Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von fisch1010 am 21.02.2012, 7:47 Uhr

Es reicht

Am Wochenende hatte ich wieder mal eine Begegnung der dritten Art. So nenne ich es mal.
Wir hatten ja unseren Sohn an der Gesamtschule angemeldet obwohl er hätte uneingeschränkt zum Gymnasium gehen können. Er wollte aber nicht.
Unverständnis habe ich seitdem ja genug bekommen und dem Jungen wurde eingeredet das es eine schlechte Schule ist und er dort nichts lernt.
Interessant.
Nun aber am Wochenende beim Einkaufen. Wir haben nun einige Leute getroffen, hier aus dem Viertel, und auch Kinder auf der Schule unseres Sohnes, die nun auch "alle wissen das es unser Sohn nicht zum Gym geschafft hat". Dies hat wohl die Runde gemacht. Ich finde es unerträglich wie dieses Schulthema sich zurechtgelogen wird. Es wird nun also überall rumerzählt, er hätte keine Empfehlung bekommen. Die Dreistigkeit der Leute, besonders derer, die Ihre Kinder ohne Empfehlung höher anmelden und die Kinder damit fertig machen, den die wollen nicht, kann ich nicht mehr ertragen.
Ich bin wirklich traurig, was das für eine Gesllschaft ist, in der wir leben.
Pfui.

 
33 Antworten:

Re: Es reicht

Antwort von Dor am 21.02.2012, 8:17 Uhr

Die Gesellschaft nennt sich Leistungsgesellschaft.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von IngeA am 21.02.2012, 8:32 Uhr

Hallo,

mich hätte das auch unheimlich geärgert, dass deinem Sohn eingeredet wurde, dass die ausgesuchte Schule schlecht ist und man da nichts lernt. Das gehört sich nicht. Wenn man wirkliche Bedenken hat (z.B. eigene sehr schlechte Erfahrungen) bespricht man das mit den Eltern ohne Kind.
Das andere aber, dass es rumerzählt wird, dass dein Sohn keine Empfehlung bekommen hat, wär mir total egal. Die Gesamtschule gäbe es nicht, wenn alle Kinder es "zum Gym schaffen" würden und ob dein Sohn Gymempfehlung hat oder nicht ist doch bestenfalls für sein Selbstvertrauen wichtig.
Was meine Tochter für eine Empfehlung hatte wusste in unserer Umgebung und in ihrer Klasse nur ihre und meine beste Freundin. Und es sind die wildesten Gerüchte kursiert , na und? Alle Klassenkameraden haben es zum neuen Schuljahr dann schon gesehen, ob meine Tochter mit in ihrer
Klasse saß oder nicht.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von liha am 21.02.2012, 8:46 Uhr

Bei uns ist es ähnlich.
Meine Tochter ist zwar erst in der 3. Klasse, aber da sie eine sher gute Schülerin ist, seteht für alle unbeteiligten bereits jetzt festm, dass sie ja auf jeden Fall zum Gymnasium gehen wird. Die Eltern anderer Kinder fragen sie schon, zu WELCHEM Gymnasium sie geht.
Wenn wir dann antworten, dass wir das noch nicht wissen und das die Gesamtschule auf jeden Fall auch eine Option für uns ist, dann stößt das auf Unverständnis.
Es wird schon rum erzählt, dass meine Tochter nur deshalb zur Gesamtschule soll, damit sie auch weiterhin Klassenbeste ist und bloß nicht auf andere Kinder stoßen soll, die evtl. besser sind als sie.

So ein Quatsch!!!

Aber WIR wissen, was wir wissen müßen und meine Tochter weiß es auch. Also geben wir einfach nichts mehr auf das Geschwätz der anderen und werden uns so entscheiden, wie wir es für richtig halten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von Fredda am 21.02.2012, 8:52 Uhr

