Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Adaeze am 25.01.2003, 13:00 Uhr

boah *aufreg*

meine güte, jetzt muß ich mich echt mal wieder abreagieren *aufschreiben*

nun hab ich gestern ausführlich mit meinem ex telefoniert und ihm erklärt, dass serena jetzt früher ins bett geht und dafür keine mittagsschlaf mehr macht (vielleicht erinnert sich jemand an unsere schlafprobleme). somit habe ich ihm vorgeschlagen, dass er sie ja um 10 h schon abholen könnte und dann aber so um 18 h wieder hier sein müsste, weil sie um 19 h ins bett geht.

tja, nun kam er dann doch wieder erst um 12 h und regt sich auch noch auf, dass er noch nichts geschafft hat, andererseits aber auch, dass er ja eh viel zu wenig zeit mit ihr hätte. normalerweise war es immer so, dass er sie um 15 h (kam auch nie pünktlich) abegeholt hat und um 19.30 h wieder da sein sollte (hat auch nie geklappt, kam immer später). also ist von 10 h bis 18 h doch sogar noch länger. sollte er doch froh sein.

aber naja, sie wohnt ja eh nur vorübergehend bei mir (aussage von ihm).

das kann doch echt alles nicht wahr sein.

 
26 Antworten:

Da ist wohl einer noch nicht....

Antwort von DaddyPower am 25.01.2003, 13:40 Uhr

... über alles hinweg, oder?
Daß es immer Zwiste, ausgetragen auf dem Rücken der Kinder, geben muß.
Die achso Erwachsenen...

Ich bin s..froh, daß ich mich in jeder Hinsicht mit meiner ehemaligen Lebensgefährtin so gut einigen konnte und wir nicht unsere gemeinsame Tocher nutzen, um zu provozieren und zu sticheln.

Laß ihn motzen und mach´ Dir keinen Kopp.

Selber Schuld, wenn er es nicht nutzen will.
Vielleicht sind ihm ja 8 Std. Kind zu nervig?

LG Tommy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: boah *aufreg*

Antwort von Rob am 25.01.2003, 14:19 Uhr

Hi Adaeze,
was regst du dich denn auf? Immerhin war er jetzt 3 Stunden früher da als zuvor.
Und wenn er sie erst gegen 19 Uhr zurückbringen sollte, na, dann schläft sie halt 'ne halbe Stunde später.
Davon geht doch auch die Welt nicht unter...
Gruß, Rob
PS Mal ne Frage: wie pünktlich war er dann während eurer Beziehung??!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: boah *aufreg*

Antwort von koi am 25.01.2003, 14:24 Uhr

Ich kann Adaeze bezüglich der Pünktlichkeit in ihrem Fall schon verstehen,
wenn ich die Vermutung hätte, daß sich der Vater mit dem Kind in sein Heimatland absetzen möchte, würde ich auch bei jeder Minute Verspätung (beim Zurückbringen) wie auf Kohlen sitzen!
Hast du Dich mal wegen der Aufenthaltsbestimmung informiert?
LG Koi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

...

Antwort von Adaeze am 25.01.2003, 14:53 Uhr

ersten hat koi es schon ganz richtig erkannt, dass ich natürlich angst habe, dass er irgendwann mal nicht wieder kommt mit ihr. ausserdem ist ne stunde verspätung schon ne menge, wenn ich die ganze woche versucht habe, das schlafproblem (früheres posting) in den griff zu bekommen und endlich einen weg gefunden habe.

leider scheint serena nun mal ein kind zu sein, dass strikte feste zeiten braucht. schön, wenn man ein kind hat, das heute mal so lange und morgen mal so lange aufbleiben kann. bei uns führt das leider nur zu stress und ich bin froh, dass meine tochter die letzten 2 nächte seit wochen mal wieder in ihrem bett verbracht hat und nicht in meinem. und das auch nur durch die änderung der schlafenszeiten denke ich.

