Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von NeuMama2016 am 23.07.2019, 22:53 Uhr

Verzweifelt

Hallo wer hat Erfahrung mit 2.5 Jährigen welche bei Papa immer bocken und trotzen (bei mir auch etwas aber ich kann ihn besser ablenken/lenken. Kaum ist Papa nach der Arbeit zuhause wird umhergebockt wenn er nicht bekommt was er will. Seit 1Jahr kann nur ich ihn ins Bett bringen um ca. 20.15. Als ich vor 11 Wochen unsere Tochter zur Welt brachte ging er erst Mitternacht nach einem 3stündigen Theater ins Bett. Und ich mag einfach nicht mehr. Ich stille voll die Kleine und ich bin körperlich und seelisch am Anschlag... Wie schafft man zwei Kinder ??

 
4 Antworten:

Re: Verzweifelt

Antwort von Monroe am 24.07.2019, 13:09 Uhr

Da sehe ich zwei unterschiedliche Baustellen.
Einmal, dass dein. Mann ihn nicht bespaßen/zur Ruhe bringen kann und dass er dich viel beansprucht.
Letzteres (wahrscheinlich beides) liegt einfach am Familienzuwachs.
Du hast nun wahrscheinlich bedeutend weniger Zeit für ihn und das merkt er. Also macht er abends Theater, um länger was von dir zu haben. Das ist ganz normal, er ist ja auch noch sehr klein und braucht seine Mama.
Hast du jemanden, der dir am Anfang an und zu helfen kann? Freunde/Familie.
Du mußte auch schauen, wie du deinen "Großen" bespaßt. Das kann ein Buch beim Stillen sein oder ein Spiel, was ihr neben bei am Tisch oder auf dem Boden macht .wenn das Baby mobiler wird, ist es bedeutend einfacher beide unter einen Hut zu kriegen. Bauklötze finden auch Babys toll und es besteht keine Gefahr sich dabei zu verletzen oder zu verschlucken. Damit können beide spielen. Lego Duplo genauso. Auch, wenn das Baby damit noch nicht richtig spielt sondern die Bausteine nur abutscht.
Ich denke mit mehr Aufmerksamkeit für den Großen lässt sich die Sache schon etwas entschärfen.
Abends kannst du auch das Baby stillen, während du deinen Sohn ins Bett bringst, vorliest, streichelst.
Du darfst halt nicht beide Kinder separat betrachten. Ihr seid jetzt eine größere Familie und so muß es auch laufen - alles irgendwie zeitgleich, solange sie noch so klein sind.
Es klingt bestimmt mega anstrengend, ist es aber gar nicht. Es erleichtert sogar einiges, wenn das Baby überall dabei ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und...

Antwort von Monroe am 24.07.2019, 13:10 Uhr

...am Wochenende (mindestens) muß dein Mann eben auch Mal Ran und mit dem Großen spielen und etwas unternehmen. Dann wachsen sie auch wieder mehr zusammen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verzweifelt

Antwort von niccolleen am 24.07.2019, 18:18 Uhr

"wer hat Erfahrung mit 2.5 Jährigen welche bei Papa immer bocken"

ich glaube, diese Erfahrungen hat jeder, der Kinder hat. Sobald beide Eltern da sind, werden sie schon gegeneinander ausgespielt. Ist ganz normal und nichts Schlimmes.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verzweifelt

Antwort von Becca09 am 26.07.2019, 13:38 Uhr

Wir gehen immer zusammen ins Bett. Heißt, ich mit den beiden Kindern, 2,5 Jahre und 2 Wochen. Der Kleine wird gestillt, der Große kuschelt sich an und wird gestreichelt bis er einschläft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.