Dezember 2020 Mamis

Dezember 2020 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Chariva, 23. SSW am 16.08.2020, 12:52 Uhr

Mückenstiche

Hallo ihr Lieben
Wie geht ihr mit Mückenstichen um? Mich haben letzte Nacht die Mücken attackiert und ich habe über 15 Mückenstiche am ganzen Körper. Im Internet steht ja überall, dass man aufpassen soll, weil die Viecher bestimmte Krankheiten übertragen. Habe nun ein bisschen Angst

 
10 Antworten:

Re: Mückenstiche

Antwort von Elgala, 17. SSW am 16.08.2020, 13:09 Uhr

Hallo aus dem Januarbus.
Ich hab auch immer schlimme Stiche. Auch im Urlaub die Woche hab ich 2 Wespen- oder Bienenstiche bekommen. Der Oberschenkel ist richtig angeschwollen. Hab am nächsten Tag beim Frauenarzt angerufen. Die haben Entwarnung gegeben. Solange es kein allergischer Schock ist, und das ist es nicht, wenn man noch im Internet surfen oder telefonieren kann, dann ist es für das Kind nicht gefährlich.
Kühlen einfach. Bei Cremes muss man auch aufpassen. Nicht jede ist für Schwangere geeignet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mückenstiche

Antwort von Thiara82 am 16.08.2020, 14:06 Uhr

Ich seh das ja wie mit Toxoplasmose. Ich hab in 38 Jahren nix bekommen, trotz in der Erde ohne Handschuhe buddeln und Katzen.

Genauso lieben mich schon mein Leben lang die Mücken und ich hab, mal abgesehen von einer Mücke, die vorher in einem Feld mit Pestiziden gesessen haben muss, nichts wildes passiert.

Da wird bei dir nichts sein. Wir leben ja auch nicht im Malaria-Gebiet o.Ä.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mückenstiche

Antwort von Meyla, 24. SSW am 16.08.2020, 14:55 Uhr

Ceterizin und fenistil mit cortison drin. Anders ist das für mich kaum auszuhalten.

Wir sind kein Risikogebiet für tödliche Krankheiten durch Mücken. In einzelnen Fällen kann.... wie bei vielen anderen dingen auch.

Nicht alles googeln nur weil man schwanger ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mückenstiche

Antwort von Glitzerblümchen am 16.08.2020, 17:15 Uhr

Hallöchen, ich bin gerade in Deutschland im Urlaub und bin von genauso von Mückenstiche geplagt....2 Tag...zehn an Beinen....6 am Rücken....einen am Bauch sogar....Arme und zwei am Hals...Hab mir son Sos Ding von Dm geholt...für Kinder...aber hilft nix....
Allergischeb Schock hatte ich vor 2 Jahren u hab da auch ein wenig schiss vor...
Ich sehe auch furchtbar aus...bekomme riesen flatschen....es ist horror

Eventuell hol jch mir dieseb Stift ..bite away.soll auch wohl für schwangere sein

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mückenstiche

Antwort von Lara991 am 16.08.2020, 17:36 Uhr

Ich nutze immer den bite away. Ein bis zweimal angewandt und dann ist Ruhe. Vorher haben mich die Stiche auch immer gequält....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mückenstiche

Antwort von EmyErdbeer, 25. SSW am 16.08.2020, 18:16 Uhr

Hey...
Uns, bzw vorrangig meinen Sohn, hat es die Woche auch ganz schlimm erwischt.
Im Drogeriemarkt hat mir eine Angestellte Moskito Pflaster empfohlen (https://www.dm.de/search?query=moskito%20pflaster&searchType=product). Ich war ja skeptisch, aber die Dinger haben uns echt geholfen. Wir mussten beide nicht kratzen und angeschwollen ist es auch nicht.
Ansonsten gibt es hier Fenestil Gel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mückenstiche

