*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Mehtab am 20.09.2016, 10:16 Uhr

Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese

Hallo,

hier ist die zweite in Bayern etablierte Partei, die sich gerade selbst entlarvt. Es geht gar nicht um die Integration muslimischer Flüchtlinge, denn die ministrieren ja meistens nicht. Die größte Sorge der CSU ist offenbar, dass es Flüchtlinge gibt, die sich auch noch integrieren.

Wo ist denn dann der Unterschied zu Gaulands Äußerung über Boateng? So stellt sich die CSU das also vor, wenn sie die AfD-Wähler/innen für sich gewinnen will. Sie macht einfach gleich selbst die Politik, die bisher die AfD für sich beansprucht hat, und niemand in der CSU wagt es bisher dem Generalsekretär zu widersprechen. Auch Seehofer ist nicht so auskunftsfreudig wie sonst oft. Offensichtlich steht die CSU als "christliche" Partie geschlossen hinter solchen Aussagen.

Da kann ich ja gleich das Original wählen und nicht die Kopie. Mir wird jetzt schon schlecht, wenn ich an die nächste Wahl denke, bei diesen Auswahlmöglichkeiten.

Viele Grüße

Mehtab

 
29 Antworten:

Re: "Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese"

Antwort von Hashty am 20.09.2016, 10:26 Uhr

Kannst Du dazu noch einige Infos zusteuern?
Wer hat wann was wo gesagt?

Re: "Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese"

Antwort von DK-Ursel am 20.09.2016, 10:26 Uhr

Meine Rede!!!!!!

Die CSU hat sich schon lange die Parolen der AfD zu eigen gemacht - ich fürchte, nicht einmal "nur", um AfD-Stimmen zu erheischen und so die "mächtigste Partei in Bayern" zu sein, sondern die sind auch der Überzeugung, daß solche Aussagen okay sind.
Mand enke nur zurück an Zeiten, wo auch gefordert wurde, Ausländer dürften nicht mehr ihre muttersprache sprechen u.ä. Blödsinn.
Und auch das Frauenkonzept mit Betreuungsgeld paßt doch wunderbar ins AfD-programm.

Wer das nicht sieht...
Nee, Wählen in Dtld. ist derzeit wirklich nicht einfach!
Ich wüßte auch viel besser, was udn wen ich NICHT wähle!

Gruß Ursel, DK

Re: "Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese"

Antwort von Mehtab am 20.09.2016, 10:39 Uhr

Hallo Hashty,

ich dachte, das wäre schon bekannt geworden:

"Mit einer provokanten Äußerung zur Abschiebepraxis von Flüchtlingen hat CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer die katholische Kirche gegen sich aufgebracht. Scheuer hatte in der vergangenen Woche im Regensburger Presseclub gesagt: "Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese. Der ist drei Jahre hier - als Wirtschaftsflüchtling. Den kriegen wir nie wieder los". Gemeint waren abgelehnte Asylbewerber, die aber gut integriert in Deutschland leben."

http://www.tagesschau.de/inland/scheuer-fluechtlinge-101.html

Re: "Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese"

Antwort von Einstein-Mama am 20.09.2016, 11:34 Uhr

Diese Aussage ging doch gestern durch alle Medien.
Dass die Resonanz darauf hier eher gering ist, wundert doch niemanden!

Re: "Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese"

Antwort von lotte_1753 am 20.09.2016, 11:42 Uhr

Du könntest mit gutem Beispiel vorangehen und zB einen Tread zum Brandanschlag auf Petrys Auto aufmachen. Denn wenn nicht ... der Beweis: Einstein-Mama befürworten linke Gewalt!

Re: "Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese"

Antwort von lotte_1753 am 20.09.2016, 11:42 Uhr

Du könntest mit gutem Beispiel vorangehen und zB einen Tread zum Brandanschlag auf Petrys Auto aufmachen. Denn wenn nicht ... der Beweis: Einstein-Mama befürworten linke Gewalt!

Alle Medien ist relativ

Antwort von Trini am 20.09.2016, 11:45 Uhr

Die Nord-Sender hatten wohl anderes zu berichten.

Trini

Auch...

Antwort von Trini am 20.09.2016, 11:47 Uhr

die gefrorene Torte im Gesicht von Jörg Meuthen hat wenig Empörung ausgelöst.

http://www.berliner-zeitung.de/politik/mit-gefrorener-torte-angriff-auf-afd-sprecher-joerg-meuthen-24668394

Trini

Lotte - Trini ---

Antwort von DK-Ursel am 20.09.2016, 11:49 Uhr

und wo bitte sind dann Eure Threads dazu?
Wie war das, Lotte:
"Denn wenn nicht ... der Beweis: Einstein-Mama befürworten linke Gewalt!"
Tauschen wir mal die Namen aus, paßt´s?

Das sind wirklich AfD-Lösungen vom Feinsten!
Aber die Welt ist ja so einfach. Es gibt nur noch schwarz-weiß, oder eher: braun-weiß.

Gruß Ursel, DK

Ursel

Antwort von Trini am 20.09.2016, 11:54 Uhr

normalerweise halte ich mich schon lange aus Threads mit Eva-Gefahr heraus und mache erst recht keine auf.

