Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Benedikte am 02.05.2007, 3:23 Uhr.

Re: Nachtrag - Berufsleben

Martina,
es gibt Zeiten- auch und gerade im Beruf- da ist Essen und Trinken angemessen und Zeiten, wo es das nicht ist.Ich war im Bundestag nur als Gast in Ausschuessen- und da kam es absolut darauf an, was Thema war. Bei laengeren arbeitssitzungen, wo diskutiert wurde und die teilweise auch nichtmal vs/nfd waren, gar kein Problem.Glaube ich Dir. Ich habe aber auch an Sotzungen bis vs- geheim teilgenommen, wo Leute vorgeladen waren zwecks Unterrichtung- und da sind wir alle nach unserer Geheimberechtigung gefragt worden, nochmals auf die Verschwiegneheitspflicht aufmerksam gemacht worden- und los gings.Handys mussten vorher abgegeben werden- und weder essen noch trinken noch schwaetzen erlaubt.

Mir geht es darum, dass es einfach zeiten gibt, wo Nahrungsaufname oder trinken unangebracht ist. Vor allem beim arbeiten- aber gerade organisiere ich ein Gartenkonzert und die Kuenstler wollen vertraglich festhalten, dass waehrehnd des Konzerts nicht gegessen udn getrunken werden darf.

Kurzum- jeder hat hier seine Meinung; meine ist, dass Kinder ordentlich fruehstuecken und in den Trinkpausen trinken sollen- nicht waehrend des Unterrichts. Das mag jeder sehe wie er will. Im Berufsleben- und ich bin voll berufstaetig seit 18 Jahren mit vier Jahren Unterberchung, nicht in einer leitenden Position, aber als Beamtin des hoeheren Dienstes im Range einer Regierungsdirektorin- das muesste Dr als ex- BT-Mitarbeiterin etwas sagen- ist es definitiv oft unangebracht.Und wer das dann nicht unterscheiden kann, der wird es schwer haben.Und wer an staendige sofortige Beduerfnisbefriedigung gewoehnt ist, wird es schwer haben, die Situationen richtig einzuordnen. Eine Kollegin bspw. hatte mal in einer Beurteilung stehen, sie verhielte sich "situationsunangemessen" weil sie Kaugummi zur Unzeit kaute. aber egal, wer meint, der stete Weg zur Flasche muesse gegeben sein, darf dieser Meinung sein- ich teile sie nicht.

Benedikte

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia