Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Silvia3 am 28.10.2007, 22:41 Uhr

Wer zahlt Eintrittsgeld?

Ich habe mich heute tierisch aufgeregt und muß das jetzt einfach mal loswerden.
Wir haben heute morgen spontan beschlossen, in den Zoo zu gehen. Meine Große wollte gerne ein Mädchen aus der Nachbarschaft mitnehmen, mit dem sie in letzter Zeit recht oft gespielt hat. Also hab' ich die Eltern angerufen und gefragt, ob L. mitfahren dürfte. Durfte sie. Am Zoo angekommen stellte sich raus, daß L. kein Geld dabei hatte ("nein, die Mama hat mir nichts mitgegeben"). Wir haben dann den Eintritt (immerhin 13 Euro), Eis und mittags Pommes für sie bezahlt. Wir haben das Mädel dann wieder nach Hause gefahren und ich habe sie an der Haustür abgeliefert. Die Mutter hat sich erkundigt, ob es schön war, aber nicht gefragt, ob sie vielleicht etwas zu bezahlen hätte. Mit war es zu peinlich, danach zu fragen, aber bin total verärgert. Ich würde nämlich nie mein Kind auf einen Ausflug mitgeben, ohne ihm den Eintritt und ein Taschengeld mitzugeben. Hinterher frage ich auch immer die Eltern, ob wir noch etwas schulden und bedanke mich ggf., wenn meinen Kindern ein Eis o.ä. ausgegeben wurde.
Bin ich da irgendwie schief gewickelt oder wie seht ihr das?

Silvia

 
28 Antworten:

Re: Wer zahlt Eintrittsgeld?

Antwort von LoveMum am 28.10.2007, 23:17 Uhr

Hmm, ein bißchen selbst schuld würde ich sagen :-)
Das hättest du am Telefon vielleicht extra noch sagen müssen. Ich selber wäre nicht so wie diese Mutter und würde mein Kind stumpf ohne Geld mitschicken. Aber es gibt eben "solche" Eltern die sich absolut nichts dabei denken und einfach davon ausgehen, daß es als Einladung gilt :-/

Für's nächste Mal weißt du dann ja Bescheid ;-)

LG Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer zahlt Eintrittsgeld?

Antwort von TineS am 28.10.2007, 23:22 Uhr

mir wärs wohl eher peinlich mein Kind ohne Geld zu schicken.

Find ich schade, das diese Mutter davon ausgegangen ist, das ihr sie eingeladen habt.

das nächste Mal machs vorher am Telefon klar.

lg tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer zahlt Eintrittsgeld?

Antwort von babu am 28.10.2007, 23:54 Uhr

Ich denke sie gingen davon aus, dass es eine Einladung war.

Wir laden die Freunde unserer Kinder immer ein, wenn wir sie irgendwohin mitnehmen.

Du hättest das vorher abklären sollen, denn 13 Euro allein für den Eintritt ist ja doch eine ganze Menge.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer zahlt Eintrittsgeld?

Antwort von +emfut+ am 29.10.2007, 0:01 Uhr

Ich bin da inkonsequent.

Wenn WIR jemanden mitnehmen/einladen gehe ich davon aus, daß das Kind kein Geld dabei hat und ich alles zahlen muß.

Wenn JEMAND ANDERS meine Kinder irgendwohin mitnimmt/einlädt, gehe ich davon aus, daß ich Geld mitgeben muß.

Ich bin also immer auf den "Worst Case" vorbereitet.

Und, ganz ehrlich: WENN ein Gastkind dann doch Geld dabei hat, lehne ich das Angebot meistens ab. Oder man findet einen Kompromiss: Ich zahle den Eintritt in den Zoo, dafür kauft das Gastkind mit seinem Geld für jedes Kind ein Eis, beispielsweise.

Und meine Kinder bringen das vorsichtshalber mitgegebene Geld auch meistens wieder mit, oder haben dafür Eis für alle gekauft. Was die Vermutung nahelegt, daß ich mit den Müttern der Freunde meiner Kinder weitgehend konform im Erziehungsstil gehe ;-).

