Partnerschaft - Forum

Partnerschaft - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lyssi am 18.02.2013, 22:35 Uhr

kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

ich kann grad nicht mehr.
Habe versucht, die ganze Zeit mir selbst einzureden: "Mädel das passt schon so. Es ist alles ok. Man muss sich nunmal (wenn man liebt) auch auf die Vorstellungen des Partners einstellen.
Ich glaub, ich geh kaputt daran.

Aber ich muss etwas weiter ausholen, sonst versteht ihr nur Bahnhof.
Vor knapp 3 Jahren lernte ich einen Mann kennen, 17 Jahre älter als ich. Alles kein Problem für mich, da wir uns auf Anhieb verstanden und nach wenigen Wochen mehr daraus wurde. Damals stand er kurz vor der Scheidung, ich war für ihn da, hörte ihm zu, heiterte ihn auf wenn seine Stimmung im Keller war.
Egal, ich würde es ihm nie vorwerfen, für mich war das selbstverständlich.
Wir gingen aus, zum Essen, mal was trinken, ein Spaziergang war auch drin. Und dann war ich bei ihm. (wir wohnen NICHT zusammen, sind nicht verheiratet, keine gemeinsamen Kinder)
Sehr oft, eigentlich regelmäßig war ich bei ihm.
1 Jahr später war für ca 2 Wochen Funkstille. Da hatte er eine andere, die er schon vor mir kannte. Damals sagte er unter Tränen zu mir (nachdem SIE ihn abserviert hatte) "Sie ist meine große Liebe".
Und was glaubt ihr, wie ich reagiert hab? Ich hab auch geheult (wegen ihm natürlich), hab seine Hand gehalten und gesagt "Ich bin immer für dich da."
Bis heute habe ich mein Wort gehalten.
So, nachdem die andere die Flucht ergriffen hatte, war ich wieder aktuell.
Naja, Liebe macht eben doch blind und wir machten dort weiter, wo wir aufgehört hatten.
Es war eine sehr schöne Zeit, ich vermisste nichts, alles super. Dachte ich so die ganze Zeit.
Aber jetzt kommen ein paar Punkte, die ich hier so, glaube ich, noch nie erwähnt hatte.
Er hat eine 15jährige Tochter mit seiner Ex Frau. Die Ex Frau ist ihm egal, die hat inzwischen auch einen anderen und ist glücklich.
Seine Tochter habe ich bis jetzt nur 1 Mal flüchtig gesehen, auf einem Volksfest. Bis jetzt (und das nach fast 3 Jahren!) durfte ich sie nie kennen lernen. Ob ER es nicht will oder die Tochter (ich weiß nur, dass sie grad schön pupertiert und NICHT auf Veränderungen steht) keine Ahnung.
Ich weiß auch, dass die Tochter den neuen Partner ihrer Mama nicht wirklich mag bzw akzeptiert ABER die Mutter zu ihrem Neuen Typen steht! D.h. die Mutter setzt den Neuen der Tochter auch mal vor die Nase.
Letzte Woche hatte ich 1 Woche Urlaub. Seine Ex Frau auch und die ist mit ihrem Neuen in den Schiurlaub. Töchterchen schmollte, wollte nicht mit und verbrachte 1 Woche bei ihrem Vater.
Hieß für mich: Mal bei ihm vorbeikommen ist nicht drin!
Ok, meine Geduldsfäden haben anscheinend kein Ende... Ich zickte nicht, war ok für mich. (Er weiß aber, dass ich seine Tochter gern mal kennen lernen würde!)

Der nächste Punkt ist (weil es hier kürzlich im Forum darum ging)
in diesen 3 Jahren ist noch NIE ein "ich liebe Dich" von ihm gekommen :-(
Anfangs "ich hab dich lieb, vermisse dich u.s.w.) aber seit eineinhalb/zwei Jahren nichts davon. Von mir kommen ab und zu schon liebe Worte, für mich gehört das einfach dazu!
Gemeinsame Unternehmungen sind auch nicht mehr drin.
Seine Eltern kennen mich ebenfalls nicht. Seine Mutter weiß zwar von mir, hab sie auch einmal zufällig gesehen, das wars auch.

Naja und es sind nicht nur die lieben Worte, die mir hin und wieder fehlen.
Zärtlichkeit gibts auch kaum. Wenn er abends vorm Fernseher sitzt, kommt die Initiative immer von mir - ich kuschel mich dann an ihn und streichel ihn auch mal. Er legt den Arm auf oder um mich - fertig.
Was an Sex läuft, könnt ihr euch anhand meiner bisherigen Schilderungen denken. NIX und das sehr lang.
Und das nicht erst seit meinem "Ausrutscher" im Oktober letzten Jahres, falls sich hier noch jemand daran erinnert und ich wieder Vorwüfe abkriege.
Ich habe unter diesen einzigen Ausrutscher selbst sehr gelitten, weil ich meinen Freund über alles liebe.
Er hat mir sogar verziehen, aber aber richtig sauer, als ich es ihm gebeichtet hatte.
Und erst jetzt frage ich mich, warum und wieso es dazu kam. Ich gehöre nicht zu den Frauen, die mal eben ihren Freund betrügen!
Die Antwort hab ich jetzt für mich herausgefunden:
Der "Ausrutscher" hatte nur den Zweck, mir das zu geben, was eigentlich jeder Mensch mal braucht: Er nahm mich in den Arm, streichelte mich.. ich hoffe mich versteht jemand... es war nicht nur Sex, sondern einfach das Gefühl mal in den Arm genommen zu werden.
Oh man, verlange ich zuviel???
Diese "Gefühlskälte" tut so weh!

