1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mony am 11.07.2003, 19:24 Uhr

*grummel* 1 Woche vor den Ferien haben wir heute erfahren, dass die KLassenlehrerin zum neuen Schuljahr die Schule verlässt...

...ist das üblich, dass soetwas so urzfristig bekant gegeben wird? Die kinder sind völlig aufgelöst. Offiziell wird es sogar erst Montag bekannt gegeben, aber die Elternbeirätin hat heute nachdem die Lehrerin sie darüber informiert hat einen Rundruf gemacht. Ich habe es Lucas gesagt und jetzt sitzt er hier und weint. Eine neue Klassenlehrerin steht nur Gerüchteweise fest. Da nächste Woch noch ein Wandertag und ein Museumsbesuch b´geplant ist haben wir jetzt nicht mal genug Zeit ein vernünftiges Abschiedsgeschenk auf die reihe zu bekommen, bis man jetzt alle Eltern erreicht hat und die dann in die Kontakte kommen und Fotots von den Kindern abgeben sind Ferien.
Sie muß die Schule übrigens verlassen weil die Schule laut Schulamt überbesetzt ist. Eine andere Kollegin geht allerding kurz nach den Ferien in Mutterschutz - und die wird dann weiterhin als volle Lehrkraft geführt. Außer unserer Klassenlehrerin geht noch eine Teilzeitkraft und eine Lehrerin geht freiwillig vorzeitig in Rente. Ich bin ja mal gespannt wie das nächstes Jahr aufgefangen werden soll - und unsere Kinder bekommen dann bei den nächsten Pisa Studien wieder vorgeworfen sie seién doof.
*aufreg*
Moni

 
9 Antworten:

Re: *grummel* 1 Woche vor den Ferien haben wir heute erfahren, dass die KLassenlehrerin zum neuen Schuljahr die Schule verlässt...

Antwort von KatjaR am 11.07.2003, 19:56 Uhr

Hallo,

allmählich habe ich den Eindruck, dass viele Personalentscheidungen so kurzfristig entschieden werden.
Bei unserer Tochter, die im letzten Jahr eingeschult wurde, hat ihre Klassenlehrerin erst eine Woche vor Schulbeginn erfahren, dass sie an unsere Schule versetzt wird und eine 1. Klasse übernimmt.
Insofern habt Ihr ja noch "Glück" gehabt, dass Ihr jetzt schon davon erfahrt. Es hätte auch sein können, dass Dein Kind nach den Ferien in die Schule geht und eine neue Lehrerein da steht.

Gruß
Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja, das war bei uns auch schon so...

Antwort von Mony am 11.07.2003, 20:03 Uhr

...Klassenlehrerin wurde bei ihm nämlich auch nicht die Lehrerin die die ganzen Elternabende usw schon da war. Allerdings hatte diese sich damals zum wiederholten male krank gemeldet und die Schulleitung hatte damals eine Woche vor Schulbeginn durchgedrückt das eine neue Lehrerin für diese Klasse eingestellt wird. Weil es eben für so Kleine noch nicht gut ist ständig zu wechseln. Fand ich damals total nett. Jetzt kommt die Quittung dafür. Lucas kommt übrigens ind ie dritte Klasse und hatte insgesamt schon 4 Religionslehrer und 6(!!!) verschiedene Sportlehrer. Klasse oder?
Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ja, das war bei uns auch schon so...

Antwort von monika 77 am 12.07.2003, 7:51 Uhr

Ich weiß auch nicht, was sich die Schulen dabei denken.
Bei einer Bekannten, bekam die Tochter kurz vor den Osterferien bescheid, das ihre Lehrerin nächstes Schuljahr geht. Die Osterferien waren daher gelaufen. Das Kind konnte nur an ihre Lehrerin denken.

lg monika

p.s. Mony, hast du mal robin`s Mutter gefragt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Huhu, monika 77, die Schulen können nichts dafür....