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gastfreundschaft

Antwort von Benedikte am 29.10.2007, 1:20 Uhr

Ich wuerde nie auf die Idee kommen, ein anderes Kind selbst zahlen zu lassen, wenn wir es irgendwohin mitnehmen- Kino, Theater, Sportereignis, Kirmes. Das ist fuer mich Teil der Gastfreundschaft- genau wie ich denen nie etwas fuer Essen oder Trinken abnehmen wuerde. Genauso erwarte ich das auch von anderen ( bzw. da habe ich noch nie drueber nachgedacht). Ich meine, entweder man leadt jemanden ein oder nicht. Wenn ich Leute ins Restaurant einlade, zahle ich auch immer und wenn mich jemand einlaedt, lasse ich den Einladenden zahlen.

Abgesehen davon gleicht es sich ja auf Dauer auch aus- mal hat man ein Kind mehr, fuer das man was ausgibt, mal nehmen andere eins von unseren mit.

Und genauso geht es mit Eis oder popcorn- etweder alle oder keiner- aber zu erwarten, dass ein Gast selber zahlt- nee. Da bin ich baff.

Wobei ich 13 Euro fuer ein Kind als Eintritt auch happig finde- das waren mal 26 DM.

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer zahlt Eintrittsgeld?

Antwort von HeidiRahm am 29.10.2007, 7:16 Uhr

Du hast eine Einladung ausgesprochen und auch am Telefon nichts von Eintrittsgelder gesagt.

Bei uns ist das so, wer das Kind mitnimmt, zahlt auch alles. Das gleicht sich doch aus, wenn sowas abwechselnd gemacht wird.

Vielleicht wird deine Tochter das nächste Mal auch auf einen Ausflug mitgenommen und die "Gastfamilie" bezahlt alles.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer zahlt Eintrittsgeld?

Antwort von mamaj am 29.10.2007, 7:41 Uhr

Lade ICH ein Kind in den Zoo ein, dann zahle ICH selbstverständlich den Eintritt, denn ICH habe das Kind eingeladen.

Etwas anderes ist, wenn sich 2 Kinder verabreden zusammen in den Zoo zu gehen und ich fahre sie dorthin.

Dann bin ich "nur" der Fahrer und würde gegebenenfalls vorher bei den Eltern des anderen Kindes nachfragen, wieviel Taschengeld sie dem Kind mitgeben, damit kein Neid entsteht...


Möchte oder kann ich ein anderes Kind nicht einladen (13 Euro sind eine Menge Geld), dann lade ich einfach kein anderes Kind ein.

Niemals würde ich bei den Eltern der Freundin meiner Tochter anrufen und fragen: "Hat xyz Lust mitzukommen? Das Geld für den Eintritt gebt ihr doch bitte mit."

Spreche ich eine Einladung aus, dann übernehme ich auch die Kosten.

LG
mamaj

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer zahlt Eintrittsgeld?

Antwort von Anda am 29.10.2007, 8:11 Uhr

Hallo Ihr,
wenn ich mit Kindern unterwegs bin, zahle ich für die Kinder.
Wenn meine Kinder irgendwohin gehen, frage ich, was die Eltern von mir bekommen.
Habe ich ein Kind dabei, das Geld dabei hat und stolz darauf ist, selber zu bezahlen, übernehme ich die teuren Kosten wie Eintritt, Mittagessen etc. und das Kind kann sich und evtl. seinen Freunden etwas preiswertes kaufen.
LG
Anda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer zahlt Eintrittsgeld?

Antwort von Mandy2 am 29.10.2007, 8:21 Uhr

Hallo,

wenn ich weiß, mein Kind wird in den Zoo mitgenommen, dann ist es für mich selbstverständlich, dass ich Geld mitgebe. Wir haben auch schon Kinder mit zur Kirmis genommen, weil meine Tochter gern eine Freundin mitnehmen wollte, dann hatten die Kinder natürlich auch ihr eigenes Geld mit. Wir laden auch gerne mal ein keine Frage, aber wenn der Eintritt so hoch ist, find ich das schon etwas dreist, dem Kind kein Geld mitzugeben.

Lg. Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer zahlt Eintrittsgeld?

