Februar 2018 Mamis

Februar 2018 Mamis

Mein Postfach

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ROPE83, 11. SSW am 31.07.2017, 12:29 Uhr

HILFE - Hebamme vor und nach der Geburt?!

Ihr Lieben,

ich habe gerade erfahren, dass es hier im Umkreis keine Hebamme mehr gibt, die mich vor, während und nach der Geburt begleiten kann. Im Krankenhaus wäre dann eine fremde Hebamme bei der Geburt dabei. Eben die, die gerade Dienst hat. Jetzt bin ich ein wenig geschockt - ich habe einfach zu spät beim Netzwerk nachgefragt.
Wie sind denn eure Erfahrungen? Braucht man überhaupt eine Hebamme? Reicht es auch, wenn sie nur vorher und nachher da ist? Nachher will ich auf jeden Fall, vorher und währendessen wäre eigentlich auch ratsam, oder?

Ich merke langsam wie neu das alles ist und wie wenig ich so weiß. HELP!

Liebe Grüße
Rope

 
8 Antworten:

Re: HILFE - Hebamme vor und nach der Geburt?!

Antwort von Diddy84, 13. SSW am 31.07.2017, 13:03 Uhr

Also von ersten Kind her kann ich sagen, vorher ist nicht unbedingt nötig, ein Geburtsvorbereitungskurs reicht völlig. Während der Geburt wäre deine vorsorgehebamme nur mit Glück dabei, daher ist das eh nicht relevant.
Für nachher finde ich eine Hebamme wirklich empfehlenswert, gerade beim ersten Kind ist jede noch so kleine Rötung oder ähnliches für dich als Neumama gleich ein Alarmzeichen und da ist so eine Hebamme wirklich toll! Auch weil die Hormone total verrückt spielen, einem ständig zum heulen zu Mute ist und wenn du mit niemandem anderen über solche Gefühle reden willst, kennt sie sich bestens damit aus und hilft wirklich sehr! Was ich noch empfehlen kann ist eine stillberaterin! Auch sie kann noch viele tolle tips geben, selbst wenn das stillen gut klappt.
Liebe Grüße, diddy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: HILFE - Hebamme vor und nach der Geburt?!

Antwort von MelliemitLuca, 11. SSW am 31.07.2017, 13:05 Uhr

Nach der Geburt ist eine Nachsorgehebamme Pflicht. Ich wäre bei meinen Mittleren nicht aus dem Krankenhaus entlassen worden, wenn ich keine Hebamme gehabt hätte. Die Klinik hat mir damals bei der Suche geholfen. Zur Vorsorge bleibt jeden selbst überlassen. Ich persönlich möchte keine. Ich gehe nur zum FA. Die Hebammen der Klinik reichen mir auch zur Geburt. Auch wenn es wechselt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: HILFE - Hebamme vor und nach der Geburt?!

Antwort von milkyway82 am 31.07.2017, 13:18 Uhr

Hallo!
Also ich denke, dass du vor Geburt nicht unbedingt eine Hebamme brauchst. Als Nachsorge würde ich ungerne auf eine Hebamme verzichten.
Dass deine Hebamme nicht auch noch bei der Geburt dabei ist, ist hier in meiner Stadt Standard. Da hast du dann halt eine Krankenhaushebamme. Meine hat sogar während der Geburt Schichtwechsel gehabt... dann war plötzlich ein neues Gesicht da. War alles nicht schlimm. Hebammen im Krankenhaus sind sehr einfühlsam etc.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: HILFE - Hebamme vor und nach der Geburt?!

Antwort von ROPE83, 11. SSW am 31.07.2017, 14:13 Uhr

VIELEN DANK!
Ihr beruhigt mich wirklich sehr. Machmal lässt man sich einfach viel zu verrückt machen!
Ihr seid toll!!! :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: HILFE - Hebamme vor und nach der Geburt?!

Antwort von mlle.sakura, 12. SSW am 31.07.2017, 14:54 Uhr

Also ich hatte in der ersten Schwangerschaft weder eine Hebamme, noch einen Geburtsvorbereitungskurs. Als mein Sohn geboren war, habe ich die Hebamme, die mich betreut hat gefragt, ob sie zu mir zur Nachsorge kommen könnte hat geklappt! Dieses Mal werde ich ein paar Wochen früher anrufen, wahrscheinlich wieder bei derselben Hebamme. Auch wieder nur zur Nachsorge. Meine Hebamme meinte auch von Anfang an, sie weiß garnicht, was sie bei uns soll, wir bräuchten sie eigentlich garnicht und war immer nur ein paar Minuten da.

