1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Oda am 09.12.2003, 22:12 Uhr

Schwund im Schulranzen...

Hallo und guten Abend!

So langsam verzweifel ich - der Schwund in Robins Schule hört überhaupt nicht mehr auf. Fast jeden Tag ist irgend etwas verschwunden, wenn wir Glück haben, taucht es nach einer, zwei oder noch mehr Wochen wieder auf.

Eine angeknöpfte Kapuze, eine nagelneue Mütze, eine ganze Federmappe (ist nach 1,5 Wochen wieder aufgetaucht an dem Tag, an dem ich eine neue kaufen wollte, die hatte vermutlich ein Kind aus Robins Ranzen genommen und in den Papierkorb gesteckt), Diverses aus eben dieser gut bestückten Federmappe, Turnhosen, mitgenommene kleine Spielsachen ....

Robin achtet scheinbar gar nicht auf seine Sachen; er läßt sich von den anderen Kindern ablenken, stopft nur schnell schnell seine Sachen in den Ranzen (so sehen sie dann auch aus) und düst ab in die Pause, in die Nachmittagsbetreuung usw.

Ich habe weder Lust noch Geld, andauernd neue Sachen zu kaufen. Außerdem traue ich mich gar nicht mehr, ihm bestimmte Sachen mitzugeben. Jetzt wird es richtig kalt, aber ich kann mir vorstellen, was passiert, wenn ich ihn Handschuhe und Mütze mitnehmen lasse...

Gibt es unter euren Erstklässlern auch solche Spezis? Ist das womöglich sogar normal? Wie kann ich ihm bloß klarmachen, dass er auf seine Sachen achten muß *grübel*. Ich habe ihm schon gesagt, dass wir, wenn das so weitergeht, auch sein Taschengeld für die Ersatzbeschaffungen heranziehen müssen. Da er im Moment nur spart und noch nicht weiß, was er sich mal für das kaufen will, beeindruckt ihn das aber nicht so sehr: "Dann kaufe ich eben Buntstifte, Mama. Vielleicht wollte ich ja sowieso Buntstifte kaufen." :o(

Ich finde es auch blöd, dass die Lehrer die Kinder scheinbar überhaupt nicht anregen, auf ihre Sachen Acht zu geben, und nicht deutlich klar stellen, dass es kein lustiger Spaß ist, Sachen von seinen Mitschülern verschwinden zu lassen. Den Vorraum zum Klassenzimmer müsstet ihr mal sehen! Jacken, Mützen, Schals liegen auf dem Fußboden, alle Kinder trampeln einfach drüber, nur ein Teil der Schuhe landet wirklich im Schuhregal, usw.

Es wäre nett, wenn ihr mir berichten würdet, wie es bei euren Kindern so läuft.

LG Oda

 
22 Antworten:

Re: Schwund im Schulranzen...

Antwort von Antje A. am 09.12.2003, 23:23 Uhr

Hallo Oda,

meine Beiden sind schon 2. Klasse, aber ich weiß, wovon du sprichst :-(
Vielleicht nicht so verschärft wie bei dir. aber trotzdem. Radiergummis, Spitzer, Stifte - einfach verschwunden. Mütze, Handschuhe - ähm, keine Ahnung - sind dann im Bus liegen geblöieben und man brachte sie am nächsten Tag wieder mit. Von den Handschuhen fehlt heute immer noch einer :-(
Ich habe dann gesagt, ich kaufe einfach nichts mehr. Alles was verschwindet, wird vom Taschengeld ersetzt. In letzter Zeit ist es merklich besser geworden.
Vielleicht ist es ja ein Tipp für dich.
Wenn größere Sachen fehlen, würde ich sagen, ich besorge ein neues und ziehe es vom Geschenk an Weihnachten oder Geburtstag ab. Wir sind doch keine Goldesel!


LG Antje.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei uns ist konkret noch nichts verschwunden.

Antwort von Trini am 10.12.2003, 7:43 Uhr

Nur eine Tupperdose war mal verschollen - die fand ich beim Adventskaffee auf der Garderobe (also wird wohl nicht geklaut).

Mein Herr Sohn schleppt mir allerdings täglich Mütze und Schal im ranzen heim - egal wie kalt es ist.

Zweimal mußten wir allerdins mittags noch los, seinen Turnbeutel holen, den ICH nicht übers Wochenende in der Schule lassen wollte.

Trini

PS: Viele Eltern scheinen Verluste aber auch gar nicht zu bemerken. Unser Direktor erzählte, daß sich jedes Jahr Jacken, Turnschuhe und andere teure Markensachen "anfinden", nach denen nie jemand fragt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Erziehungsfrage....

Antwort von Jelsha am 10.12.2003, 10:59 Uhr

....er muss lernen auf seine Sachen zu achten.

LG Jelsha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erziehungsfrage....

Antwort von Oda am 10.12.2003, 13:01 Uhr

Liebe Jelsha,

da sind wir uns wohl völlig einig. Die Frage ist nur, welche Erziehungmaßnahmen dieses Ziel zu befördern geeignet sind und wie man gegebenenfalls mit äußeren Einflußfaktoren (Verhalten von Mitschülern) umgeht.

LG Oda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hallo oda....

Antwort von schmuseziege am 10.12.2003, 13:49 Uhr

Hallo Oda, ohje das kenn ich auch nur zur Genüge. Ich verzweifle auch balde. Mein Sohn geht mit seinen Sachen um als ob es fremde Sachen wären. Er bringt nur das Oberteil der Brotdose mit heim oder der Anspitzer ist weg oder der Radiergummi oder oder... Seine Lehrerin sagte mir auch, dass es ihn gar nicht kümmert wo seine Sachen rumfliegen. Es ist zum Haare raufen. Ich habe ihm nun gesagt dass Schluss mit lustig ist und er erstmal kein Taschengeld mehr bekommt bis er endlich auf seine Sachen aufpasst. Oda, schreib mir doch mal an meine emailadresse dann können wir uns ausstauschen: mindenerin@gmx.de...Und noch ein Wort zu Jelsha. Hier wurde nach Hilfe gefragt. Dass es eine Erziehungsmassnahme erfordert wissen wir alle selber.

Bianca

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hallo oda....

Antwort von Oda am 10.12.2003, 18:13 Uhr

Hallo, Bianca

danke für deine nette Antwort :o)

Ich werde dir mailen, falls es heute nicht mehr klappt, in den nächsten Tagen.

LG Oda

P.S.: Danke natürlich auch für die anderen Antworten!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hallo Bianka, lass das Rumgezicke oder deine bemerkungen. Wie im Kindergarten und dann wundern wie eure Kinder sind...LGJelsha, die mal wieder die Nase voll hat von diesem Forum.

Antwort von Jelsha am 10.12.2003, 18:43 Uhr

l

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und mal wieder ist es die Schule, die den Karren aus dem Dreck ziehen soll...

Antwort von sumse am 10.12.2003, 18:53 Uhr

Ich halte meine Kinder immer wieder zu Ordnung und zum bedachten Umgang mit ihren Sachen an.
Allerdings kann ich nicht wegen jedes verschwundenen Bleistiftes Detektivarbeit leisten, denn dann käme ich zu nichts anderem mehr.
Was mich wundert: Wir sammeln sämtliche Dinge, die in der Schule aufgefunden werden. Darunter sind viele teure und tolle Markensachen, so etwa neulich ein nagelneuer NIKE-Anorak sowie superneue NIKE Turnschuhe.
Meint ihr, EIN Elternteil hätte mal in der Schule nachgefragt??????? Oder die Sachen wären gar beschriftet gewesen???
*wunderwunder* Wir gehen immer mit den Fundstücken durch die Klassen und fragen nach. Natürlich gehören sie ...niemandem.
Wenn das Kind nicht zu Hause konsequent zur Achtung vor und zu sorgfältigem Unmgang mit seinen Sachen angehalten wird, kann die Schule das nicht alles ausbügeln. Man merkt da schon die Unterschiede zwischen einzelnen Kindern und ihrer Einstellung deutlich, das wird jeder Lehrer bestätigen können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag, bevor es Kritik hagelt :-)