ich rege mich einfach auf, weil ich mir scheinbar alles gefallen lassen muß und er ohne weiteres seine probleme mit meiner trennung von ihm, die ja nun auch schon 2 jahre her ist, auf dem rücken unserer tochter austragen kann.

er wird aggressiv, brüllt rum und so weiter und meine tochter steht da und haut mich, weil sie wohl meint, dass papa jetzt hier das sagen hat, wenn er da ist. also ich finde das nicht normal, tut mir leid. und es wird sicher nicht besser, je älter sie wird.

und mir zu sagen, dass sie ja nur quasi vorübergehend hier wohnt und mir auf nachfrage antworten, dass er mir nicht verrät, was er damit meint, trägt nicht grade dazu bei, dass ich mich nicht aufrege.

ich habe wirklich versucht, friedlich mit ihm darüber zu reden, dass wir nunmal auf grund von geänderten schlafenszeiten den vatertag ein wenig verschieben müssen, aber scheinbar kapiert er echt nur, was ein richter ihm sagt.

davon mal abgesehen ist es mit 19 h bei ihm auch nicht getan. er kam hier zum teil schon um 21 h mit ihr an. bis ich sie dann im bett hatte war es nach 22 h. ....... dieses kind ist nichtmal 3 jahre alt *anmerk*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Solltest Buch führen....

Antwort von DaddyPower am 25.01.2003, 15:01 Uhr

... wenn es doch noch vor Gericht geht, kommt´s ja wirklich stark auf die Glaubwürdigkeit an.

Wenn es nur Zwiste gibt, führe über alles Buch. Streits, Verspätungen, Absprachen, etc.

Noch sitzt Du am längeren Hebel.
Bleib wenigstens Du vernünftig in der Gegenwart des Kindes.

LG Tommy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Solltest Buch führen....

Antwort von Adaeze am 25.01.2003, 15:19 Uhr

hallo thommy,

vernünftig bleiben bzw. ruhig bleiben ist ziemlich schwer, wenn man jemanden gegenüber hat, mit dem man überhaupt nicht reden kann und der gleich aggressiv reagiert, weil er wohl meint, dass man ihm vorschriften machen will oder sowas......keine ahnung, was in seinem schädel vor sich geht.

ich werde wohl tatsächlich den weg gehen müssen, dass gespräche beim jugendamt oder über eine mediation stattfinden, damit zumindest unsere tochter nicht immer dabei ist und er das vielleicht auch mal ernster nimmt, wenn es jemand anders sagt.

ich hab halt nur angst, dass er dann erst recht ausflippt und seine drohungen wahr macht. wenn er sich angegriffen fühlt, und das wird er, denn er kapiert nicht, dass es um das wohl des kindes geht, dann flippt er aus. und wie weit sein ausflippen geht bzw. gehen kann, kann ich echt nicht mehr einschätzen.

aber jahrelang jetzt noch angst zu haben und alles mit mir machen zu lassen kann für mich auch nicht der rechte weg sein.......dann hab ich spätestens in 2 jahren wahrscheinlich schwere magengeschwüre.

so, montag wird das jugendamt angerufen und ein termin gemacht *nägelmitköpfenmach*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Drücke Dir die Daumen ...

Antwort von DaddyPower am 25.01.2003, 15:23 Uhr

"Alles mag man fürchten, nur nicht, was man bekämpft."

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wir hatten ja diverse Themen schon

Antwort von ninas59 am 25.01.2003, 15:40 Uhr

.. aber so langsam .......hmmmm

Irgendwie kommen diese Drohungen ein bisschen oft. Du solltest vielleicht doch ein paar Vorsichtmassnahmen treffen.
Zumindest Kontakt mit betroffenen Elternteilen entführter Kinder suchen.

Ich habe niemals mit Kindesentzug zu tun gehabt und kannte das nur aus der Zeitung, bis ich selbst mal mit einer früheren Freundin deren Kinder gesucht habe (erfolglos). Übrigens DEREN KV war Deutscher und hat sich nach Spanien abgesetzt.