Antwort von Birgit 2 am 29.10.2007, 8:30 Uhr

Hallo,
wenn wir ein Kind mitgenommen haben, war es immer selbstverständlich für die Eltern, den Kindern Geld mitzugeben. Und ehrlich, ich sehe es nicht ein, das ich dann für drei Kinder bezahle. Es ist schön für meine Kinder, mal Freunde mitzunehmen, aber aufgrund von finanziellen Dingen dann ablehnen zu müssen, fände ich doof. Genauso aber, es am Telefon gleich abzumachen. Wie soll man das bitte schön denn bewerkstelligen?

Wenn dann was gegessen wurde, habe ich in der Regel das Kind eingeladen, wobei ich dann immer von den Müttern gefragt wurde, ob sie noch was schuldig wären.

Also mir wäre es lieber, meine Tochter hätte viel Spaß mit ihrer Freundin, als das ich selten Ausflüge machen könnte, weil es mir einfach zu teuer wäre. Wir fahren oft wohin und das ist nun mal schon für die eigene Familie ein Kostenfaktor. Allein auf der Kirmes haben wir gestern locker 20 EUR ausgegeben, nur fürs fahren, da war dann nicht mal was zu essen dabei. Freizeitbad kostet bei uns auch um die 10 EUR ohne Verpflegung...

Also ich hätte mich auch geärgert und das nächste mal leider meinem Kind gesagt, das es seine Freundin nicht mitnehmen kann. Wie sieht es denn mit Gegeneinladungen seitens der Freundin aus?

Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwierig

Antwort von Trini am 29.10.2007, 8:41 Uhr

Ich habe auch schon den Freund meines Sohnes mit ins Kino genommen.
Wäre im Traum nicht auf die Idee gekommen, dass er da selber bezahlt.

Wäre mein Kind das "Eingeladene" würde ich allerdings darauf achten, dass ich dann im Gegenzug auch das andere Kind mal einlade.

Trini

Kirmes/Rummel ist dabei außen vor. Da bezahlt jeder für sich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer zahlt Eintrittsgeld?

Antwort von IngeA am 29.10.2007, 9:28 Uhr

Hallo,

nicht sauer sein, vielleicht kommt irgendwann die Gegeneinladung.
Bei uns in der Umgebung ist es auch so üblich: wer die Einladung ausspricht zahlt. Das gleicht sich mit der Zeit aus. Bei Familien die sich das schlecht leisten können ist die Gegeneinladung halt ein Picknick am Spielplatz, das ist genauso o.K., die Kinder haben da genausoviel Spaß. Gab noch nie Probleme

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer zahlt Eintrittsgeld?

Antwort von Silvia3 am 29.10.2007, 9:46 Uhr

Ich bin erstaunt zu lesen, wieviele Familien für andere Kinder den Eintritt zahlen. Bei uns ist das vorher noch nie vorgekommen. Weder hat jemand anderes für meine Mädels den Eintritt übernommen, noch hatte ich jemals ein Kind dabei, daß nicht selbst gezahlt hätte. Ich finde es ist ein großer Unterschied, ob man mal NACHFRAGT, ob ein Kind Lust hätte, mit auf einen Ausflug zu gehen oder ob man ein Kind EINLÄDT. Wenn ich einladen möchte, dann sage ich explizit, daß es sich um eine Einlandung handelt. In meinem Vokabular steht Einladung / einladen für kostenlos. Wenn ich aber formuliere, hat XY Lust mitzufahren, dann würde ich das nie als kostenfreien Ausflug verstehen. Ich finde es ziemlich dreist, das einfach anzunehmen. Davon abgesehen hätten wir für das Mädchen auf jeden Fall Essen und Getränke übernommen. Aber bei Eintritt finde ich es besser, wenn jeder seine Sachen selbst zahlt, weil es da oft um recht hohe Beträge geht. Wenn wir das nächste Mal in den Vergnügungspark fahren, würden die Eltern auch davon ausgehen, daß wir 30 Euro Eintritt einfach so übernehmen??? Nun ja, ich werde es unter Erfahrung abbuchen.

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer zahlt Eintrittsgeld?

Antwort von schneggal am 29.10.2007, 10:09 Uhr

Wir hatten gestern das erste Mal, dass mein Kind wohin mitgenommen wurde und es war mir fast peinlich gleich am Telefon zu fragen, aber ich tat es und so war gleich klar, dass sie, wenn sie ein Kind mit einlädt auch zahlt.
Ich hätte jetzt aber auch das Geld meiner Tochter mitgegeben, wenn gewünscht.

