1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von cosma am 29.04.2004, 9:55 Uhr

Gibt es hier schon Kinder mit Klavierstunden ? Fragen !!

Hallo !

Was kostet Euer Klavierunterricht für wie lange ?
Wird in den Ferien auch gezahlt ?
Alle Schulferien durch ?

Wir würden 60 EUR im Monat für einmal wöchentlich eine halbe Stunde zahlen, aber alle Schulferien wäre kein Unterricht und wir zahlen das dann durchgehend.

Üblich oder zuviel ?

Gruss
Cosma

 
8 Antworten:

Re: Gibt es hier schon Kinder mit Klavierstunden ? Fragen !!

Antwort von atropa am 29.04.2004, 10:21 Uhr

Mein Sohn geht in eine (private) Musikschule, dort kostet die Tasteninstrument-Grundausbildung (Klavier bzw Keybord) 37,- im Monat für 1 Stunde Gruppenunterricht in der Woche. Der reine Instrumentalunterricht kostet dort meines Wissens 70,-. In einer staatlichen Musikschule ist es allerdings wesentlich billiger.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gibt es hier schon Kinder mit Klavierstunden ? Fragen !!

Antwort von murcksi am 29.04.2004, 11:07 Uhr

Hallo!

Leider schreibst du nicht WO du wohnst, bzw. der Unterricht stattfindet(Stadt bzw. bei dir zu Hause, beim Lehrer, in einer Schule...)ect.

Auf jeden Fall gilt:
VORHER den Lehrer "anschauen" z.B. Schülervorspiel(Wie geht er mit misserfolgen/erfolgen der Schüler um, wie die Schüler mit dem Lehrer, und zuletzt WAS spielen diese Schüler?), oder einmal im Unterricht "zuschauen" ... ect. ...

In der Stunde "zieht" der Lehrer die Zeit, die er für organisatorische Dinge, kurze Info's an die ELtern ect. ... braucht von der UNterrichtsstunde ab(geht an Musikschulen meistens nicht anders)- oder versteht der (Privat-)Lehrer den Preis so, dass er wirlich eine halbe STunde/Stunde unterrichtet, und danach noch Zeit hat um solche Dinge zu besprechen?
(z.B. Notenkauf, Klassenvorspiele, Terminausmachen für ZUsammenspiele mit anderen Schülern...)

Das wichtigste beim Instrumentalunterricht ist der ANfangsunterricht!

Da ich selber unterrichte, geb' ich dir mal so "Durchschnittspreise" an.

Also ich denke, so für eine Stunde Einzelunterricht schwankt ca. von

bei Studenten:
17-35 Euro(natürlich gibt es hier einzeln auch billigere und teurere)
d.h. da zahlt man dann pro Stunde den Betrag,- meistens ist es so rum teurer, als wenn man einen Monatsbetrag zahlt.

Die Studenten, die Monatsbeträge nehmen verlangen so(für eine Stunde in der Woche)
ca. 80- 120 Euro pro Monat?

Bei Studenten ist es eher unüblich, auch die Ferienmonate Juli, August evtl. auch September,- wenn komplett unterrichtsfrei ist, zu bezahlen.
(Andere Ferien wie Weihnachten, Semester, feiertage werden aber da meistens NICHt nachgeholt, bzw. "fallen" aus.)

Bei privaten "fertigen" Lehrern, ist die Spanne für eine STunde pro Woche ca. genauso groß- jedoch hier meistens auch in den Ferien bezahlt, da solche Lehrer zumindest meistens einen Teil der Schüler
"Anmelden", und danher auch Steuern zahlen müssen, und ein regelmäßiges einkommen haben wollen... ;)

Der Preis geht dann bis soweit, dass einzelne Professoren z.B. 200-300Euro PRO STUNDE(!) verlangen, weil Sie eben so gefragt sind ect. ...

In den Musikschulen zahlt man bei uns zwischen ca. 140Euro PRO MONAT und 160 Euro für's halbe Jahr...(kommt auf die Musikschule an...- es gibt aber auch viele Musikschulen, die genauso STudenten, oder sogar Laien ect. anstellen- kommt wieder auf deinen WOhnort an, Musikschulgesetz ect.)

Für eine Halbe Stunde pro Woche ist es denke ich entscheidend, WO der Unterricht stattfindet.

Viele Lehrer verlangen für eine Halbe STunde pro Woche fast genauso viel wie für eine ganze- manche verlangen ein bischen mehr als die Hälfte...
(Die Vorbereitungszeit für den Lehrer bleibt ja pro Schüler gleich,- egal ob halbe oder ganze Stunde- und wenn der Lehrer das gut und gewissenhaft macht, kommt er schon im Durschnitt auf mind. 1 STunde zu Hause vorbereiten für den Schüler...)

Von daher denke ich liegst du mit 60Euro/Monat für 1/2 STunde/Woche genau in der Mitte.

Ich unterrichte meistens nur eine ganze Stunde/Woche bzw. bei den jüngeren 2x eine Halbe Stunde- da bleibe ich mit dem Preis gleich...