Antwort von sumse am 10.12.2003, 18:57 Uhr

Das soll keinen Angriff gegen einzelne Personen darstellen, sondern ganz allgemein die Situation in der Schule beleuchten.
Übrigens leiden auch Kinder, die sorgfältig mit ihren Sachen umgehen. Oft werden von Mitschülern, denen ihre Sachen wurscht sind, "aus Versehen" Sachen eingepackt, die Jacke heruntergerissen o.ä.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag, bevor es Kritik hagelt :-)

Antwort von Jelsha am 10.12.2003, 19:00 Uhr

Es ist immer die Schule die alles ausbügeln muss, weil Eltern (nicht alle, aber einige) erst dann anfangen sich mit erziehung zu beschäftigen, wenns schon im Argen ist.

Das soll ebenfalls nur meine Meinung sein.

LG jelsha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag, bevor es Kritik hagelt :-)

Antwort von Oda am 10.12.2003, 19:56 Uhr

Jelsha,

leider ist ein Forum wie dieses wenig geeignet, ins Detail zu gehen und notwendigerweise muss man sich beim Schreiben kurz fassen. Aus diesem Grund sind Missverständnisse manchmal schon vorprogrammiert, zumal jede/r die Beiträge aus ihrer Perspektive betrachtet (in deinem Fall die der Lehrerin, die sich ja gewiß oft mit Vorurteilen und elterlichen Einmischungsversuchen konfrontiert sieht).
Das halte ich dir zugute. Ansonsten finde ich deine harschen Beurteilungen aus der Ferne - die ich ja wohl auch auf mich beziehen muss - etwas unangebracht.
So, das soll's von mir aber auch zu dem Thema gewesen sein. Schließlich wollen wir doch alle dieses Forum für inhaltliche Fragen nutzen...

LG Oda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ob ich harsch urteile oder nicht,kannst du nicht wissen!!! Überlies mich bitte, dann kommen wir bestend miteinander aus. Nichts für ungut. LG

Antwort von Jelsha am 10.12.2003, 23:02 Uhr

k

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ob ich harsch urteile oder nicht,kannst du nicht wissen!!! Überlies mich bitte, dann kommen wir bestend miteinander aus. Nichts für ungut. LG

Antwort von Oda am 10.12.2003, 23:33 Uhr

Klar, mach ich ;o)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

He, bekriegt euch erstmal wieder :-) (wer wird denn gleich aus der Haut fahren...?)

Antwort von Kerstin Nie. am 11.12.2003, 10:55 Uhr

Hallo Oda!

Bei uns fehlten am Anfang ständig irgendwelche Stifte (diese dreieckigen von Faber Castell).
Ich habe meinen Sohnemann ermahnt, gleich am nächsten Tag nach dem Stift zu suchen.
Wirklich besser wurde es, als ich JEDEN einzelnen Stift mit seinem Namen versehen hatte (eingeritzt und mit Edding drüber geschrieben).
Wahrscheinlich wußte er vorher nur nicht, ob es auch wirklich seiner war.
Gut, letzten Freitag hat er zum ersten Mal seinen Turnbeutel vergessen. da er nun krank war (Magen-Darm-Grippe), werde ICH mich darum bemühen, den zurück zu bekommen.
Meißtens landen solche Sachen beim Hausmeister (bei uns).
Aber ich muß auch beschämt meine eigene Schuld zugeben, daß ich dort (glaube ich) keinen Namen hineingeschrieben habe. Und woher sollen die dann wissen, WEM der Turnbeutel gehört?
Chaos ist bei unseren (noch) nicht angesagt, was die Jacken, etc. angeht.
Aber ich muß auch sagen, daß DAS für mich zur Aufsicht dazu gehört, denn ich bin nunmal als Mama nicht dabei, um zu verhindern, daß die Kinder in der Schule Quatsch machen (auf Jacken herumtrampeln). Das gehört für mich zu einem angenehmen Miteinander dazu, das das verhindert wird (wenn es gesehen wird).
Dafür stacheln die sich auch manchmal gegenseitig zu sehr auf, als das meine häusliche Erziehung da auf ALLE übergreift :-).

