*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von lubasha am 17.05.2018, 22:05 Uhr

Zweite Klasse kann kommen

Heute bei Hausaufgaben ist mir aufgefallen, dass die Kinder mit dem Stoff der ersten Klasse durch sind. Die letzten Buchstaben und Umlaute sind gelernt. Das Schreibheft besteht jetzt hauptsächlich aus Lese/Mal/Antwort/zuordneaufgaben (ganze 10 Seiten).
In Mathe sind sie durch, die Seiten die bleiben sind eher Vorbereitung auf die zweite Klasse. Es geht um Halbieren, um addieren von gleichen Zahlen (Vorbereitung auf 1x1), um gerade und ungerade Zahlen, Cents bei Geld (bis jetzt haben sie eher mit ganzen Euro gerechnet. Die Cents erweitern den Zahlenraum bis 100), Uhr und um 10 und 1.
In Sachkunde sind sie bei Hund (nach Haustieren, beide Themen die meine große in der dritten hatte) und in Englisch bei Körperteilen (Thema vor Tieren. War bei der großen zum Halbjahr in der zweiten).

Und sie haben noch fast 2 Monate Unterricht.

*Ironieon*
Wenn es weiter so geht, macht die Klasse im nöchsten Jahr Grundschulabschluß.

Kind hat Spaß , nur die Hausaufgaben sind manchmal nicht immer) etwas blöd.

Und bei euch?

 
24 Antworten:

Re: Zweite Klasse kann kommen

Antwort von Bineglücklich am 18.05.2018, 8:44 Uhr

Also wir (1. Klasse in Bayern) haben noch ein ca. 3 Buchstaben zu lernen und in Mathe sind wir grad bei Zahlen bis 20, aber mit Plus. Cent hatten wir gerade, aber nur bis 10. Ich finde, die Kids machen das eh schon so toll und das Tempo reicht wirklich. Wir sitzen alle meist ca. 1 Stunde über den Hausaufgaben plus zusätzlich üben, das reicht für die 1. Klasse vollkommen. Lesen können alle jetzt schon sehr gut!

LG und schöne Ferien!

Bine

Re: Zweite Klasse kann kommen

Antwort von Lewanna am 18.05.2018, 9:53 Uhr

Wow.
Nein hier sind wir noch nicht so weit.
Ein paar Buchstaben fehlen noch.
Lesen wird langsam besser.

Rechnen klappt zur zeit super. Verdoppeln kann er gut.
Englisch scheint ihm auch Spaß zu machen.

Nächst Woche sind ja auch schon wieder Ferien und dann sind es nur noch 7 Wochen bis zu den Ferien.

LG

?

Antwort von imwesten am 18.05.2018, 11:21 Uhr

Also das ist wirklich noch nicht fertig :-)

Halbieren und Verdoppeln (bis 100) hatten wird schon an Weihnachten und das gehört zum normalen Stoff der Klasse 1. Geldrechnen und Uhrzeit gehören zum normalen Lehrplan der 1. Klasse.

Und die Buchstaben alleine schließen auch nicht den Lehrplan ab. Jetzt müssten die ganzen Verbindungen und "stillen" Laute wie zum beispiel "ng", "ie" etc. rankommen und das System dahinter gelernt werden. Ebeso die Satzzeichen "Punkt, Ausrufezeichen und Fragezeichen". Am Ende müsste noch das erkennen von Substantiven und die damit verbundene Großschreibweise kommen.

All das gehört auch noch zum Stoff der Klasse 1.

Daher keine Sorge - die 2 Monate werden noch gebraucht.

Re: ?

Antwort von lubasha am 18.05.2018, 13:11 Uhr

ie, ng, pf, St, sp, ch, sch, eu, ei, Umlaute und Satzzeichen inc. wörtliche Rede ist Durch.

Die Nomen und andere Grammatik ist hier Stoff der 2. Klasse.

Verdoppeln und Analogie (50+20) war schon durch. Auch rechnen mit Geld.


Jetzt wie gesagt kommt halbieren und der Rest.incl. Zahlenraumerweiterung.
Bei der großen hatten sie Uhrzeit samt Kalender in der zweiten Klasse. Aber Ende von der Ersten kenne ich nicht.

Und ich rede nicht vom Können von Kind, sondern von dem Stand der Klasse.
Da gibt es gewaltige Unterschiede, in beide Richtungen.

Re: ?

Antwort von Lewanna am 18.05.2018, 20:51 Uhr

ie und eu hatte sie jetzt, heute kam das sch.

Aber in Mathe kam noch nichts von Uhrzeit oder Geldrechnen.

Ob das noch was wird in 7 Wochen Schule?

LG

Re: ?

Antwort von Carmar am 18.05.2018, 23:37 Uhr

Ich kenne das auch so, dass die Uhrzeiten erst in der 2. Klasse erarbeitet werden.
Denn da kommen ja alle Zahlen bis 60 vor. Und in der 1. Klasse ist nur bis 20 Pflicht.

Re: Zweite Klasse kann kommen

Antwort von Äffchen2011 am 19.05.2018, 16:14 Uhr

Unserer hat noch 5 Wochen.

Buchstaben sind fast durch und die ersten Schreibschriftbuchstaben gabs schon.

Aufgaben in Deutsch lesen, verstehen und dann dazu malen oder schreiben.

Mathe sind sie wohl durch. Plus und Minus im 20er Raum. Geldrechnen ab 1 Euro aufwärts. Uhr lesen wurde angeschnitten.

Im Moment wird Verdoppeln und Halbieren noch mal wiederholt (hatten sie um Weihnachten schon mal).

