*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Leika am 21.11.2004, 11:46 Uhr

Langweilt sie sich???

Hallo Ihr Lieben, ich bin eher eine stille Mitleserin, aber nun möchte ich auch mal eine Frage stellen:

Meine große Tochter Julia ist seit diesem Sommer in der Schule, aber ich befürchte, das sie sich vielleicht langweilt! Zur Erklärung, sie hat einen IQ von 120 ( Laut Aid 2 , wenn ihr den Test kennt?!), konnte schon vor der Schule ALLES lesen und schreiben ( macht aber noch einige Rechtschreibefehler) und hat sich schon immer sehr für Zahlen interessiert!
Ihrem Lehrer ist das auch ziemlich schnell aufgefallen und er lässt sie jetzt, wenn die anderen Lesen lernen, ein eigenes Buch lesen ( Stoff für ca.3. Klasse)! Ende des Monats ist Elternprechtag und er wollte sich bis dahin Julias Leistungen anschaun und sie erst mal kennenlernen und dann wollen wir beraten wie es eventuell wäre sie eine Klasse überspringen zu lassen!
ABER mir fällt häufig auf, das Julia viele Flüchtigkeitsfehler macht! Das heißt es sind 8 Blumen zu zählen und sie schreibt 7 hin , weil sie alles zu schnell macht! Sie ist auch immer die erste die eine "Lernzielüberprüfung " ( schon nach 2-3 Minuten) abgibt, weil sie alles immer nur überfliegt und darum hat sie dann auch noch nie die von ihr( nicht von uns Eltern!!!) so fest erwarteten 0 Fehler gehabt! Sie ist jedesmal völlig platt, wie ihr das passieren konnte!
Langweilt sie sich oder ist sie doch nicht so gut wie wir alle dachten???
Wie sieht es mit dem überspringen aus??? Was kann man sonst noch machen???

Brauche euren Rat und sage schon mal DANKE
Liebe Grüße
Biene :o)))

 
6 Antworten:

Re: Langweilt sie sich???

Antwort von like am 21.11.2004, 15:06 Uhr

Ich kenne das mit den Leichtsinnsfehlern von meinem Ältesten. Er blickt immer alles und weiß auch alles in den Arbeiten und ist ruckzuck fertig. Aber er "versaut" sich seit der Grundschulzeit regelmäßig die Noten durch Leichtsinnsfehler (er ist jetzt 5. Klasse Gymi)- Aufgabe überlesen, Überschrift vergessen, blöde Rechen- oder Schreibfehler, Text nicht sorgfältig gelesen etc. etc... Es ist ihm dann einfach zu blöd, alles nochmal grundlich nachzugucken. Was er für einen IQ hat, weiß ich nicht - wurde noch nie getestet, weil ich keine Veranlassung sah. Er konnte auch vor der Schule nicht lesen und schreiben - hat sich mehr für andere Dinge interessiert - und hat sich deshalb auch nicht über das für alle Kinder normale Maß hinaus gelangweilt. Was ich sagen will: Es gibt eben Kinder, deren Schwäche sind die Leichtsinnsfehler - das ist sicher eine Konzentrationsfrage - so wie es Kinder gibt, die nicht so gut sind im logischen Denken oder in der Rechtschreibung. Mit Langeweile hat das eher nichts zu tun.

Re: Langweilt sie sich???

Antwort von Wusel99 am 21.11.2004, 17:04 Uhr

Ich denke, es könnte schon mit Langeweile zu tun haben. Unsere Große ist auch so ein Kandidat. Sie ist jetzt mit 5 in die 1. Klasse gekommen, konnte vorher fließend lesen und gut rechnen. Anfangs fand sie die Schule noch neu und spannend. Da hat sie nie einen Fehler gemacht, sie war eher so übergenau. Mittlerweile sagt sie oft, daß die Schule ziemlich langweilig wäre und auch diese Flüchtigkeitsfehler treten auf. Mir fällt auch auf, daß bei schwierigeren Aufgaben alles problemlos klappt, aber diese ganz simplen Sachen, also zählen etc., da verzählt sie sich.
Ich habe letztens versucht, Ihr zu erklären, daß es schon wichtig ist, daß sie alles gleich gut macht. Im Moment klappt es wieder besser. Mal abwarten... Für einen Klassensprung ist sie mir einfach zu jung.

Gruß,
Angela

Re: Langweilt sie sich???

Antwort von MiniMama am 22.11.2004, 9:33 Uhr

Also meine kleine ist noch nicht in der Schule, insofern kann ich da eigentlich noch nicht mitreden......