Ich möchte dir keine Angst machen, aber wenn er weiterhin solche Kommentare fallen lässt sollte er auch ernst genommen werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wenn es so schlimm ist, ...

Antwort von DaddyPower am 25.01.2003, 15:48 Uhr

..., würde ich mich mal auch bei der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Deines Landes beraten lassen.

Und mir im übrigen auch einen Anwalt für Familenrecht nehmen.

Aber all das kann bei seinem Temperament weitreichende Folgen haben. Es ist sicher schwer, in diesem Fall das Richtige zu tun.

Hol Dir Hilfe, Rat und Freunde, die für Euch da sind.


LG Tommy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wir hatten ja diverse Themen schon

Antwort von Adaeze am 25.01.2003, 15:51 Uhr

tja, nur leider schein ich die einzige zu sein, die ihn ernst nimmt, denn rechtlich ist da nicht viel zu machen, solange nichts konkretes passiert ist.

ausreise etc. kann ich auch nur sperren, wenn ich das aufenthaltsbestimmungsrecht habe und die chancen auf sowas sind laut meiner anwältin gering.

naja, ich werde jetzt mal sehen, was das jugendamt sagt und was die mir raten.

so kann es ja nicht weitergehen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wenn es so schlimm ist, ...

Antwort von Adaeze am 25.01.2003, 15:52 Uhr

genau das ist es, was ich meine......

ich habe angst, dass, je mehr ich vorgehe, um so schlimmer wird es und um so schlimmer rastet er aus. aber ich kann mir doch nicht alles gefallen lassen, auch im sinne meiner tochter.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

In Berlin wurde ein richtiges Projekt zum Thema "Häusliche Gewalt",

Antwort von DaddyPower am 25.01.2003, 15:57 Uhr

was es in Deinem Fall ist, gestartet. Dazu gehört auch die psychische Gewalt.

Meist ist es noch so, ´daß die Frauen fliehen müssen. Denn was nützt bei einem durchgedrehtem EX ein Annäherungsverbot?
Aber es wurden mehr Möglichkeiten geschaffen, den Opfern zu helfen, ihnen mehr Zeit zum Verlassen der 4 Wände einzuräumen.

Geh zur Beratungsstelle.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wir hatten ja diverse Themen schon

Antwort von ninas59 am 25.01.2003, 15:59 Uhr

Schon, aber leider kann dir hier warscheinlich in diesem Punkt keiner weiterhelfen.
ich suche mal ob ich was finde.
Wo wohnst du eigentlich ? in welcher Stadt meine ich ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: In Berlin wurde ein richtiges Projekt zum Thema

Antwort von Adaeze am 25.01.2003, 16:04 Uhr

welche beratungsstelle meinst du genau ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wir hatten ja diverse Themen schon

Antwort von Adaeze am 25.01.2003, 16:06 Uhr

weiterhelfen.........hm, ein wenig schon.

ich kann mir schon vorstellen, dass ich in euren augen ein bisschen komisch klinge, weil ich ständig beim selben thema lande....aber ich bin echt verzweifelt und oftmals mit den nerven runter. hier ein wenig darüber zu schreiben hilft mir schon und ist so eine art ventil.

ich hoffe, ihr verzeiht mir das

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ach so.........

Antwort von Adaeze am 25.01.2003, 16:07 Uhr

ich wohne in bremerhaven

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ach so.........

Antwort von ninas59 am 25.01.2003, 16:12 Uhr

http://www.wiesonur.de/kindesentzug.htm

http://www.mdr.de/escher/archiv/119175.html


Such mal unter "kindesentzug" oder "legale Kindesentführung" o.ä. im Google.


Natürlich bleibst du immer bei dem einen Thema, weil eben nur dieses für dich wichtig ist! Und das ist normal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ach so.........

