Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Huftier am 01.07.2003, 21:30 Uhr

Kita-Beitrag

Hallo,
habe unten den Thread zum Thema Finanzen gelesen und dabei festgestellt, dass fast alle von Euch Unsummen für die Kitas ausgeben müssen. Nun frage ich mich: wieso muß ich das nicht? Bei mir zahlt fast alles (280 Euro) das Jugendamt, weil ich unter einer bestimmten Einkommensgrenze liege. Nun muß ich dazu sagen, dass ich im Verhältnis zu meinen Arbeitszeiten (quasi Vollzeit) wenig (nämlich halbtags) verdiene, im Verhältnis zu manch anderen aber doch nicht ganz so wenig. Ich beschwer mich ja nun nicht, ich wundere mich ganz einfach, dass ich anscheinend die einzige bin, bei der das Jugendamt die Krippe fast vollständig bezahlt. Kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass das von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich gehandhabt wird. Komisch, das.

staunend, HUF

 
2 Antworten:

Re: Kita-Beitrag

Antwort von KathrinT am 03.07.2003, 19:11 Uhr

Bist nicht die einzige - ich bekomme auch trotz TZ-Job die Krippe/Hort vom JA bezahlt. Ansonsten würd sich das arbeiten überhaupt nicht lohnen.

Liebe Grüße
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita-Beitrag

Antwort von karinundlukas am 03.07.2003, 19:47 Uhr

Hallo "Huftier",

Kita-Gebuehren, sowohl der Hoechstsatz, die Einkommensgrenzen als auch welches Einkommen herangezogen wird (nur das der Mutter von beiden Elternteilen etc.) ist "Gemeindesache". Auch ob der Betrag jedes Monat gleich ist und auch bei Schliesszeiten der Krippe weiterbezahlt werden muss.

Auf eins will ich Dich noch hinweisen: Die 280 Euro sind wahrscheinlich der Hoechstsatz der pro Kind bezahlt werden muss, aber deckt nicht die Kosten fuer den Platz. Muenchen z.B. hat nach eigenen Angaben im Jahre 1999 1235,- Euro pro Monat pro Kinderkrippenplatz im Schnitt bezuschusst.

Ich hab jetzt gerade den "alten Stern" gesucht in dem der Artikel ueber "Berlin" war (aber leider auf die Schnelle nicht gefunden!) und da ging es nebenbei auch um die Kita Gebuehren:
Berlin ist einer der guenstigsten (hab irgedwas von 150 Euro Hoechstsatz in Erinnerung; weiss jedoch nicht ob inklusiv Essensgeld oder nicht!)

Ich nehme mal an, Du bist entweder Alleinerziehend mit alleinigem Sorgerecht in Muenchen und hast nicht mehr Einkommen als 1000 Euro im Monat oder lebst in einer anderen Gemeinde (in der eine andere Satzung gilt) in welchen Umstaenden auch immer.....

Ich bin leider jemand der mit seiner "Konstelation" Pech hat und bei ca. 1200 Euro Einkommen (inkl. Kindergeld, Unterhalt fuers Kind etc.) bald 399 Euro im Monat fuer die Kinderkrippe zahlen muss......und schon voellig mit den "Nerven" fertig ist aber noch hofft, da ich heute eine Mail von "Kinderkrippengebuehrenzentrale" bekommen habe und hoffe dass sich morgen alles (nach fast 2 Monaten rumrennerei!) in Wohlgefallen aufloest.

Ansonsten gibts nur noch einen Weg: Gemeinsames Sorgerecht aufheben!

Freu mich, dass es wenigstens noch irgendwelche Muetter gibt die kostenlosen Kinderbetreuung bekommen und vergoenne sie Dir aus vollem Herzen!

Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.