Antwort von sumse am 12.07.2003, 9:49 Uhr

...eher die zuständigen Schulverwaltungen :-(

Bei uns steht schon seit längerem fest, dass wir im neuen Schuljahr eine Stelle "übrig" haben, da wir zwei 4. Klassen abgeben, aber nur eine neue 1. Klasse nachrückt. Unsere Schulleiterin hat das rechtzeitig gemeldet und schulintern haben wir auch schon länger darüber gesprochen, wer gehen soll.
Das Problem ist nur, dass die Schule das nicht entscheidet, zumindest nicht allein. Es wird zentral überprüft, wo Überhang bzw. Bedarf besteht und welche Fächerkombinationen benötigt werden. Die Schulen bekommen meist erst sehr kurzfristig Bescheid, wer wohin versetzt wird. Man kann versuchen Einfluss zu nehmen, aber immer klappt das nicht...

An unserer Schule hat die betroffene Kollegin auch erst vor 2 Tagen Bescheid bekommen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *grummel* 1 Woche vor den Ferien haben wir heute erfahren, dass die KLassenlehrerin zum neuen Schuljahr die Schule verlässt...

Antwort von Angi3 am 12.07.2003, 10:11 Uhr

Hallo
wir wurden es nach den Ferien mit der neuen Lehrerin überrascht.
Viele Grüße
Angi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *grummel* 1 Woche vor den Ferien haben wir heute erfahren, dass die KLassenlehrerin zum neuen Schuljahr die Schule verlässt...

Antwort von schnecke71 am 12.07.2003, 15:53 Uhr

Bin selbst Lehrerin - wir erfahren selbst erst definitiv Ende August (!) - 1.Sept. ist wieder Schulebeginn bei uns - wo wir sind....uns selbst gehts auch nicht gut damit, schließlich würde ich mich selbst gern vorbereiten, einstellen können und auch meiner Kinderbetreuung wegen gerne wissen, wo ich hindüsen muss...nicht jede Schule im Bezirk ist gleich weit entfernt. Was sich die Obersten dabei denken? Ich weiß es nicht.......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Huhu, monika 77, die Schulen können nichts dafür....

Antwort von monika 77 am 12.07.2003, 20:06 Uhr

Mir ging es ja auch eher um mein Bsp.. Da hätte die Schule doch auch bis nach den Osterferien warten können.

lg monika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Habe noch eines draufzusetzen

Antwort von KH am 13.07.2003, 21:01 Uhr

Ich weiß auch noch nicht, wo ich nächstes Schuljahr unterrichten werde.
War jetzt mobile Reserve. Mir wurde mittwochs mitgeteilt, dass ich ab montags eine erste Klasse zu übernehmen hätte (Schwangerschaftsvertretung). Nun, als ich dann montags in die Schule kam, wurde aus der ersten eine Vierte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *grummel* 1 Woche vor den Ferien haben wir heute erfahren, dass die KLassenlehrerin zum neuen Schuljahr die Schule verlässt...

Antwort von Nicole F. am 15.07.2003, 9:43 Uhr

Hallo,
ich bin Lehrerin und habe selbst die Erfahrung gemacht 1 Woche vor den Ferien an eine andere Schule versetzt zu werden. Die Schulen selbst haben in der Regel garnichts damit zu tun. Die Schulämter sind wahnsinnig bürokratisch, langsam und kompliziert, dass man sich wundert, dass das System überhaupt noch funktioniert. Die Schulleiter wissen oft noch nicht einmal bei Schulanfang welche Stunden ihnen zu Verfügung stehen und ob noch neue Kollegen kommen. Was heißt das übrigens, dass die in Muttschutz gehende Lehrerin voll weitergeführt wird? Sie bekommt auf jeden Fall eine Vertretung, oder? Da alle Lehrer(innen) total unterschiedliche Stundenanzahl unterrichten, ist es für einen Schulleiter echt eine Puzzlearbeit, alles auf die Reihe zu bekommen. Eine Kollegin kann von der anderen nicht einfach ersetzt werden. Die ein unterrichtet 28 Stunden mit Scherpunkt Hauptschule (in Baden Württemberg) und die andere 15 mit Schwerpunkt Grundschule und man die Lehrer nich beliebig in Fächer stecken, von denen sie keine Ahnung haben. Oder wolltest du, dass dein Kind von einem 9-Klass-Lehrer unterreichtet wird, wenn es gerade in die 2. Klasse kommt?
gruß- Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.