*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von eternity am 23.03.2005, 21:12 Uhr

Geschenke im (Turn-)Verein ???? Bitte um Eure Erfahrungen

Hallo zusammen,

brauche mal Euren Rat da ich nicht so bewandert bin im Vereinsleben.

Wird bei Euch auch von allen Eltern (einzeln) den Gruppenleitern im Sport, Turn oder anderen Verein jeweils zu Weihnachten und zu Ostern etwas geschenkt?

Meine Süsse (7 Jahre) kam heute weinend aus Turnen und berichtete dass sie keinen Osterhasen geschenkt bekommen hat.
Konnte mir zunächst keinen Reim darauf machen bis ich fragte ob die anderen Kinder vielleicht den 3 Gruppenleitern etwas geschenkt hätten. Worauf hin meine Tochter erzählte dass jedes(!) Kind ein Osterkörbchen mitgebracht hätte.....außer uns anscheinend.

Wie läuft das bei Euch im Verein, wird außer dem Vereinsbeitrag Weihnachten und Ostern besonders vergütet?

Merci*

 
8 Antworten:

Re: Geschenke im (Turn-)Verein ???? Bitte um Eure Erfahrungen

Antwort von Biene am 23.03.2005, 21:44 Uhr

Nein, ich kenne das nicht! Wir sind zwar in keinem Verein zur Zeit, aber ich habe sowieso keinen Bock JEDES Fest gleich als SCHENKENSCHENKENSCHENKEN abzustempeln...Mensch, das ist Ostern! Warum muss denn schon jedem Erwachsenen was schenken?
Eigentlich schenkt man zu Ostern den Kindern nur was....

Und die Betreuer haben dann deiner Tochter kein Geschenk gegeben, weil sie nichts dabei hatte???? Finde ich krass.....

Schade, dass es so läuft. Ich finde es sehr schade für deine Tochter. Dabei machen gerade Vereine immer Werbung für ein 'miteinander'.

erschütterte Grüße

Re: Geschenke im (Turn-)Verein ???? Bitte um Eure Erfahrungen

Antwort von KaJaJa am 23.03.2005, 22:57 Uhr

Was ist denn das für eine Betreuerin?? Entweder es bekommen alle Kinder einen Hsaen oder keines. Es kann doch aber nicht sein, das ein Kind, welches der "Tante" ein Präsent mitbringt, einen Osterhasen bekommt und das Kind, welches nix mithat geht leer aus. Tolles Vorbild!!
Und wo steht bitte geschrieben, dass man jedem was schenken muss.
Das man sich mal bei einer Person bedankt ist ja i.O., aber muss es immer so ausarten, dass man zu jeden Anlass verpglichtet scheint.

Deine Tochter tut mir leid, denn ein Kind in ihrem Alter kann solch ein (blödes) Verhalten nicht verstehen. Ich würde der Betreuerin bei Gelegenheit sagen, dass ich dieses Verhalten unmöglich finde (sorry, aber ich kann bei sowas immer ganz schlecht hinterm Berg halten und muss meine Klappe aufreissen).

Liebe Grüsse....

So was gemeines !!!!

Antwort von kiaranina am 24.03.2005, 6:10 Uhr

Hallo,

bei uns wird am Jahresende und zu besonderen Anlässen (runder Geburtstag, Hochzeit u. ä.) gesammelt - allerdings nur 1 €/Kind.

Bei uns bekommt aber jeder etwas - egal ob die Eltern was geben oder nicht - wer sich das nicht leisten kann, kann sein Kind auch gerne ein Bild malen lassen oder was basteln.

Für so was, wie bei Euch habe ich kein Verständnis - ich würde es echt mal ansprechen -außerdem muss einem ja erst mal gesagt werden was hier Sitte und Brauch ist.

Liebe Grüße

Maria

Re: Geschenke im (Turn-)Verein ???? Bitte um Eure Erfahrungen

Antwort von karamell am 24.03.2005, 8:14 Uhr

boah darüber reg ich mic auf! hat euch das keiner gesagt daß es brauch ist?? und dann hatte eine erwachene frau nichts besseres zu tun, als ein kind zu entäuschen und zu demütigen?? wie fies.
ich kenne es auch nciht das man überall ein geschenk abliefert. bei uns gab es etwas für die erzieherinnen im kiga (von allen eltern, dafür wurde gesammelt), in der schule ists auch so. für die supertolle lehrerin gab es einen blumenstrauß zum geburtstag und einen kleinigkeit zu weihnachten. bezahlt aus der elternkasse. und soweit finde ich es auch angebracht, denn das sind menschen die sich tagtäglich ausgesprochen nett um mein kind kümmern. und besonders "unsere" lehrerin weit über das beruflcih erforderliche maß hinaus.
als einzige ausnahme habe ich dieses jahr alinas flötenlehrin ein blümchen zu ostern geschenkt, erstens gab es für sie weihnachten nichts, weil ich nicht dran gedacht hatte und zweitens weil sie eine wirklcih nette super engagierte um ihre schützlinge besorgte kompetente lehrerin ist. der judotrainer hat nichts bekommen zu dem ist die bindung einfach eine andere.
Daniela

