Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von silri am 06.03.2007, 8:43 Uhr

Riesenärger wegen Doktorspiel

Bei meinen nachbarn gehts grade richtig rund. Die beiden Kinder der einen Nachbarin (Mädchen 8 Jahre, Junge 10 Jahre) sielen regelmäßig mit den Zwillingen des anderen Nachbarehepars (beides Mädchen 9 Jahre).

Nun hat der Vater der Zwillinge alle vier im Gartenschuppen bei Doktorspielen erwischt. Die Mädchen waren wohl alle nackt und der Nachbarsjunge der Doktor. Das Nachbarehepaar ist daraufhin absolut ausgerastet und will heute die Polizei und das Jugendamt einschalten. Ihr könnt euch vorstellen das meien andere Nachbarin alles andere als glücklich darüber ist und nun auch Angst hat, dass ihr Ex-Mann das Sorgerecht bekommt.

Nun meine Frage: Kann denn da was passieren? Also bringt ihr das wirklich Ärger ein?

Ab und bis zu welchem Alter sind eigentlich Doktorspiele normal? *zumeinerkleinenrüberschau*

 
5 Antworten:

Re: Riesenärger wegen Doktorspiel

Antwort von Birgit67 am 06.03.2007, 9:49 Uhr

dieses Geschrei finde ich unmöglich, die Kinder haben sich falsch verhalten, dass muss man ihnen in ruhe erklären. Ich denke es kommt da einfach die Neugier des anderen Wesens raus. Es ist doch alles noch harmlos abgelaufen - aber ein Gespräch mit den Kindern was ihr verhalten Provoziert hat ist äusserst wichtig. Doktorspielen tun die meisten im Kiga-Alter, danach lässt das interesse nach, im Alter von 10 fängt das Interesse am anderen Geschlecht wieder an - aber so überspitzt muss man nicht reagieren, da haben auch Eltern fehler gemacht, indem sie den Kindern nicht beibrachten, dass man in diesem Alter keine Doktorspiele mehr macht und sich nicht auszieht, dass das einfach nicht geht weil .....

Aber die Polizei und das Jugendamt werden gar nichts tun, ausser den Eltern vorwürfe machen, dass die Kinder noch nicht aufgeklärt sind. Die Kinder wurden nicht von Erwachsenen so behandelt sondern sie handelten untereinander - was soll die Polizei da tun`??? Es liegt kein Verbrechen vor kein vergehen an Minderjährige - es sind ja alle Minderjährig.

Gruss Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Riesenärger wegen Doktorspiel

Antwort von silri am 06.03.2007, 10:47 Uhr

Es geht ihm wohl daraum das meine Nachbarin gesagt hat sie passt auf die Kinder auf. er meint sie hätte also nicht gut genug aufgepasst und so ihre Aufsichtspflicht verletzt.
Ein weiterer Grund von ihm ist das er der Meinung ist das der Große meine Nachbarin für alles Verantwortlich ist und das auch nur gemacht hat weil er falsch erzogen worden ist.

Ich durfte mir nämlich eben die ganze Geschichte nochmal anhören, da der gerde bei allen Nachbarn mit Kindern vorbegeht und vor den beiden Nachbarskindern warnt (!!!!) Angeblich hat er die vier schonmal dabei erwischt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Der hat einen Knall,

Antwort von ninas59 am 06.03.2007, 12:00 Uhr

Wie sehr muss man 8-10jährige Kinder beaufsichtigen?
In dem Alter kann man von den Kindern eine bestimmte Vernunft erwarten. Sie haben schließlich nicht das Haus in Brand gesetzt.

Vielleicht sollte es sich bevor er sich der Lächerlichkeit aussetzt mal mit kindlicher Neugier und Doktospielen auseinandersetzen.
Wieso ist er sich so sicher, dass nicht SEINE Töchter die Idee zu den Doktorspielen hatten?

Hier ein Link druck das mal aus und lass es ihn lesen.
http://www.zartbitter.de/e14/e3185/index_ger.html

Vor allem dieser Satz:
Kinder begucken und berühren sich gegenseitig, sie tauschen die Rollen. Die Initiative geht nicht nur von einem Mädchen oder Jungen aus und kein Kind muss sich einem anderen unterordnen. Meistens finden sie unter Kindern gleichen Alters oder mit ein oder zwei Jahren Altersunterschied statt.

Was er gerade tut, er denunziert nicht nur die Nachbarskinder sondern auch seine eigenen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Er sollte seine Grenzen gezeigt bekommen..

Antwort von tinai am 06.03.2007, 12:18 Uhr

...wenn er jetzt rund geht und bei Nachbarn anschwärzt, hätte er eigentlich auch eine Anzeige verdient wegen übler Nachrede.

Der spinnt! Und wenn bis zum Schuppen die Kinder keinen Schaden genommen haben, dann nehmen sie jetzt aber garantiert einen.

Wie sollen sich die Kinder denn jetzt noch unbefangen begegnen? Die denken, sie haben was schrecklich schlimmes gemacht. Mit seiner Hausierere stigmatisiert er sie auch noch und womöglich fangen die Nachbarn an darüber zu reden. UNMÖGLICH! (Tschuldigung ich brüll nicht gerne, aber ich finde das unfassbar).

Was stellt er sich unter Aufsichtspflicht vor? Wieviel traut er seinen Töchtern zu? Dass die gegen ihren Willen Doktorspiele machen, weil der Junge sie unter Druck gesetzt hat? Wie denn? Womit denn? Die hätten doch gehen können.

Ich wäre auch nicht glücklich, wenn ich sowas "entdeckenn" würde und über die Kindergartendoktorspiele sind meine zum Glück jetzt raus (zum Glück deshalb, weil ich ganz ehrlich Mühe hatte, wie damit umzugehen wäre).

Aber dann tut einfach Aufklärung Not und dafür ist es nie zu spät. Man befriedige den Wissensdurst mit kindgerechter Aufklärung. Dazu gehört auch, dass es Bereiche des körpers gibt, an die nicht jeder darf. Damit wäre allen Beteiligten wirklich geholfen - inclusive der Eltern.

Jetzt werden die Kinder stigmatisiert.

Ich kann nur hoffen, dass das Jugendamt und die Polizei dem guten Mann den Kopf zurecht rückt und in seine Schranken weist. Sollte das nicht der Fall sein, würde ich dringend dazu raten, einen Anwalt zu nehmen - zum Schutz des Jungen und für seine Unversehrtheit. Alle vier Kinder haben nichts, aber auch wirklich nichts in böser Absicht gemacht.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er sollte seine Grenzen gezeigt bekommen..

Antwort von RenateK am 06.03.2007, 12:49 Uhr

Hallo,
ich sehe wie tinai und ninas. Der Mann spinnt. Ich finde die Sache auch nicht irgendwie schlimm, wenn alle frewillig mitgemacht haben; dann entscheiden die Kinder. Ich würde in dem Sinne mit dem Kindern reden, das wenn jemand nicht will, es damit gut sein muss. Wenn es aber für alle ok war, hätte ich da keine Probleme mit und würde es auch gegenüber den Kindern gar nicht als etwas Schlimmes darstellen.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.