Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von rubi am 02.05.2007, 22:58 Uhr.

Re: Gute Güte, was ein Aufstand - klasse Posting!!!

Ich hab die Diskussion sehr interessiert verfolgt, zum einen, weil mein Sohn in der ersten Klasse ist, zum anderen, weil ich selber im Schuldienst bin und derzeit 9. Klassen unterrichte.

Generell wird man diese und auch ähnliche Fragen nicht klären können, es kommt immer auf die Situation an.

Ich durfte früher als Schülerin auch trinken, aber erst in der Kollegstufe und in der Berufsschule, wo es morgens um halb acht im Sommer schon knapp 30 Grad in den Räumen hatte. Gestrickt haben wir bei diversen Lehrern auch. Nicht bei allen.

Wünschen würde ich mir verantwortungsbewusste Lehrkräfte, die Schülern beibringen, wie man sich in solchen oder anderen Situationen richtig verhält. Wenn es schon nicht im Elternhaus vermittelt wird/werden kann. Wenn das schon im Elternhaus und auch in der Grundschule so prima funktionieren würde, wie hier teilweise beschrieben wird, müsste ich bei immerhin im Schnitt 16jährigen Schülern nicht Erziehungsmethoden anwenden wie bei meinem 6jährigen. Oft ist da nicht viel um.......

Arbeitsweltbeispiel passt, aber halt auch im umgekehrten Sinn. Ich hab Bankkauffrau gelernt. Da ist man am Schalter und es ist ein Unding, da neben sich die Wasserflasche stehen zu haben und vor dem Kunden zu süffeln. Fänd ich auch nicht schön, überall, wo man "bedient" wird. Da geht man zum Trinken halt mal kurz hinter die Trennwand und nimmt bei Bedarf einen Schluck.

DAS muss man den Kindern vermitteln: Situationen und Umstände einschätzen können und entsprechend darauf reagieren.

kein verantwortlicher Lehrer wird sich hinstellen, und grundsätzlich - egal was - verbieten. Wenn ich etwas in meinem Unterricht nicht haben möchte, dann hab ich dafür auch mindestens zwei handfeste Begründungen, die nachvollziehbar sind.

leider kann man es aber nicht immer allen recht machen, nicht allen Schülern und auch nicht allen Eltern.

LG
rubi

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia