April 2016 Mamis

April 2016 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Aprilboy03 am 03.10.2018, 5:44 Uhr

Puppen Jungs

Hallo liebe mamis, ich hoffe euch allen gehts gut. Ich melde mich nochmals im forum. Mein kleiner ist jetzt 2.5 und seit ein paar wochen hat er bei der omi auf dem speicher; die alten puppen meiner schwester gefunden. Jetzt möchte er öfters damit spielen und trägt sie wie babys auf dem arm. Er sagt auch das wären babys anstatt puppen. Vielleicht liegt es daran dass er 1x die woche zur schwiegermami geht und dort zusammen mit seiner 4 monate alten kusine den tag verbringt. Er nennt die puppe auch wie seine kusine. Mein mann ist total dagegen und sagt er soll nicht mit sowas spielen, dass wäre nur was für mädchen. Das würde sich später auf seine männliche entwicklung auswirken. Er hat ihm die puppen jetzt alle versteckt.

 
6 Antworten:

Re: Puppen Jungs

Antwort von Melli2011 am 03.10.2018, 10:50 Uhr

So ein Quatsch, was dein Mann da von sich gibt. Dem hätte ich aber die passenden Worte um die Ohren gehauen. Aber die Männer leben oft noch im letzten Jahrhundert vom Kopf her. Jungs spielen mit Autos, Mädchen mit Puppen.

Aber die Zeiten haben sich geändert und Kinder, egal welches Geschlecht spielen mit allem was sie zu verfügung haben. Und das beeinflusst sie weder in ihrer Geschlechterspezifischen Orientierung noch nehmen sie davon schaden für das spätere Leben.

Jonatan spielt sogar ab und zu mit den Barbies der großen Schwester. Er kocht auch unheimlich gerne in der Puppenküche. Antonia spielt auch mit Autos oder der Holzeisenbahn von Jonatan. Jonatan hatte bis vor kurzen etwas längere Haare und hat sich sehr gerne Zöpfchen machen lassen und mit Spangen die Haare zurückgesteckt. Er hat es halt bei der großen gesehen und wollte das natürlich auch. Und beide entwickeln sich vollkommen normal.

Mein Mann fand das auch nicht so prickelnd, aber ich habe ihm erklärt das es unseren Sohn weder schadet noch irgendwie beeinflusst. Dann war das okay.

Unsere Kinder sind halt jetzt in einem Alter wo sie vieles was sie im Alltag erleben nachspielen möchten. Und das ist auch wichtig und gut so. So können sie sich damit auseinander setzen und alles erlebte und gefühlte verarbeiten. Dies zu unterdrücken nur weil es nicht in das Weltbild eines gestanden Mannes passt finde ich grob fahrlässig. Das führt nur zu Frust und einem falsch verstanden Männerbild.

Also mach deinen Standpunkt bei deinem Mann klar und rede mit ihm Klartext. So wird sich das Problem aus der Welt schaffen lassen.

Lass deinen Sohn weiterhin mit den Puppen spielen und ihn somit den Tag bei Oma mit seiner Cousine nach zu spielen und zu verarbeiten.

LG Melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Puppen Jungs

Antwort von Muckelsx2 am 03.10.2018, 21:27 Uhr

Ich schliesse mich Melli voll und ganz an.
Hier wird auch viel gemacht, was die Schwester grad hat.
Hat sie ne Palme, will er auch. Trägt sie ein Kleid, will er auch. (Da kuck ich aber schon, dass er das nur daheim an hat). Mit Puppen und anderen „Mädchensachen“ spielen beide, genauso wie mit den „Jungssachen“. Sein Laufrad ist rot, ihres blau (das haben die beiden unter sich so geklärt). Und die pinken/lila‘nen Becher und Teller sind bei beiden sehr beliebt.
Nichtsdestotrotz liebt er Fussball spielen, Feuerwehrmann Sam und Auto‘s jeder Art.
Ich find es wichtig, dass Kinder alles ausprobieren können. Nur so finden sie sich selbst. Und dazu gehören meiner Meinung auch „Geschlechtuntypische“ Sachen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Puppen Jungs

Antwort von chrpan am 04.10.2018, 22:45 Uhr

Unsere Jungs haben jede Freiheit, was die Wahl ihres Spielzeugs betrifft. Die gängigen Klischees über Geschlechterrollen möchte ich ihnen nicht mitgeben sondern vielmehr von klein auf ihnen das bewusst machen, was wissenschaftlich längst erwiesen ist: es gibt mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede bezüglich Frauen und Männer(n). Ich schätze es, wenn meine Söhne im Rollenspiel, egal ob mit einer Puppe oder mit Stofftieren, einfühlsames Verhalten einüben. Probleme werden sie dadurch keine bekommen, ganz im Gegenteil. Es ist sicher nicht angenehm für ein Kind, wenn man ihm vermittelt, dass seine Spielwünsche nicht "richtig" sind.

Etwas Fachliteratur zum Thema geschlechtersensible Erziehung könnte deinem Mann nicht schaden...

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Puppen Jungs

Antwort von FrauStorch am 06.10.2018, 15:08 Uhr

Jap, sehe ich genauso. Warum keine Puppen? Finde ich völlig daneben, die zu verstecken. Gehört in die gleiche Reihe wie "Indianer kennen keinen Schmerz", "Jungs dürfen nicht weinen" und "davon wird er bestimmt schwul"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Puppen Jungs

Antwort von knuspi am 12.10.2018, 17:58 Uhr

Schließe mich voll und ganz den anderen an!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Puppen Jungs

Antwort von HannesMum23 am 27.10.2018, 8:41 Uhr

Also mein bester Kumpel aus dem Kindergarten hat mit mir zusammen auch immer Puppen, Barby und Mutter, Vater, Kind gespielt. Dafür habe ich auch mit seinen Autos gespielt. Da hatte nie einer was dagegen. Und er ist ein toller Mann geworden, verheiratet und immer noch total lieb und trotzdem ein vollwertiger Mann

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum April 2016 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.