Re: Geschenke im (Turn-)Verein ???? Bitte um Eure Erfahrungen

Antwort von platsch am 24.03.2005, 23:28 Uhr

bei ganz besonders fitten eltern, wird der geburtstag des trainers nicht völlig vergessen, das wars aber auch. ansonsten bekommen die kinder was zu weihnachten, die trainer üblicherweise eher nicht, ostern fällt ganz aus. meist liegt das sowieso in den ferien und da ist kein training.

Danke.....

Antwort von eternity am 24.03.2005, 23:55 Uhr

...für's Lesen und Eure vielen Kommentare.

Das Ganze wird mich bestimmt noch einen Moment lang beschäftigen, für mich selbst bin ich der Meinung dass man zu Weihnachten schon eine Kleinigkeit schenken kann, zu Ostern finde ich es übertrieben und diese merkwürdige Aktion hat einen schlechten Nachgeschmack hinterlassen.

Dachte eigentlich gerade im Verein definiert man sich weniger über's Finanzielle.


Schöne Osterfeiertage wünsche ich ;-)

Re: Geschenke im (Turn-)Verein ???? Bitte um Eure Erfahrungen

Antwort von Sevi am 28.03.2005, 13:33 Uhr

Hallo,
also ich selbst trainiere eine Mädchenmannschaft im Handball und wir Trainerinnen bekomen von unseren Mäusen jedes Jahr etwas zu Weihnachten. Ich war dieses Jahr gar nicht drauf vorbereitet, habe mich riesig gefreut. Aber zu Ostern und so auch noch finde ich persönlich echt affig! Und wenn mir die Mädels gar nichts schenken würden, wäre es mir auch völlig egal. Mache es ja wegen der Kids und nicht wegen Geschenken.
LG Sevi

Re:

Antwort von Sylvia1 am 04.04.2005, 23:30 Uhr

Hallo,

meine 7jährige Tochter ist im Schwimmverein, in der Tanzschule und in einer privaten Musikschule. Einzig in ihrem Schwimmverein ist es üblich, dass die Kinder zu Weihnachten und zu Ostern eine Kleinigkeit von den Trainerinnen geschenkt bekommen (und auch das finde ich schon nicht unbedingt notwendig). Die Kinder bringen allerdings nirgendwo etwas mit für die anderen Kinder und Trainer/Lehrer. Das würde auch wirklch zu weit führen finde ich. Und vor allem, kann man das nun wirklich nicht voraussetzen. Wenn ein Kind freiwillig was mitbringt (eine Kleinigkeit, z. B. weil es Geburtstag hat) finde ich es o.k., aber es ist sicher kein Muss, sondern immer freiwillig, und ganz wichtig: Wenn, dann aber für alle! Egal, ob die anderen was mitgebracht haben, oder nicht.

Das sollten meiner Meinung auch die Trainierinnen in einem Sportverein beherzigen. Wie gesagt, bei den Kursen meiner Tochter war es nur im Schwimmverein üblich, dass die Trainerinnen eine Kleinigkeit ALLEN Kindern gegeben hatten (Schokoweihnachtsmann oder selbstgebasteltes kleines Osterkörbchen mit 1 Osterei und ein paar kleinen Schokoladeneiern). Aber die Kinder selber haben nie was mitgebracht.

Eine andere Sache wäre sicher, wenn man vorher wüßte, dass eine der Trainerinnen/Lehrerinnen irgendeinen besondern persönlichen Anlass zum Schenken hätte (z. B. runden Geburtstag, Abschied, Heirat oder sowas in der Art). Dann wäre ich sicher die Letzte, die nichts dazu geben würde, wenn man davon vorher erfahren würde! Aber zu so Anlässen wie Weihnachten oder gar Ostern, finde ich da ehrlich gesagt etwas übertrieben mit der Schenkerei.

Ich erwarte da keine Geschenke von anderen Leuten und finde auch, dass ich (oder mein Kind) da niemandem etwas schenken MUSS - wenn überhaupt, dann immer nur freiwillig. Das ist meine Meinung zu dem Thema. Heutzutage ist das eh oft übertrieben mit den Geschenken zu 'zig verschiedenen Anlässen. Ich bin bestimmt großzügig, aber man kann es auch wirklich übertreiben. Schlimm finde ich diese "Erwartungshaltung".

Schöne Grüße
Sylvia

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.