Die Geburt Die Geburt
Geschrieben von dringendhilfegesucht am 01.08.2017, 11:51 Uhrzurück

Re: Folgen eines früheren sexuellen Missbrauchs

Hallo hubbeldubbel,

natürlich ist mir wichtig, dass das Kind gesund auf die Welt kommt! Aber ein Blasenkathteter macht nichts mit der Gesundheit meines Kindes.

Und leider weiß ich aber auch, und das hat nun mal dieser Vorfall damals verursacht, dass es mir hinterher nicht gut gehen wird, wenn ich weiß, dass etwas gegen meinen Willen an mir getan wurde. Ich kann das leider nicht abschalten. Ich habe sogar Angst, dass es die Freude und Bindung beeinträchtigen würde oder gar nicht aufkommt. Ich weiß, dass ich immer wieder nur diese Bilder vor mir sehen würde. Wie fremde Menschen das an mir machen. Und der Zorn und Ekel würde wohl alles andere übertreffen. Gerade weil ich mich einfach über mein Kind freuen will, ist mir all das ja so wichtig. Dass ich respektiert werde und keiner auch diese Bindung beeinflusst.

Die Nachsorge bei meiner FÄ ist jetzt erst mal totale Nebensache. Ich hatte ja auch 13 Jahre lang nach dem Vorfall keinerlei Probleme. Und ich sag mal ganz ehrlich, wenn ich nach der Geburt mich nicht dazu überwinden könnte, nach der Gebärmutter schauen zu lassen, dann ist es halt so. Aber wie gesagt, das hat jetzt alles keine Priorität und es kann sein, dass mit Beendigung der Schwangerschaft meine Psyche sich auch wieder beruhigen kann.

Im Moment ist es einfach mein sehnlichster Wunsch, mich nicht mehr in dem Zustand "Schwanger" zu befinden und diesen Zustand mit einem Seelenfrieden beenden zu können. Damit ich dann wirklich einfach nur das Leben zufrieden mit meinem Kind genießen kann, ohne Bilder im Kopf, die diese beeinträchtig.

Danke auch für den Tip, Frau Höfel zu kontaktieren! :-)

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Die Geburt