Bei Gruppenunterricht ist der Preis meistens so, dass der "normale" EInzelunterrichtspreis durch die Gruppenteilnehmer dividiert wird,- und dann noch pro Teilnehmer und Monat ca. 5-15 Euro dazu gerechnet wird...


Ich hoffe, ich konnte dir ein bischen helfen?

Lg,

murcksi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hab' noch etwas vergessen...

Antwort von murcksi am 29.04.2004, 11:15 Uhr

Hallo!
noch etwas wichtiges!

Die meisten Lehrer sind auf Schul-Kinder eingestellt (so ab 7 Jahren, wenn's gut geht!).

Für den Unterricht mit jüngeren Kindern braucht man meistens eine spezielel Ausbildung o.ä. um diesen Kindern auch "gerecht" zu werden...

z.B. so "einfache Dinge" wie die Leserichtung ect. ... ist ja bei älteren einfach schon "logisch"-

Begriffe wie Hoch tief hell dunkel, schnell- langsam, doppelt so schnell, doppelt so langsam, ect....
kann bei "Schulkindern" meistens schon vorasugesetzt werden.

Bei jüngeren Kindern, muss man dass erst innerhalb des Unterrichts erarbeiten- und HIER liegt auch die Gefahr- nicht einfach nur Wissen "Ab,- auswendig,-zulernen" oder zu zählen 1+2+3+4+ ....um Rhythmus zu "können".- Sondern ein Gefühl für den Rhythmus, für Zeit ect. zu entwickeln, dabei das Instrument zu "Unterrichten", - und dass so, dass das Kind
1.Spass daran behält- das üben als "spielen mit denm Instrument" ansieht(und nict nach 3 Monaten, oder WOchen BÄÄÄÄ ich mag nicht üben!),
2. Trotzdem sich nichts "falsches"(technik) einlernt
3. Trotzdem "Weiterkommt" (neue Erfolge sind ja auch schön!!!)
4. Das "Musizieren" dabei nicht "Untergeht" ...


Lehrer die auch so ausgebildet sind(oder auch Studenten i.A.) gibt es wenige,- die dann auch meistens entsprechend ein bischen teurer sind...

Lg,

murcksi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gibt es hier schon Kinder mit Klavierstunden ? Fragen !!

Antwort von Cosma am 29.04.2004, 11:18 Uhr

Hallo !

Ist eine private Klavierschule direkt gegenüber, eine nette Klavierlehrerin, die das Hauptberuflich macht.

Er hat Einzelunterricht.

Ich danke Euch für Eure Meinung !

Cosma

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gibt es hier schon Kinder mit Klavierstunden ? Fragen !!

Antwort von Marion mit Flo & Nessi am 29.04.2004, 11:29 Uhr

Hallo

Florian hat seit Januar Keyboarduntericht. Es ist eine Private Musikschule (bei uns nebenan *gg*). Der Unterricht kostet 21 Euro im Monat, es ist ein Gruppenunterricht mit 6 Kindern. Die Noten sind im Preis drin.

LG
Marion mit Flo & Nessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wie alt sind denn eure Kinder?

Antwort von Birgit 2 am 02.05.2004, 13:27 Uhr

Hallo,
meine Tochter kommt im Sommer zur Schule und hat bis dahin die zweijährigen musikalische Grundausbildung hinter sich. Sie möchte gerne im Anschluss daran auch Klavierstunden nehmen, aber ich glaube kaum, das sie den Ehrgeiz aufbringt, auch täglich zu üben, zumal dann ja auch noch die Hausaufgaben dazu kommen.

Daher würde ich das gerne noch ein Jahr nach hinten stellen und wenn sie dann noch Interesse hat, dann soll sie auf jeden Fall Unterricht bekommen. Jetzt möchte sie gerne alternativ in den Musikschulchor gehen.

Wie alt sind denn eure Kinder und was habt ihr für Erfahrungen hinsichtlich üben und so gemacht?

Viele Grüße
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie alt sind denn eure Kinder?

Antwort von atropa am 03.05.2004, 11:05 Uhr

Mein Sohn wird 7 und ist jetzt das 3. Jahr in der Musikschule. Trotz Hausaufgaben schafft er es problemlos, täglich am Klavier zu üben. Natürlich muss ich ihn manchmal dazu drängen, aber die 10 Minuten, die das dauert, sind machbar. Und diese täglichen 10 Minuten reichen zur Vorbereitung des Übungsstückes.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie alt sind denn eure Kinder?

Antwort von RenateK am 03.05.2004, 12:59 Uhr

Unser Sohn ist 5 und hat seit einem halben Jahr Flötenunterricht (ist zwar kein Klavier, aber geübt werden muss trotzdem). Üben muss er täglich 10 Minuten, klar da muss ich ihn dran erinnern, aber dann macht er das auch, er ist übrigens da sehr ehrgeizig und macht meistens mehr als er aufhat.
Am liebsten möchte er Geige lernen, da fangen wir aber erst mit 7 an, hauptsächlich aus dem Grund, dass ich da anders als bei Blockflöte nicht helfen kann, da ich selber nicht Geige spiele.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.