Die Geburt Die Geburt
Geschrieben von gretawa am 10.08.2017, 0:33 Uhrzurück

Re: Folgen eines früheren sexuellen Missbrauchs

Der Eintrag ist zwar schon eine Weile her, trotzdem schreibe ich noch ganz kurz. Das Klinikum Bielefeld- das in einem link eine schonende Geburt vorschlägt, macht dies als Misgav- Ladach Methode.. Diese ist ehrlich gesagt seit längerem in den meisten Spitäler gemacht. ... Auch die Erwähnung dass keine Katheter benützt werden ist verwirrlich. Sie meinen nicht den Urinkatheter sondern Katheter als eine Art Drain, die Blut aus dem Bauch herausfördern..... Ich denke daher, dass Dir das nicht hilft.
Auch bin ich ehrlich, eine Einmalkatheterisierung ist während des KS manchmal indiziert. Stell dir mal vor, dass deine Blase ganz voll ist nachdem du die Narkose bekommen hast... Dann kommt der Arzt gar nicht an die Gebärmutter heran ohne den Urin aus der Blase zu kriegen- auf einen Dauerkatheter zu verzichten, denke ich ist aber möglich..... Stell Dir also vor, dass es einen Moment gibt, in der eine Urinkatheterisierung nötig ist um die Operation überhaupt zu machen und Dein Kind zur Welt zu bringen......
Ich hoffe ich schocke Dich nicht zu stark mit diesen Beschreibungen, aber ich denke, du solltest Dich auf irgendeine Art und Weise dein Trauma bearbeiten....Es tut mir sehr leid, dass dies wohl sehr, sehr stressig ist für Dich, aber ich denke, es erlaubt Dir die selbstbestimmte Frau zu bleiben, die du bist....
Viel Glück...

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Die Geburt