*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Dorilys am 29.11.2004, 16:29 Uhr

Feste Hausaufgabenzeiten?

Wann machen Eure Erstklässler ihre Hausaufgaben? Immer um die gleiche Zeit? Oder wann sie Lust haben?

Gwenifar macht manchmal die Aufgaben direkt nach der Schule, an anderen Tagen erst ca. 30 Minuten nach dem Mittagessen. Ich achte bei ihr nur darauf, daß spätestens um 15:00 Uhr alles fertig ist, damit man auch noch raus kann bevor es dunkel ist. Mein Mann mußte seine AUfgaben immer direkt nach dem Mittagessen machen und jetzt wo er ein paar Tage frei hatte hat er immer geschimpft, wenn sie dann nicht angefangen hat. Meist ist sie innerhalb von 15 Minuten fertig.
Ich würde mich über Eure Erfahrungen freuen.
LG Dorilys

 
10 Antworten:

Re: Feste Hausaufgabenzeiten?

Antwort von KaMeKai am 29.11.2004, 16:41 Uhr

Hallo,
meine Tochter macht an 3 Tagen pro Woche die Hausaufgaben in der betreuenden Grundschule und dort direkt nach dem Mittagessen. Wenn ich sie um 14 Uhr abhole ist alles fertig und sie spielt.
Zu Hause macht sie Hausaufgaben auch gleich nach dem Essen, weil wir so viele Nachmittagstermine haben. Sie macht die Hausaufgaben selbeständig und allein, ich kontrolliere auch selten. In 10 Minuten ist sie fertig. Allerdings gibt sie sich nicht so wahnsinnig viel Mühe, finde ich :-)) Na ja, ist ihre Sache. Ich bin auch so durch die Schule gerutscht.
LG
Kathrin

Re: Feste Hausaufgabenzeiten?

Antwort von sonnenwunder am 29.11.2004, 19:26 Uhr

Hallooo!
Wir haben einen recht "strengen" Rhythmus, weil ich die 4 Kinder (7,5, zwei mal 17 Monate)irgendwie unter einen Hut kriegen muß und weil ich es auch wichtig finde.

Um 12.45/13 Uhr essen wir, dann bringe ich die Zwillinge ins Bett und putze die Küche, räume Spülmaschine ein etc .In der Zeit haben Jonas und Lukas "Spielpause".
Gegen 13.45 Uhr/14 Uhr ist dann Hausaufgabenzeit.Jonas ist sehr schnell und selbständig und ich muß nur darauf achten, daß er nicht "zu schnell" wird (Flüchtigkeitsfehler, Schmieren) und hinterher drübergucken.

Danach ist für den Rest des Tages das übliche Programm/Freizeit.Lukas bringe ich meist noch mal in den Kiga etc pp

Ich finde, daß eine Pause nach dem Essen wichtig ist und wenn die Aufgaben bis 15 Uhr erledigt sind, ist es doch durchaus o.k. Deiner Tochter einen kleinen Spielraum zu gewähren.

Liebe Grüße
Sonja

Ich finde,

Antwort von Dorilys am 29.11.2004, 21:46 Uhr

die Zeit nach dem Mittagessen braucht sie alleine, um sich mit ihrem jüngeren Bruder (4 3/4 Jahre, KiGa-Kind) auszutauschen. Dieses Babbelmaul kommt nämlich sonst auch immer in ihr Zimmer um ihr etwas wichtiges zu erzählen. Ich finde mit einer Pause nach dem Essen zum Unterhalten, ist es einfach streßfreier. Manchmal macht sie die Aufgaben noch bevor ihr Bruder nach hause kommt, daher vorm Mittagessen (oder auch schon in der Schule).
LG Dorilys

Re: Ich finde,

Antwort von ninas59 am 30.11.2004, 0:42 Uhr

ich finde die festen Zeiten SEHR gut. Direkt nach der Schule wäre eigentlich der optimale Zeitpunkt um hinterher freie Spielzeit zu haben.

Leider schaffen wir das selten. Ich bewundere diese Konsequenz und heisse sie sehr gut.

Re: Feste Hausaufgabenzeiten?