Aber das ist natürlich bei jeder werdenden Mama anders. Wenn du sehr unsicher bist ist ja vielleicht auch ein Geburtsvorbereitungskurs was für dich und eine Hebamme für die Nachsorge sollte doch noch zu finden sein?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: HILFE - Hebamme vor und nach der Geburt?!

Antwort von Nina 22, 13. SSW am 31.07.2017, 15:24 Uhr

Das eine Hebamme zur Nachsorge Pflicht ist, wäre mir neu.

Ich hatte nie eine und möchte auch diesmal keine.

Mein Sohn wurde in der 37. SSW geboren, wir haben eine Nacht im KH verbracht und danach bin ich mit ihm nach Hause. Das war völlig problemlos und es hat auch keiner nach einer Hebi gefragt.

Meine Tochter ist ein Frühchen und auch sie habe ich nach 14 Tagen Krankenhaus ohne Hebi mit nach Hause genommen.

Allerdings ist das 12 bzw. 13 Jahre her.

Die Hebammen im KH während der Geburt waren sehr nett und ich habe mich wohl gefühlt. Außer bei der Geburt meiner Tochter, als die Hebamme mir sagen wollte, dass ich keine Presswehen habe könne und es der Arzt dann leider nicht mehr zur Geburt geschafft hat. Aber na ja, es ging auch sehr schnell und letztlich trotzdem problemlos.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: HILFE - Hebamme vor und nach der Geburt?!

Antwort von ErsterVersuch, 12. SSW am 31.07.2017, 15:25 Uhr

Hallo!
Also ich sehe es ein wenig anders als meine Vorrednerinnen.
Ich finde eine Hebamme sehr wichtig und wenn du eine bekommen kannst die dich schon in der SS begleitet und evtl sogar Beleghebamme ist oder in einem Geburtshaus arbeitet, ist es sehr angenehm dieses bekannte Gesicht bei der Geburt dabei zu haben!
Viele Erstgebärenden machen aus meiner Sicht den Fehler sich nicht aktiv genug auf die Geburt vorzubereiten und die Verantwortung dafür zu sehr abzugeben. Auch ich habe das in meiner ersten SS so gemacht. Jetzt weiß ich es aber besser!
Die Psyche und das Wissen um die Abläufe und der Stadien der Geburt beeinflusst ihren Verlauf ungemein genauso wie die Atmosphäre und ob man sich in guter Begleitung und Betreuung fühlt.
Meine Empfehlung ist also ganz klar- lass dich erstmal nicht entmutigen und kontaktiere alle in Frage kommenden Hebammen! Informiere dich vorab gründlich und bereite dich mit Hilfe einer Hebamme auf die Geburt vor!
Natürlich kann man auch mit einer Krankenhaushebamme die man nicht kennt eine gute und selbstbestimmte Geburt haben- die größere Sicherheit dass dies eintreten wirst hast du aber wenn du die Hebamme schon vorher kennst, weißt dass die Chemie stimmt und sie weiß was dir in Bezug auf die Geburt wichtig ist (zB möglichst schmerzarm oder möglichst natürlich und ohne Eingriffe etc)
Ich will dir damit keine Angst machen, denn gerade sieht es für dich ja erstmal schlecht aus in Sachen Hebamme finden aber ich würde dir trotzdem raten- hör dich um, frag rum, such im Internet, Telefonbuch, frag andere Mütter! Ich würde alle Hebel in Bewegung setzen doch noch eine Hebamme für eine Komplettbetreuung zu finden! Eine gute Hebamme ist Gold wert! Und gerade wenn du eigentlich den Wunsch danach verspürt hast eine Hebamme zu haben die dich "von Anfang bis Ende" begleitet solltest du diesen Wunsch nicht kampflos aufgeben!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: HILFE - Hebamme vor und nach der Geburt?!

Antwort von ROPE83, 11. SSW am 01.08.2017, 10:35 Uhr

Noch mal ein herzliches Danke!
Am Montagabend stellt sich eine Hebamme vor, die vor und nach der Geburt da sein kann. Jemanden zu finden, der auch während der Geburt dabei ist, ist nicht mehr möglich - ich denke aber, dass ich mit guter Vorbereitung und dem Wissen über eine gute Nachsorge zufrieden sein kann.
Liebe Grüße
Rope

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft:

Hilfe Zyklustag?

