Frauengesundheit

Frauengesundheit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Norweger81 am 06.09.2013, 17:42 Uhr

Gallenblase entfernen

Hallo zusammen!
Ich muss irgendwo mal Dampf ablassen, ich habe schon seit der Geburt unsere Tochter vor fast 5 Jahren immer wieder Gallenkoliken!
Nicht oft, aber die letzte war richtig schmerzhaft. Jetzt endlich hat man Gallensteine gefunden und jetzt habe ich für die Entfernung der Gallenblase entschieden.
Heute ruft mich meine Schwiegermutter an und meinte so:
Ja wenn die Gallenblase dann draußen ist muss ich aufpassen was ich esse. Sie kann heute nach Jahren immer noch nicht alles essen. Dazu sollen Paprika, Pilze und Tomaten gehören!

Will man so was vor der OP hören.?
Wir sind eh nicht so dicke befreundet, aber diese Bemerkungen brauche ich echt nicht. Auch, dass ich mich nach der OP noch schonen muss. Was nicht so ganz leicht ist mit einem solchen Wirbelwind hier.

Außerdem glaube ich eher ihre Unverträglichkeit kommt woanders her, denn die Ärzte sagen alle, dass der Körper sich umstellt und trotzdem alles gut vertragen wird. Eine Freundin von mir kommt auch gut klar ohne Gallenblase.

Ich hoffe ich habe nicht zu wirr geschrieben, aber ich denke immer noch, die OP läuft gut und nachher habe ich keine Probleme mehr!

LG

 
12 Antworten:

quatsch !

Antwort von iriselle am 06.09.2013, 18:16 Uhr

hallo,

meine gallenblase wurde vor 16 jahren entfernt- und ich kann nach wie vor ALLES essen !
nunja, ich war 3 tage im kh, und der erste tag war nicht so schön-aber nach ein paar tagen war ich wieder fit.
ich war nach der op einfach nur erleichtert, dass ich keine angst mehr vor koliken haben mußte...

alles gute,vg
iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: quatsch !

Antwort von MeinSternchen am 06.09.2013, 19:24 Uhr

Hallo !

Ich selber habe damit keine Erfahrungen , aber eine Freundin hat die Gallenblase im November letzten Jahres rausbekommen und sie war schnell wieder fit und sie kann auch alles essen -lass Dich nicht verrückt machen !

Alles Gute !

Lg !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gallenblase entfernen

Antwort von niciemma am 06.09.2013, 19:26 Uhr

Hallo,

meine Tochter war 10 mon.alt, als meine Gallenblase entfernt wurde.
ich hatte und hab immer noch keine Probleme mit dem essen.

Alles gute für die Op.

Liebe Grüße
Niciemma

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

zuviel aufregung für eine dumme und eine nette bemerkung

Antwort von Leewja am 06.09.2013, 19:50 Uhr

viele haben keine einschränkungen, manche haben welche, wobei v.a. fettes und sehr würziges essen ein problem ist.

aber es ist doch eigentlich nicht böseartzig, wenn man selber die gleiche OP schon hatte, von den eigenen erfahrungen zu erzählen und es KÖNNTE sogar sein, dass sie es nett gemeint hat, weil sie dir schmerzen udn unwohlsein durch den tip ersparen wollte.

uind dass du dichs chonen solltest, stimmt ja, wirbelwind hin oder her, dann muss dein mann oder mutter oder freundin ei bisschen helfen....das spricht doch mehr für sorge um dich...

ich lese ein schwiegermonstertochtersyndrom heraus, wenn ich ehrlich bin, und wenn sie nix gesagt hätte und du hättest probleme hinterher und sie würde sagen "achm, das hab ich auch", würdest du wahtrscheinlich sagen "hätte sie ja auch vorher mal sagen können und mich das zeug nicht essen lassen"----oder wenn sie nach der Op sagen würde "stell dich mal nicht so an, du wirst doch dein kind versorgen können nach dem bisschen schlüsselloch-OP". wärest du sicher /zu recht!) empört....

warte es ab, wie es dir geht und was du noch verträgst, die ärzte werden dir schon vorsichtsmaßnahmen an die hand geben ;)

Alles gute für die op!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zuviel aufregung für eine dumme und eine nette bemerkung

Antwort von jamelek am 07.09.2013, 1:05 Uhr

Meine Gallenblase ist auch draußen und ich vertrage auch alles.
Lass sie lieber jetzt entfernen, wo du noch terminlich Einfluss drauf hast.

Ich habe die OP damals immer verschoben, weil es beuflich halt gerade nicht gepasst hat. Hatte nur vereinzelt Gallenkoliken. Dann war ich schwanger und bekam prompt eine Gallenkolok nach der nächsten. Und die Gallenblase musste in der 20. SSW entfernd werden. Was definitiv nicht empfehlenswert ist. naja, ist ja alles gut gegangen.