Antwort von karamell am 30.11.2004, 7:47 Uhr

Hallo,
Alina macht ihre hausaufgaben immer so eine halbe Stunde nach dem Mittagessen.
Sie hat zwar schon vorher eine Stunde in der Betreuung gespielt aber die Pause zu Hause möchte sie trotzdem haben.
Wenn nachmittags kein Termin anliegt kann sie auch noch ein wenig länger spielen, aber ich achte darauf, daß sie bis 14.30 Uhr angefangen hat nicht das die Hausaufgaben irgentwie untergehen.
Wir achten darauf daß sie fertig ist bevor sie irgentwo hingeht die einzige Asunahme ist Montags wo sie einen Miniteil der Hausaufgaben manchmalnoch nach dem Judo macht
Daniela

Re: Feste Hausaufgabenzeiten?

Antwort von Birgit67 am 30.11.2004, 11:12 Uhr

Es kommt immer darauf an was am nachmittag ist. Heute z.B. hat mein sohn bis 12.30 Uhr Schule, dann wird gegessen und da wir noch etwas unternehmen gleich nach dem Essen die Hausi. Montags hat er sehr früh Nachmittags turnen schon um 13.30 Uhr, da macht er die Hausi nach dem Turnen. Also ganz nach dem was die Nachmittage so bringen. Mein Sohn mach relativ viel, aber es macht ihm spaß und er ist sehr gut in der 1. Klasse - er hat mit nichts Probleme, Zu Hause trödelt er bei den hausi aber in der Schule schafft er die gleichen Aufgaben in 10 Min. (zu Hause können es auch 30 werden wenn es sein muß).

Wenn die Kinder nach der Schule und Essen noch etwas Spielen dürfen fallen die Hausi leicher, allerdings müssen sie vor 17.00 Uhr fertig sein, denn danach ist es mir zu spät um damit anzufangen.

Gruß Birgit

Re: Feste Hausaufgabenzeiten?

Antwort von Marion mit Flo & Nessi am 30.11.2004, 11:24 Uhr

Hallo

Florian (2. Klasse) macht seine Hausaufgaben meistens 10-15 Minuten nach dem Mittagessen, also wenn ich die Küche wieder fit haben *gg*. Wenn ich das Essen mal nicht fertig habe wenn er aus der Schule kommt er er die Hausaufgaben wenn ich koche.

LG
Marion mit Flo & Nessi

Meine Tochter...

Antwort von Romacel am 01.12.2004, 11:33 Uhr

isst in der Schule Mittag und wird dann dort noch betreut bis ca. 13 Uhr.

Das bedeutet, sie spielt nach dem Essen noch ca. 20 min bis halbe Stunde mit den anderen Kindern und zu Hause liegt sie dann noch eine Stunde auf dem Bett, sieht sich Bücher an oder hört Kasetten.

Erst danach macht sie Hausaufgaben und wir üben.

Sie ist dann meist so 15 bis 15.30 Uhr fertig damit.

Viele Grüße Veronica!

Re: Feste Hausaufgabenzeiten?

Antwort von RenateK am 01.12.2004, 12:46 Uhr

Hallo,
unser Urs macht seine Hausaufgaben Montags bis Donnerstag im Hort, und zwar sofort nach der Schule, Mittagessen gibt es danach, wenn auch die Dritt- und Viertklässler Schluss haben. Das klappt offensichtlich sehr gut. Sie bekommen keine feste Menge an Aufgaben, sondern sollen 20 bis 25 Minuten an etwas arbeiten (an was bekommen sie gesagt) und dann aufhören. Ich finde er bekommt in der Zeit einiges getan. Freitag werden im Hort keine Hausaufgaben gemacht, die macht er dann Samstags oder Sonntags vormittags, je nachdem, was wir sonst noch vorhaben.
Gruß, Renate

feste Zeit ja, aber am frühen Abend?

Antwort von marit am 02.12.2004, 13:09 Uhr

Ich finde feste Zeiten auch wichtig, aber es muß wiederum nicht direkt nach der Schule oder am frühen Nachmittag sein. Direkt nach der Schule nach dem langen Stillsitzen hat Louise sowohl das Bedürfnis, sich auszutoben, als auch, sich erstmal von dem Streß zu erholen. Sie ist zwar im Hort, mag dort aber noch keine Hausaufgaben machen.
Zwischen 15 und 17 Uhr hat es gar keinen Sinn, weil sie da (wie ich übrigens auch) so ein Nachmittagstief hat.

Darum haben wir die Zeit von 17-18,30 Uhr festgelegt. Da kann sie in Ruhe vorher spielen und danach ist der Tag auch noch nicht vorbei. Ins Bett geht sie gegen 20,30.

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.