Antwort von Adaeze am 25.01.2003, 16:13 Uhr

danke schön :o) werd mal nachsehen.....hab auch schon in der suchmaschine nachgesehen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: boah *aufreg*

Antwort von Astrid&Adam am 25.01.2003, 21:01 Uhr

Geh doch mal zum Jugendamt und erzähl ihnen von deinen Bedenken. Ich weiß, dass es die Möglichkeit gibt, dass ein Elternzeil nur unter Aufsicht das Kind haben darf. D.h. er darf zwar seinen Vatertag trotzdem haben und die Kleine darf zu ihm, aber es ist immer jemand dabei. Das kann jemand vom Jugendamt sein, oder jemand von einer Gemeinnützigen Organisation, wie Donum Vitea oder Caritas o.ä. die mit dem Jugendamt zusammenarbeiten.
Dies muss aber vom Jugenamt oder evtl.sogar vom Gericht angeordnet werden.
Aber du kannst ja mal ganz gezielt danach fragen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Solltest Buch führen....

Antwort von lucile am 26.01.2003, 13:25 Uhr

Klasse :-))
Ich drück' Dir die Daumen.
Ein bischen "öffentliche" Hand im Rücken, stärkt Deine Position. Vielleicht regt das den werten Herrn Papa zum denken an und vor allem, vielleicht reicht es ja aus um den Partnerkonfliktsbereich aus dem Kindgeschehen rauszubekommen.

*daumendrück*
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Thomy, da

Antwort von lucile am 26.01.2003, 13:32 Uhr

gibt es keine Hilfe.
Es kann auch in Deutschland niemand verurteilt werden, der nicht wenigstens etwas angestellt hat.

Blöde Zwickmühle :-((

Grüsse
Heike
die diesbezüglich leider ihre Erfahrungen gesammelt hat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Adaeze

Antwort von Rob am 26.01.2003, 13:43 Uhr

Hi,
das mit der Angst vor einer Entführung kann ich schon nachvollziehen. Gibt es gemeinsame Bekannte, die näheres über ihn in Erfahrung bringen könnten?
Und ansonsten ist IMHO etas zu spät noch akzeptabel. VIEL zu spät ist es ganz bestimmt nicht!
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ROB

Antwort von Adaeze am 26.01.2003, 18:22 Uhr

was ist IMHO ???

ansonsten haben wir leider keine gemeinsamen bekannten, da er nur mit seinen landsleuten zusammen ist und mit denen wollte ich schon während der ehe nicht viel zu tun haben.

LG stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

IMHO= in my humble opinion (=nach meiner bescheidenen Meinung) :-) (o.T.)

Antwort von Rob am 26.01.2003, 18:28 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nun muß ich aber auch echt mal was loswerden...***platz**

Antwort von melly,naomi,lucia am 26.01.2003, 23:29 Uhr

also meine lieben beteiligten und statementgeber!!!!