Antwort von Jule18, 24. SSW am 16.08.2020, 19:21 Uhr

Die Mücken lieben mich normalerweise auch extrem. Mir hat mein alter Chef auf den Malediven mal gesagt: rein dich mich normalen Essig aus der Küche ein. Man riecht nur für ein paar Minuten und sollte es nach viel schwitzen oder Baden wiederholen, aber was soll ich sagen: es hat perfekt geholfen!
Und sollte mich mal was erwischen, dann nutze ich direkt den BiteAway Stift (also den elektrischen der den Stich erhitzt) und schon hab ich weder Juckreiz noch Schwellungen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mückenstiche

Antwort von SunnyNanni am 16.08.2020, 21:04 Uhr

15 Mückenstiche am Körper is ja harmlos ich hab von einem Spaziergang 10 an einem Knie und dann aufgehört zu zählen

Also ich mach mir da keine Sorgen. Ich hab eine kühlende Kräutersalbe für Stiche, die is auch in der Schwangerschaft und für Babys geeignet. Die kommt drauf wenns juckt und ich versuch möglichst wenig zu kratzen

Aber nachdem ich wohl diesen Sommer besonders schmackhaft bin werd ich mal in der Apotheke nachfragen was es so präventiv abwehrend gibt, das ich auch in der Schwangerschaft verwenden darf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mückenstiche

Antwort von Pretty86 am 16.08.2020, 23:26 Uhr

Wir schlafen seit 2 Jahren im Sommer unter einem Moskitonetz, da mein Sohn allergisch auf Mückenstiche reagiert hat und wir diese Biester einfach nur nervig finden und es war mit einer der besten Entscheidungen die wir je getroffen haben. Endlich keine Stiche mehr. Ich kann das nur jedem empfehlen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mückenstiche

Antwort von Jane36, 22. SSW am 23.08.2020, 11:10 Uhr

oh je. Davon kann ich ein Lied singen. War gerade letzten Sonntag in der Notfallpraxis im Krankenhaus wegen einem Stich der sich gewaschen hatte.
Wir haben trotz Haus und kleinem Garten noch einen Schrebergarten. Die Woche zuvor hatte mich am Dienstag oder Mittwoch irgendwas auf dem linken Fuß gestochen. Eigentlich bei mir nichts ungewöhnliches da ich oft gestochen werde und auch teilweise sehr starke Reaktionen auf die Stiche bekomme. Aber der auf dem Fuß war echt Hölle, er hat so heftig gejuckt, sowas hatte ich noch nie. Habe es alleine mit einem "After Bite" Stift versucht und immer wieder gekühlt. Nach ca. 3 Tageb habe ich dann mal eine Zinksalbe versucht, auch nichts..am Freitag Abend war der Fuß plötzlich trotz kühlen so dick, dass ich kaum einen Schuh anbekam. Ich bin sogar nachts vom extremen Juckreiz aufgewacht...Samstag Nacht hat sich dann eine gefleckte Rote Linie, so ca. 5 bis 7 cm breit vom hinteren Teil auf dem Fuß, bin hin zu den Zehen nach vorne entwickelt...ich dachte oh oh..Montag gehst damit lieber mal zum Arzt...hm..es war mega heiß auf dem Fuß..und Sonntag habe ich es dann nimmer ausgehalten. Gut das ich dann zur Notfallpraxis gefahren bin...Ende von Lied..das Vieh was mich gestochen hatte, muss wohl heftige Krankheitserreger übertragen haben, wodurch ich eine Lymphknotenentzündung bekommen habe, die auch nicht einfach so weg gegangen wäre. Musste dann Penicillin nehmen bis heute und habe noch so eine Kühlende Flüssigkeit bekommen die Kinder auch bei Windpocken bekommen (Anaesthesulf Lotion), die kann ich wärmstens empfehlen. Das betäubt leicht und hilft gegen das Jucken und die Roten Stellen. Gut 2 Wochen hatte ich damit zu tun.

Ich drücke allen die Daumen das ihr nicht auch mal so etwas erlebt. Einen schönen Sonntag und passt auf euch auf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzen 10 Beiträge im Forum Dezember 2020 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.