Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von guinan am 24.05.2017, 20:05 Uhr

Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

„Dem IS geht es darum, europäische Gesellschaften zu polarisieren“, meint Terrorexperte Peter Neumann. Menschen, die sich ausgeschlossen fühlen, werden eher zu Attentätern. Er fordert noch engere Zusammenarbeit der europäischen Sicherheitsbehörden.

https://www.facebook.com/ZeitimBild/videos/10155215868806878/

Nicht besonders intelligente und reflektierte Menschen werfen gerne alle Personen die ihnen fremd erscheinen in einen Topf!

Alle Muslime sind BÖSE! = Hilfe für den IS!

Der IS bedankt sich bei diesen Ausgrenzern für die Zusammenarbeit.

Einige Postings auf dieser Seite sind eindeutig zur Stärkung des IS gedacht.

 
62 Antworten:

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von anhaltiner am 24.05.2017, 20:30 Uhr

Der IS wird sich vorallem bei Gutmenschen bedanken, die die Probleme jahrelang runtergespielt, islamistische Netzwerke verharmlost und Terroristen Asyl gegeben haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Jana287 am 24.05.2017, 20:34 Uhr

Ich finde die Diskssion hier aber schon bezeichnend, und das macht mich sehr nachdenklich.
Es scheint wirklich nicht möglich zu sein, Probleme zu benennen. Noch nicht mal alltäglicher Terror in europäischen Metropolen. Immer die gleichen Phrasen, nicht einschüchtern lassen, wir stehen zusammen für Toleranz, Einzeltäter, nicht verallgemeinern. Tatsachen zu benennen ist Hetze.
Aber dann schnell eine Lichterkette gegen rechts, dort ist der wahre Feind!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meine Unterschrift hast du owW

Antwort von Danyshope am 24.05.2017, 20:41 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Bobby Mc Gee am 24.05.2017, 20:42 Uhr

Tut mir leid, Tatsachen benennen ist schwierig gewesen, richtig. Wir haben Probleme mit Teilen der muslimischen Bevölkerung. Massive.

Aber Anhaltiner halte ich tatsächlich für eine Person, die polarisieren will. Polarisierung brauchen wir nicht. Hass brauchen wir auch nicht, von gar keiner Seite. Was will sie denn ausdrücken? Außer ständig irgendwelche Links zu Posten?

Mit welcher Intention wenn nicht der zu hetzen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Lauch1 am 24.05.2017, 20:43 Uhr

Hat er so natürlich nicht gesagt. Aufsehenerregende Anschläge sollen vor allem dazu dienen, dass die Bevölkerung Druck auf ihre Regierung ausübt, keine weiteren Einsätze gegen den IS zu fliegen. Und genau so wurde es auch im Bekennervideo wiedergegeben.
Dass Postings hier den IS stärken ist fast schon drollig, auch Migranten aus anderen Kulturkreise mit anderen Religionen erfahren Vorurteile und sprengen sich deswegen nicht in die Luft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von guinan am 24.05.2017, 20:49 Uhr

Gutmenschen wissen zumindest, dass es in jeder Kultur, in jeder Religion, mit jeder Hautfarbe Arschlöcher gibt! Die Mehrzahl der Personen, egal welcher Kultur, welcher Religion, welcher Hautfarbe sing gute Leute!
Gutmenschen wissen, dass man nicht verallgemeinern darf!

Schlechtmenschen wollen ausgrenzen. Für Schlechtmenschen sind Opfer eines Krieges Terroristen! Daher werden die Opfer von Schlechtmenschen ausgegrenzt. Wer ausgegrenzt wird, der hört sich gerne Einflüsterungen von IS-Mitgliedern an: "Du wirst hier nicht akzeptiert, die wollen Dich nicht, die wollen Dir nicht helfen, die sind böse, Du musst Dich wehren!"
Schlechtmenschen sind eigentlich zu bedauern! Ich bin froh, dass ich keine solche unrealistischen Ängste habe!

Ich bin lieber ein Gutmensch als ein Schlechtmensch!

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von anhaltiner am 24.05.2017, 20:51 Uhr

Genau der letzte Satz ist der springende Punkt. Ich kenne viele aus anderen Kulturkreisen, die sich ihren Wohlstand hier hart erarbeitet haben. Keine von denen haut hier auf den Putz, ganz im Gegenteil.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von guinan am 24.05.2017, 20:54 Uhr

Das Problem ist, dass manche angsterfüllen Menschen nach einer solchen Tat sofort alle Personen eines Kulturkreises, einer Religion in einen Topf schmeißen und nicht differenzieren können!
Wenn jemand dann so eindeutig hasserfüllt ist und dem IS in die Hände spielt, dann muss man reagieren!

Jeder einigermaßen intelligente Person weiß, dass nicht alle Flüchtlinge Terroristen sind.

Es muss natürlich eine bessere Sicherheitspolitik her. Dies kann und darf aber nicht bedeuten, alle Flüchtlinge unter Generalverdacht zu stellen und dadurch sich selbst neue Terroristen zu züchten!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von anhaltiner am 24.05.2017, 20:55 Uhr

Diese Phrasen haben doch nichts mit der Realität zu tun. Natürlich ist nicht jeder Asylant ein Terrorist, aber es sind eben auch welche dabei und dies in erheblicher Anzahl, um den Frieden in Westeuropa zu gefährden. Es ist einfach nur lächerlich wenn Talibankämpfer hier Asyl bekommen können, hier Leute mit 20 Identitäten rumrennen oder Leute ins Land gelassen werden von denen keiner weiss wer sie eigentlich sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von anhaltiner am 24.05.2017, 20:56 Uhr

Der IS will alle Ungläubigen töten oder zum konvertieren Zwingen und zwar weltweit. Da wird Gutmenschenrethorik nicht viel helfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Jana287 am 24.05.2017, 20:58 Uhr

Wo wurde denn behauptet, dass alle Flüchtlinge Terroristen sind? Hab jetzt nicht alles gelesen, falls Anhaltiner das behauptet hat, ist das natürlich dumm und daneben.
Ich sehe aber schon einen Unterschied zwischen Generalverdacht und der Forderung nach Einreisekontrollen / genauer Prüfung von Asylanträgen / Sanktionierung Straftaten etc

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von guinan am 24.05.2017, 20:59 Uhr

IS = Islamischer Staat

Personen aus welchen Kulturkreisen bzw. Religionen werden wohl vom IS rekrutiert?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Lauch1 am 24.05.2017, 21:03 Uhr

Das heißt aber nicht, dass ich glaube ein Großteil der muslimischen Briten würden das Ermorden von kleinen Mädchen gut finden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Tai am 24.05.2017, 21:03 Uhr

Der IS bedankt sich auch bei den Menschen, die Terroristen (auch künftiger Generationen) durch offene Grenzen ins Land lassen und die schon länger in Europa lebenden Terroristen in Schutz nehmen, indem sie deren Glauben, der Gewaltaufforderungen enthält, fördern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Lauch1 am 24.05.2017, 21:04 Uhr

Und du glaubst da gibt es keine Eigenverantwortung?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von anhaltiner am 24.05.2017, 21:06 Uhr

Ich halte die Studie auch für etwas hoch gegriffen. Vermutlich wird es ein Anteil von 10-20% IS-Sympathisanten sein, also etwa die Hälfte der Werte aus der Studie sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von anhaltiner am 24.05.2017, 21:08 Uhr

Warum gibt es denn keinen CS, BS, HS, JS usw.?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von anhaltiner am 24.05.2017, 21:08 Uhr

So sieht es leider aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Jessi757 am 24.05.2017, 21:12 Uhr

Haha...
Ich kenne aber auch keine buddhistische, shintoistische ,hinduistische oder sonstige religiös orientierte Terrororganisationen, die auch nur ansatzweise so penetrant Hass und Gewalt verherrlichen und keine andere Weltanschauung als ihre eigene zulassen und alle anderen töten wollen.

Das hat bislang nur der Islam hinbekommen.

Und mir fehlt der Aufschrei der angeblich so furchtbar vielen friedlichen Moslems, die den “Missbrauch“ ihrer Religion verabscheuen.

Sie müssten zu zigtausenden gegen den IS protestieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Bobby Mc Gee am 24.05.2017, 21:39 Uhr

Sehe ich auch so. Aber ähm, nee, ich glaube ich schreibe es nicht.

Also dieses Differenzierungsvermögen setzt graue Masse voraus.

Jetzt höre ich mich natürlich an wie ein arroganter Arsch. Aber, naja, nicht jeder ist in den Lage zu differenzieren.

Sorry. Ich will gar nicht so urteilen. Das ist eigentlich falsch. Bloß, ich dachte ja schon an Sonne u.s.w.

Belassen wir es dabei.

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Einstein-Mama am 24.05.2017, 21:42 Uhr

Die Erkenntnis dass Ausgrenzung den Fanatismus fördert ist ja nicht neu. Kann man aber zigmal erklären, wenns an der besagten grauen Masse fehlt.

Und wenn wir eh bald alle sterben müssen, sollte man jeden Tag genießen.
Aber das ist auch zu hoch!
Ändern werden wir eh nichts, wozu also die Aufregung?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von stjerne am 24.05.2017, 21:43 Uhr

Ich finde schon, dass es möglich ist, Probleme zu benennen und ich finde das auch wichtig. Mir würden spontan mehrere User einfallen, die hier regelmäßig Probleme benennen.

Aber kommentarlos einen Haufen Links einzustellen, ist irgendwie blöd. Das nervt auch, wenn es um Krippen oder so geht, weil es keine Diskussionsgrundlage ist, sondern einfach nur hingerotzt.
Und aus der Tatsache, dass darauf nicht reagiert wird zu schließen, man fände die verlinkten Zustände gut, ist total daneben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von anhaltiner am 24.05.2017, 21:46 Uhr

Klar wird sich nichts ändern, wenn viele weiter den Kopf in den Sand stecken und von bunten Einhörnern träumen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Einstein-Mama am 24.05.2017, 21:54 Uhr

Jajajaja, man kann was ändern in dem man die afd wählt!
Dann sagt sich der IS sicher "oh, die afd, wir werfen besser das Handtuch"



Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von anhaltiner am 24.05.2017, 22:08 Uhr

Wo habe ich denn eine Partei beworben?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Einstein-Mama am 24.05.2017, 22:12 Uhr

Na, irgendwas willst du ja damit bezwecken. Und dein Vokabular entspricht halt der AFD!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von anhaltiner am 24.05.2017, 22:26 Uhr

Warum habe ich dann im Bekanntenkreis viele die sich genauso wie ich Sorgen machen und dort wird alles gewählt von Grün, Links bis CDU, AfD? Die Eindämmung des Terrorismus geht sicher auch nicht nur eine Partei an, sondern sollte ja Aufgabe der gesamten Gesellschaft sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Guinnessgirl am 24.05.2017, 23:20 Uhr

Gut, dass DU keine Phrasen drischst!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Bobby Mc Gee am 24.05.2017, 23:27 Uhr

Auf dem Trip bin ich auch gerade. Carpe diem!

Lebe, so lange es geht. Und niemand weiß wie lange und jederzeit kann es vorbei sein. So generell. Auch ohne fanatisch gestörte Kotzbrocken.

Wenn ich keinen Sohn hätte, ich würde auf der Stelle wieder mit dem Rauchen anfangen und mich besaufen. Aber das mache ich nicht. Trotzdem :carpe diem "und" memento mori "
(leider gerade voll mein Thema Letzteres.)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Bobby Mc Gee am 24.05.2017, 23:30 Uhr

Ja. Wir träumen alle von bunten Einhörnern.