ich verfolge dieses schreiben hier nun schon eine ganze weile, und ich frage mich ernsthaft was ihr da macht!!!!
Halllllllooooooooooo..........
es bestehen berechtigte gründe für die posterin angst zu haben, das ist fakt, aber.....
nur jammern(sorry aber ich habe das alles ganz hautnah und absolut live erlebt)hilft da auch nichts!!!!!!!!
Bitte, reiß dich zusammen, geh zum anwalt, notfalls zu einem arzt deines vertrauen und lass dir endlich bescheinigen das dieses so nicht tragbar und auch auf keinen fall rechtens ist was der leibe ex dort treibt mit dir, und vor allem geht es hier um deine tochter!!!!! denn das ist so das einzige was mich hier an deiner aussage nervt, du hast angst willst ihn da nicht weiter mit ärgern und so weiter... aber bitte, dann wenn es eskaliert ist, dann, wer hat dann angst und kann rein nichts tun, genau, dann nämlich deine tochter!!!
dazu sollte ich wohl mal eben sagen das ich genau diesen fall mit meinen zwillis hatte, und auch immer noch zu befürchten habe. es ist zwar so das wir nicht verheiratet waren, und auch sonst hat er außer den besuchsterminen keinerlei rechte,bzw. kontakte, aber das soll bekanntliche solche gekränkten egos nicht aufhalten kinder zu entführen und die famillie und mutter der welchen zu bedrohen, zu schlagen und wehemennt zu belästigen! ja, so ist es nämlich! und ich mußte auch alles vor gericht klären lasen, und bei gott war es nicht schön, details und auch sehr genau details unserer partnerschaft wurden durchleuchtet! ich hatte das "glück" ein attest zu haben was seine gewalt mir gegenüber schwarz auf weiß belegte, nette nachbarn die gute ohren hatten und auch viel schäden an auto und wohnung! und auch dies alles erst nach deutlicher aussage meinerseits das ich seine anmache bezüglich der kinder und mich nicht mehr dulde!
das mal dazu!
und nun frag ich mich warauf du noch wartest!??????????
bitte, deiner tochter zu liebe, geh und lass es klären das es durch die situation nicht tragbar für euch ist das er die kleine ohne aufsicht zu sehen bekommt! und das findet dann im kinderschutzbund statt! die türen sind verschlossen aufsichtspersonal ist geschult und vor allem mußt du dich nicht mehr mit ihm abfinden!!!!
wach auf, nimm deinen mut zusammen, und handle einfach nach deinem instinkt und vor allem nach deinen gefühlen die du als mutter automatisch hast! und das macht dich ungemein stark, glaub es mir!
denn der KV meiner zwillis hat einen versuchten eintrag der kindesentführung hinter sich, und das sagt doch wohl schon alles!
also ich kann echt nur sagen das keiner von uns alleinerziehenden männer und frauen sich da auf keinerlei versuchen oder diskussionen einlassen sollte, denn mit kindesentführung, gewallt vor kindern und auch druck auf dieser beider partner(oder ex) ist einfach nicht zu tollerieren!

so, nun bin ich doch etwas laut geworden, und auch wohl ein wenig zu direkt, aber ich mußte das echt mal loswerden, zunal das bei mir wirklich noch nicht so lange her ist! genau ein 374 jahr! und es ist nicht vorbei! aber wenigstens amtlich für den fall, dann kommt er mit glück nicht weit!
danke für euer und dein gehör, und evtl. nimmst du dir das eine oder andere zu herzen!
melly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nun muß ich aber auch echt mal was loswerden...***platz**

Antwort von lucile am 27.01.2003, 9:58 Uhr

Hi Melly

Hut ab *smile*
Ein kleiner aber feiner Unterschied besteht allerdings. Du hattest bereits Beweise.
Sie hat da einen gegenüber, der es geschickt versteht psycholigische Drehereien und Manipulationen zu kreieren.

Wenn sie ohne Beweise in der Hand zu forsch auftritt, läuft sie eher noch Gefahr, dass man ihr die hysterische Zicke unterstellt. Dann gewinnt sie keinen Blumentopf mehr.
Mein Rat ging dahin, ihn sich selbst enttarnen zu lassen. Typen, wie sie da einem aufgesessen ist, haben meistens sehr wenig Energie, wenn es darum geht sich beweisen zu müssen. Sprich, sie sind grosse Maulhelden. Ergo, am besten solche Wesen sich selbst vorführen lassen und die Zeit geschcikt für sich arbeiten lassen.

Der andere Fakt, der mich bei mir damals zur Vorsicht antrieb war der, dass gewisse Menschen, wenn sie erstmal eindeutige moralische Schwellen (Gewalt, etc.) überwunden haben, nicht mehr ohne weiteres zurückzupfeifen sind. Es ist ein Tanz auf dem Vulkan. Und ich denke, dass man wirklcih nicht von dem einen auf den anderen schliessen kann. Der eine rastet früher aus, der andere später.

Es hätte bei Dir auch schief gehen können.

Alles Liebe und Gute für Euch
heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.