Meiner Meinung nach liegt das am Klima zuhause. Also bei euch zuhause. Der beste Freund meines Großen geht auf die Realschule neben dem Gymnasium. Dass dort weniger gelernt wird, er "dümmer" wäre oder irgendwas nicht geschafft hätte, war noch nie Thema. Bestimmt gibt es in der Klasse meines Mittleren, der jetzt wechselt, auch Kinder, die gegen die Empfehlung wo angemeldet werden. Ich weiß das aber nicht einmal. Mich interessiert, was meine Kinder machen, ggf noch, wer mit ihnen wohin wechselt, was den Freundeskreis angeht, das wars dann aber schon. Wenn eines meiner Kinder nicht aufs Gym ginge, sondern auf die Gesamtschule (bei uns logistisch sehr unpraktisch), täte es das unbeeindruckt von irgendwelchen komischen Kommentaren von außen. Ich rede aber auch beim Einkaufen nicht über so was und generell eh sehr wenig mit "Mitklasseneltern" oder "Klassenmiteltern"...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von Maxikid am 21.02.2012, 9:08 Uhr

ist bei uns genauso. Ich kann mich kaum verstecken. Irgendwo lauern Eltern im Supermarkt, Straße oder im Hausflur und sprechen einen auf das Kind an. Bei uns war es so, dass alle sich augeregt haben, dass wir unser Kann-Kind nicht in die 1. Klasse geschickt haben,sondern noch ein Jahr warten. Mir graust es schon, wenn es um die 5. Klasse geht.
Und die Disk. über die Richtige Schule fängt hier schon in der 1. Klasse/Vorschule an.

Gruß maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von bea+Michelle am 21.02.2012, 9:26 Uhr

wir haben das mit der großen auch durch


irgendwann geht es dir am A..... vorbei. (sorry:))

dann geht es in einen ohr rein und ins andere wieder raus

lasse reden

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ein Stadtproblem, zieht aufs Dorf!!!

Antwort von Henni am 21.02.2012, 9:28 Uhr

HAllo

kenne cih GAR nicht, aber hier ist es einfach anders: Es gibt KEINE gesamt schulen und nur jeweils eine schule der SChularten in zumutbarer Nähe...von daher: Empfehlung kommt, und fertig. Die meisten stapeln TIEF, dh in meiner jetzigen klasse 4 bekommen zwar 14 die Gym Empfehlung aber nur die hälfte meldet dort an, die anderen gehen zur real. Ist einfach einfacher *sagtman*- . Also HIER gibt es das NICHT, dass das dann dortthema ist usw.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ein Stadtproblem, zieht aufs Dorf!!! --- das nützt nicht unbedingt was

Antwort von Carmar am 21.02.2012, 9:39 Uhr

Wir wohnen hier von der Einwohnerzahl her gesehen in einer Kleinstadt. Aber es ist im Grunde ein aufgeblähtes Bauerndorf.
Vor Ort gibt es neben zwei Grundschulen nur eine Realschule. Alle weiteren Schulformen sind nur mit dem Bus zu erreichen. Viele "schicken" ihre Kinder trotz Gym-Empfehlung auf die ortsansässige Realschule, damit die Kinder nicht mit dem (überfüllten) Bus fahren müssen. Die erreichbaren Gesamtschulen sind beliebter als die Gymnasien, weil der Busweg dahin kürzer ist.

Lass die Leute reden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ein Stadtproblem, zieht aufs Dorf!!! --- das nützt nicht unbedingt was

Antwort von Maxikid am 21.02.2012, 9:52 Uhr

denn sie haben nichts Besseres zu tun....

Gruß maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von Mama-im-Juni am 21.02.2012, 9:53 Uhr

Was ein Streß für alle Beteiligte.
Ich finde es zwar nicht toll, weil wir keine Wahlmöglichkeit haben, aber wir haben nur eine Gesamtschule hier in der Gemeinde.
1. -10. Klasse (+ Vorklasse) in einer Schule, fertig.
Zur Diskussion steht jetzt ob wir noch eine Oberstufe bekommen, Schüler sind genug da. Jeder Jahrgang hat mind. 4 Klassen.

Winke
Kira

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von Maxikid am 21.02.2012, 10:00 Uhr

manchmal würde ich mir auch wünschen, dass wir hier nicht so viele Wahlmöglichkeiten hätten. Man denkt immer, die Schule hat dieses oder die andere Schule hat jenes, was evtl. besser wäre...
In unserem Bezirk haben wir 7 Grundschule zur auswahl + 2 kath. Schulen + einige private Schulen. Und 2 Stadtteilschulen und 8 Gymnasien. Nur für unseren Bereich.
Wer die Wahl hat.....

Gruß maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von Caot am 21.02.2012, 10:10 Uhr

Nun @fisch1010, das ist doch die Realität und vor der kann man nicht davon laufen, sondern muss sich wappnen und entsprechend reagieren. Das Leute reden, hast Du überall und meistens ist daran nur ein Füncken richtig, der Rest wird erfunden.