Ich selber hätte auch warscheinlich ein Problem damit, ein Kind an zurufen und zu fragen, ob es mit darf, aber dann davon ausgehen, dass es selber zahlt.

Allerdings wird das sicher nie vorkommen, denn das wir für Zoo, Kino, Wildpark etc genug Geld haben, kommt selten vor und umso mehr freu ich mich, wenn eines meiner Kinder mal wohin darf, auch wenn die Eltern wissen, es wird auf Einseitigkeit beruhen, bzw, es wird dann halt andre Dinge mit meinem Kind erleben...Picknik am See oder so ;)

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer zahlt Eintrittsgeld?

Antwort von SabinePr am 29.10.2007, 11:58 Uhr

Hallo,

also bei uns kommt das relativ selten vor, dass wir Kinder zum Mitkommen ins Kino usw. einladen, aber wenn, wäre es für mich auch selbstverständlich, das Eintrittsgeld zu zahlen, sonst würde ich die Einladung gar nicht erst aussprechen.

Meine Tochter war auch schon mal eingeladen und da habe ich ihr Geld mitgegeben. Ich wusste nicht, wie das gehandhabt wird und fand es okay, wenn sie selber bezahlt und auch okay, wenn für sie bezahlt wird.

Wenn man allerdings solche Dinge nicht selbstverständlich findet, sollte man das einfach vorher ansprechen und ich denke mal, peinlich sollte einem das nicht sein.

Es gibt nun mal Familien, wo weniger Geld da ist als in anderen und da finde ich es kein Problem, wenn man offen sagt, meine Tochter/mein Sohn kann gerne mitkommen, aber mir sind momentan 5,-- Euro o.ä. einfach zuviel. Dann wird sich ja herausstellen, ob das Kind eingeladen wird oder nicht.

Viele Grüße

Sabi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

"Mir war es zu peinlich, danach zu fragen, aber bin total verärgert"...

Antwort von Tathogo am 29.10.2007, 12:29 Uhr

Ja,da sach ich mal:Selber Schuld! ;o))

Schliesse níe von dir auf andere!
Ich gebe meinen Kindern immer Geld mit,bzw kläre das vorher mit den Eltern-aber dass ist längst nicht bei allen so!!

Verstehe allerdings nicht warum du dich jetzt hier aufregst?!

Was bitte ist dir peinlich??Kann höchstens dann IHR peinlich sein...

Oder vielleicht HAT sie ihrer Tochter ja was mitgegeben-DEN Fall hatten wir auch schon...dass das Kind gesagt hat:Nö...und im nachhinein kam raus:die Mutter hatte doch Geld mitgegeben*lol*


LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Silvia3 am 29.10.2007, 15:14 Uhr

Mir zumindest ist es peinlich, andere Leute um Geld zu fragen, wenn Du das so cool hinkriegst schön für Dich.

Ja, ich habe wohl zu sehr von mir auf andere geschlossen, weil ich es für selbstverständlich erachte, daß mein Kind für sich selbst zahlt. Aber deswegen habe ich hier auch nachgefragt und dabei gelernt, daß die Mehrheit der Mütter das wohl anders sieht.

Nein, die Mutter hatte definitiv nichts mitgegeben. Da L.s Trinkflasche ausgelaufen ist, haben wir die Tasche mal ausgeräumt und trocken gewischt. Da war nur die Flasche und einige Knabbereien drin.

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Tathogo am 29.10.2007, 16:10 Uhr

Hör mal-du wirst doch in der Lage sein einer Mutter zu sagen dass du soundsoviel Geld ausgegeben hast?!

Ih meine wenns 2 oder 3 Euro gewesen wären,aber 13 Euro Eintritt plus Pommes &Co...also"peinlich" hin oder her-DAS wäre für mich defintiv zuviel des Guten...

Soviel Selbstbewusstsein hab ich dann doch dass ich da nachfrage;o)

Ich bin nicht knauserig und zahle auch gern mal was für Besucherkinder mit selbst WENN sie Geld dabeihaben-
ich finds dreist von Eltern die ihr Kind ohne einen Pfennig in der Tasche mit zu Ausflügen geben...würde mir nie in den Sinn kommen,aber wie gesagt:Man darf nie von sich auf andere schliessen.*g*

Naja,denke mal sowas passiert dir nicht nochmal:o)

LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer zahlt Eintrittsgeld?