Trini

Re: "Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese"

Antwort von Alba am 20.09.2016, 12:04 Uhr

"Gemeint waren abgelehnte Asylbewerber, die aber gut integriert in Deutschland leben."
Auch hier im Forum wird doch immer wieder gefordert, dass abgelehnte Asylbewerber umngehenst abgeschoben werden muessen, oder gilt das jetzt nicht fuer die die integriert sind? Macht das nicht das ganze Asylverfahren hinfaellig?
Die Formulierung ist extremst ungluecklich, schon gar in einer Situation wo sich jeder umgehenst auf jedes mehrdeutig interpretierbare Wort stuerzt, aber die Diskussion wird man haben muessen, oder D gibt Asylverfahren voellig auf, waere vielleicht ehrlicher und billiger.

rhetorik?

Antwort von lotte_1753 am 20.09.2016, 12:09 Uhr

Aehem. Das war doch genau mein Punkt. Dass die Verknüpfung von Einstein-Mama zwischen nicht posten gleich gutheißen ein Trugschluss ist. Sonst würde die andere Gleichung ja auch stimmen.

Muss man nicht gleich mit Schaum vorm Mund reagieren und Leute als Nazis beschimpfen (!), bloss weil man es intellektuell nicht schafft, einen Post zu verstehen.

Re: "Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese"

Antwort von Steffi528 am 20.09.2016, 12:19 Uhr

Zur Zeit wird hier vermehrt abgeschoben, bzw. die freiwillige Ausreise (Balkan) nahe gelegt. Ist manchmal ein bisschen doof bei den sehr gut integrierten im Arbeitsleben stehenden Leute, zumal das wohl dann auch nicht mehr mit "schnell als Arbeitsmigrant wieder einreisen" geht. Da sollen wohl Wartezeiten von über einen Jahr normal sein, also nichts mit den drei Monaten. Dann sind die AG´s (hier Pflege) und ist die Wohnung auch wieder weg. Auch so manch anderer Flüchtling (keine Kriegsflüchtlinge, keine Balkan-Wirtschaftsflüchtlinge, sondern aus Nordafrika kommend) hat seinen Ablehnungsbescheid schon vorliegen und muss sich auf die Ausweisung / Abschiebung vorbereiten. Das läuft hier ziemlich geräuschlos ab, wenn es sich um normale Leute handelt. Ich weiß natürlich nicht, wie die Unterstützer darauf reagieren würden, wenn die Familie von einem schwerstkranken Jungen abgeschoben werden soll. Ich glaube, das wird nicht geräuschlos funktionieren, weil das das Todesurteil vom Jungen wäre. Der Joker "Härtefall" muss also sehr bedacht gezogen werden, sonst hat man keine Joker mehr im Blatt. Und da steht das Leben von Kindern doch für mich deutlich über dem "Wohlergehen" von jungen Erwachsenen.

Re: "Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese"

Antwort von IngeA am 20.09.2016, 12:49 Uhr

Hallo,

da muss ich dir widersprechen:

"So stellt sich die CSU das also vor, wenn sie die AfD-Wähler/innen für sich gewinnen will. Sie macht einfach gleich selbst die Politik, die bisher die AfD für sich beansprucht hat,"

So ist das nicht. Das ist die politische Haltung die die CSU schon immer ganz offen vertreten hat. Sie macht nicht die AFD nach, in diesem Punkt sind sie von vornherein einer Meinung.
Der Unterschied ist, dass die CSU ein wesentlich komplexeres Parteiprogramm hat als die AFD und sich im Programm nicht nur zu einigen wenigen populistischen Themen äußert, sondern auch zu "Alltagsthemen" und dass die CSU ihre Politik in den dafür vorgesehenen Strukturen vertritt und nicht als Pegida Steine werfend auf der Straße.

LG Inge

Re: "Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese"

Antwort von Danyshope am 20.09.2016, 13:19 Uhr

Eben, diese Denkart ist echt nicht neu. Da ist die AfD eher die "Kopie" der CSU.

stand hier immer schon Werbung direkt unter dem Ap?

Antwort von Nesaja am 20.09.2016, 13:30 Uhr

Ist mir noch nie aufgefallen. Am Schluss, aber zwischendrin? Musst grad zweimal gucken.

Re: "Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese"

Antwort von Strudelteigteilchen am 20.09.2016, 13:40 Uhr

Das macht das Asylverfahren keineswegs hinfällig. Für genau diese Fälle wurden die Härtefallkommissionen "erfunden". Der Sinn - wenn man es überspitzt formuliert - soll sein, daß Integration (bei gleichzeitiger schlechter Perspektive) "belohnt" wird. Denn unintegrierte abgelehnte Asylbewerber werden selbstverständlich weiterhin abgeschoben (so es denn rechtlich machbar ist - aber das ist wiederum eine andere Diskussion).

Die Entscheidungen der Härtefallkommission sind allerdings "Gnadenentscheide" ohne Rechtskraft, und die bayerische gilt als extrem restriktiv.