Ciao, Kerstin!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kann Sumse und Jelsha nur beipflichten...

Antwort von Mariakat am 11.12.2003, 11:56 Uhr

AUch ich bin Lehrerin und ich bin echt geschockt, was da bei uns im "Fundbüro" liegt und kein Mensch kümmert es. An beiden Elternsprechtagen liegt das Sach sogar öffentlich auf Tischen ausgebreitet aus, damit es auch wirklich jeder der reinläuft in die Schule sehen kann, aber es ist wie bei der wundersamen Vermehrung ...es wird nicht weniger. Letztens habe ich soagr einen niegelnagel neuen Lodenmantel der Marke Hummelsheim dort entdeckt!!!!!!!!!!!!!!!!
AUch ich frage mich, warum die Mütter und Väter nicht nachgucken kommen, wenn sie sowas vermissen. ICh suche zumindest bei meiner Tochter ihre Handschuhe im Kiga und kenne das auch von meinen Freundinnen. Die tun das auch. Und wenn etwas trotz intensiven Suchens etwas , dann schreibt man das auf ein Papier und hängt es ans schwarze Brett oder bittet den Hausmeister nachzugucken. Ach ja, und außerdem beschrifte ich ALLES! Wenn der Namen und die Klasse drauf steht, dann findet es viel schneller den Weg zurück!
TJa, ich würde es so machen, dass ich meiner Tochter,z.B. bei einer verlorenen Tubberschüssel oder einen Stift, einfach weniger Taschengeld gebe und es damit neu kaufe.
Gruss Mariakat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag

Antwort von Mariakat am 11.12.2003, 11:59 Uhr

Ach ja, und wenn du glaubst, die Lehrer sagen diesbezüglich nichts zu den Schülern, dann täuscht du dich gewaltig. Wir reden uns täglich den Mund fusselig, aber es gibt sehr viele Kinder, die das überhaupt nicht interessiert. Natürlich ist das die Minderheit, aber es gibt sie in jeder Klasse!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: He, bekriegt euch erstmal wieder :-) (wer wird denn gleich aus der Haut fahren...?)

Antwort von Oda am 11.12.2003, 12:01 Uhr

Hallo, Kerstin :o)

Ist doch schon wieder Friede eingekehrt ;o)

Das ist ja eben auch mein Problem, dass ich zwar auf meinen eigenen Sohn und seine Unachtsamkeit so weit ich kann Einfluß nehme (wobei es wohl ein wenig Zeit erfordert, ihn da auf Linie zu bringen...), aber keinen Einfluß auf seine Mitschüler und auf die allgemeine "Ordnung" im schulischen Umfeld habe. Wenn diverse Kinder in der Klasse so mit ihren Sachen umgehen, dann hat das natürlich auch "ansteckende" Wirkung. Insofern wäre ich schon dankbar, wenn auch von der Seite der Lehrer (es sind übrigens 5 verschiedene), zumindest der beiden Klassenlehrer, das Thema angesprochen werden würde. Der Stuhlkreis wäre da doch ein geeigneter Zeitpunkt, ebenso um darauf hinzuweisen, dass es kein Spaß ist, einem anderen Kind Sachen wegzunehmen um sie zu verstecken oder wegzuschmeißen. Das hat Robin ja immer wieder erlebt, ich war selbst zweimal dabei, wie er seine Schuhe und andere Sachen aus dem Papierkorb fischen mußte.
Ich werde einfach beim nächsten Gespräch mit den Klassenlehrern mal fragen, ob das schon geschehen ist oder gegebenfalls nachgeholt werden kann.
Was die Eigentumsmarkierung betrifft, so habe ich alles, was möglich war, mit Namen und Klasse gekennzeichnet - außer der Kapuze und den Stiften (wir haben auch diese dreieckigen mit Antirutschpunkten). Das werde ich zumindest beim nächsten Satz nachholen ;o)

