Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sweet am 24.10.2004, 21:49 Uhr

@Schnecke Lucy - wg. Wahrnehmung

Hallo,
habe unten deinen Beitrag zum Thema
Blickkontakt gelesen. Mein Sohn
hat auch eine Wahrnehmungsstörung
bzw. mag o. mochte er früher nicht
gerne Berührungen. Seit heuer - mit
10 Jahren - habe ich dann die richtige
Diagnose bekommen. Er hat Asperger-
Autismus. Christian war eine Frühgeburt
der 28.SSW. Wie äußert sich die
Warnehmungsstörung bei Lucy, wenn ich
fragen darf?
lg
sweety

 
3 Antworten:

Re: @Schnecke Lucy - wg. Wahrnehmung

Antwort von schnecke-lucy am 25.10.2004, 12:50 Uhr

Hallo Sweety!

Lucy hat einen frühkindlichen Hirnschaden, wie dieser zu Stande kam, kann niemand sagen. Lucy braucht starke Reize, um sich spüren zu können. Sie hat auch eine sehr hohe Schmerzgrenze.
Richtig in den Arm nehmen, kann man sie immer noch nicht, nur 1 Sekunde, dann ist es genug. Mit dem Fixzieren hat sie auch Probleme. Gefährliche Situationen kann sie auch nicht erkennen. Sie würde z.B. nicht stehen bleiben, wenn ein Auto kommt. Hinzu kommen auch noch Gleichgewichtsprobleme und auf das Sprechen warten wir auch immer noch.
Wurden bei Deinem Sohn auch Veränerdungen im Gehirn festgestellt?

LG Marion mit Lucy 7/01

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei uns wurde folgendes festgestellt:

Antwort von sweet am 26.10.2004, 21:56 Uhr

Christian hatte 3 Gehirnblutungen nach
der Geburt, die aber im Sande verlaufen
sind. Er wurde ein paar Wochen beatmet.
Seine Krankheitsursache ist noch immer
nicht richtig feststellbar - geht von
genetischen Faktoren - Umwelteinflüssen
etc. Fest steht sicher, dass er ein
Reizverarbeitungsproblem hat - ich
denke, er hat sich durch die Frühgeb.
einfach danach im Spital ausgeklinkt
u. wollte seine Ruhe haben. Umsonst ist
man ja auch nicht 40 Wochen im Bauch
anstelle von 28.
Er hat seit dem 4. Lj eine gutartige Migräne mit plötzlich auftr. Schiefhals bekommen.Da haben die Ärzte mir vor der richtigen Diagnose dann gesagt, sie machen
eine Magnetresonanz u. hoffentlich hätte er keinen Gehirntumor! Das war
dann zum Glück doch nicht der Fall, aber
der Beginn meiner ersten weißen Haare, hi,hi.
Sprechen konnte meiner mit 4 Jahren -
liebe Grüße
sweety

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Schnecke Lucy - wg. Wahrnehmung

Antwort von jasonmausi am 30.11.2004, 15:26 Uhr

Hallo Lucy.

Ich habe mal eine frage hat dein kind auch alles gegessen oder gab es da auch probleme.Bei meinen Sohn er hat warscheinlich auch eine wahrnehmungsstörung in visuellen woran erkannten die ärzte das da noch Asperger Autismus dabei ist wie merkt man das.mein sohn ist jetzt 2jahre und 3 monate er geht jetzt in die kika und er spielt noch nicht mit anderen kindern immer alleine oder hat verschiedene punkte wo er immer mal wieder hin geht.kann man autismus irgentwie erkennen schon so früh kann man das per MRT sehen weißt du das zufällig.ich würde mich freuen wenn du mir antworten tust.Danke schon im vorraus.

Lg Jasonmausi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.