In der Tat muss man aber damit rechnen, das nachgefragt wird, wenn man sich mit einer tollen Gymempfehlung für eine Realschule entscheidet, machen es doch wohl so herum eher die wenigsten. Sobald man also etwas Anders macht, wird geredet.

Es geht hier eigentlich nicht mal um Dich oder Euch, sondern es geht nur um die Anderen. Die benötigen nämlich für sich selbst diese Bestätigung, das Andere es auch nur nicht geschafft haben (also nichts Besseres sind), dabei ist es egal ob ihr eine Empfehlung fürs Gym hattet oder nicht. Im kognitiven Bereich wird eine tolle Leistung nämlich bei weitem nicht so einfach akzeptiert, wie wenn das Kind eine hervorragender Sportler wäre. Und dabei kommt es vielen gerade gelegen, das Andere ihr Kind eben auch "nur" dort anmelden. Eure Beweggründe spielen dabei überhaupt keine Rolle im Urteil der Anderen.

Es gehört eine Portion Standhaftigkeit dazu das auszuhalten. Läuft man im Winter mit kurzen Hosen rum, werden die Leute reden. Macht man also etwas ANDERS (aus welchen Gründen auch immer) wird man immer Gesprächsthema sein.

Ärgere dich doch nicht, akzeptiere es und wachse daran. Und denke dran, man sieht sich immer zwei Mal im Leben.

VLG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Henni

Antwort von bea+Michelle am 21.02.2012, 10:25 Uhr

14 gym empfehlungen?

bei meine lütten in der klasse ist 19 kinder und davon haben 3 die gymempfehlung bekommen, was ich wenig finde

woran kann das liegen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wie es in den Wald ... usw.

Antwort von lotte_1753 am 21.02.2012, 10:38 Uhr

Wobei ich mich frage, wer denn hier dreist ist. Wenn Du anderen Eltern unterstellst, dass sie ihre "Kinder fertig machen" würden. Das ist in etwa die gleiche Liga, als wenn ich sagen würde, bloß weil Du nicht auf dem Gymnasium warst, heißt das doch lange nicht, dass Dein Kind auf die Realschule gehen sollte. So ein klein bisschen Selbstreflektion schadet dann doch nicht.

L.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Desparate housewives?

Antwort von carla72 am 21.02.2012, 10:50 Uhr

lass sie reden und kümmere Dich nicht drum.

Steh hinter Deiner Entscheidung, aber erwarte von anderen Leuten nicht, dass sie sie gutfinden.

Lg, carla

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von anbin39 am 21.02.2012, 10:55 Uhr

" Die Dreistigkeit der Leute, besonders derer, die Ihre Kinder ohne Empfehlung höher anmelden und die Kinder damit fertig machen"

Du machst genau das Gleiche wie die über die Du Dich beschwerst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von Ilse_2000 am 21.02.2012, 11:06 Uhr

"alle wissen das es unser Sohn nicht zum Gym geschafft hat". Dies hat wohl die Runde gemacht. Ich finde es unerträglich wie dieses Schulthema sich zurechtgelogen wird.
Die Dreistigkeit der Leute, besonders derer, die Ihre Kinder ohne Empfehlung höher anmelden und die Kinder damit fertig machen, den die wollen nicht, kann ich nicht mehr ertragen."

Sorry, aber anhand Deiner Kommentare kann ich zu den "anderen Leuten" keinen Unterschied erkennen.

Du maßt Dir an, über die Entscheidungen anderer Leute ebenfalls schlecht zu urteilen, ja fast schon unverschämt zu werden.

Entschuldigung, aber in diesem Fall habe ich mit Dir kein Mitleid. Ich finde es eher schade, dass Du so wenig Selbstbewusstsein zu haben scheinst, dass Du Dich so über andere Leute aufregen musst! Anstatt darüber zu schmunzeln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von Pebbie am 21.02.2012, 11:14 Uhr

Mein Sohn wird auch eine private Realschule besuchen und nicht wie Hinz und Kunz in der Nachbarschaft das Gymnasium. Und ? Er hatte eine eingeschränkte Gymnasialschulempfehlung aber in Absprache mit der Lehrerin waren wir der Meinung das das die richtige Entscheidung im Sinne unseres Sohnes ist.
Mir ist egal was die anderen reden, jeder muss mit seinem Leben glücklich sein. Und wenn Dein Sohn dort hin will, ist es eben so.
Da nützt alles aufregen nichts, weder Deines noch das der anderen Leute.
Aber ich weiss ja das Du Dich gerne echauffierst, Mosel ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von lastsnowflake am 21.02.2012, 14:09 Uhr