Wenn dir nichts sinnvolleres einfällt als bunte Einhörner ins Spiel zu bringen gratuliere ich dir recht herzlich.

Ich gehe jetzt ins Heiabett. Bubu machen. Gute Nacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke Guinan

Antwort von Hashty am 25.05.2017, 8:32 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

anhaltiner

Antwort von Hashty am 25.05.2017, 8:45 Uhr

Sich Sorgen machen, ist das eine.
Hetzen, das andere.

Sag doch bitte, was Deiner Meinung nach die Gutmenschen ändern sollen, damit Deine Sorgen gestillt werden? Nicht mehr Gutmensch sein? Auch in jedem Flüchtling einen potentiellen Attentäter vermuten? Und dann? Was ändert sich dann? Ausser, dass durch das kalte Klima tatsächlich einige anfangen, sich die Wärme wo zu suchen, wo es gefährlich sein könnte.
Also, was bezweckst Du mit Deinen Postings? Dass wir alle endlich Angst vor der IS bekommen? Ich versprech Dir-die hab ich schon.
Bezweckst Du, dass wir jeden Moslem als IS Kämpfer betrachten? Und was machen wir dann? Noch mehr Angst kriegen?
Und dann? Ich versteh es echt nicht. Was willst Du?
Sollen wir an Frau Merkel schreiben, bitte alle Flüchtlinge sofort zurückschicken?
Achja, da die meisten Attentäter (in Europa) der letzten Monate gar keine neuen Flüchtlinge waren - alle Flüchtlinge und Einwanderer der letzten 30 Jahre sofort zurückschicken!
Oder was???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: anhaltiner

Antwort von Einstein-Mama am 25.05.2017, 8:48 Uhr

Sie möchte dass wir ALLE gegen den IS kämpfen!!!11!!

Steht irgendwo in einem ihrer zigtausend mühlenartigen Postings in denen zigmal das Wort "Gutmenschen" vorkommt!
Ich hab schon daran gedacht, ob man nicht "Hass hilft" mal hierher schickt!
Damit wenigstens etwas dabei rumkommt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von shinead am 25.05.2017, 9:19 Uhr

Das Christentum ist in Bezug auf Terror auch nicht wirklich unschuldig. Ist halt schon ein paar Jahre her mit den Kreuzzügen, der Hexenverbrennung und der IRA. Wer da jetzt summender den größeren Terror verbreitet hat? Ich denke mal, das Christentum gewinnt. Trotz gewaltfreier Lehre von Jesus.

Machtbesessene Menschen können ganz schnell zu Arschlöchern mutieren, sobald ein Hauch Sadismus dabei ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hashty

Antwort von shinead am 25.05.2017, 9:28 Uhr

Als hätten die Hetzter (oder die anderen Rechten oder die AfD) irgendwelche Antworten. Das sind Populisten, die aufwiegeln und Unruhe schüren wollen. Im Besten Fall wollen sie nur einen einen gut bezahlten Sitz im Parlament.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: anhaltiner

Antwort von anhaltiner am 25.05.2017, 9:45 Uhr

Zuerst sollte man anfangen die Lage realistisch zu betrachten. Es stimmt zum Beispiel nicht, dass die meisten Attentäter der letzten Monate keine Asylanten waren. Teils kamen die in den letzten zwei Jahren direkt über diesen Weg, teils sind es Kinder von ehemaligen Asylanten, wie diesmal in Manchester. Es kann nicht sein, dass jemand nach Europa kommt und weil er keinen Paß dabei hat hier eine neue Identität bekommt. Das zieht nicht nur normale Kriminelle an, sondern hilft vorallem Terroristen sich in Europa frei zu bewegen. Die offenen Grenzen tun ihr übriges, indem sie Terrorgruppen wie dem IS erlauben, ihre Kämpfer problemlos in ganz Europa zu verlegen und auch zu versorgen (über das soziale Netz und oder durch Drogenhandel). Und ja die Gutmenschen müssen aufhören Gutmenschen zu sein. Ihre rosarote Brille der Naivität ablegen. Denn das was wir hier erleben ist erst ein kleiner Anfang. Die Abstände zwischen den Anschlägen werden immer kürzer werden. In 10-20 Jahren wird es vermutlich tagtäglich welche geben. Das radikalisierte Potential innerhalb muslimischer Parallelgesellschaften dafür ist schon vorhanden. Länder wie der Irak hatten in den letzten Jahren teilweise 3.000 Terroranschläge und Attentate pro Jahr. Leider werden viele dies erst erkennen wenn wir die selben Zustände haben wie in diesen Bürgerkriegsländern. Auch sollte sich jeder mal fragen warum es keine christlichen, hinduistischen, buddistischen, jüdischen usw. Terrorgruppen gibt, sondern diese fast immer einen islamischen Backround haben. Solche Fragen müssen auf den Tisch und diskutiert werden, damit wir eine weitere Negativentwicklung in Westeuropa noch verhindern können. Oder empfindest Du es als normal, dass die Franzosen schon über ein Jahr im Ausnahmezustand leben und vor wichtigen öffentlichen Gebäuden, jüdischen Schulen usw. Soldaten mit der MP im Anschlag Wache halten und dies Tag und Nacht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Afd vermutlich nicht, aber der OSZE Fachmann Prof Neumann, auf den sich ja das AP

Antwort von Lauch1 am 25.05.2017, 9:45 Uhr

bezog. Und der fordert ganz verhement die Verantwortung und Mitarbeit der islamischen Glaubensgemeinschaften. Eben weil der IS seine Kämpfer nach Hause schickt um dort Angst und Schrecken zu verbreiten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Lauch, unglaublich, aber wahr

Antwort von Hashty am 25.05.2017, 9:49 Uhr

ich kenne sogar einige Deutsche, die weder Rassisten noch Faschisten sind.
Glaubst Du nicht? Dann beweg Dich mal ein paar Schritte raus aus Deinem Universum und Du wirst sie sehen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von anhaltiner am 25.05.2017, 9:58 Uhr

Der Hintergrund der Kreuzzüge war die Verteidigung arabischer Christen. Was soll daran also Terror sein? Eher war es Terrorabwehr. Was anderes zu behaupten ist schlicht Geschichtsfälschung. Hintergrundinformationen dazu zum Beispiel hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzzug Und die anderen Sachen die Du benennst wurden durch die Aufklärung überwunden. Die IRA war eine Seperatistenorganisation, die für die Abspaltung Nordirlands gekämpft hat. Allein in Indien wurden über die Jahrhunderte etwa 80 Millionen Hindus in Folge muslimischer Feldzüge ermordet. Auf solche Zahlen kommt das Christentum jedenfalls nicht. Was noch in ähnliche Bereiche käme wäre vielleicht der pseudoreligiöse Kommunismus, der alleine in China zu etwa 50 Millionen Toten führte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von anhaltiner am 25.05.2017, 10:05 Uhr

Auf Umwegen werde diese Links doch nun diskutiert und gleichzeitig auch noch einiges anderes.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und was genau willst du mir damit jetzt sagen?

Antwort von Lauch1 am 25.05.2017, 10:40 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der IS bedankt sich bei den Menschen, die Fremdenhass schüren

Antwort von Jessi757 am 25.05.2017, 11:38 Uhr

Ja, das Christentum hatte eine schreckliche Zeit.
Aber damals gab es nicht so viele Möglichkeiten sich zu informieren und zur Wehr zu setzen.
Die gibt es aber heute.
Mir kann keiner erzählen, dass Millionen von Moslems nicht wissen, was da im Namen ihrer Religion geschieht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und was genau willst du mir damit jetzt sagen?

