1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Keksraupe am 27.04.2010, 8:58 Uhr

Kind springt von Sprossenleiter, knickt um, Sprunggelenk kaputt, keiner sagt was

Guten Morgen

gestern Mittag klingelte unser Telefon, der Hort rief an, dass meine Tochter starke Schmerzen am Fuß habe und humpeln würde. Ich also hin, Kind geholt, gefragt, was pasiert sei, ja, das wüßten sie nicht, sie käme sie humpelnd aus der Schule.

Kind gefragt

Sie ist im Sport von der Sprossenwand gesprungen und umgeknickt. das hätte weh getan, und sie hätte es der lehrerin gesagt, die daraufhin nur gesagt habe "du hast ja auch die falschen Schuhe an!" (Sie hat ganz gewöhnliche Sportschuhe mit Klettverschluß, nix besonderes, aber die tragen mehrere kinder).

Wir waren mit der Kleinen dann in der Sportklinik, und der Arzt sagte, dass das Sprunggelenk was abbekommen hat, sie trägt jetzt eine Gipsschiene, humpelt immernoch, und muss am Montag nochmal hin, wenn es nicht besser wird, kommt sie in die Röhre (Kernspintomographie). Auf den Röntgenbildern war zu sehen, dass der Knochen gestaucht ist.

Prima


was mache ich jetzt? Ich bin sowieso bisschen genervt von der lehrerin, die dauernd was zu meckrn hat, seit ich so lange im Krankenhaus war und mein Freund sie immer in die Schule gebracht hat... ich überlege, ob ich sie direkt darauf anspreche, oder ob ich es verbuche unter "passiert halt mal!"

 
18 Antworten:

Re: Kind springt von Sprossenleiter, knickt um, Sprunggelenk kaputt, keiner sagt was

Antwort von Heike-SU am 27.04.2010, 9:15 Uhr

Hallo Keksraupe.
da der Unfall "zum Glück" im Unterricht passiert ist, ist es ein Schulunfall (und sollte unbedingt auch als solcher aufgenommen werden!!!) und die gesetzliche Unfallversicherung ist zuständig. Und die hat so ein paar nette Fragebögen auf Lager, die auch die Lehrerin als aufsichtsführende Person ausfüllen muss. Daher wird sie um ein Erklärung nicht drum herum kommen. In Euren Fragebogen würde ich aber die Äußerung der Lehrerin mit aufschreiben. Denn sie hat ihre Sorgfaltspflicht verletzt. Klar, solche Unfälle passieren immer wieder (hatten wir auch schon mit der Hand), sollte man also unter "Passiert halt" verbuchen (so wie Du auch geschrieben hast). Aber!! Die Lehrerin hat sich nicht um Deine Tochter gekümmert. Zumindest hätte sie nachfragen müssen (und nicht abflaumen) und ein Kühlpack besorgen lassen müssen (Gibt es bei uns im Sekretariat). Und bei starken Schmerzen hätten sie Dich auch anrufen müssen. Ich würde es ansprechen, eventl. auch bei der Klassenleitung.
LG und Gute Besserung für Deine Maus,
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind springt von Sprossenleiter, knickt um, Sprunggelenk kaputt, keiner sagt was

Antwort von Reni+Lena am 27.04.2010, 10:18 Uhr

ich verstehe jetzt nicht so genau worauf du sauer bist. Dass die lehrerin deiner Tochter nicht gleich einen Kühlakku gegeben hat, oder dass sie nicht verhindert hat, dass deine Tochter von der Sprossenwand gehüpft ist, oder dass sie sagte, dass sie die falschen Schuhe anhat?

Ich arbeite bei uns im Sportverein auch mit in einer Kinderturngruppe..da kommt alle 5 Minuten ein Kind uns sagt, dass irgendwas weh tut..es sich irgenwo angestoßen hat etc...Wenn ich da jedesmal die Eltern anrufen würde oder einen Kühlakku drauftun würde, dann hätte ich am Stundenende keine Kinder mehr da.

Ich denke, es kommt auch drauf an, wie es deine Tochter rübergrbracht hat und wie sie sich im weiteren Sportunterricht verhalten hat. Saß sie denn dann mit Schmerzen auf der bank, oder hat sie sich sichtbar humpeld durch den rest des Unterrichts geschleppt?
Normalerweise warten lehrer dann auch mal ab, die meisten "verletzungen" sind nach 10 min vergessen und die Kinder hüpfen wieder normal rum.
Zumal die allermeisten Eltern auch nicht begeistert sind, wenn sie wegen jedem Wehwechchen des nachwuchses angerufen und aus der Arbeit geholt werden.
Ich würde nochmal genau mit meiner Tochter sprechen und mir erklären lassen wie sie sich weiter verhalten hat..wann die Sportstunde überhaupt war...am Anfang des tages, oder die letzte Stunde etc.

Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind springt von Sprossenleiter, knickt um, Sprunggelenk kaputt, keiner sagt was

Antwort von Alexa1978 am 27.04.2010, 11:00 Uhr

Wir hatten auch schon (Sport-)unfälle in der Schule. Für die Lehrkraft ist es in der Tat sehr schwierig, den Grad der Verletzung festzustellen. Sie muss sich auf die Aussage des Kindes verlassen und da kommt es halt stark darauf an, wie gut das Kind die Verletzung/Schmerzen schildern kann, wenn es sich um eine nicht sichtbare Verletzung handelt.

Dann ist es oft so, dass erst nach der Schule (Hort/Eltern), der erste Schock vorrüber ist, und das Kind erst dann alles "heraus lässt".

Zu Hause gehe ich auch nicht jeder Verletzung meines Sohnes nach, außer ich habe selbst gesehen, dass er extrem wild gestürzt ist - oder es sich um eine Kopfverletzung handelt. Hier muss man einfach auf die Aussage des Kindes vertrauen.

Wünsche deiner Tochter jetzt alles Gute. Da es sich um einen Schulunfall handelt, hat die Lehrerin nun ohnehin genug Papierkram zu erledigen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eine Unfallmeldung in der Schule! o.T.

Antwort von ajnam75 am 27.04.2010, 11:46 Uhr

..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind springt von Sprossenleiter, knickt um, Sprunggelenk kaputt, keiner sagt was

Antwort von ameliee am 27.04.2010, 12:01 Uhr

Ähm, was ist das Problem?
Unfälle passieren nun mal, selbst bei der besten Aufsicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich denke es geht auch nicht um den unfall sondern das verhalten der lehrerin

Antwort von Zwillingsmama04 am 27.04.2010, 12:45 Uhr

ich finde die hat sich zu vergewissern das alles ok ist.

und sei dies nach dem unterricht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

es war die vorletzte Stunde, und meine Tochter ist neben die Matte gesprungen

Antwort von Keksraupe am 27.04.2010, 12:49 Uhr

statt auf die Matte, und hat danach nurnoch auf der Bank gesessen (haben die Klassenkameraden bestätigt, die wir gestern nach dem arztbesuch in der Stadt getroffen haben).

Ich finde es einfach nicht okay, dass die lehrerin da auch nichts sagt, bzw uns schonmal den unfallbogen mitgibt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

stimmt nicht

Antwort von Miolilo am 27.04.2010, 14:10 Uhr

"Daher wird sie um ein Erklärung nicht drum herum kommen. In Euren Fragebogen würde ich aber die Äußerung der Lehrerin mit aufschreiben. Denn sie hat ihre Sorgfaltspflicht verletzt."

Man muss in solchen Bögen nix erklären.
Es wird der Situation beschrieben (Klettern am Klettergerüst) und fertig.

Und warum hast sie deiner Meinung nach die Sorgfaltspflicht verletzt?


Mio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: es war die vorletzte Stunde, und meine Tochter ist neben die Matte gesprungen

Antwort von Miolilo am 27.04.2010, 14:14 Uhr

"dass die lehrerin da auch nichts sagt, bzw uns schonmal den unfallbogen mitgibt..."

Wann hätte sie das denn machen soll.
Für sie war es schlicht nicht offensichtlich, dass es eine Verletzung in einem etwas größeren Ausmaß ist.
Und einen Unfallbogen brauchst du erst, wenn du zum Arzt gehst.
Dass du das machst, wusste sie ja nicht.

Zudem gibt es diesen Bogen in der Regel im Büro und du holst ihn dort ab, bzw. meldest im Büro den Arztbesuch und die Lehrerein füllt ihn dann aus.

Mio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Der Unfallbogen

Antwort von Schreckschraube am 27.04.2010, 15:00 Uhr

wird bei uns im Sekretariat geholt und die Lehrer haben damit nichts zu tun. Da wird auch nur kurz beschrieben, was passiert ist.
Und ich sehe jetzt auch nicht das große Problem. Klar ist es blöd, wenn etwas passiert und nicht gleich reagiert wird. Aber Lehrer haben doch auch keine medizinischen Kenntnisse.
Man muss sich da auch auf sein Gefühl verlassen. Hier lag letztens ein 8-9-Jähriger heftig schreiend auf dem Boden. War mit diesen Heeleys oder wie die heißen durchs Schulgebäude gerollert und hingefallen. Er hörte sich an, dass ich schon an Krankenwagen dachte. Dann sagt man erstmal, steh auf, wenn du kannst und setz dich erst mal auf die Bank. Was passiert? Der Knabe steht auf und rollert fröhlich weiter!!!
Hätte die Lehrerin jetzt einen Krankenwagen bestellt und dich sofortigst in die Schule beordert, stünde hier vielleicht ein Posting, dass man es aber auch übertreiben kann...

LG Dany

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der Unfallbogen

Antwort von barnie am 27.04.2010, 15:15 Uhr

War bei mir in der Schule auch mal der Fall! Nur, daß ich mir den Arm geprellt hatte! Es war die letzte Std. und ca. eine viertel Std. vor Unterrichtsende! Es tat in dem Moment, als es passierte, höllisch weh! Laut Lehrerin sollte ich mich auf die Bank setzen und warten, ob der Schmerz vorrüber geht! Nach der Schule soll ich dann gleich zum Arzt und abklären lassen, ob was gebrochen ist oder nur gestaucht! Letzendlich hat meine Mutter dann einen Fragebogen der Schule ausgefüllt und einen für die Krankenkasse! Es wurde als Schulsportunfall abgetan!

Wer weis, was im Unterricht wirklich abglelaufen ist! Vielleicht hat es deine Tochter anders rübergebracht, als es sich zugetragen hat! Wer weis, ob die Lehrerin wirkl. so abwertend zu deiner Tochter war! Vielleicht war es auch kurz vor Unterrichtsende?! Und soooo lange saß deine Tochter gar nicht mehr auf der Bank!
Man geht ja davon aus, daß wenn was passiert ist, daß man dann im Anschluß sich beim Arzt durchchecken läßt!

Man mag im ersten Moment noch so sehr verärgert sein, was da vorgefallen ist! Aber immer erst beide Sichten der Situation einholen, bevor man ein Urteil fällt!

barnie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich war heute in der Schule

Antwort von Keksraupe am 27.04.2010, 16:30 Uhr

im Sekretariat wurde mir dann gesagt, dass die lehrerin den Bogen ausfüllen muss, ich kriege den erst garnicht, allerdings waren sie verwundert, dass keiner angerufen hat, da dies sonst eigentlich immer der Fall ist (die rufen auch an und sagen "Kind ist gestürzt, es gehta ber wieder" sollte während der Unterrichtszeit sich die Situation verschlimmern wird man erneut angerufen)

Dann weiß man direkt Bescheid... So humpelte das Kind über einen Km bis zum Hort, der direkt bei uns anrief und Bescheid gab...

Naja, jetzt gehts der Maus besser, sie humpelt zwar noch, und der Gips nervt sie bisschen, aber sonst gehts...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

dem Arzt sagen das es ein Bg-Fall ist da es i.d. Schule passiert ist

Antwort von melli19 am 27.04.2010, 16:31 Uhr

und der Schule ebenso bescheid sagen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind springt von Sprossenleiter, knickt um, Sprunggelenk kaputt, keiner sagt was

Antwort von tapeten am 27.04.2010, 19:52 Uhr

Wenn es im Sportunterricht passiert ist, dann gilt es als Unfall. Das würde ich dem Arzt mitteilen, der dann eine Unfallanzeige erstellt. Diese reichst Du dann beim Schulträger ein.
Aber die Sportlehrerin ist auch etwas seltsam...
Wünsche Deiner Tochter gute Besserung!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind springt von Sprossenleiter, knickt um, Sprunggelenk kaputt, keiner sagt was

Antwort von montpelle am 27.04.2010, 21:10 Uhr

"Ich bin sowieso bisschen genervt von der lehrerin, die dauernd was zu meckrn hat, seit ich so lange im Krankenhaus war und mein Freund sie immer in die Schule gebracht hat... "

Da ist die Tochter auf einmal nicht mehr das hochbegabte Prinzesschen, sondern nur eine Schülerin unter vielen und dann ist das eine doofe Lehrerin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ooooooooommmmmgggggg

Antwort von Annas Truppe am 28.04.2010, 0:21 Uhr

montpelle,

was treibt dich um ?
Diffuser Frust über den Job oder über die Kinder ?
Ich vermute dazu gar nichts, was letztlich aber sowieso egal ist :
DU fühlst dich offenbar nicht wohl und daran solltest DU etwas ändern.

Gruß Anna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*lach*

Antwort von Keksraupe am 28.04.2010, 7:47 Uhr

hach wie herrlich


ich bin genervt, weil die Lehrerin meinen Freund anzickt, weil er etwas überfordert war mit allem (da ich 3 Wochen im Krankenhaus war und er alles alleine machen musste) und schon wird das auf die Begabung meiner Tochter geschoben...

Montpelle, such dir doch etwas, mit dem du dich sinnvoll beschäftigen kannst, dein Rumgemaule ist doch wenig produktiv...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Keksraupe

Antwort von montpelle am 28.04.2010, 16:15 Uhr

Aber dein "Rumgemaule" an der Lehrerin ist natürlich produktiv ?!

P.S. Welche Begabung ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder

Anzeige

Scout Safety Light

Anzeige

DerDieDas
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.