Naja und ER ist selbstständig. Das Geschäft läuft sch..., sein Auto abgemeldet.
Letzte Woche verbrachte ich 4 Tage vom Urlaub im Geschäft, sortierte erstmal den ganzen Papierkram, Unterlagen fürn Steuerberater u.s.w.
Ewig hatte ich ihn angeboten, in meiner Freizeit ihm zu helfen. Aber nein, der Herr hat ja alles im Griff.
Und dann war die Sch... so groß, dass er mich letzte Woche bat, ihm doch zu helfen. Ich hatte kein Problem damit, ist selbstverständlich für mich, ich liebe den Kerl ja!
In 4 Tagen haben wir es einigermaßen geschafft, schonmal Ordnung in den ganzen Papierkram zu bringen.
Zum Valentinstag letzte Woche lag dann auf meinem Platz im Büro eine Pralinenschachtel von ihm. Gott hab ich mich gefreut darüber!!
Aber kurz darauf kullerten mir während der Arbeit die Tränen runter.
Er sah es, fragte aber nicht, was mit mir los ist. Ein schweigendes IN DEN ARM NEHMEN hätte auch vollommen gereicht.
Dann versuchte ich mit ihm zu reden.
Ich versuchte ihm klar zu machen, wie sehr ich mich gefreut hatte, dass er den Valentinstag nicht vergessen hatte ABER mal ein Kuss oder eine Umarmung mir fast lieber gewesen wären. Ich krieg keine Antwort.
Und nach diesem Wink mit dem Zaunphal.... wir verließen abens das Geschäft, er ganz flüchtig "Ciao" und jeder stieg in sein Auto. Sein Töchterchen wartete bereits daheim auf ihn.
Ich fuhr sinnlos an diesem Abend durch die Gegend und heulte.
Immer mehr meldet sich meine innere Stimme:
Mädel, ein Leben ohne Zärtlichkeit, ohne ein liebes Wort... das packst du nicht, gehst kaputt daran.

Ich weiß nicht, ob das relevant ist: es war das 1. Mal dass ich ihm zu einer Gelegenheit kein Geschenk gemacht habe (Valentinstag) weil: ich, seit ich ihn kenne nie was zum Valentinstag bekommen habe. Darum hab ichs diesmal weggelassen weil ich auch der Meinung bin, dass ich ihm doch genug meine Liebe zeige, immer für ihn da bin usw.

Ich weiß nicht mehr, was ich denken oder noch machen soll.
Nach den 4 Tagen Büro-Hauruck-Aktion habe ich mich erstmal zurückgezogen, von ihm kommt bis jetzt nichts.

Im Dezember vergangenen Jahres hatte ich ne Panne mit dem Auto. Platter Reifen in einem Kuhdorf, knappe 15 km von uns entfernt.
Ich bat ihm per sms um Hilfe, er solle mich bitte abholen. Für Anruf hat das Handyguthaben leider nicht mehr gereicht.
Ich wartete über eine Stunde in der Kälte, kein Mensch weit und breit und KEINE Antwort von ihm.
Irgendwann holte mich meine Mutter dort ab. Ich war dann erstmal bei ihr und machte meinen Laptop an (den ich fast immer dabei habe) und siehe da: Er ist in Facebook und zockt gerade.
Fein, dachte ich mir, machte den Laptop sofort aus und schrieb ihm ne sms: "ich hätte dich auch mal dringend gebraucht". Nach einer weiteren halben Stunde kam zurück: "Kann ich schon machen, dich abholen"
Also bis dahin wäre ich erfroren gewesen und lehnte dann dankend ab.

So, jetzt ist alles aus mir rausgesprudelt, ich wusste einfach nicht mehr WOHIN mit meinen Gedanken... Es tut einfach nur weh.


Und falls jetzt ein Steffen wieder aus seinem Loch kriecht und seine Superman Ratschläge hier abgibt: Lass es einfach sein. Ein Mann der so glücklich liiert und ausgeglichen wie du ist, versteht meinen Beziehungsmüll eh nicht.
Aber hier gibts paar Mädels, die immer sinnvolle Ratschläge parat haben. Und das tut gut.

Lg

 
43 Antworten:

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von Fru am 18.02.2013, 22:58 Uhr

Das ist Dein Päckchen, was Du da trägst...ich trage auch so ein ähnliches mit mir rum...entweder findest Du Dich damit ab, oder Du gehst...Du hast immer die Wahl...und niemand auf der Welt ist für Dein Glück zuständig, nur Du selbst...