Re: rhetorik?

Antwort von Einstein-Mama am 20.09.2016, 14:22 Uhr

Heute wieder PMS?

Um mich intellektuell auf Augenhöhe zu stellen behaupte ich einfach mal, Frau Petry hat ihr Auto selbst abgefackelt

Und stimmt, auf dieses Posting hab ich tatsächlich gewartet, allerdings wurde es übertrumpft vom Asylvater, der den Peiniger seines Kindes nicht umgebracht hat!

Re: Alle Medien ist relativ

Antwort von Einstein-Mama am 20.09.2016, 14:26 Uhr

Ich sprach auch nicht von der Provinzpresse.

Re: rhetorik?

Antwort von Trini am 20.09.2016, 16:22 Uhr

Ja, und Meuthen hat sich die Torte auch selbst ins Gesicht geknallt.

Trini

Re: rhetorik?

Antwort von Einstein-Mama am 20.09.2016, 17:28 Uhr

Hast du jetzt nicht verstanden, oder?
Ich wollte tatsächlich was zu Fraukes Auto schreiben, nämlich dass ich genau solche Aktionen total daneben finde und und das nur den Mitleidsbonus erhöht, bzw die Grabenkämpfe nur noch verschlimmert.
Hätte mir aber eh keiner geglaubt und ich sehe es auch irgendwie nicht ein, mich für Taten von Linksradikalen rechtfertigen zu müssen.

Wir können das Spiel "der hat aber auch" aber gerne weiterspielen, ist total sinnvoll!

Re: rhetorik?

Antwort von hannahma am 20.09.2016, 18:36 Uhr

Du drehst echt immer alles schön hin wie du es brauchst und liest nur, was du lesen willst, oder? Für den bist du super im kreativen Zurechtbiegen.

Das mit dem Vater des missbrauchten Kindes hast du dir so dermaßen aus den Fingern gesogen, das ist schon echt ne Meisterleistung.

Mehtab

Antwort von Hashty am 20.09.2016, 18:43 Uhr

Danke. War mir nicht bekannt. Habs weder mit den Bayern, noch mit der CSU... ;-)

Ich denke eh, dass die Bayern keine Angst vor der AfD haben müssen

Antwort von Hashty am 20.09.2016, 18:51 Uhr

warum auch? Sie haben ja das Original zum wählen.
Ich denkr, dass die Bayern, die ja rechtsaussen über die ganzen Jahre voll befriedigt wurden, keinen Grund haben, völlig ins rechte Abseits abzurutschen.
Und wahrscheinlich wird die AfD in Bayern ihr schlechtestes Wahlergebnis bekommen.

Re: rhetorik?

Antwort von lotte_1753 am 20.09.2016, 19:18 Uhr

Jede glaubt Dir, dass Du solche Aktionen nicht gutheißt. Du kannst aber nicht (wiederholt!) aus der Tatsache, dass bestimmte Themen hier nicht gepostet werden irgendwelche Rückschlüsse ziehen. Insbesondere solche die in die Richtung gehen, hier seien ja nur rechte Hetzerinnen unterwegs. Das ist einfach ein Fehlschluss. Also, es mag ja durchaus sein, dass hier nur recht Hetzerinnen unterwegs sind, aber das läßt sich aus dem Nichtschreiben nicht logisch schließen!

Re: rhetorik?

Antwort von Joplin am 20.09.2016, 19:42 Uhr

Ich muss zugeben dass ich gerade aufgehört habe zu kapieren um was es gerade geht.... Die Tatsache dass bestimmte Dinge nicht gepostet werden sagt aus dass alle hier eine bestimmte Gesinnung haben? Oder wie? Ich verstehe das gerade nicht?

Mich erinnert das gerade an meine Kollegin, die zu mir kam und sagte "niemand hat die Bücher geschrieben." Und ich antworte "Du gehörst auch zu den niemanden, die die Bücher geschrieben haben" woraufhin sie mich verständnislos ansah.

Genau dieses Mimik habe ich jetzt wohl auch im Gesicht.

Re: rhetorik?

Antwort von Einstein-Mama am 20.09.2016, 21:16 Uhr

Es muss sich ja niemand angesprochen fühlen und du warst auch ( echt jetzt ) gar nicht gemeint!
Hätte ein AFD Freak den Spruch abgelassen, hätte ich es halt zur Kenntnis genommen, man erwartet da ja nichts anderes. Dass seh ich bei der CSU eben etwas anders. Eigentlich finde ich es ehrlich gesagt erschreckend, dass diese entsetzlich verachtenden Aussagen mittlerweile normal geworden sind, so dass sie kaum noch von der (normalen) Bevölkerung wahrgenommen werden.

Re: rhetorik?

Antwort von Einstein-Mama am 20.09.2016, 21:18 Uhr

Äh nö! Stand ja exakt so in deiner Einleitung...

Re: rhetorik?

Antwort von hannahma am 21.09.2016, 7:21 Uhr

Echt? Erzähl mal.
Wo bitte wurde der Mann kritisiert, dass er den Täter nicht umgebracht hat? Das Zitat hätte ich gerne mal.

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.