Antwort von sonnenwunder am 29.10.2007, 18:41 Uhr

Hallo!
Wir haben auch schon ab und zu mal Freunde unserer Kinder mitgenommen (allerdings war der Eintritt der Aktiuonen nicht so teuer, sondern nur Schwimmen etc ), aber ich habe es dann als Einladung ausgesprochen und den Eintritt natürlich mitgezahlt.
Wenn die Kinder Geld mit hatten, habe ich das auch gesagt, dass ich sie einlade und sie mir kein Geld geben müssen.Einladung ist Einladung.

Auf der anderen Seite, gebe ich meinen kids aber auch immer Geld mit, wenn sie mitgenommen werden.


Liebe Grüße
Sonja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Boah bin ich blöd!

Antwort von Karolin am 29.10.2007, 19:17 Uhr

*lach* also eine damalige Freunden (gewesene) hat unseren Sohn auch mal in den Tierpark mitgenommen und ich hab von mir aus gleich Geld mitgegeben, was ich auch nicht zurückbekommen habe, aber für mich ist das nicht selbstverständlich das mein kind gleich eingeladen ist. Mir wäre es peinlich keines mitzugeben. Und ein wenig kann ich dich Silvia verstehen mir ist es auch peinlich nach dem Geld zu fragen.

Lg. Karolin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Birgit 2 am 29.10.2007, 21:12 Uhr

Hallo,
also ich finde es schon befremdlich, beim nach Hause bringen der Mutter des Kindes zu sagen, dann rück mal bitte die Kohle raus. Das die Mutter die Einstellung hat, das für das Kind bezahlt wird, sieht man ja am fehlenden Geld und dann der Mutter ihre "Unverschämtheit" vor den Latz zu werfen, fände ich auch blöd. Und ich bin Selbstbewußt!

Ich bin nach wie vor der Meinung, wenn ich ein Kind einlade, dann sage ich beim Anruf "möchtest du mitfahren, ich lade dich ein", wenn ich frage, ob sie mitkommen möchte, wir fahren in den Zoo, dann erwarte ich, dass das Kind selbst bezahlt.

Interessant finde ich, wie viele es als selbstverständlich sehen, das sie für das Kind zahlen, aber selbst ihrem Kind Geld mitgeben.

Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Noch mal einen anderen Aspekt einwerf.

Antwort von Trini am 30.10.2007, 8:15 Uhr

Teuer ist dieser Zoobesuch. Sehr teuer!!!

Ihr habt Euch sicher etwas dabei gedacht, als Ihr das andere Kind gebeten habt mitzukommen.

Ich weiß nur nicht was???

Wolltet Ihr ihm was Gutes tun??? Dann ist es wohl eine Einladung.
Oder wolltet Ihr - ja was eigentlich ?? - Entlastung von Eurer Tochter?

Kurz und gut - jetzt mal aus der Sicht der "geizigen" Eltern. Das Geld für Luxus-Unternehmungen ist nur einmal da. Und ICH persönlich würde nicht dafür bezahlen, dass meine Kinder mit fremden Leuten ihren Spaß haben, den ICH viel lieber mit ihnen hätte.
Sprich, ein Angebot, einen meiner Söhne auf meine Kosten mit in den Hansapark oder zu Hagenbeck zu nehmen würde ich ablehnen. Bei Kino kommt es darauf an. Wenn ich den Film selbst gern sehen möchte, schicke ich den Sohn auch nicht mit anderen Leuten.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Noch mal einen anderen Aspekt einwerf.