Antwort von Hashty am 25.05.2017, 12:59 Uhr

Was verstehst du daran nicht?
Du kennst Menschen aus anderen Kulturkreisen, die nicht radikalisiert sind. Und ich kenne deutsche Menschen, die keine Faschistem sind. Denn nicht alle Deutsche sind Nazis und Faschisten.
Vielleicht heisst das auch, dass nicht alle Moslems IS Terroristen sind?! (also auch die Moslems, die Du nicht kennst...)
Wahrscheinl ist es in D tatsächlich so, dass ein höherer Prozentsatz der D radikalisiert sind, als Menschen mit muslimischer Herkunft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und was genau willst du mir damit jetzt sagen?

Antwort von stjerne am 25.05.2017, 13:22 Uhr

Wenn ich mir Lauchs Antwort oben an Alhaltiner durchlese, ist mir nicht ganz klar, weshalb Du meinst, ihr das erklären zu müssen.

http://www.rund-ums-baby.de/aktuell/Der-IS-bedankt-sich-bei-den-Menschen-die-Fremdenhass-schueren_731598.htm

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und was genau willst du mir damit jetzt sagen?

Antwort von Jana287 am 25.05.2017, 13:31 Uhr

Ok, Du blendest konsequent aus, von wem die ganzen Terroranschläge in europäischen Metropolen in jüngster Zeit begangen wurden.
Es ist zwecklos. Niemand sagt, dass alle Muslime Terroristen sind. Aber die jüngsten Terroranschläge wurden von Muslimen begangen! Das kannst Du natürlich weiterhin bestreiten, negieren und wegdiskutieren. Ich finde, man muss darüber sprechen, wie zukünftig die Bevölkerung davor geschützt wird!

London, Berlin, Nizza, Manchester, St. Petersburg...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und was genau willst du mir damit jetzt sagen?

Antwort von Einstein-Mama am 25.05.2017, 13:41 Uhr

Ebenso ist es Fakt, dass IS Anhänger eben auch Muslime köpfen.
Ich behaupte sogar, dass die meisten IS-Opfer immer noch Muslime sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und was genau willst du mir damit jetzt sagen?

Antwort von Jana287 am 25.05.2017, 13:48 Uhr

Das ist tragisch, aber sind diese unsäglichen Terrorattentate deswegen weniger schlimm? Och, die tun auch ihren Glaubensbrüdern Gewalt an... ach, na dann
Das Eine hat doch mit dem Anderen nix zu tun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und was genau willst du mir damit jetzt sagen?

Antwort von Einstein-Mama am 25.05.2017, 14:10 Uhr

Wenn man im Islam bzw in jeden Moslem einen Terroristen sieht, dann ist das sehr wohl ein Argument, das dagegen spricht, Moslems generell unter Verdacht zu stellen.
Bzw die gesamte Religion abzulehnen.
Nein, die Terrorakte sind eben deshalb nicht weniger schlimm. Überhaupt, hier gibt es keinen einzigen User der jemals einen IS-Anschlag befürwortet hat, oder nicht schlimm fand. Wir haben alle Angst vor dem IS.
Die einen haben halt gleich einen Schuldigen und die anderen sehen etwas weiter über den Tellerrand. Wie man den IS nachhaltig bekämpft, weiß aber kein Mensch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Uns wo habe ich das geschrieben?

Antwort von Lauch1 am 25.05.2017, 14:53 Uhr

Hasthy kann endweder nicht sinnerfassend lesen oder die Baumstruktur nicht richtig zuordnen. Ich habe mehrfach geschrieben, dass ich 66 % Zustimmung für Quatsch halte, also was genau will sie vom mir?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das liegt halt daran, dass Saudis Schiiten als Ungläubige betrachten.

Antwort von Lauch1 am 25.05.2017, 15:08 Uhr

Warum muss man dann Waffenverkäufe, militärische Kooperationen mit diesem Land forcieren und alle anderen sollen die Flüchtlinge aufnehmen? Man kann dem Iran viel vorwerfen, aber wenigstens sprengt sich in zyklischen Abständen keiner in die Luft und es gibt im Gegensatz zu Saudi Arabien ansatzweise demokratische Wahlen. Um zu deinem unteren Posting zu kommen, wie man den IS aufhalten kann: der Weg führt über Saudi Arabien.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: anhaltiner

Antwort von Hashty am 25.05.2017, 18:37 Uhr

Ich bin gerade in F. Heute hier angekommen. Keine Grenzkobtrollen, keine bewaffnetr Wachen gesehen...

