*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von goldi68 am 13.09.2004, 16:06 Uhr

Hilfe!!!!

Hallo! Ich bitte um Rat. Ich hoffe, es kommen ein Paar Tipps aus Österreich. Mein Robert hat vorige Woche in der Vorschule angefangen. Er wird in Dez. 7Jahre und er hat motorische Probleme, deswegen war er ein Intergrationskind.
Er kann alle Buchstaben, kann die Uhr und kann bis 10 rechnen. Aber die Heilpädagogin hat mir eingeredet, er soll in die Vorschule. Ich war auch einverstanden, aber als ich vorige Woche in der Klasse kam, war es vorbei mit der Freude. 2Österreicher, 5Türken und 1 Russe(Weiß nicht von wo). Kann keiner deutsch.(Ich bin nicht ausländer feindlich) Jetzt habe ich mit meinen Schwager gesprochen, er meint, wir gehen zur Direktorin und möchten, daß Robert die Volksschule probieren soll. Er sagt, daß Robert nicht gefördert werden kann und daß er unterfordert wird. Was meint ihr? Ich brauche dringend Rat, da die Zeit läuft. Liebe Grüße Beate

 
4 Antworten:

Re: Hilfe!!!!

Antwort von Maus-in-Love am 13.09.2004, 20:24 Uhr

Hallo!
Ich kann deinen Schwager nur recht geben geh zum Direktor und klär das ab das kann ja nicht sein das er unterfordert wird weil er der einzige ist der deutsch kann! Klär das besser ab sonst hat er nächstes Jahr echte probs in der ersten Klasse!

LG Patty

Re: Hilfe!!!!

Antwort von suermel am 13.09.2004, 22:40 Uhr

ich würde das auch abklären..
weil so die inresse an die kinder gerichtet sind ,die nicht deutsch können. dein Sohn könnte so desintresse
bekommen..
Viel Glück silvia

Re: Hilfe!!!!aus Österreich!

Antwort von AustroAmericanMom am 14.09.2004, 12:08 Uhr

Hi Beate,
bin keine Expertin, aber meiner Meinung nach solltest du versuchen deinen Sohn in die "normale" Volksschulklasse geben.
Mein Sohn hat gerade angefangen und mir heute erzählt, dass in seiner Klasse einige Kinder noch nicht mal die Buchstaben kennen, geschweige denn rechnen. (Er kann das alles schon lange und ist natürlich stolz...!)

Mein Schwager (hatte als Kind)/hat motorische Probleme und noch heute sind seine Brüder und Eltern davon überzeugt, dass eine Förderung am besten durch ein völlig "normales" Umfeld stattfindet. Dein Sohn wird den anderen Kindern nacheifern, gib ihm die Möglichkeit das zu tun.

Übrigens - sollte er Probleme haben - bei uns ist es doch jetzt so, dass Kinder bis zu 3 Jahren für die ersten 2 Klassen brauchen dürfen, oder?

Nur, wie auch immer du dich entscheidest, mach es schnell, bevor Klassengemeinschaften entstehen, und es dein Sohn schwerer hätte.

Viel Glück und ein tolles Schuljahr für deinen Sohn, in welcher Klasse auch immer!
LG, Ivonne

Meine Güte!!

Antwort von Trini am 15.09.2004, 11:45 Uhr

Mein Sohn ist vor einem Jahr völlig ohne Vorkenntnisse eingeschult worden, hat planmäßig alles in der Schule gelernt und ist auf dem Wissensstand seiner Klasse.

Motorische Probleme dürfe doch kein Grund sein, ein Kind nicht einzuschulen. Dann werden z.B. kranke Kinder (z.B. gelähmte) ja nie eingeschult.

Werde unbedingt ganz schnell aktiv!!

Trini

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.