1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Ulimama am 08.05.2004, 15:39 Uhr

Schulanfänger und knapp 2 jähriges in einem Zimmer?

hallo mütter von schulanfängern, die auch noch ein kleines kind haben.

unser sohn kommt 2005 in die schule, unsere tochter wird dann noch nicht ganz 2 jahre alt sein.
an sich haben wir nur ein kinderzimmer für beide, mit erheblichen umbaumaßnahmen könnte eventuell ein 2. geschaffen werden.
kann das klappen mit beiden in einem zimmer, wenn er dann was für die schule tun muß und sich konzentrieren und seinen schlaf braucht und so? bisher schläft sie (16 wochen) noch in unserem zimmer, soll aber bald ins kinderzimmer wechseln. der große ist sehr leicht ablenkbar und unkonzentriert, und wenn er nach mir kommt bleibt das auch so ...*g*

bin für alle erfahrungen und tips/meinungen dankbar, denn wenns so nicht gehen soll bräuchten wir ne menge zeit zum umbauen (das meiste davon um meinen mann zu überzeugen, daß es gemacht werden muß)...

danke und lg
uli

 
8 Antworten:

Re: Schulanfänger und knapp 2 jähriges in einem Zimmer?

Antwort von like am 08.05.2004, 16:25 Uhr

Hausi machen mit Kleinkind daneben ist schwierig - da müsstest Du das Kleine in der Zeit aus dem Zimmer nehmen (es sei denn, es schläft gerade). Mit dem gemeinsamen Schlafen hat es sich bei uns auch nicht bewärt - bei uns schlafen 2 Schulkinder in einem Zimmer, die Kleine noch bei uns ( mit jetzt 3 1/2). Ich hatte sie mal kurzfristig alle zusammen, aber die Kleine hat abends noch zu oft gerufen, da sie oft noch nicht müde war (Mittagschlaf). Alternativ könnte ich mir vorstellen, das Kleine im Elternschlafzimmer einschlafen zu lassen und dann ins Kinderzimmer zu legen (zumindest wenn es nachts den Großen nicht stört durch Schreien, Aufwachen). Probier einfach aus, was bei euch klappt - das merkst du recht schnell selbst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wie ordentlich ist denn dein "Großer"?

Antwort von KH am 08.05.2004, 18:08 Uhr

Lässt er Stifte, Schulsachen herumliegen, könnte das zum Problem werden. Ich denke er sollte seinen Bereich haben, an dem er ungestört Hausaufgaben machen kann, evtl. in Küche oder Wohnzimmer?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Würde ich nicht machen ....

Antwort von Nina3Jungs am 08.05.2004, 20:38 Uhr

meiner ist jetzt zwar schon in der 4. aber selbst jetzt würde ich ihn nicht mit seinen 2 1/2-jährigen Brüdern in einem Zimmer lassen. Ein Schulkind braucht einfach seinen Ruhebereich und das geht mit kleinen Geschwistern nur schwer. Auch unruhige Nächte der Kleinen sind nicht unbedingt förderlich für die Konzentration ind er Schule.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulanfänger und knapp 2 jähriges in einem Zimmer?

Antwort von babs27 am 09.05.2004, 12:48 Uhr

Dominik(6 1/2jahre alt) kommt jetzt im September in die Schule, und Lukas (19monate) schläft seit 4 Wochen mit im Zimmer, ohne Probleme!!!!
Er schläft sehr gut durch, klar kommt es mal vor das er auch mal unruhig schläft, aber sehr selten!!! Dominik hat davon allerdings noch nicht`s mitbekommen!!!
Hausaufgaben werden bei uns am Anfang auf jeden Fall mit in der Küche am Tisch gemacht, also sehe ich da kein Problem.

l.g. babs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulanfänger und knapp 2 jähriges in einem Zimmer?

Antwort von Ebi-Mama am 09.05.2004, 14:53 Uhr

Mein Großer ist in der 1. Klasse. Seine Hausaufgaben macht er am Küchentisch, obwohl er ein eigenes Zimmer mit Schreibtisch hat. Er schläft auch nicht in seinem Zimmer, sondern lieber bei seinem fast 4-jährigen Bruder und seiner fast 2-jährigen Schwester. Die Kleine bringe ich abends zuerst ins Bett. Sie stört sich nicht an ihren noch rumtobenden Brüdern.
Wichtig ist der eigene Berich, wenn Schulfreunde kommen. Dann verzieht sich mein Großer in sein Zimmer und schließt sich dort ein. Ansonsten sind da nur seine Lego- und Bastelsachen vor den Kleinen "in Sicherheit gebracht".

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei uns klappts gar nicht.

Antwort von drahtseil am 09.05.2004, 17:24 Uhr

Hallo, meine beiden Töchter sind 6 Jahre (1.Klasse) und 17 Monate. In einem Zimmer, das klappt überhaupt nicht. Ich bin froh, daß die Große ihre HA im Hort macht. Auch mit dem Schlafen wäre es nicht, da die große wenn sie in die Schule geht, bis spätestens 19.30 Uhr schläft, während die Kleine erst so 20 Uhr ins Bett kommt. Das würde vielleicht noch klappen, da sie gleich einschläft, aber morgens schläft sie ja auch viel länger als das Schulkind und würde beim Wecken bestimmt mit aufwachen. Das sind unsere Erfahrungen, ich hoffe sie helfen Dir weiter. VG Chris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Warum denn nicht??

Antwort von Tathogo am 10.05.2004, 13:34 Uhr

Hi!
Warum sollte das denn nicht klappen??
Versteh ich nicht ...meine Beiden sind 4 und 6,die Große ist seit letztem Jahr in der Schule-ich weiß garnicht was das mit "Geschwister in einem Zimmer" zu tun hat?
Na jedenfalls klappt alles super-sie hat ihren Schreibtisch in einer ruhigen Ecke und fertig.
Wir hätten abgesehen davon auch garnicht die Möglichkeit die Kinder in getrennten Zimmern unterzubringen.Was meinst du bei wieviel tausend Familien das noch so ist?
Mach dir mal kein Kopf,probierts doch erst mal aus,wenns nicht gehen sollte könnt ihr immer noch überlegen...
LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@tathogo

Antwort von Ulimama am 10.05.2004, 21:06 Uhr

ein dreijähriges ist doch schon etwas verständiger als ein kleines mit 1 3/4 denke ich.
und ausprobieren würde heißen, daß es auch wenns schlecht läuft erstmal monatelang so weiter gehen muß, ehe andere lösungen umgesetzt sind. wenns nicht anders geht - ok. wenn man aber anders kann wenn man nur rechtzeitig plant, lasse ichs nicht sooo gern drauf ankommen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.