Aber nochmal, WAS ändert es, wenn ich Gutmensch, anstatt bei der Integration zu helfen (das ist mein hauptberuflicher Job), jetzt mit Angstkriegen und Schlechtmenschwerden anfange?
Wem oder was ist damit geholfen???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da frag gleich mal den neuen USA Superpräsi

Antwort von Hashty am 25.05.2017, 18:41 Uhr

...
der scheut sich nicht, Millionengeschäfte mit den Saudis zu machen. Waffenexport. Versteht sich von selbst

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und die Bundeswehr soll saudische Militärs ausbilden.

Antwort von Lauch1 am 25.05.2017, 19:55 Uhr

Auch nicht viel besser, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: anhaltiner

Antwort von anhaltiner am 25.05.2017, 21:38 Uhr

Wenn man in der Asylindustrie beschäftigt ist muss man ja so denken um seine Arbeit zu behalten. Also bloß keine Zweifel aufkommen lassen. Das könnte ja für Verwirrung sorgen :) Aber denk dran, am Ende bezahlt das alles der Steuerzahler und wir werden sehen wie lange dieser dazu noch Lust hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: anhaltiner

Antwort von anhaltiner am 25.05.2017, 21:38 Uhr

Wenn man in der Asylindustrie beschäftigt ist muss man ja so denken um seine Arbeit zu behalten. Also bloß keine Zweifel aufkommen lassen. Das könnte ja für Verwirrung sorgen :) Aber denk dran, am Ende bezahlt das alles der Steuerzahler und wir werden sehen wie lange dieser dazu noch Lust hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und die Bundeswehr soll saudische Militärs ausbilden.

Antwort von Hashty am 25.05.2017, 23:35 Uhr

nö. nicht besser. Obwohl - ohne Waffen bräuchten sie auch keine Ausbildung...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: anhaltiner

Antwort von Hashty am 25.05.2017, 23:37 Uhr

Meinst Du den Schwachsinn tatsächlich, den Du schreibst?

Und warum krieg ich keine Antwort auf meine Fragen? Weil Du zu blöd dazu bist? Oder weil Du nicht an Lösungen, sondern nur an Hetzereien interessiert bist?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

PS

Antwort von Hashty am 25.05.2017, 23:40 Uhr

Eins noch: jeder meiner Jungs ist tausend mal mehr wert, als solche Menschen wie Du. Menschlich betrachtet auf jeden Fall, aber auch für die deutsche Gesellschaft.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: anhaltiner

Antwort von anhaltiner am 26.05.2017, 10:25 Uhr

Klar meine ich das ernst. Du lebst ja quasi davon dass immer wieder neue Asylanten ins Land kommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: PS

Antwort von anhaltiner am 26.05.2017, 10:26 Uhr

Jungs? Was ein Teil dieser Jungs anrichtet kann man fast jeden Tag in den Medien lesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Da frag gleich mal den neuen USA Superpräsi

Antwort von anhaltiner am 26.05.2017, 10:29 Uhr

Die Saudis haben eben genug Kohle. Die USA macht auch nicht jetzt erst Waffengeschäfte mit denen, sondern schon immer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und die Bundeswehr soll saudische Militärs ausbilden.

Antwort von anhaltiner am 26.05.2017, 10:34 Uhr

Saudi-Arabien ist ein Verbündeter der NATO. Deshalb werden deren Soldaten auch von NATO-Staaten ausgebildet. Saudi-Arabien braucht diese Ausbildung scheinbar auch dringend, denn sie führen Krieg im Jemen und dieser läuft nicht besonders für die Saudis, obwohl sie modernste Waffen, mehr Truppen und viele ausländische Söldner dort einsetzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.