Wir haben bei einem Kind den Übertritt hinter uns (vor zwei Jahren) und beim Mittleren steht er im kommenden Schuljahr an. Was andere dazu zu melden haben hat uns nie interressiert. Sowas bespricht man mit der Lehrkraft und seinem Kind, aber ganz sicherlich nicht im Supermarkt vor dem Gemüseregal. Und wie und warum andere diese Entscheidung treffen interessiert mich persönlich ebenso wenig. Aus diesem Grund kann ich nichts dazu beitragen, ob und wie "sich dieses Schulthema zurechtgelogen wird". Ich hätte damals ausser von einem Kind nicht mal gewusst, wer welche Empfehlung hatte. Woher nimmst Du also das Wissen, wer seine Kinder ohne Empfehlung höher anmeldet und seine Kinder damit fertig macht??? Glaub mir, du bist nicht die einzige im Universum, die im Interesse ihres Kindes handelt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Warum bist du so...

Antwort von Tathogo am 21.02.2012, 15:13 Uhr

...genervt von dem blöden Gequatsche fremder Leute???

DU weisst das es nicht so ist ,DEIN SOHN weiss dass es nicht so ist...so what???

So angenervt reagiert nur jemand dem im stillen doch Zweifel kommen ob die Schulwahl richtig war.

Ich kann mich glaub dran erinnern dass du hier mal gefragt hattest zu dem Thema"Kind mit Gym -Empfehlung auf Gesamtschule schicken"...ich hab damals ´geantwortet du sollst dir ein dickes Fell zulegen;-)

Jetzt weisst du warum!!

Meine Kids stehen total über dem dämlichen Gelaber der anderen Eltern(!)und Kinder(von den Eltern angestiftet)..DARAN sollstest du arbeiten-stärke deinem Sohn den Rücken und verschwende nicht deine Energie dich über das Gequatsche der Leute aufzuregen..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Henni RE

Antwort von Henni am 21.02.2012, 16:09 Uhr

es sind 29 kinder in der Klasse, dennoch ist es eine SEHR gute Klasse... also 29

14 gym
6 Haupt
9 real

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hmm

Antwort von Häckse am 21.02.2012, 17:33 Uhr

Zum AP: ich schließe mich da lotte und anbin usw. an.

Insgesamt gebt ihr mir hier das Gefühl, auf einer Insel der Glückseligen zu leben. Also bei uns ist "die Gesellschaft" total in Ordnung. Hier quetschen Eltern nicht anderer Leute Kinder aus, noch nicht einmal anderer Kinder Eltern. Wir wissen von den meisten Kindern, welche Empfehlung sie haben, weil die Kinder sich das erzählen. Nur zwei Mädchen aus der Klasse haben nicht gesagt, welche Empfehlung sie haben. Ist auch ok, sie wurden weder von den anderen Kindern bedrängt und schon gar nicht von Eltern. Es gibt diesbezüglich auch keine Gerüchte (ok, keine die mir zu Ohren gekommen wären, was nicht unbedingt was heißen muss; ich kann es mir aber echt nicht vorstellen, wen sollte das denn interessieren?). Ist also auch nicht unbedingt ein Stadtproblem. Was ihr so schildert, klingt echt merkwürdig in meinen Ohren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @fisch1010 / mosel1

Antwort von montpelle am 21.02.2012, 18:42 Uhr

Wenn man sonst keine Probleme hat ....

Unabhängig davon finde deine Äußerungen, in denen du über andere herziehst, mindestens genauso dreist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Henni RE

Antwort von golfer am 21.02.2012, 18:48 Uhr

dann war es bei uns eine sehr sehr gute Klasse...20 Kinder...14 Gym....1 haupt...rest Real.....und die eine Haupt hat schwere Lesestörungen....spitzenklasse diese Klasse konne die Lherein kaum verkarften.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hmm

Antwort von Tathogo am 21.02.2012, 18:51 Uhr

Selten so gelacht!

Du glaubst das aber nicht wirklich??? Also dass es bei"euch" keine Gerede usw gibt??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Tathogo

Antwort von Ilse_2000 am 21.02.2012, 18:54 Uhr

Ich finde das gar nicht so unrealistisch! Im Gegenteil, ich finde das super, wenn nicht so schlimm gelästert wird!

