Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von toastie am 02.02.2005, 22:19 Uhr

muss der kindsvater auch zahlen wenn ...

hallihallo...

er 400 euro arbeitslosengeld kekommt?
er hat keinen festen wohnsitz und zahlt somit keine miete.

dann erzählt er mir noch rotzfrech das er schwarz arbeiten geht, aber es leider net soviel dabei rauskommt das er unterhalt bezahlen könnte.

vielleicht noch das...er ist nicht in unserer stadt und ich weiss net wo genau er is

was habe ich für möglichkeiten um ein wenig geld zu sehn

liebe grüsse
nicole und jonas

 
1 Antwort:

Re: muss der kindsvater auch zahlen wenn ...

Antwort von berita am 03.02.2005, 17:13 Uhr

In der Duesseldorfer Tabelle steht zum Kindesunterhalt:

" notwendige Eigenbedarf (Selbstbehalt)

* gegenüber minderjährigen unverheirateten Kindern...

beträgt beim nicht erwerbstätigen Unterhaltspflichtigen monatlich 730 €, beim erwerbstätigen Unterhaltspflichtigen monatlich 840 €. Hierin sind bis 360 € für Unterkunft einschließlich umlagefähiger Nebenkosten und Heizung (Warmmiete) enthalten. Der Selbstbehalt kann angemessen erhöht werden, wenn dieser Betrag im Einzelfall erheblich überschritten wird und dies nicht vermeidbar ist. "

Wenn es um Unterhalt fuer dich geht, kommt es drauf an, ob ihr verheiratet wart oder nicht.. Verheiratet gelten obige Grenzen, wenn nicht, betraegt der Selbstbehalt 1000 Euro.

---

Ich weiss nun nicht, ob man die eingerechnete Miete auch wieder abziehen kann, wenn er keine zahlen muss. Aber selbst wenn, bliebe kaum etwas uebrig bei 400 Euro, ca. 30 Euro. Wenn du nachweisen koenntest, dass er zusaetzlich verdient, waers was anderes.

Bekommst du schon den Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt?

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.