Ob sich jemals was ändern wird? Keine Ahung...

Viel Glück

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Fru dir gehts

Antwort von Lyssi am 18.02.2013, 23:23 Uhr

ähnlich? Und wie kommst du damit zurecht?

Wohin packst du deine Wünsche, Bedürfnisse?

Kannst du dich aus Liebe wirklich dem anderen komplett anpassen und dabei entspannt bleiben?

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von Disco-Bauch am 18.02.2013, 23:43 Uhr

bin hundemüde und wortkarg, aber das meine ich ernst:

Lauf schnellstens weg vom dem Kerl!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von kirshinka am 18.02.2013, 23:48 Uhr

Kurz vorm einschlafen:

Verlass den Typ! Du bist für ihn eine bequeme Schulter! Das brauchst du dich nicht! Für dich kommt nix von ihm - warum tust du dir das an?????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von Else2011 am 19.02.2013, 0:15 Uhr

Meine erste Ehe lief zum Schluss genauso! Kein liebes Wort, keine Umarmung, kein Sex. Kein Gefühl, sich auf einander verlassen zu können.

Ich habe es nicht ausgehalten. Erst habe ich körperliche Nöhe woanders gesucht. Dann habe ich entschieden, so nicht bis zum Lebensende weiter machen zu wollen und bin gegangen.

Du musst entscheiden, ob du so weiter machen willst oder nicht. Da du ihn kaum ändern kannst - denke ich zumindest -, würde ich gehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von Pinky2 am 19.02.2013, 0:22 Uhr

Hallo,

also wenn ich von einem Mann keine Aufmerksamkeit bekomme ist er schnell zur nächsten Tür raus. Liebe hin oder her. Mich Liebe ich nämlich mehr.

LG Pinky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mit solchen

Antwort von Lyssi am 19.02.2013, 7:26 Uhr

Antworten hatte ich schon gerechnet und ich weiß genau, dass ihr damit Recht habt.
Danke fürs Lesen zu später Stunde.

Also knapp zusammengefasst sehe ich das so:
Wenns bei ihm "brennt" bin ich für ihn da - bedingungslos. Und solange ich ihn nicht kritisiere oder meine Meinung sage ist alles super.

Denn am Tag 4 im Büro (da haben wir uns das letzte Mal gesehen) versuchte ich ja mit ihm zu reden. Ich sagte, was mir fehlt und das es weh tut. Ich fragte ihn, welche Rolle ich in seinem Leben spiele und was er wirklich für mich empfindet (ich weiß, nach Gefühlen fragen ist doof, aber in meinem Fall angebracht, finde ich)
Beim Thema gefühlen bekam ich zur Antwort: einen genervten Gesichtsausdruck und verdrehte Augen.
Dieses "Bild" ist bei mir so hängengeblieben, dass es mir seit Freitag richtig sch.... geht!
Vielleicht wars das jetzt auch, er hat sich bis jetzt nicht mal kurz bei mir gemeldet, wahrscheinlich weil ich mal die Klappe aufgemacht habe oder so.
Und das mit seinen Vorstellungen nicht übereinstimmte.

Das muss ich erstmal irgendwie verdauen und wegstecken :(

Ich weiß, es wäre gesünder für mich, endgültig nen Schlussstrich zu ziehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von maxwell am 19.02.2013, 7:56 Uhr

Der Altersunterschied ist vielleicht zu groß. Du hast noch viele Erwartungen ans Leben, willst vielleicht Kinder. Er hat das alles schon durch und will seine Ruhe.
Und ihr "sendet" auf sehr unterschiedlichen Frequenzen. Du bist emotional, erwartest viel, willst verständlicherweise, daß er zu Dir steht. Du erwartest viel, aber er erwartet nichts.
Er ist abgeklärt, hat eine riesen Verantwortung als Selbständiger die ihn belastet, eine pubertierende Tochter, eine Exfrau. Er ist kein emotionaler Mensch und kann mit Emotionen anderer schlecht umgehen. Oder ihm ist Deine Emotionalität zu viel? Heulst Du oft in seinem Beisein?
Ich denke, Ihr seid zu unterschiedlich für eine tiefere Beziehung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ehrlich gesagt

Antwort von Tinchenbinchen am 19.02.2013, 8:26 Uhr

hatte ich bis fast zum Ende deines Textes gar nicht verstanden, dass du ihn tatsächlich als deinen festen Freund betrachtest.


Woran machst du das denn fest?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von Sakra am 19.02.2013, 8:26 Uhr

so wie er sich liest, ist er unfähig liebe zu geben oder sieht alles als selbstverständlichkeit an. du bist noch jung, hast gesunde beine-----also lauf!!!


man hat fürs leben nur einen versuch......................also nutze ihn!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

PN

Antwort von vomGlückgefunden am 19.02.2013, 8:31 Uhr

Und noch ergänzend: eine Partnerschaft darauf zu begründen, dass man permanent eigene Bedürfnisse zurücksteckt und diese mehr oder minder vom Partner ignoriert werden, kann und wird dauerhaft nicht gut gehen.