Antwort von Silvia3 am 30.10.2007, 10:15 Uhr

Trini, so weit haben wir gar nicht gedacht. Meine Tochter wollte halt gerne die Freundin dabei haben, und ich habe die Eltern gefragt, ob es ok ist. Die Eltern wissen, was der Zooeintritt kostet und weder bei uns noch bei den anderen Eltern sind die Kosten ein Problem. Es geht hier nicht um die 13 Euro, die stecken wir locker weg, sondern um die Haltung der Eltern.
Entlastung von unserer Tochter brauchen wir nicht, da wir erstens gerne mit ihr in den Zoo gehen und zweitens haben wir ja zwei Töchter (unsere Kleine war bei dem Zoobesuch natürlich auch dabei), die unterhalten sich da notfalls auch gegenseitig.
Hat Dein Kind nie den Wunsch, etwas mit einem Freund zu unternehmen? Ich habe die Erfahrung gemacht, daß es meinen Kindern viel mehr Spaß macht, wenn noch Freunde dabei sind, als nur die Eltern. Wenn wir z.B. in einen Indoor Spielpark gehen, dann ist es für die Kinder doch viel schöner, wenn sie da mit gleichaltrigen Freunden durch die Geräte toben, als mit den steifen Eltern.

Aber ich habe gelernt und werde mich zukünftig vorab deutlicher ausdrücken.

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Natürlich zahlen wir den Eintritt

Antwort von Claudia36 am 30.10.2007, 16:13 Uhr

Wir sind vielleicht da bissi "blöd" aber ich würde nic auf die Idee kommen von anderen Kindern Geld zu verlangen, wenn sie mit uns unterwegs sind.
Bei uns kommt das oft vor, denn am Wochennede wollen die Mädchen meißt zusammen übernachten, und das ,meißt bei uns.
Natürlich unternehmen wir dann auch was , ob Schwimmbad, Sauna, Park, Essen gehen usw. wir zahlen für das Kind.
Im Gegenzug möchte ich auch das dann für meine Kids bezahlt wird wenn sie mal woanders sind ( was eher selten vorkommt, scheinbar ist es bei uns schöner...lach)
Obwohl ich immer Geld mitgebe!

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Natürlich zahlen wir den Eintritt

Antwort von Silvia3 am 30.10.2007, 19:20 Uhr

Kein Wunder, daß die Kinder eher bei Euch sind, wenn sie da solche Unterhaltung und die auch noch kostenlos geboten bekommen. Die meisten Eltern scheuen wahrscheinlich die Kosten für ein fremdes Kind.
Deswegen ziehe ich es vor, daß meine Kinder selbst bezahlen. Da muß ich nie befürchten, daß andere Eltern sie aus Kostengründen nicht mitnehmen wollen.

Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Höflichkeit

Antwort von Anda am 31.10.2007, 8:34 Uhr

Hallo Birgit,
ich finde, es ist einfach ein Gebot der Höflichkeit, dem eigenen Kind Geld mitzugeben, bzw. anzubieten, den Eintritt u.s.w. selbst zu bezahlen, da man ja nicht deren Einstellung zu der Thematik kennt und wie man hier sieht, kann die ja sehr unterschiedlich sein.
Für das Besuchskind mitzuzahlen ist auch eine Selbstverständlichkeit. Nicht nur aus Höflichkeit, sondern weil Gäste halt bewirtet werden! Sei es zu Hause oder beim Ausflug oder wollt ihr demnächst den anderen Eltern noch Saft und Kuchen in Rechnung stellen, die ihre Kinder bei Euch zu Hause zu sich nehmen?
Etwas anderes ist es natürlich, wenn die Eltern des anderen Kindes mitgehen. Dann handelt es sich im Normalfall nicht mehr um eine Einladung, sondern um eine gemeinsame Unternehmung.
LG
Anda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ist doch schade kein Kind mitnehmen zu können, m.T:

Antwort von Käseflöckchen am 01.11.2007, 17:31 Uhr

weil es zu teuer wäre? Ich freu mich für die Kinder, die mit können und auch für die Eltern, die in der Zeit mal was anderes machen können.
Ist doch selbstverständlich zu fragen, ob jemand was bekommt. Kann die Antworten hier nicht verstehen. Und die, die selbstverständlich einladen, können einfach "Nein, danke, wir bekommen nichts" sagen.
LG Flöckchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Claudia36: Ihr habt auch ziemlich viel Geld, kann das sein? m.T.

Antwort von Käseflöckchen am 01.11.2007, 17:34 Uhr

Hallo,
soll kein Angriff sein, aber wenn ich nicht eine Sekunde über Geld nachdenken muss, ist es sicher eine andere Sache, als für jemanden, der die 20 Euro gerne mit zum Einkaufen nehmen möchte? Oder?
LG Flöckchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.