Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von KarolineE.S. am 26.03.2007, 22:10 Uhr

Buch für 6-Jährigen

Hallo in die Runde!
Nachdem ich heute wieder einmal ratlos und mit leeren Händen aus der Bücherei kam, wende ich mich an Euch:
Hat jemand vielleicht einen Buch-Tipp für mich? Folgendes Problem: Ich suche ein schönes Buch:
- zum Vorlesen
- länger (so dass wir mindestens ein paar Abende damit beschäftigt sind, und tagelang um das Schicksal der Protagonisten bangen)
- spannend, aber auch schön geschrieben

zum abendlichen Vorlesen für einen 6-Jährigen!
Richtig gefallen hatte uns Jim Knopf, davon haben wir beide Teile gelesen (dh. ich habe vorgelesen und Sohnemann mit vor Spannung roten Backen zugehört). Seit dem konnte uns aber nichts mehr so richtig begeistern. Ich finde viele Kinderbücher sprachlich nicht sehr gelungen, teilweise so lieblos, und es wird für meinen Geschmack zu einseitig nur die Handlung erzählt, wogegen Beschreibungen der äußeren Details fehlen. (In "Jim Knopf" waren auch - gerade - z.B. die Landschaftsbeschreibungen innerhalb der Abenteuer sehr schön und vermittelten unterschiedliche Stimmungen...)
Bei solchen oberflächlichen Büchern macht mir das Vorlesen keinen Spaß.

Mein Sohn wiederum kann sich nicht für die Bücher, die ich gerne Vorlesen würde, erwärmen (Puh der Bär, ev. die Bücher von Astrid Lindgren). Für Momo und Die unendliche Geschichte ist es für ihn noch zu früh (außerdem sind das meiner Meinung nach Bücher, in die man alleine "eintauchen" sollte) Kennt jemand von Euch ein Buch, dass vom Typ her "Jim Knopf" ähnelt? Nog der Noggin haben wir schon gelesen, war auch nicht so toll... Petterson und Findus ist schön, aber zu kurz...

Bin für jede Anregung dankbar!
Karoline

 
13 Antworten:

Re: Buch für 6-Jährigen

Antwort von tinai am 26.03.2007, 22:45 Uhr

Lindgren - Karlsson vom Dach oder Kalle Blomquist - ist auch was für kleine Jungs.

Das Sams

Geschichten vom Franz von Christine Nöstlinger.

Konrad oder das Kind aus der Konservenbüchse - auch von Christine Nöstlinger.

Schokolowski (habe ich noch nicht gelesen, wurde uns aber empfohlen und steht schon bereit).

Sämtliche Hotzenplotz-Bücher, Kleine Hexe und kleines Gespenst - alle von Ottfried Preussler mit sehr schönen Illustrationen von Franz-Josef Tripp

Urmel von Max Kruse (auch mehrere Bände)

Erich Kästner- Pünktchen und Anton, das doppelte Lottchen.

Momo ist sicherlich noch zu früh, ebenso die unendliche Geschichte.


Du siehst, wir lesen auch primär die Klassiker uns hat aber auch "Zottelkralle" ganz gut gefallen.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Noch eins

Antwort von tinai am 26.03.2007, 22:48 Uhr

Der kleine Hobbit von Tolkien.

Vielleicht auch noch ein bisschen zu früh, aber das will ich auch bald vorlesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Noch eins

Antwort von max am 26.03.2007, 23:33 Uhr

Michel müsste ihm doch sicher gefallen oder nicht?
Ansonsten habe ich mit Lisa in dem Alter Narnia gelesen, zumindest den 2. Band der verfilmt wurde. Ansonsten viele alte Bücher von mir noch, Pumuckl, Alf momentan,

Sorry, ich konnte dir nicht wirklich helfen.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Buch für 6-Jährigen

Antwort von RenateK am 27.03.2007, 8:31 Uhr

Hallo,
noch zu den schon genannten:
Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren (ist nicht so ein typisches Lindgren-Buch)
Drachenreiter und Herr der Diebe von Kornelia Funke.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Buch für 6-Jährigen

Antwort von hase67 am 27.03.2007, 8:52 Uhr

Hallo Karoline E.S.,

wenn er lange Geschichten mit Abenteuern mag, bei denen sich nach und nach spannende Auflösungen ergeben, dann empfehle ich auch die Bücher von Cornelia Funke, außerdem "Die Brüder Löwenherz" von Astrid Lindgren und "Märchenmond" von Wolfgang Hohlbein.

Etwas kürzer, aber auch schön ist "Puntilla", auch von C. Funke.

Auch Harry Potter könnte doch so langsam was sein, oder?

LG

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Buch für 6-Jährigen

Antwort von Dorilys am 27.03.2007, 8:55 Uhr

Wenn er Jim Knopf mag, gefällt ihm bestimmt auch "Robby, Tobby und das Fliewatüt"

LG Dorilys

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Buch für 6-Jährigen

Antwort von lisah am 27.03.2007, 9:45 Uhr

Hallo,

meine Kinder lieben das Buch "Die Wawuschels". Ist total süß geschrieben und gerade richtig für die Kinder in diesem Alter.

Mir wurde als Kind immer "Der kleine Nick" vorgelesen" und ich mach das bei meinen Kindern auch. Die Geschichten sind einfach geschrieben, super süß und in viele kleine Untergeschichten unterteilt, so daß man mal etwas kürzer oder etwas länger lesen kann.

"Der kleine Nick" gibt es in mehreren Bänden und ist wirklich hammermäßig toll.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Michel, Nick & Co.