Wir sind hier fremd hinzu gezogen - und in der ganzen Zeit habe ich selbst nie die Erfahrung machen müssen, dass über uns getuschelt wird! Es gibt auch Leute, die einfach nur nett sind und andere in Ruhe lassen können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von JaMe am 21.02.2012, 22:04 Uhr

Ich zitiere mal die Ärzte:

"Lass die Leute reden und hör ihnen nicht zu
Die meisten Leute haben ja nichts Besseres zu tun
Lass die Leute reden, bei Tag und auch bei Nacht
Lass die Leute reden - das haben die immer schon gemacht

Lass die Leute reden und hör einfach nicht hin
Die meisten Leute haben ja gar nichts Böses im Sinn
Es ist ihr eintöniges Leben, was sie quält
Und der Tag wird interessanter, wenn man Märchen erzählt

Lass die Leute reden und lächle einfach mild
Die meisten Leute haben ihre Bildung aus der Bild
Und die besteht nun mal, wer wüsste das nicht
Aus Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht

Lass die Leute reden, denn wie das immer ist:
Solang die Leute reden, machen sie nichts Schlimmeres
Und ein wenig Heuchelei kannst du dir durchaus leisten
Bleib höflich und sag nichts - das ärgert sie am meisten"

In diesem Sinne: Genießt euer Leben und steht zu eurer Entscheidung. Solange sie für euch richtig ist, hat niemand was zu sagen.

lg JaMe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von RR am 22.02.2012, 9:53 Uhr

Hallo
ehrlich gesagt wäre es mir wurscht was die Gesellschaft erzählt. Ich hatte damals auch Gym-Empfehlung - bin aber aus versch. Gründen damals auf die Realschule.

Meine Eltern haben nie jemandem erzählt dass ich ja EIGENTLICH aufs Gym KÖNNTE. Und ich damals auch nicht - warum auch? Es ist die Entscheidung für die Zukunft des Kindes - was geht die anderen das an?

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von safie am 22.02.2012, 14:20 Uhr

So läuft es hier bei uns auch gerade. Unsere Tochter hat die Gymnasialempfehlung bekommen, sich aber auch für die Gesamtschule entschieden. Ich sehe sie persönlich auch eher auf der Gesamtschule, wie auf dem Gymnasium. Überall Empörung warum sie auf die Gesamtschule geht. Man hat fast den Eindruck, dort geht nur "Abschaum" hin. Mir ist letzte Woche der Kragen geplatzt. Meine Antwort war:" Lieber ein glückliches Kind auf der Gesamtschule, wie ein unglückliches, völlig frustriertes Kind auf dem Gymansium." Seitdem habe ich Ruhe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ein Stadtproblem, zieht aufs Dorf!!!

Antwort von wickiemama am 22.02.2012, 14:49 Uhr

hier auch eher andersrum...
Den Kindern mit gymempfehlung wird eingeredet, daß das Gymnasium eh nicht zu schaffen ist und sie doch lieber auf die Real oder den M-zweig der Hauptschule (äh sorry, Mittelschule) gehen sollten, da würden sie ihre guten Noten behalten.... Als Mutter wird man schief angeschaut und gefragt ob man sich bewußt ist was man seinem Kind mit dem Gymnasium eigentlich antut...
aber wir wohnen auch eher ländlich.... und Gesamtschulen gibt es hier in Bayern ja eh nicht (also hier zumindest nicht...)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hmm - gehts echt keinem sonst so?

Antwort von Häckse am 22.02.2012, 19:30 Uhr

Ähm... doch. OK, ich übernehme keine Garantie dafür, dass es gar kein Gerede gibt. Aber zu Ohren gekommen ist mir in der Richtung noch nix. Echt nicht. Weder, dass irgendjemand was über uns verbreitet hätte (klopf dreimal auf Holz), noch dass sich jemals jemand mit mir über ein Kind hätte unterhalten wollen, das weder seins noch meins war. Kenne ich - an dieser Schule - nicht. Ich glaub ich starte ein gleich 'ne Umfrage, ob's noch jemanden gibt, bei dem es so ist wie hier (sonst glaube ich nachher noch, dass die nur MIR nichts erzählen...)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es reicht

Antwort von Tathogo am 23.02.2012, 8:37 Uhr

?? Gab es "damals"(weiss ja nicht wie alt du bist) tatsächlich schon verbindliche Empfehlungen????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Tathogo

Antwort von RR am 23.02.2012, 8:58 Uhr

Hallo
ja gab es, wir wohnen (auch damals schon) in Rhl.Pfalz. Bin 1978 von der Grundschule auf die Realschule gewechselt.

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.