Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Suka73 am 15.03.2006, 15:05 Uhr

ich mag Berliner Dialekt - boah nee!!!

ich komme selbst aus Berlin, bin da geboren und habe 24 Jahre dort gelebt - wohne jetzt in München. Den Berliner Dialekt finde ich ganz übel! Ich hoffe, es fühlt sich jetzt kein Berliner angegriffen, aber ich finde er klingt ... billig. Am schlimmsten finde ich es bei Leuten wie z.B. Axel Schulz oder Graciano Roccigiani oder wie der sich schreibt. Wenn ich mit dem nach einem Kampf ein Interview gehört habe - grusel, da stellen sich einem ja die Nackenhaare hoch "da hab ick dem ma so richtisch uff de Fresse jehaun" Muaaaah... Ich habe meinen Berliner Dialekt schon in Berlin abgelegt und auf ein einigermaßen ansehnliches Hochdeutsch verbessert, aber auch dadurch, dass es berufsbedingt nötig war. Habe in einer großen Anwaltskanzlei gearbeitet und da war das nicht gern gesehen. Muss auch sagen, dass ich irgendwie das Gefühl hatte, dass ich bei meinem Umzug nach München auch damit Pluspunkte hatte. Mich hat jeder verstanden - war mein damals Münchner-Freund bei meinen Eltern in Berlin, für den mußte ich den Wortschwall meines sehr berlinernden Vaters übersetzen :o)

Ganz schlimm finde ich allerdings wirklich sächsisch. Habe hier eine supergeile Datei vorliegen mit einer Bahnfahrtreservierung auf Sächsisch, könnte mich jedesmal totlachen.

Nix für ungut.

LG Sue

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.