Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Franca am 26.03.2007, 9:59 Uhr

Buchstaben zusammenziehen

Hallo,

meine Tochter kann einfach nicht lesen.D.h. sie kann keine Buchstaben zusammenziehen.Sie lernt das zu lesende auswendig. Ich habe es erst letzte Woche durch Zufall entdeckt, denn bei dem Vorlesen der Fibeltexte hatte sie wenig Probleme.Aber : sobald sie etwas vorlesen muss, was sie in der Klasse noch nicht hatten und deshalb nicht auswenoig weiß, kann sie es nicht mehr.
Wie kann ich mit meiner Tochter das zusammenziehen üben ?
Gibt es dafür vielleicht Spiele ? OderInternetseiten ?

Vielen Dank !
Franca

 
6 Antworten:

Re: Buchstaben zusammenziehen

Antwort von Eleanamami am 26.03.2007, 10:28 Uhr

Hallo, deine Tochter lernt offensichtlich nach einer Leselernmethode,die heute wohl nur noch selten angewendet wird, weil sie dem kindlichen Lernen nicht gerecht wird.Das merkt man daran, dass viele damit Probleme haben und leichte Strategien entwickeln, diese zu überdecken......Lesen hat nicht mit Zusammenziehen der Buchstaben zu tun....oder tust du es????? Nein, dich " springen" die Wörter an und du kannst nichts dagegen tun. Versuch es mal! Sieh dir ein Wort an und sage dir, ich will aber nicht lesen....geht nicht! Deshalb sind diese konservativen Methoden wenig produktiv, sie haben nur den Effekt, dass Kindern das lesen verleidet wird.....und das finde ich sehr schade....Es gibt neue Modelle, wie man Kinder beim Prozeß unterstützen kann, ähnlich wie beim Sprechen und Laufen lernen, das kannst du ihnen auch nicht beibringen, sondern nur unterstützend wirken.....Lesen lernt man nicht, sondern es passiert.....und dieses leidige Zusammenschleifen stört da nur!!!!!!

Ich könnte dir sicher erklären, was zu tun ist, aber ich befürchte, das führt hier zu weit.....
Außerdem sind viele Kollegen nicht bereit, sich umzustellen.......

Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass jedes gesunde Kind lesen lernt, alle brauchen ihre zeit, einige sind schneller ,einige fangen später an, eben wie beim Sprechen und Laufen....da hattest du auch Geduld..oder????

Lies so viel wie möglich vor und verbanne zu hause die blöde Fibel, die ist eine Beleidigung der kindlichen Intelligenz......
Wenn du Fragen hast, nur zu!!!!!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Buchstaben zusammenziehen

Antwort von Birgit67 am 26.03.2007, 10:31 Uhr

lese Deiner Tochter so viel wie möglich vor, es ist nur ein ganz kleiner Schritt bis es klappt. Mein Kleiner brauchte auch ein wenig Zeit dazu. Am besten Du schaust nach einem Buch wo noch viele Wörter durch Bilder erklärt sind wie zum Beispiel: Der Ball ist rund und Ball ist gemalt. Schreibe doch oder Klebe das Wort Ball dann daneben wenn sie es gesagt hat und lass sie den Satz dann nochmal nachlesen. Ab er es müssen ganz ganz kurze Sätze sein, denn sonst sehen sie kein Ende und verlieren die Lust.

Ich habe mit meinem Sohn zusammen gelesen, d.h. er hat angefangen und wenn es nicht weiterging habe ich das Wort fertiggelesen usw.

Also einfach immer wieder viel viel lesen und vorlesen das macht Neugierig zum lesen, vor allem wenn man mitten in der Geschichte aufhört wenn es spannend ist und sagt - so morgen geht es weiter. Da war mein kleienr soooooooooo neugierig und kann seitdem sehr gut lesen für eine 1. Klasse.

Gruss Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

RE:Eleanamami

Antwort von PE+2 am 26.03.2007, 15:06 Uhr

Hallo, es scheint mir, als ob Du Ahnung davon hast. Kannst Du mir ein paar Typs, Anleitungen geben wie ich meinem Sohn (7Jahre,2.Kl) helfen kann besser und schneller lesen zu lernen. Er ist immer noch so langsam wie manche mitte 1.Klasse, wir lesen ihm schon jeden Tag vor, wie er uns auch. Aber es wird nicht besser und er hasst immer mehr das lesen.
Wäre für alles dankbar was ihm hilft.
(an der Intelligenz liegt es nicht, haben wir testen lassen)
LG
Petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Franca

Antwort von hexe37 am 26.03.2007, 17:17 Uhr

Hallo Franca
ich will dir nicht zu nahe teten aber hast du bei deiner Tochter mal testen lassen ob sie eine Lese-Rechtschreibschwäche hat? Ich kenne das von meinem Sohn. Er hat sich auch geholfen mit auswendig lernen der Texte bzw. Wörter die in der Schule gelesen wurden.
Er bekommt jetzt eine spezielle Förderung.

LG
Susi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Franca

Antwort von Franca am 26.03.2007, 19:55 Uhr

Hallo Hexe,
Du tritts mir nicht zu nahe. Wir haben sie noch nicht testen lassen.Es wäre eine Mglichkeit. Allerdings haben wir mit der Klassenlehrerin gesprochen.Die meinte, dass ihr Lia einfach durchgerutscht sei. Es seien viele sehr schwache Kinder in der Klasse da sei es ihr nicht aufgefallen.Zumal Lia fast 10 Wochen im Krankenhaus war und dort auch Unterricht bekommen hat. Also kurz und gut, sie glaubt nicht an eine Lese-Rechtschreibschwäche.

aber das muss ja nicht heissen, dass die Lehrerin Recht hat.Kann man das in der Schule oder beim Psychologen oder Kinderarzt testen ?

Vielen Dank !
Und- ehrlich ich bin eigentlich über jeden Gedankengang froh, der uns weiterbringt.
Viele Grüße
Franca

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Franca

Antwort von Hexe37 am 27.03.2007, 12:32 Uhr

Also bei uns hat die Lehrerin immer noch die Einstellung das mein Sohn keine LRS hat. Und es wurde aber vom Kinderpsychologen und auch vom Jugendamt(die machen auch den Test)eindeutig nachgewiesen. Ich bin schwer enttäuscht von der Grundschule und nehme jetzt alles selber in die Hand.

LG
Susi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.