LG Jamelek

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zuviel aufregung für eine dumme und eine nette bemerkung

Antwort von Norweger81 am 07.09.2013, 7:09 Uhr

Danke für eure antworten!
Ich kannte das Schwiegermonstertochtersydrom bisher noch gar nicht!
Aber ich denke meine Schwiegermutter eigentlich zu kennen. Und wenn sie bei uns zu Besuch ist und es ein gegrilltes Ofengemüse mit Paprika, Zucchini, Pilzen und Auberginen mit ganz wenig Olivenöl gibt.
Sagt sie entweder sie verträgt es nicht oder sagt sie habe kein Hunger und futtert dann nachts meine letzten Ikea Kekse, die noch im Wohnzimmer stehen.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zuviel aufregung für eine dumme und eine nette bemerkung

Antwort von ToniaLaura am 07.09.2013, 13:39 Uhr

Ich hab die Gallenblase seit 2 Jahren draussen und was soll ich sagen, ich vertrage alles!!!!! Ich hatte im KH sogar den 3. nach der OP ein paniertes Schnitzel bekommen mittags!!!

OP ist auch nicht schlimm. Sicherlich muss man sich danach schonen und mit Heben aufpassen aber das muss ja nach jeder anderen OP auch!!!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zuviel aufregung für eine dumme und eine nette bemerkung

Antwort von Fleeti am 07.09.2013, 15:07 Uhr

Es hilft dir jetzt aber auch nicht weiteren du 100 mal hörst das alles super vertragen wird und du verträgst es dann nicht .

Ich finde es OK wenn sie sagt was sie nicht verträgt .
Ich selbst vertrage nicht alles und trotzdem esse ich relativ normal .
Manchmal brauche ich halt ein Verdauungsschnäpschen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kann sein dass es Probs gibt

Antwort von gasti75 am 09.09.2013, 0:31 Uhr

Meine ist seid 5 Jahren draußen und ich habe Probs mit Fettigem Essen, da gehts im Turbo mit Schmerzen durch den Verdauungskanal ;-)

Ich würde einfach nach der Op vorsichtig sein und nach u nach ausprobieren was klappt u nicht direkt mit der fettigen Salamipizza anfangen.

Bei jedem läuft es anders

Alles Gute für die OP

gasti

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Habe auch Probleme...

Antwort von Nicos Mama am 09.09.2013, 1:36 Uhr

Hallo,

meine Gallenblase wurde vor 10 Jahren entfernt.
Ich habe seitdem auch Probleme nach fettigem Essen..
am Anfang hieß es, das würde sich wieder einpendeln.
Aber nach 10 Jahren wird es wohl so bleiben.
Ich weiß inzwischen ganz genau was mir gut tut und was nicht.
Bin trotzdem froh, dass die OP gemacht wurde.
Ich hatte Koliken im Abstand von 1-2 Tagen.

Alles Gute für Dich!

LG
Nicos Mama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gallenblase entfernen

Antwort von bije34 am 14.09.2013, 13:15 Uhr

Hallo!

Ich habe auch seit Anfang Juli keine Gallenblase mehr. So langsam lerne ich, was ich essen kann und was nicht. Ich habe inzwischen viele Stimmen zu dem Thema gehört und gelesen. Die meisten Gallenoperierten sagen, dass sie keine Probleme mit der Nahrungsaufnahme haben, andere meinen, sie könnten das und das nicht vertragen.
Ich denke, so wie überhaupt jeder Mensch individuell ist, muss man nach der OP für sich selbst herausfinden, wie empfindlich er nun ist, was das Essen angeht. Ich selbst vertrage jetzt keine fettige Bratwurst mehr und keinen Kohlrabi. Alles andere, was ich bisher probiert habe, ist mir einigermaßen gut bekommen. Meine Mutter, seit 15 Jahren ohne Gallenblase, verträgt gar keine Kohlgerichte und auch nichts Scharfgewürztes, isst aber sonst alles ohne große Probleme. Vor den Eingriffen ging es uns sicherlich wesentlich schlechter.
Probier es einfach aus und lass dir nichts erzählen. Es ist DEIN Körper, nicht der deiner Schwiegermutter :)

LG, Bia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zuviel aufregung für eine dumme und eine nette bemerkung

Antwort von Dési+4mäuschen am 29.09.2013, 21:36 Uhr

mein Mann hat die gallenblase anfangs Mai entfernt bekommen.
Und er hat seit dem starcke Probleme. Er hat oft starcke bauchkrämpfe USW. Unabhängig von dem was er isst.

Ich denke bei den einen geht es gut bei anderen eben nicht.
Er würde sie kein zweites mal mehr entfernen lassen .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Frauengesundheit
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.