Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von vera1970 am 07.02.2008, 14:08 Uhr

Zahnzusatzversicherung für Kinder

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich das Posting von Silke bezüglich der Zahnspange verfolgt habe - muss ich gestehen, ist mir richtig schlecht geworden!

Ich habe ja bisher überhaupt noch gar keine Gedanken an eine Spange verschwendet und hoffe auch, dass dieser Kelch an uns vorüber gehen möge (hoffe, dass Fabian meine Zähne hat *ggg*). Im Augenblick ist das auch noch kein Thema, da die bisherigen Zähne, die gekommen sind, alle sehr gerade sind (er ist 8 J.)

Aber, um mal auf das Thema Versicherung zu kommen: habt Ihr für Eure Sprößlinge eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen, evtl. auch so, dass die Kosten für eine Spange abgedeckt sind? Gibt es das so überhaupt?

Wenn ich sehe, welche Kosten da entstehen (können), ist mir richtig schlecht...

Könnt Ihr evtl. sogar irgendwas empfehlen? Ich will mich diesbezüglich jetzt mal kümmern und hoffe, dass es noch nicht zu spät ist *schäm*

Danke vorab und LG
Vera

 
4 Antworten:

Bist du privat oder gesetzlich versichert?

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 07.02.2008, 14:45 Uhr

Wenn eine Spange noetig ist, dann zahlt sie doch die Kasse, du musst mit 20% in Vorleistung treten, die du von der Kasse nach abgeschlossener erfolgreicher Behandlung zurueckbekommst.

Hier in den USA sind Spangen eben nicht komplett Kassenleistung (kommt auf deine Versicherung an) aber es gibt andere Wege sie zu finanzieren (Flexible Spending Acount z.B.)

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: gesetzlich versichert...

Antwort von vera1970 am 07.02.2008, 15:08 Uhr

Sorry, mir ist entgangen, dass Du in USA bist :o)

Das lässt die Sache schon in einem anderen Licht erscheinen *schwitz*. Aber trotzdem werde ich mich mal schlau machen - kann ja nicht schaden.

LG
Vera

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zahnzusatzversicherung für Kinder

Antwort von simnik am 07.02.2008, 15:50 Uhr

ich hab zwar ne Zahnzusatzversicherung, aber die meisten davon zahlen keine Zahnspange

einer Freundin ging es jetzt so
da wird der Junge so von 6-12 Jahre eine Art Haltevorrichtung brauchen die zahlt auch die Kasse

das komfortablere Model zahlt die nicht und die Zahnversicherung auch nicht , weil KFO dort ausgenommen ist

hab gleich bei uns geschaut und wir haben es auch nicht dabei

Simnik

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zahnzusatzversicherung für Kinder

Antwort von Nathalie B. am 07.02.2008, 21:02 Uhr

Hallo,

das Thema haben wir seit letztem Jahr, als wir unseren Sohn bei einer HNO-Arztin vorstellten wegen Hörprobleme. Uns wurde von ihr eine Kieferschiene empfohlen, damit der Kiefer sanft gedehnt wird, und die Zähne genug Platz haben und der Kiefer nicht auf die Eustachische Röhre drückt.

Wir waren auch bei einem KFO (toller Mann), der uns sagte, dass diese Schienen nur in Ausnahmefällen von der Krankenkassen übernommen werden, solange die Kinder nicht ihr komplettes 2.Gebiss haben.

Da er auch nachts stark knirscht, und sich schon den Gaumen dabei verletzt hatte, hat der KFO ihm für seinen Kreuzbiss dazu eine Nachtschiene verschrieben, die er sehr gerne getragen hat (war auch mit Bayern München-Logo). Jetzt hat er einen Platzhalter (mit Schalke-Logo), den er auch nachts sehr gerne trägt.

Alle anderen Massnahmen können erst nach komplett auf 80% KK-Kosten gemacht werden.

Soweit ich weiss, gibt es doch Private Zusatzversicherungen für Kinder diesbezüglich (eine Bekannte hat so eine für ihre Tochter)

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.