LG Oda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Mariakat

Antwort von Oda am 11.12.2003, 12:09 Uhr

Hallo, Mariakat

ich wundere mich auch immer wieder über die Mengen an Fundsachen. Da ich ja schon fast regelmäßig - gerade heute erst wieder, aber leider ohne Erfolg - die Umzugskisten mit den Fundsachen durchsuche, erkenne ich bestimmte Sachen inzwischen schon wieder. Wirklich hochwertige Sachen waren allerdings bis jetzt noch nicht dabei, dafür aber ganze Turnbeutel, Turnschuhe und beim Hausmeister hängen 12 Uhren *wundermichobdiekeinermehrbraucht* .

So viele Fundsachen... nur leider sind "unsere" Sachen meist nicht dabei.

Ob dieses Phänomen (Achtlosigkeit oder sogar bewußte Gleichgültigkeit im Umgang mit fremden und eigenen Sachen) einfach ein Resultat der Übersättigung mit Konsumgütern ist? Nach dem Motto - wenn etwas weg oder kaputt ist, kaufen wir es eben einfach neu? Das Geld kommt ja schließlich aus dem Automaten?

Naja, ich bemühe mich jedenfalls Robin auf den richtigen Kurs zu bringen und leichte Erfolge sind schon zu verzeichnen. Seine wiedergefundene Kapuze ist jetzt schon seit zwei Wochen nicht mehr abhanden gekommen.

LG Oda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wer zickt denn...JELSHA ????????

Antwort von schmuseziege am 11.12.2003, 15:23 Uhr

Ja hallo was ist denn mit Dir los jelsha? haben wir da einen wunden punkt bei Dir getroffen? Ich glaub dass dieses Forum dazu da ist offen seine Meinung zu sagen aber solche Antworten wie Du abgibst damit ist uns Müttern nicht geholfen..du bist Lehrerin? Ohjeeeeeeeeeeeeeee......... Aber sicher nur studiert aber selber keine Mutter. Gott bewahre mich davor dasss mein sohn so eine Lehrerin wie Dich jemals bekommt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Jelsha, bloß nicht antworten. Das ist einfach nur dumm, ignoriere es :-)

Antwort von sumse am 11.12.2003, 16:36 Uhr

c

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwund im Schulranzen...

Antwort von like am 13.12.2003, 18:09 Uhr

Also ich weiß auch nicht, was an Jelshas Aussage, dass Kinder lernen müssen, auf ihre Sachen zu achten, so schlimm und falsch sein soll. Müssen sie etwa nicht? Wie sollen sie´s denn mal als Erwachsene halten? Natürlich geht das nicht von heut auf morgen, und ein verlorener Stift ist auch überhaupt nicht schlimm, aber wozu sind wir Eltern denn da (und natürlich auch die Lehrer) als ausdauernd darauf hinzuwirken, dass die Kinder sich in eine bestimmte Richtung entwickeln und lernen, bestimmte Regeln einzuhalten und Verhaltensweisen zu lernen.
Mit Hände in den Schoß legen ist Eltern-Sein nunmal nicht getan.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schwund im Schulranzen...

Antwort von schmuseziege am 16.12.2003, 9:38 Uhr

Der letzte Satz gilt aber auch für die Lehrer !!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder

Anzeige

Scout Ultra

Anzeige

DerDieDas
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.