*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 06.10.2016, 9:56 Uhr

Ja und wenn es dann noch neu-orthografisch....

Hihi, ich liebe solche Beispiele für meine Schüler, die mich manchmal etwas pedantisch bei der Aussprache finden, dabei weiß ich genau, daß man einen menschen,der grammatikalisch sehr gut Deutsch spricht spricht, kaum versteht, wenn er eine andere Betonung hat oder manche Buchstaben falsch ausspricht --- nicht nur so erlebt, als mein Mann(Däne) und ein Freund (Chilene) nacheinander zu uns in die Bibliothek kamen und der eine eben nur aufgrund seiner anderen Aussprache von den Kollegen nicht verstanden wurde, obwohl mein Mann damals noch sehr viel weniger und schlechter Deutsch sprach.
Auch meine Vietnamesin hier kämpft deutlich am meisten mit der Aussprache - Grammatik ist, im Gegegnsatz zu ihrendän. Mitschülerin - ein Klacks für sie.

Ich habe bei meinen dänischen Anfängen, um nun auch noch was beizusteuern, mal meinen Mann beim Lesen der Geschichte Dänemarks in Comicform gefragt, was denn urokser seien.





Mit der Trennung in ur-und okser war mir das schnell klar!

Gruß Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.