Aber wenn ich von mir selbst ausgehe (und ich muss/darf heute noch Lernen wg. neuer Ausbildung...) kann das absolut durch Langeweile bedingt sein! Mir geht es -und ging es früher- nämlich immer genauso: bei Aufgaben die für mich schwierig sind, habe ich noch niemals einen Leichtsinnsfehler gehabt. Aber Aufgaben, wo ich sofort sehe "hier kenne ich mich aus", mache ich regelmäßig die bescheuertsten Leichtsinnsfehler rein und bin deswegen auch grade durch eine echt wichtige Prüfung gerasselt (*michmegamäßigübermichselbstärger*) .....
Von daher sag' das Deiner Tochter doch einfach mal, dass Sie immer dann wenn sie denkt "ach, das ist ja tooootaaaaal leicht" in ihrem Kopf ein Alarm-Glöckchen hören und das Ganze dann nochmal in Ruhe durchlesen soll. Ich hab's mir jedenfalls für die nächste Prüfung vorgenommen und ganz dick auf meinen Vorbereitungszettel geschrieben ..... :-))

Grüße
MiniMama

Re: Langweilt sie sich???

Antwort von shopgirl am 23.11.2004, 8:10 Uhr

hi,

ich muss da widersprechen: es muss nicht unbedingt langeweile sein. mangelnde konzentration, schlamperei sind genau so möglich. lass sie mal ein paar aufgaben aus den "konzentrationsspielen" von lauster oder co. machen - wenn du an langeweile glaubst, dann halt aus einer höheren stufe. dann weißt du mehr. ich hatte das problem als kind auch ;-)

denn selbst, wenn sie den stoff bereits beherrscht bzw. intelligenter als klassenkollegen ist (wobei 120 noch kein echter grund zur aufregung ist), sollte sie in der lage sein, die konzentration aufzubringen, die schulaufgaben ordentlich und vollständig/korrekt zu machen.

konzentration kann man trainieren.

lg,
shopgirl

@Leika

Antwort von Birgit67 am 23.11.2004, 16:20 Uhr

Ich hatte heute wegen meinem großen ein Gespräch. Auch er kann schon alles lesen und schreiben nach gehör - aber halt noch nicht richtig, er kann auch keine Schreibschrift lesen und schreiben. Sie sagt, daß er was das Lesen und auch Zahlen betriftt sehr weit ist, aber halt im schreiben zu weit hinten ist und daher ein überspringen nicht möglich ist.

Er schreibt sehr schlampig und ungenau, er sagt er langweilt sich in der Schule aber die Lehrerin hat nicht das gefühl das es so ist. Mein Sohn ist ein Perfektionist und wenn was nicht sofort klappt verliert er leicht die Lust und so ist es auch jetzt - er kann alles Lesen da ist er weiter als so mancher in der 3. Klasse nur vom schreiben da ist er ganz am Anfang.

Sie läßt sich jetzt aber einiges einfallen, was ihm hilft, daß er sich da leichter tut - daß er anderen hilft in der Klasse beim lesen usw.

bin gespannt wie das weitergeht.

Übrigens mein Sohn hat zu hause ein ganz anderes Verhalten als in der Schule, die Lehrerin war ganz erstaunt, daß ich wirklich von meinem Sohn erzähle.

Gruß Birgit

Re:es sind meist " leichtsinnsfehler"

Antwort von Benedikte am 23.11.2004, 22:22 Uhr

die die Kinder in dem Alter machen.Mein Sohn verkündet auch immer, er habe ales gekonnt und sicherlich eine 1 bzw. erhofft das und meist ist doch eine "zwei", weil er irgendwelche Flüchtigkeitsfehler gemacht hat. jedenfalls kann er alles richtig schrieben und rechnen,wenn ich ihn danach frage. Aber das ist halt in dem Alterdie geforderte Leistung-eben genau die Aufgabe zu lösen, plkus statt minus zu rechnen, das eine anzustreichen und das andere zu lassen- eben sich die unterschiedlichen Aufgaben zu erschließen.Von daher würde ich bei einem Kind, das doch regelmäßig die aufgaben nicht hundertrprozentig korrekt ausführt, nicht an Unterforderung denken. Das würde ich frühestens dann denken, wenn sie immer alles richtig hat und eben auch der Klassensoiegel zeigt, dass sie da ziemlich alleine ist- also nicht sieben oder acht Kinder eine " eins" haben.

Benedikte

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.