Antwort von KarolineE.S. am 27.03.2007, 10:18 Uhr

Danke für die vielen Empfehlungen! :-)

Michel und Nick gefallen mir ja auch, aber mein Sohn mag sie nur selten. Ich vermute, dass es ihm da zu turbulent zugeht, da gibt es nichts zum Träumen und Bewundern... Gerade Abends muss dann etwas Ruhigeres her! Das kann ich dann bestimmt auch besser vorlesen, wenn ich selbst müde bin... Den kleinen Nick von einer immer wieder gähnenden Mama vorgelesen zu bekommen ist wahrscheinlich auch nicht so das Wahre ;-) Da muss schon mal eine schwungvolle Tante kommen (bei ihr protestiert er nämlich nicht gegen Nick und Michel, nur bei mir).

Ja, lang und spannend und sich nach und nach auflösend sollte die Geschichte sein, mit Unterbrechungen der Handlung durch detaillierte Bechreibungen der Welt, in der sie spielt... Das ist schon schwierig für meinen Sohn, weil er doch noch sehr kindlich ist. Ronja und Harry Potter könnten noch etwas zu schwer sein (obwohl; der erste Band von Harry Potter ist doch noch gut nachvollziehbar, oder? Ich habe nur den ersten gelesen und später eine Verfilmung eines weiteren gesehen; der Film ist jedefalls nichts für ihn)

Das Kleine Gespenst hielt ich auch schon in der Hand gestern, aber irgendwie befürchtete ich, er könnte darauf plötzlich anfangen, sich vor Gespenstern zu fürchten.... (o weh, wenn ich so lese, was ich da schreibe, muss ich selbst über mich lachen)

Wenn ich das Sams aus dem Regal ziehe, meckert er auch, aber vielleicht sollte ich einfach mal anfangen vorzulesen. Hörbe haben wir schon gelesen, bei Hotzenplotz murrt er... Und von C. Funke kenne ich bisher nur kurze Geschichten, ob die langen da etwas mehr in die Tiefe gehen...? Ach, ich nehme Eure Anregungen mit in die Bücherei heute, mal sehen, ob ich diesmal mit eine Buch rauskomme! Nochmal danke.
LG, Karoline

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also dann der kleine Hobbit

Antwort von tinai am 27.03.2007, 10:28 Uhr

Das dürfte genau das sein, was Ihr sucht! Insbesondere wenn Hörbe Euch gefallen hat.

Ein kleiner Held, wundersame Landschaften, Abenteuer und ein Happy End und alles echt spannend geschrieben (habe es selbst wieder vor ein paar Jahren gelesen mit der gleichen Begeisterung wie als Kind)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Michel, Nick & Co.

Antwort von simnik am 27.03.2007, 10:30 Uhr

wir lesen grad die Drachenjägerakademie TEIL 1-7 und die Bücher von KING KONG dem Meerschweinchen 6 Teile.

In beiden ist ein ca 6-7 jähriger Junge die Hauptperson

oder die Baumhausbücher, die sind auch gut

Simone

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Michel, Karlson, Harry Potter...

Antwort von greta71 am 27.03.2007, 18:43 Uhr

Ich kann mich eigentlich nur anschliessen!

Michel

Karlson vom Dach


Ronja Räubertochter

Ich habe meinem Sohn im letzten Jahr die ersten drei Bände von Harry Potter vorglesen (im Moment sind wir beim vierten) und ich hoffe, daß er beim 5.Teil soweit ist ihn selber zu lesen, denn ich bekomme langsam einen Knoten in der Zunge *ggg*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wir lesen........

Antwort von niki0909 am 27.03.2007, 21:16 Uhr

Hallo,

meine Jungs mögen folgende Bücher gerne:

Das magische Baumhaus
Der magische Stein
In einem Land vor unserer Zeit (bei Teil 1 haben wir alle 3 geheult und gebangt)
Die wilden Fußballkerle

Für den Urlaub habe ich jetzt gekauft:
Der kleine Ritter Trenk (meine Schwester findet das Buch super)

Gruß
Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Michel, Karlson, Harry Potter...

Antwort von DschoDscho am 28.03.2007, 9:35 Uhr

Hi-
Also.... Harry Potter, Tolkien, Löwenherz etc. finde ich noch ein wenig schwierig für einen sechsjährigen. Vorallem da Du Dir Sorgen machst, daß er vor dem kleinen Gespenst Angst haben könnte...... (unbegründet, denke ich...)

Das Magische Baumhaus und die Wilden Kerle eignen sich hervorragend, wenn die Kinder selber lesen können, da die Geschichten relativ kurz und in einer recht großen Schrift sind... Verpulver die nicht ans Vorlesen..*grins*, denn Du wirst irgendwann Bücher für die Altersgruppe der geübten Erstleser brauchen.

Ich habe gerade "Der kleine Ritter Trenk" von Kistin Boie meiner fünfjährigen vorgelesen. Das ist ein ganz schön dicker Schmöker (wie Jim Knopf) und handelt von einer tollen Story von einem kleinen leibeigenen Jungen, der auszieht in der Stadt Freiheit zu erlangen ("Stadtluft macht frei")und auf witzige Weise bei einem Ritter zur Lehre landet. Die Geschichte beiinhaltet alle Komponenten, die Kinder an dieser Zeit faszinieren...(Freundschaft, Ritter, Räuber, Abenteuer, Drachen....). Und darüber hinaus wird auf unaufdringliche Weise viel Wissen über diese Zeit vermittelt!!!(Leibeigenschaft, Freiheit, Leben zu der Zeit in Stadt, Dorf, Burg....etc.)

Also: Viel zu lange Rede, kurzer Sinn: Versuch das doch mal!!!
LG,
DschoDscho

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.