Ich soll mit Mpa Gyn meine Periode auslösen nach über 60 ZT. Heute habe ich sie das letzte Mal genommen. Seit Freitag habe ich Schmierblutungen. Erst waren sie nur dunkel, jetzt war es gestern Abend für eine Stunde rotes Blut mit Schleimhaut Stücken (sorry für Details). Dachte ...

von MeandAnni 02.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hilfe

Wie weit bin ich jetzt? Brauche eure Hilfe ;-)

Ihr Lieben, ich hatte letzte Woche Donnerstagmorgen einen fett positiven Ovu gehabt. Am Tag vorher war er eigentlich auch schon so stark wie die Kontrolllinie aber am Do nochmal stärker. Wie weit im Zyklus bin ich dann jetzt wohl? Bin da noch nicht so erfahren ...

von Schörlchen 29.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hilfe

Brauche eure Hilfe

Hallo ihr Ich habe im vorletzten Zyklus und dem davon Clomifen genommen. Letzten Zyklus nicht mehr diesen such nicht Da ich meinen es immer spät habe hatte ich letzten Monat erst bei ZT 14 mit Ovu angefangen dieser war direkt fast positiv allerdings die weiteren ...

von isa-coyote 18.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hilfe

Hilfe zwecks ovus

Guten Morgen zusammen, Das mit den ovus mache ich noch nicht so lange und bin noch nicht erfahren. Meine test haben eine Stärke von 20miu. Gestern hatte ich ein test in der Hand wo der zweite Strich fast so gleich war wie der Kontrolle Strich. Aber leider wurde der nicht ...

von Daniela2412 11.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hilfe

Guten Morgen und Hilfegesuch

Guten Morgen zusammen, Ich lese das Forum nun, seit ich von der Schwangerschaft erfahrbar habe, hab aber die ganze Zeit gezögert mich anzumelden. (Bin 10+4 also "noch eine" mit ET am 05.02.20) Nun braucht ich aber trotzdem einen Rat... Mir ging es während der gesamten ...

von TireaLynn, 11. SSW 14.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hilfe

Hilfe.. Blutungen

Hallo Mädels habe am Mittwoch positiv getestet, denke ich bin so 5.-6. SSW. Nun habe ich seit gestern leichte Blutungen hellrotes frisches Blut dann wieder älteres. Mein Unterleib zieht auch .. ist das ungewöhnlich oder hattet ihr das auch ...

von Li93sa 14.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hilfe

Mädels Hilfe

Ich hatte ja getestet heute morgen. Ixh war überzeugt das die Linie da ist. Natürlich habe ich es nicht lassen können und heute nachmittag einen von ViolA hinterher geschoben. Einen frühtest zur jeder Tageszeit anwendbar. . Ixh sah die Linie schon beim durchlaufen. . ...

von MommyChaos 12.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hilfe

Symptome weg und Brust wieder klein..... HILFE

Hallo ihr Lieben ich mache mir mal wieder Sorgen. Irgendwie lassen meine Symptome stark nach, okay in der 11. Woche nichts ungewöhnliches wie ich schon gehört habe. Aber meine Brüste sind wieder so klein wie am Anfang geworden und tun überhaupt nicht weh, selbst wenn ich die ...

von LuckyV, 11. SSW 27.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hilfe

Hilfe! Kurve und Zyklus Frage wegen Clomi-dringend!

Hey Mädels,ich bräuchte nochmal eure Hilfe bitte.Ich habe seit ES+11 frisches Blut (sorry) am Muttermund aber es kommt nicht wirklich was raus "unten"..Ausser ein bisschen wenn ich mit Toipapier rein gehe.Die Temperatur steigt wieder..Tests sind negativ außer Ovu der wird ...

von Naddel007 17.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hilfe

Hilfeeeeeee

Hallo zusammen ich hoffe ihr könnt mir helfen ..... Angefangen hat das alles mit einem Ausschlag an meinen Armen , der mittlerweile schon an ganz anderen stellen gelandet ist . Armen, Dekolletés , Hände , Nacken , Steißbein ?!?, und Füße langsam . Bin grade mal in der 19. ...

von JanetteSamuel, 19. SSW 15.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Hilfe

Die letzen 10 Beiträge im Forum Februar 2018 - Mamis
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.