Liebe Grüße!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von DreiJungsMama am 19.02.2013, 8:43 Uhr

Aber wo ist denn da überhaupt eine beziehung?

Ihr habt keine gemeinsame Wohnung, keinen gemeinsamen Alltag, aber auch keine gemeinsamen Unternehmungen, keine Zärtlichkeiten, keinen Sex, keine Gespräche?

Was bist du denn in seinem Leben?
Eine gelegentliche Haushaltshilfe und Bürokraft?

Dein Posting ist unglaublich traurig.
Und mir sind spontan die Bremer Stadtmusikanten eingefallen, leicht abgewandelt:
"Etwas besseres als den tod(langweiligen Kerl) findest du überall!"

Du brauchst glaube ich auch gar nicht rennen, dich noch nicht mal trennen.
Ich fürchte, dem wird erst auffallen, dass du nicht da bist, wenn er wieder irgendeine Angelegenheit vor die Wand Gefahren hat.

Ich Wünsche dir sehr, dass du dich innerlich frei machen kannst und jemanden findest, der deine Liebe und Mühe und Zuwendung schätzt und erwidert, wie sie es verdient hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von Pamo am 19.02.2013, 8:46 Uhr

Der Mann hat in den 3 Jahren keinen Platz für dich in seinem Leben gemacht. Nach der Zeit glaube ich auch kaum, dass er das noch tun wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

das seh ich auch so - dem würde das am anfang gar nich auffallen

Antwort von TiBi2009 am 19.02.2013, 8:54 Uhr

erst wenn er wieder jemanden braucht der ihm seine akten sortiert wird ihm auffallen das die junge frau sich ja schon seit monaten nciht mehr gemeldet hat

das is wirklich furchtbar traurig und wäre nix was ich so lange hätte aushalten können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ maxwell

Antwort von Lyssi am 19.02.2013, 9:04 Uhr

nein, ich heule so gut wie nie vor ihm.
Ich versuche immer stark zu bleiben und wenn ich alleine bin dann heul ich und lass alles raus.

Findest du wirklich, dass ich zuviel erwarte?
Ich meine, ist es nicht ein Grundbedürfnis vom Menschen, Liebe und Zuneigung zu bekommen?

Ich will ja nicht ständig in seinem Arm liegen oder permanent kuscheln usw. ich bin bestimmt nicht übertrieben anschmiegsam, aber ab und an braucht das doch jeder oder?
ER lässt es doch auch zu, wenn ich ihn mal streichel, mich an ihn kuschel und geniesst es - aber es kommt eben nix zurück.

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von Nurit am 19.02.2013, 9:07 Uhr

Es tut weh, Dein Posting zu lesen.
Warum läßt Du das mit Dir machen? Im Grunde genommen weißt Du ja selbst schon, dass es nicht besser wird und seine Aktionen einfach nur demütigend sind. Aber warum läßt Du Dich so demütigen? Bist Du Dir selbst nicht mehr wert?
Ich hoffe, dass Du bald die Kraft hast, diesen Mann zu verlassen und offen dafür bist, dass es bestimmt jemanden gibt, der Dir all das zurückgeben würde, was Du so gibst.

LG,
nurit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ maxwell

Antwort von Pamo am 19.02.2013, 9:08 Uhr

Du erwartest nicht grundsätzlich zuviel. Aber du erwartest von IHM zuviel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Tinchenbinchen

Antwort von Lyssi am 19.02.2013, 9:09 Uhr

ich weiß es grad selbst nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ maxwell

Antwort von maxwell am 19.02.2013, 9:14 Uhr

Ich fand Deine Reaktion auf das Valentinsgeschenk bezeichnend. Ihr schenkt Euch nichts, dann schenkt er dir was und Du heulst weil Du etwas anderes erwartest hast.

Ihr habt - auf emotionaler Basis - völlig unterschiedliche Erwartungen an die Beziehung. Und da zusammenzukommen ist fast unmöglich, wenn der andere Part keine Notwendigkeit sieht, mehr zu investieren zu WOLLEN.
Und wenn Du - realistisch betrachtet - nur gibst und nichts zurückkommt, mußt Du Deine Konsequenzen ziehen. Du kannst ihn nicht ändern. Er muß das wollen, und zwar auch Dir zuliebe (siehe vorherhige Bemerkung). Ansonsten kannst Du nur kaputt gehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von pingelfee am 19.02.2013, 9:15 Uhr

Hallo,

bist Du Dir denn sicher, dass er Dich als Beziehung sieht und nicht als "gute Freundin"?

Im Prinzip hat er mit der Aussage über seine "große Liebe" schon alles gesagt. Er KANN lieben!

Wir alle leben nur einmal! Und dieses Leben sollte man nicht für Kompromisse und die B-Variante leben. Kompromisse im Sinne von:"Ich brauche etwas andres, als ich bekomme, da es aber so ist, wie es ist, nehme ich es so hin!"

