Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von makira am 02.11.2007, 9:06 Uhr

an SUE2007 - Schule, unruhig

Hallo Sue,

habe deinen Beitrag gerade gelesen und mach jetzt einen neuen Thread auf, damit es nicht untergeht.

Ich bin entsetzt, wie heutzutage mit ganz normalen Situationen umgegangen wird.

Du schreibst:
Mein Sohn wird jetzt im November 7 Jahre alt und geht in die 2te Klasse. Er war immer schon ein lebhafter Junge, kann selten still sitzen und sich schwer auf eine Sache konzentrieren, wenn sie denn uninteressant für ihn ist.

Meine Tochter ist auch 7 und genauso.


Die erste Klasse verlief problemlos,
In der 2ten Klasse fing es an problematisch zu werden.

Kann ganz normal sein. In der 2.Klasse fängt der Ernst an und es wird angezogen. Dieser Wechsel bereitet manchen Kindern Problemen und sie müssen sich darauf einstellen. Bei jedem Kind läuft dieses "Feintuning" anders ab.

man sprach mich an das mein Sohn ins Gebüsch kotet (natürlich nicht allein) und das er in die Büsche pieselt, ich redete und redete mit ihm, es half eine lange Zeit nichts (Verbote und Strafen gesetzt) aber irgendwann war das Thema erledigt.

Eben! Lausejunge;-) Grenzen testen. Ganz normal.
Ich finde nicht, daß das ein Grund zur Beunruhigung ist.

Es folgten Gespräche mit der Schulpsychologin, die schickten mich zu einem Test in eine Kinderpsychatrie um evtl. zu gucken ob er ADHS oder andere Probleme hat.

Entsetzlich. Selbst Klingelstreiche oder kleine Rangeleien in der Pause sind heute ein Grund, Kinder zum Psych zu schicken und auf ADS oder ADHS testen zu lassen (Kopfschüttel).

Mein Kinderarzt sagte mir, dass Lehrer mit Kindern auf die sie mehr eingehen müssen, grosse Probleme haben und sie gern zu diesen Tests schicken. Mhm dachte ich mir ...

Guter Arzt...

Zuhause mache ich die Aufgaben aus der Schule nochmal und merke das, wenn man sich dahinterklemmt die Sachen auch gut funktionieren. Er sagt oft er hat keine Lust, aber danach geht es ja nunmal nicht. Ich bleibe am Ball und alle Aufgaben werden prima gelöst.

Na also - Kinder müssen lernen, auch etwas zu tun, wenn sie so gar keine Lust dazu haben oder sich das nicht zutrauen.

Er hat einen Zettel geschrieben wo drauf stand: XXX muss XXX küssen, die Lehrerin fand das wohl nicht so toll und sagte das das schlimme Wörter seien, ich fragte, weil es mir nicht ganz klar war was daran schlimm ist (Kinder halt) was die Lehrerin daran schlimm fand, er sagte das "muss".

Die Lehrerin hat was an der Birne. Ich habe solche Zettel auch geschrieben und habe auch solche Zettel bekommen. Du nicht?

Ausserdem hat er heute überhaupt nicht mitgearbietet und hat sich stur in die Ecke gesetzt und wollte spielen.

Bei so ner Lehrerin würde ich auch auf stur schalten...


Irgendwie bin ich an meine Grenzen angekommen, jetzt fragt ihr euch bestimmt was ich möchte, ja ich möchte wissen was mache ich falsch? Wie gehe ich auf die Lehrer zu, was wird überbewertet, wie kann ich meinem Sohn noch helfen.

Indem du dir die Lehrerin mal zur Brust nimmst und hinter deinem Sohn stehst. d.H. lass dich nicht verunsichern. Ich denke, dein Kind ist völlig normal und eben ein Lausbub;-) mit Selbstbewusstsein. Damit kommt die Lehrerin wohl nicht klar und außerdem scheint sie ziemlich verklemmt zu sein und überall eine "Störung im kindlichen Verhalten" zu sehen.

Was ich auf keinen Fall möchte ist das er deshalb nun zurückgestuft wird, was ihr hoffentlich verstehen könnt.

Manchmal kann es gut sein, eine Klasse zu wiederholen. Erstens ist u.U. der Druck weg und zweitens hat er dann evtl. eine andere Lehrerin.
Hast du ihn mal gefragt, ob er mit dieser Frau klarkommt?

Liebe Grüße und Kopf hoch. Hab Vertrauen in dein Kind!

LG
Makira

 
4 Antworten:

Re: an SUE2007 - Schule, unruhig

Antwort von MamaMalZwei am 02.11.2007, 9:55 Uhr

Danke Makira, Du sprichst mir aus dem Herzen!!! Übrigens, meine Schwägerin ist Grundschullehrerin und die sagte mir
a) Lehrer(innen) haben heutzutage keine Kinder, weil es zu teuer ist und sind deshalb meist Theoretiker
b) oder sie haben doch welche und das sind Mädchen. Mädchen sind ganz anders als Jungen (hab selber einen) und mit Lausern nicht zu vergleichen. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an SUE2007 - Schule, unruhig

Antwort von Makira am 02.11.2007, 11:32 Uhr

Hi,

schön, daß ich hier nicht alleine bin mit meiner Meinung.

By the way - ich habe ein siebenjähriges Mädchen und die ist ein Lauser! Hätte wahrscheinlich ein Junge werden sollen;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @makira.....So isses !!!!.....ot.

Antwort von sasu am 02.11.2007, 12:02 Uhr

LG,
sasu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an SUE2007 - Schule, unruhig

Antwort von IngeA am 02.11.2007, 13:20 Uhr

Hallo,

und ich hab ein Mädchen an dem "ein Junge verloren gegangen ist". Und sowas ist heute sowieso total anormal :o(

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.