Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von gabi-carsten am 26.10.2007, 17:44 Uhr

Matheprobleme meiner Tochter!!

Nachdem ich mich nochmal mit meiner Mathelehrerin auseinandergesetzt habe und noch einige Hilfsmittel von ihr bekommen habe, habe ich auch eine winzige Besserung gesehen. Ich habe mich vorsorglich mal im Studienkreis erkundigt, bin aber hinten rübergeschlagen, wie teuer das doch ist. Ich habe davon dann erst einmal Abstand genommen. Bei uns am Ort bietet Jemand Mathenachhilfe an und da waren wir heute. Und er hat (dem lieben Gott sei Dank) gesagt, dass Melissa keine Dyskalkulie oder ähnliches hat. Ihr einziges Problem ist, dass sie noch mit den Fingern rechnet und das ist ihr Verhängnis. Das wollen wir (mit seiner Unterstützung) in den Griff bekommen. Vielleicht bekommen wir das bis Weihnachten wieder hin. Vielen Dank für Eure Unterstützung und Hilfe. Liebe Grüße Gabi

 
3 Antworten:

Re: Matheprobleme meiner Tochter!!

Antwort von like am 26.10.2007, 21:34 Uhr

Kann "jemand, der Mathenachhilfe gibt" denn beurteilen, ob bei einem Kind Dyskalkulie vorliegt oder nicht? Ich wär da skeptisch und würde das schon von geeigneter Stelle abklären lassen, wenn du selbst nicht genau weißt, was die Ursachen sind. Ruf doch mal die schulpsychologische Beratungsstelle an oder deinen Kinderarzt - da bekommst du auch umsonst Auskunft, wohin du dich wenden musst.

Und mit Fingern rechnen ist ja an sich nicht schlecht - um eine Vorstellung des Zahlenraums bis 10 zu bekommen sogar ganz prima. Nur sollte die irgendwann dann auch im Kopf (ohne Finger) da sein. Wann das ist, ist bei Kindern unterschiedlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Matheprobleme meiner Tochter!!

Antwort von +emfut+ am 26.10.2007, 21:46 Uhr

Eines der möglichen Merkmale von Dyskalkulie ist, daß die Kinder die Phase des "Rechnen mit den Fingern" nicht verlassen (können).

Gruß,
Elisabeth.,

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Matheprobleme meiner Tochter!!

Antwort von chrissyf.71 am 26.10.2007, 22:52 Uhr

Hallo Gabi!

Ich kann mich nur Elisabeth anschließen. Eine Dyskalkulie würde ich von einem Fachmann ausschließen lassen und nicht von einem, der mal nur Nachhilfe gibt.

Mein Sohn hat schwere Dyskalkulie und die wurde während des ADHS-Feststellungsverfahrens von dem Psychologen getestet, der auch den IQ-Test gemacht hattte. Mein Sohn, mittlerweile 2. KLasse, rechnet heute noch mit den Fingern. Den Zahlenraum innerhalb eines Zehners hat er mittlerweile begriffen, aber sobald es ans Überschreiten geht ist er verloren. Derzeit befinden wir uns in der Testung durch den Schulpsychologen, damit er dahingehend besser gefördert werden kann.

Wie alt ist denn Deine Tochter und in welche Klasse geht sie? Laß sie auf jeden Fall von einem Fachmann untersuchen!

LG!
Chris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.