Verkauf Dich nicht unter Wert!

Und die Aussage der Bremer Stadtmusikanten verfolgt MICH derzeit. Mein Freund sagte das zu mir, als es darum ging, ob ich hier wegziehe oder nicht. Ich bin hier aufgewachsen und verwurzelt, aber die Tristesse des tratschenden Dörfchens geht mir aufn SACK ;-). Und weil ich so hin- und hergerissen war, sagte er eben dies zu mir. Und ich fühle auch, dass er Recht hat.

Anders gesagt:

Wenn Du auf einem toten Pferd reitest, steigt ab!

Wenn er doch wenigstens ein Kunststück in der Manege könnte ;-) Aber selbst da scheint es ja zu hapern. Ist es Liebe oder ist es die Hoffnung, dass er sich ändert, was Dich bei ihm hält?

Alles Gute!
Denk an die Musikanten und das tote Pferd!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ maxwell - falsches Wort

Antwort von maxwell am 19.02.2013, 9:15 Uhr

soll heißen:
Und wenn Du - subjektiv betrachtet - nu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke Mädels

Antwort von Lyssi am 19.02.2013, 9:21 Uhr

ihr habt alle mein Wirrwarposting verstanden und auch, worum es mir geht.

Die Tränen kamen wieder, als ich in einigen Antworten las "dein Posting ist traurig" Ja, das ist es und leider die Wahrheit.

Ob ich mir noch etwas wert bin? Sicherlich, nur ist diese Sicht auf mich selbst sowas von untergegangen und vernebelt......
das nun ein hartes Stück Arbeit vor mir liegt - die Baustelle bin ich selbst.
Nur die Kräfte sind momentan am Ende.

Hat gut getan, ehrliche und neutrale Sichtweisen dazu zu lesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei einer solchen Reaktion seinerseits,

Antwort von Zero am 19.02.2013, 9:25 Uhr

und dem, was davor schon nicht gelaufen ist, würde ich sagen: Pack deine Sachen und geh.
Was hält dich bei ihm? Du tust scheinbar alles für ihn und von ihm kommt ... nichts!? Wo ist der kick für dich?
Das er dich nur braucht, wenn es ihm schlecht geht, aber auf deine Gefühle und Bedürfnisse nicht eingeht? Brauchst du das wirklich?

Versuche einen klaren Schnitt zu machen - entweder Beziehung oder Freundschaft und wenn du das nicht schaffst - gar nichts.
Für ihn bist du scheinbar nur - ja - die Schulter und das dumme Mädchen, dass alles mit sich machen läßt, solange er dir nur genug Futter gibt.
Zuckerbrot und Peitsche nennt man das.
Bei den Gefühlen, die du für ihn hast und er scheinbar nicht für dich, wäre ich schon lange gegangen.
Was bist du? Sein Spielzeug?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke Mädels

Antwort von Nurit am 19.02.2013, 9:35 Uhr

Genau das ist das Problem: je länger Du das mitmachst, umso mehr leidet Dein Selbstwertgefühl.
Es wird dann immer schwerer, sich zu lösen. Das ist ein Teuelskreis: wenn man das erkannt hat, kann man eigentlich nur eine Konsequenz ziehen; man muss da raus.

Du schaffst das.. , wenn nicht heute-dann morgen. Es ist ja nicht nötig, dass Du das übers Knie brichst; entferne Dich peu a` peu von ihm, wenn es nicht anders geht.

LG,
nurit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der Mann, der er nie sein wird...

Antwort von Hexhex am 19.02.2013, 9:49 Uhr

Liebe Lyssi,

Du klingst wie eine Seele von Frau, nach der sich jeder Mann, der ebenfalls etwas Tiefgang besitzt, alle zehn Finger abschlecken würde. Leider ist es wohl so, dass Du in dieser Partnerschaft Deine Perlen vor die sprichwörtlichen Säue wirfst. Ich glaube gar nicht mal, dass Dein Freund einen schlechten Charakter hat oder so, das bestimmt nicht. Aber er ist gefühlsmäßig einfach recht simpel gestrickt. Er hat keine Ahnung von Deinen Bedürfnissen, selbst wenn Du sie ihm noch zehn Mal beschreibst. Bei ihm schwingt nix mit, wenn Du so etwas sagst, es gibt keine Resonanz bei ihm, weil er einfach ein anderer Typ Mensch ist als Du.

Er klingt zwar lieb und nett, aber wie ein emotionaler Analphabet. Ich glaube, Du projizierst viel zu viel in ihn hinein. In Wirklichkeit ist bei ihm gar nicht so arg viel vorhanden. Gefühlsmäßiger Reichtum, Liebe - das bist DU, nicht er. Es wird sicher schwer und ziemlich ernüchternd sein, wenn Du anfängst, ihn ganz offen mal so anzuschauen, wie er einfach ist. Er verbirgt es ja auch gar nicht vor Dir, und er macht Dir auch nichts vor - Du musst einfach nur hinschauen.

Du wirst ihn nicht ändern und nicht allzu viel Tiefe von ihm erwarten können, denn er versteht Dein Problem offenbar gar nicht. Ich finde nicht, dass man sich deshalb trennen muss. Aber Du solltest nicht von einem Mann träumen, der er gar nicht ist und nie sein kann. Irgendwo wäre das sogar unfair. Denn Du bist dann dauer-unzufrieden mit ihm, nur weil er nicht der sein kann, den Du Dir ausgemalt hast.

Wie so oft, gibt's eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Nimm ihn genau so, wie er JETZT ist. Er ist ja kein Trinker oder Schläger, das heißt, es besteht für ihn selbst eigentlich kein Änderungsbedarf. Er wird im Großen und Ganzen genau so bleiben, wie er jetzt ist. Versuche vielleicht, Deine emotionalen Bedürfnisse über andere Bereiche oder Menschen zu erfüllen. Wenn Dir aber das, was er Dir jetzt gibt, nicht ausreicht, musst Du Dir einen anderen Mann suchen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tu etwas für dich, Lyssi!

Antwort von DreiJungsMama am 19.02.2013, 9:57 Uhr

Tu dir was gutes.

Such dir ein Hobby, etwas schönes - vielleicht den berühmten Töpferkurs? (mag lächerlich klingen, aber ich gestehe: Ich hab sowas mal mit 28 gemacht, und ich hatte SPASS!) oder irgendwas anderes kreatives? Ein Sport?

Du brauchst dringend Endorphine.
Und dann kommt alles andere - den Mann kannst du dafür offensichtlich vergessen. Der saugt deine Kraft, und gibt dir keine.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der Mann, der er nie sein wird...

Antwort von Jamu am 19.02.2013, 10:56 Uhr

Vielleicht ist er Autist?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von Carmar am 19.02.2013, 11:18 Uhr

Warum hat seine Frau ihn verlassen?
Warum hat die 2-Wochen-Freundin ihn abserviert?
Warum wollen seine Eltern dich nicht kennenlernen?
Warum will seine Tochter dich nicht kennenlernen?
Warum will er verhindern, dass seine Tochter dich kennenlernt?
Kennt er deine Eltern? (Was sagen die zu dem "Fall"?
Hattest du schon ähnliche Beziehungen?
Besteht die Gefahr, dass du wieder in eine solche Beziehung gerätst?
Sind deine Eltern sehr gefühlvoll oder eben sehr wenig gefühlvoll miteinander umgegangen?
Haben deine Geschwister/Freundinnen/Kollenginnen eine Meinung dazu? (oder kennen die ihn auch nicht?)
usw. usw.
(die Fragen sind nur für dich zu beantworten, mich gehen die Antworten nichts an)

Zitat:
""Ich bin immer für dich da."
Bis heute habe ich mein Wort gehalten."

Das musst du nicht. Du darfst es brechen.


Zitat:
"Ok, meine Geduldsfäden haben anscheinend kein Ende..."

Vielleicht hast du ein paar Geduldsfäden zu viel!


Du schreibst, dass du ihn liebst, über alles. (auch über dich?)
Warum?


Für die 4-Tage-hauruck-Aktion solltest du ihm eine Rechnung schicken.

Waren die Pralinen wenigstens in der richtigen Geschmacksrichtung?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bitte was?!

Antwort von Tinchenbinchen am 19.02.2013, 11:37 Uhr

Wo kommt DAS denn jetzt her?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte was?!

Antwort von Pamo am 19.02.2013, 11:38 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der Mann, der er nie sein wird...

Antwort von maxwell am 19.02.2013, 12:09 Uhr

Ahhhhja.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: he... ein sehr guter Fragenkatalog

Antwort von MartaHH am 19.02.2013, 12:21 Uhr

damit kann man ja richtig was anfangen!
Sehr schön....





(Besonders gut fand ich die Idee mit der Rechnung und die Fage nach den Pralinen, beides traf meinen Sinn für Humor. So ist das eben.)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: he... ein sehr guter Fragenkatalog

Antwort von Nikas am 19.02.2013, 12:55 Uhr

Lyssi, vielleicht hilft die Sichtweise auch, diesen Höllenritt endlich mal zu beenden:

Soooo selbstlos und liebend sehe ich Dich gar nicht. Du investierst auf Teufel komm raus und forderst Gegenliebe wie bei einem Automaten. Um so anmaßender und aufdringlicher, als der Typ Dir gar keine geben will. Du schmeisst drei Jahre lang Münzen in einen leeren Automaten, die immer wieder durchfallen. Statt dass Du endlich a Ruh´ gibst und weggehst, bleibst Du vor dem Automaten stehen, hämmerst dagegen, rüttelst und schüttelst die Hebel. "Ich hab da was reingeworfen; da hat jetzt unten auch was rauszukommen."

Lass ihn doch endlich in Ruhe. Mach einen Cut.

Dass Du ihm langsam, aber sicher auf den Senkel gehst, könnte man hier erkennen: "Kann ich schon machen, Dich abholen."

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von fiammetta am 19.02.2013, 13:19 Uhr

Hi,

ich habe die anderen Postings nicht gelesen, aber ich bin der Meinung, dass Du in dem Knaben etwas siehst und in ihn etwas hineinprojezierst, was e r nicht ist. Im Gegenzug verarscht er Dich, wahrscheinlich nicht einmal absichtlich, sondern weil es für ihn bequem ist. Auf die Art seid Ihr beide nicht allein, aber im Grunde ist jeder für sich einsam.

Gewinn Abstand und lass Dich von ihm nicht mehr beeinflussen. Irgendwann findert sich für Dein Töpfchen auch das richtige Deckelchen und zwar dann, wenn Du eben NICHT zwanghaft suchst. Mit dem Knaben hast Du jedenfalls keine realistische Zukunft.

LG

Fiammetta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das liest sich alles nicht wie eine Beziehung...

Antwort von shinead am 19.02.2013, 14:05 Uhr

Ich habe eher den Eindruck, er und Du seid beste Freunde.
Bei genauerem Lesen bist wohl eher Du die gute Freundin und er ein Freund...

Verlaß ihn!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von Steffen am 19.02.2013, 14:19 Uhr

Guten Tag Lyssi !

Eigentlich wollte ich Dir etwas Nettes schreiben, leider war Dein letzter Kommentar an mich Kindergarten, schade das man nicht vernünftig miteinander reden kann.

Scheinst jedenfalls eine liebevolle, geduldige Frau zu sein die an ihrem Partner sehr hängt und sich fast selbst aufgibt dabei.

Kann mich den anderen nur anschliessen, entweder empfindet er für Dich nicht so wie Du für ihn oder er ist wirklich von der unsensiblen Sorte Mensch die für sowas bzw. für die Bedürfnisse andere Menschen nicht so ein Gespür haben.

Würde mich an Deiner Stelle zurückziehen und schauen wie er reagiert, ob er sich dann mehr um Dich bemüht oder ob es ihn kalt lässt. Vielleicht fängt er mal an über Dich nachzudenken, begreift das es nicht selbstverständlich ist das Du da bist für ihn ... das auch Du Bedürfnisse, Wünsche und Sehnsüchte hast und es nicht reicht einfach irgendwie da zu sein.

Ansonsten ist es wohl besser diese kalte Beziehung zu beenden, denke Du bist zu sensibel als das Du dies ewig mitmachen kannst, das zerstört Dich auf Dauer nur und macht Dich krank. Denke das Du auch dann einen lieben Partner finden wirst der Dir geben kann was Du brauchst und der zu schätzen weiss was Du ihm gibst.

Wünsche Dir jedenfalls alles Gute für die Zukunft auch wenn Du mich zu hassen scheinst :).

Freundliche Grüße

Steffen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von Heidschnucke am 19.02.2013, 14:57 Uhr

ohne die anderen Antworten gelesen zu haben: Was bringt dir der Kerl?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das liest sich alles nicht wie eine Beziehung...

Antwort von kirshinka am 19.02.2013, 16:11 Uhr

Genau!

Sei endlich lieb zu dir selbst und geh!!!!!

Oder bist du masochistisch veranlagt? Brauchst du es, jemanden zu wollen, der dich so offensichtlich nicht als liebespartner will?

Alles Güte!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von Leena am 19.02.2013, 17:38 Uhr

...herrje, ganz im Ernst, Steffen - Du wirkst hier auf mich viel zu empfindlich und dramatisch.

Lyssi schreibt, dass Du auf sie wir "Superman aus dem Loch gekrochen" wirkst, und sie eh in einer anderen Welt zu leben scheint als Du, sie daher mit Ratschlägen, wie Du sie hier bisher geschrieben hast, nichts anfangen kann.

Und bei Dir wird gleich ein "auch wenn Du mich zu hassen scheinst" daraus, Du wirkst angefressen und erzählst etwas von "leider war Dein letzter Kommentar an mich Kindergarten, schade das man nicht vernünftig miteinander reden kann".

Ganz im Ernst? Du übertreibst fürchterlich - zumindest wirkst Du so auf mich. Ich würde sagen, Du bist im Alltag wahrscheinlich schrecklich anstrengend... ich schätze mal, das war so ein ähnlicher Eindruck, wie Lyssi ihn von Dir hatte, s. ihr letzter Absatz im Ausgangsposting.

Vielleicht magst Du mal darüber nachdenken. ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Es hat für Dich Sinn

Antwort von Radoste am 19.02.2013, 18:23 Uhr

Hallo - natürlich habe ich bei Deinem Beitrag gedacht: das ist keine Partnerschaft, ihr seid nicht zusammen, es klingt, als wärst Du eine gute Bekannte, mehr nicht - leider, alles andere ist Augenwischerei.
Ich bin sicher, er ist weg, wenn er eine andere findet. Er ist mit Sicherheit nicht "Dein Mann" und so wie ich es sehe auch nicht "Dein Freund", maximal ein Freund, wenn überhaupt, denn - er macht SEIN Leben und läßt Dich nur teilhaben, wenn Du ihm nützlich bist, ansonsten bist Du nach allem was Du schreibst DRAUSSEN. Alles, was Du Dir vielleicht jetzt erklärst, sein Verhalten rechtfertigst etc zeigt, dass Dir an ihm liegt aber - es ist schade um Dich denn er will Dich nicht mit allem was dazugehört und so klingt es für mich nachnutzen und Egoismus. (Glaub mir ich würde gern was anderes schreiben).
Die Frage ist, warum bleibst Du? was gibt Dir dieses Leiden und das Gefühl, immer verfügbar zu sein? Willst Du nett sein? Anerkannt? Bettelst Du ihn um Liebe und Zuneigung? Weshalb? Wie sind Deine Vorerfahrungen? Kennst Du dieses Verhalten von Dir? Es ist in gewisser Weise selbstzerstörerisch - immer mit der Rechtfertigung dem anderen zu helfen opferst Du Dich. WOZU? Was soll es Dir bringen?
Antworte nicht auf diese Fragen, aber viell.überprüfst Du sie mal für Dich...Ich glaube es ist Zeit aufzustehen und zu gehen. Aufzustehen für Dich und zu gehen - DEINEN WEG. Ich wünsche Dir alles Gute, MUT und SELBSTVERTRAUEN. DU machst DAS - pass auf Dich auf, denn Dich gibt es nur einmal. Radoste

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Er liebt Dich nicht...

Antwort von Tonic2108 am 19.02.2013, 18:31 Uhr

.... es ist ihm nur bequem mit Dir.

Woran mache ich das fest:
- von ihm aus keine liebevollen Worte, keine körperliche Annäherung (ich meine nich Sex)
- er hält Dich von seiner Familie fern, steht nicht zu Dir
- er verläßt Dich wegen seiner großen Liebe, sie lässt ihn fallen und er kommt zu Dir zurück und jammert ausgerechnet Dir die Ohren voll - das ist schon dreist...

Wenn Du Dir nicht zu schade dafür bist, musst Du bleiben, wenn Du jemanden haben willst, der auch bereit ist etwas zu geben, musst Du gehen.
An der Situation wird sich nichts ändern, vielleicht hast Du irgendwann die Grenze Deiner Leidensfähigkeit erreicht. Ich wünsche es Dir, vergeude nicht Dein Leben.

Tonic

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von Häsle am 20.02.2013, 13:20 Uhr

Ich denke, ihr bzw. das was ihr vom Leben erwartet oder euch wünscht, passt einfach nicht zusammen.
Er ist halt so, und du bist anders. Er war schon immer so, nicht erst seit kurzem, und er hat dir nichts vorgemacht.

Das mit der SMS könnte hier auch passieren. Unsere Handys liegen immer sonstwo. Wenn dann mal jemand anruft, bemerken wir, dass schon ein paar Nachrichten warten. Du nimmst an, dass er dich absichtlich in der Kälte stehen ließ. Das glaube ich nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kann nicht mehr :( Vorsicht langes Auskotz Posting

Antwort von Isa1005 am 22.02.2013, 1:35 Uhr

Ich habe jetzt die anderen Antworten nicht gelesen (ist mir einfach zu viel für diese Uhrzeit :) ), aber ich würde dir raten so schnell wie möglich diese Sache (denn eine Beziehung ist DAS nicht) zu beenden. Ich weiß es ist unglaublich schwer, wenn man den anderen liebt, aber so zerstörst du dich.

Ich war auch mal in so einer Beziehung - zum Glück nur ein paar Monate - in der ich eigentlich nur noch die zweite Wahl war, aber die erste Wahl ihn nicht mehr wollte. Immer wieder hat er mir Hoffnungen gemacht, dass es vielleicht doch noch wieder was mit uns wird und er nur noch Zeit braucht und irgendwann hatte ich doppelt so lange gewartet wie wir vorher zusammen waren. Ich bin da erst rausgekommen als ich einen anderen kennen gelernt habe. Der war zwar auch nicht viel besser, weil er 8 Jahre älter war und mich das öfter mal deutlich hat spüren lassen, aber immerhin bin ich durch ihn von diesem Kerl losgekommen, weil ich dann gemerkt habe, dass ich das einfach nicht verdient und nicht nötig habe. Letztendlich musste ich mir sogar noch Vorwürfe von dem Kerl anhören von wegen jetzt wo er kurz davor war wieder mit mir zusammen sein zu wollen, da lach ich mir nen anderen an. Ich denke der wollte mich dann nur wieder, weil er mich nicht mehr haben konnte - weil ich endlich aufgewacht war.

Ich glaube am besten und einfachsten wäre es für dich gewesen, wenn der Ausrutscher den du erwähnt hast, nicht nur ein Ausrutscher geblieben wäre.

Tu dir das nicht an noch weitere Jahre, Monate oder auch nur Wochen deines Lebens an einen Mann zu verschwenden, der dich nur als Lückentröster braucht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Partnerschaft - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.