Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von ninas59 am 29.11.2005, 16:38 Uhrzurück

@ Elisabeth

schon, nur leider arbeite ich im Stand meiner Freundin. Du hast doch noch meine Handynummer?

----Du steckst die Leute mit den dunklen Anzügen oder den merkwürdigen Altherrenhüten in eine Schublade.----
Eigentlich meine ich allgemein eher die Uniformierung. Nein, ich stecke diese Leute nicht mehr in eine Schublade, da ich inzwischen schon die dubiosesten Erfahrungen gemacht habe.

---Das ist doch natürlich. Ich muß mir im Büro innerhalb von Sekunden ein Bild von einem Menschen machen, und da ist die Kleidung natürlich ein Faktor.----
Kenne ich. Ein Freund von mir hatte immer lange Haare, und war eher flippig angezogen. So ist er auch in die Bank gegangen. Dort wurde er aber immer aufgrund seines Kontostandes herzlich empfangen. Ein ander Freund von mir gehört wohl Frisurtechnisch eher zum langhaarigen Irokesen (oder so ähnlich) Er hat eine Ausgesprochen gutgehende Beleuchtungsfirma. Bei diesen beiden liegen wohl die meisten falsch. Und ich habe einen alten Rentner im typischen Opeloutfit mit Hut getroffen, mit dem ich die Interessantesten Gespräche über Buddhismus geführt habe....nein, Kleider machen bei mir keine Menschen mehr.

----Kleidung sollte angemessen sein in dem Sinne, daß sie ein bestimmtes Bild vermittelt.----
Ich finde diese Kleiderordnung eine Einstellungssache. Natürlich ist hier in Europa diese Anforderung, allerdings muss es wegen mir nicht sein.

-----Aber im Büro zum Beispiel will ich auch Kompetenz und Seriosität vermitteln, und das funzt nicht mit Glitzertop und Hüftjeans. ----
Das ist ja auch in Ordnung. Allerdings finde ich es genauso in Ordnung wenn jemand eher das Bedürfnis hat Rosa zu glitzern als seriös gekleidet zu sein.
Ich widerspreche dir nicht, dass der erste Eindruck einiges bewirkt, aber ich finde auch, dass jeder ein REcht darauf hat, dem nicht ensprechen wollen zu dürfen.


----Im Fitnesstudio will man Sportlickeit und Praktikabilität vermitteln, daher kreuzt man da auch nicht mit Stöckelschuhen und Minirock auf.----
Hmmm wäre mir egal, ich würde mich köstlich amüsieren. Alleine dass ich lachen musste hätte "man" auch was positives bewirkt.

----Auch Willi Michl vermittelt ein Bild, und das will er doch auch.---

Nichts Anderes will ich sagen, dass das jeder dürfen soll. Und keiner sich so kleiden muss wie es Andere erwarten.

---Ich denke, was an gewollt jugendlicher Kleidung bei älteren Menschen die Lächerlichkeit hervorruft, ist die Tatsache, daß diese Menschen ein Bild vermitteln, daß sie anders sein wollen, als sie sind.---

Eigentlich doch nur, weil sie nicht der Norm entsprechen. Alte Leute in bunten Kleidern mit witzigen Kopfbedekungen, Piercings, Tattoos und Glitzerklamotten in Leuchtfarben wirken in Asien, Afrika oder Südamerika auch nicht lächerlich.

---Wenn jemand mit 80 Kilo eine Hüfthose und ein bauchfreies Top trägt, dann schreit er geradezu: "Innen drinnen bin ich schlank!!!" ---

Doch auch nur, weil wir dem Schönheitsidealen Vorstellungen unterliegen. Gut ich finde es auch nicht schön, und würde es meiner Freundin sagen. Aber trotzdem hat sie trotzdem ein REcht sich so anzuziehen wenn sie es möchte.

------Das wirkt wie der 65jährige, der im Porsche anrauscht, der schreit nämlich: "Ich bin ein Hengst!!!" - auch lächerlich----
Finde ich nicht, obwohl mich das nicht mal bei 20jährigen anspricht.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten