Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Mijou am 21.05.2008, 12:40 Uhr.

Re: Lieber nicht mit anderen diskutieren, wenn's nervt...

Hallo,

Du brauchst Deine Entscheidungen ja überhaupt nicht mit anderen Müttern oder Freundinnen zu diskutieren, nichtmal mit den Erzieherinnen. Du brauchst niemanden zu überzeugen, nicht zu argumentieren, Dich nicht zu erklären oder zu rechtfertigen, wenn Dich das nervt. Du und Dein Partner trefft die Entscheidungen, und bis diese Entscheidung akut wird, ist es gar nicht nötig, sie an die große Glocke zu hängen. Man kann dann auch einfach das Thema wechseln.

Eines ist im Zusammenhang mit Früh-Einschulung aber noch wichtig zu bedenken: Dass man den Unterschied zwischen intellektuellen und emotionalen Fähigkeiten kennt. Wenn es grundsätzliche Bedenken von Fachleuten gegen eine vorzeitige Einschulung gibt, betreffen diese nicht die intellektuellen Fähigkeiten. Damit haben Früheingeschulte meist null Probleme, deshalb sind sie ja Früheingeschulte. :-)

Das Problem liegt vielmehr darin, dass auch intellektuell frühreife Kinder in der EMOTIONALEN Reife immer altersgemäß entwickelt sind, hier also nicht weiter sind als die meisten anderen. Wenn es also mit vorzeitig eingeschulten Kindern in der Schule Probleme gibt (und die gibt es nicht selten), betreffen diese so gut wie immer Bereiche wie: gutes Sozialverhalten, die Fähigkeit, lange still zu sitzen, zuzuhören, andere Meinungen stehen zu lassen, die Autorität der Lehrerin anzuerkennen, seinen Platz in der Gruppe zu finden, die Disziplin zu haben, nicht einfach aufzustehen und nach Hause zu gehen (versuchen junge Kinder oft) etc.

Viele Eltern vernachlässigen diesen Aspekt und schauen zu sehr auf die rein intellektuellen Fähigkeiten ihrer Kinder. Schule ist aber viel mehr als Rechnen und Schreiben. Wenn Ihr beide Seiten bedenkt, werdet Ihr sicher eine für Eure Zwillis gute Entscheidung treffen - und da braucht Ihr Euch nicht hereinreden zu lassen.

Liebe Grüße,

Mimi

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia