Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Ysi03 am 06.06.2021, 9:30 Uhr

Keine SS mehr nach FG

Hallo zusammen,
Ich wollte hier mal meine Geschichte erzählen und fragen ob und wen es genauso ergangen ist.

Also ich habe Vor etwa 6 Jahren mit meinen Mann angefangen an der Kinderplanung zu arbeiten. Ich habe die Pille abgesetzt und noch nicht gleich was erwartet. 2 Monate später habe ich positiv getestet gehabt. War dann bei der FÄ und es wurde 6ssw. festgestellt mit Herzschlag..Nur das hcg war im Anstieg etwas verzögert, sollte mich aber nicht beruhigen. 1 Woche später erneut US. Da war kein Herzschlag mehr und Embryo nicht mehr gewachsen. 5 Tage später dann AS im KH. Traum war zerplatzt und wir mussten "unser Baby ". Gehen lassen.
Das ganze ist jetzt 6 Jahre her und ich bin bis her nicht einmal mehr erneut schwanger geworden.
Und ich frage mich warum??
Die Ärzte sagen immer das ich vollkommen gesund sei. Das einzige ist, dass meine gebärmutter nach hinten etwas abgesenkt ist . Die Lage der gebärmutter habe lt. Der Ärzte kein Einfluss für eine erneute SS.
Nach einem Jahr üben und hoffen sind mein Mann und ich in eine kiwukl gegangen.
Wir hatten dort 2 fehlgeschlagen versuche.
Die Ärzte dort stellten bei meinem Mann mangelhaftes Spermiogramme fest 2× . Es sei wohl nicht hoffnungslos das es so auch nochmal klappen könnte, aber es sei wohl mit der Spermien Qualität sehr schwierig.
Wir haben uns weiteren Jahren ohne eine erneute SS für eine Samenspende entschieden und hatten letztes Jahr damit 2 versuche im der kiwukl. Aber ich wurde wieder nicht schwanger.
Ich war auch bei Psychologin und heilpraktikerin usw... Man versucht ja auch immer neue Wege zugehen.
Ich habe einen regelmäßigen 28t Zyklus. Die letzten 2 Jahre waren meine Schilddrüsenwerte etwas auffällig, nehme aber dafür Tabletten.
Die Ärzte sagen immer zu mir, das es schon noch klappen würde. Ich war ja schon mal schwanger, also würde es auch nochmal klappen.

Aber ich habe bisher noch über niemanden gehört, den es so ergeht wie mir.
Zuerst spontan schwanger geworden ohne Probleme, dann FG und nie wieder erneut schwanger geworden.
Habt ihr sowas schon mal erlebt??

LG
Ysi03

 
4 Antworten:

Re: Keine SS mehr nach FG

Antwort von NaduNadu am 06.06.2021, 12:35 Uhr

Also das Spermiogramm ist natürlich nicht so dolle dann....

Dein Mann sollte versuchen gesund zu leben,
Nicht rauchen, trinken.

Gesunde Ernährung, Bewegung.

Er kann auch folio Men einnehmen.

---

Du könntest Ovaria comp von Zyklustag 1 - ES einnehmen und Nestreinigungs Tee trinken.

Nach ES Bryophyllum Pulver und
Frauenmantel Tee

---

Hast du schon mal mit Clomifem mit dein Gyn gemacht?

---

Herzeln solltet ihr 8 Tage vor Eisprung ( frische Spermien)
Dann 3 Tage vor ES
Dann zur Sicherheit nochmal am ES

---

Dein Mann sollte nicht heiß baden / saunieren, keine engen Hosen tragen, Handy auf der Tasche.
Kein Lakritz essen.

---

PS: bei einer frühen Fehlgeburt braucht man in der Regel keine Ausschabung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine SS mehr nach FG

Antwort von Mörchen17 am 06.06.2021, 13:33 Uhr

Hallo,

was genau habt Ihr denn für eine Behandlung in der Kinderwunschklinik gemacht - Insemination oder IVF/ICSI?

Bei uns war es so, dass nach Absetzen der Verhütung jahrelang keine Schwangerschaft eintrat; wir haben uns dann in Behandlung im Kinderwunschzentrum der hiesigen Uniklinik begeben, wo - nachdem keine Ursache für den unerfüllten Kinderwunsch festgestellt werden konnte - wir erst einmal die Methode "Verkehr zum optimalen Zeitpunkt" starteten, erfolglos, und ich fühlte mich dort so unwohl (zumal ich ein ziemlich veritables Blutungsproblem hatte, das dort überhaupt nicht ernst genommen wurde), dass wir die Behandlung dann abbrachen. Ich ließ dann erst einmal besagte Blutungen behandeln (der alte Hausarzt meiner Familie hatte, nachdem meine Gynäkologin und sämtliche Ärzte, die im Kinderwunschzentrum mit meinem Fall befasst waren, keine Idee hatten, dann endlich eine wirksame Behandlung in petto) und wir gingen dann zu einem niedergelassenen Reproduktionsmediziner. Dort wurde dann auch ein ziemlich "untermittelprächtiges" Spermiogramm bei meinem Mann festgestellt (in der Uniklinik gab es hierzu augenscheinlich gar keine vernünftige Diagnostik; mein Mann hatte zwar eine Spermaprobe abgegeben, aber ob diese jemals ausgewertet worden war, wissen wir nicht) und der Arzt meinte, die Aussichten, mit diesem Spermiogramm auf irgendeinem Weg außerhalb einer ICSI eine Schwangerschaft herbeizuführen, seien schlecht, er könne nur zur ICSI raten, eine Insemination würde er nicht für aussichtsreich genug erachten.

Jedenfalls, exakt in dem Zyklus, in dem wir diese Diagnose erhielten, hatte ich dann einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand, einfach so. Allerdings endete diese Schwangerschaft dann ebenfalls in einer MA. Letzten Herbst, das war dann sechs Jahre später, wurde ich wieder auf natürlichem Weg schwanger (auch das wieder mit einer MA als Ergebnis). Zwischendurch haben wir die ICSI-Behandlung durchgeführt, mit zwei Schwangerschaften (und einer biochemischen Schwangerschaft). Inwieweit es "nur" mit Inseminationen auch geklappt hätte, ist die Frage. Der behandelnde Arzt riet uns davon halt ab.

Ich will damit nur sagen, auch mit einem ziemlich schwachen Spermiogramm ist es halt nicht ausgeschlossen, dass man doch mal einen Treffer landet - und umso frustrierender ist es dann natürlich, wenn die Schwangerschaft nicht intakt ist - , aber eben nicht sehr wahrscheinlich, und Inseminationen haben dann wohl auch keine gute Erfolgsrate.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine SS mehr nach FG

Antwort von Kafc am 06.06.2021, 21:54 Uhr

Mit meinem Wunder, mit dem ich derzeit schwanger bin entstand direkt im Folge Zyklus nach meinem natürlichen Abgang in der 6.SSW. Ich war damals total überfordert mit der Situation da ich schon 4 normal laufende Schwangerschaften hinter mir hatte. Ich Verstand nicht warum das Baby diesmal nicht bei mir bleiben wollte und habe mir massive Vorwürfe gemacht.
Ich habe daraufhin also nach der Abortblutung keine Periode mehr bekommen. Schon dies aber darauf das sich ja der Zyklus erstmal wieder Eintränken müsse. Das sagte mir auch meine Ärztin damals, als ich ihr sagte, dass meine Periode nicht kommt und ich einen harten Bauch habe. Da ich sonst allerdings null Schwangerschaftszeichen hatte, war für mich die Sache erstmal erledigt.
Erst als der harte Bauch zunahm und nach 11 Wochen immer noch keine Periode kam, ging ich erneut zu meiner Ärztin und siehe da: ich war direkt nach meiner Abortblutung schwanger geworden und bereits in der 11/12 Woche schwanger. Ich war total geschockt aber auch sehr glücklich. Nun bin ich in der 28. SSW und wir fiebern unseren kleinen Schatz voller Vorfreude entgegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keine SS mehr nach FG

Antwort von NaduNadu am 06.06.2021, 22:58 Uhr

@ Kafc,

ein Tread höher bist du nicht schwanger und hast Kinderwunsch ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Fragen im Forum Kinderwunsch nach Fehlgeburt
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.