Sachkunde weiß ich nicht. Bekomm ich wenig mit da er nur WE Hausis hat.
Das letzte war Löwenzahn/Pusteblume.

Bei Englisch auch

Er geht auch nach wie vor gerne in die Schule, freut sich aber auch sehr auf die Ferien

Re: Zweite Klasse kann kommen

Antwort von Turbinchen21 am 19.05.2018, 19:43 Uhr

Bei uns (Berlin) sind wir auch sehr weit haben nun schon die ersten Buchstaben in Schreibschrift. Lesen läuft auch sehr gut und Mathe wird schon langsam auf das Einmaleins vorbereitet. Hausaufgaben haben wir nur alle zwei Tage und die werden im Hort gemacht.
Bei uns sind jetzt noch einige Ausflüge und Sportveranstaltungen.

Freuen uns auf die Ferien!

Re: Zweite Klasse kann kommen

Antwort von luna8 am 21.05.2018, 20:32 Uhr

Mein Sohn kann gut rechnen und lesen, schreiben eigentlich auch, aber die Schrift :)

Den Stoff haben sie nicht durch, Sport ist leider öfter mal ausgefallen, aber die Klasse hat sich ( so mein Eindruck) gefunden.

Mein Sohn macht auch nicht besonders gern Hausaufgaben und freut sich auf seine ersten Sommerferien

Nachtrag - Berlin ( owt)

Antwort von luna8 am 21.05.2018, 20:33 Uhr

:)

immer wieder überraschend, wie unterschiedlich es an verschiedenen Schulen

Antwort von Marianna81 am 22.05.2018, 8:37 Uhr

zugeht. Hier waren Kinder am Ende der 1 Klasse nicht mal mit allen Buchstaben fertig.NRW.

Re: Zweite Klasse kann kommen

Antwort von mausebär2011 am 22.05.2018, 14:43 Uhr

Hier wird grade einiges übersprungen weil es zeitlich nicht mehr machbar ist. Ärgert mich weil ich die Lehrerin anfangs noch verteidigt habe (ist ihre erste 1te Klasse).
Tja, nun kommt sie aber tatsächlich nicht in die pötte.
Alle anderen Klassen sind fast fertig.fehlen noch 2-3 Buchstaben.
Wir haben noch 9 vor uns.

Mathe haben sie vor einer Woche mit geld rechnen angefangen. Da scheints gut zu laufen. Sachkunde sehe ich hier nie und Sohn ist kein Berichterstatter (leider, ich wüsste gerne mehr).
Englisch haben wir in der ersten Klasse noch gar nicht, bin ich auch froh drum.

Re: immer wieder überraschend, wie unterschiedlich es an verschiedenen Schulen

Antwort von lubasha am 23.05.2018, 5:50 Uhr

Bei der großen war es ähnlich, umd es an der gleichen Schule.

Die letzten Buchstaben wurden halt im Herbst gelernt.
Ich denke halt, die Lehrerin der Klasse gibt schon strammes Tempo vor.

Es ist immer unterschiedlich. Die einen schreiben mit dem Füller und in Schreibschrift vom ersten Tag an, die anderen noch in Druckschrift und mit Bleistift in der vierten, je nach Bundesland und Lehrer.
Hier ist Mittelweg. Schreibschrift schulbezogen ab der Klasse 2, den Füllerführerschein in der Klasse 3. In Bundesland ist beides abgeschafft worden.

Re: Zweite Klasse kann kommen

Antwort von lubasha am 23.05.2018, 5:53 Uhr

Wie lange läuft noch die Schule bei euch?
Die Klasse meiner großen hat 4 Buchstaben mit ins neue Schuljahr mitgenommen. Im September waren sie durch und noch reichlich Zeit für den Stoff der zweiten Klasse.

Re: Zweite Klasse kann kommen

Antwort von mausebär2011 am 23.05.2018, 8:24 Uhr

Noch drei Wochen

Mitnehmen will sie wohl nix. Sie zieht das jetzt im Eilverfahren durch.
Anfangs war jeder Buchstabe eine Woche dran, jetzt haben wir seit kurzem 2-3 Buchstaben pro Woche und im Buch + schönschreibheft machen sie die Buchstaben gar nicht mehr um Zeit zu sparen.
Das darf nicht sein finde ich. Dann lieber richtig machen und die letzten Buchstaben im neuen Schuljahr machen.

Re: Zweite Klasse kann kommen

Antwort von nils am 23.05.2018, 10:01 Uhr

Wow, da sind sie aber schnell.

Bei uns haben sie vor kurzem noch immer unter dem 10er gerechnet (Zehnerzerlegungen).
Erst vor kurzem rechnen sie über den 10er - also 11+2, 19-7,...
Aber sie rechnen noch nicht über den 10er-Übergang (12-6 und so).

Bei den Buchstaben fehlen ihnen noch viele: B, V, Umlaute,...
Außerdem schreiben sie meiner Meinung nach viel zu wenig.
Mein Kleiner verwechselt daher immer noch d und b, auch beim kleinen L und j wird manchmal die Richtung verwechselt.

Hoffe, dass er das mit dem Zehnerübergang und die Buchstaben noch hinbekommt, bevor dann in der 2. Klasse das Malrechnen und die Schreibschrift kommt.

hier ähnlich

Antwort von HSVMarie am 23.05.2018, 10:14 Uhr

Mit Zehnerübergang haben sie letzte Woche angefangen.

Es fehlen noch 7 „Buchstaben“. V, Ä, Ö, Ü, J, G und das Sch. Sind aber auch noch 6 1/2 Wochen bis zu den Ferien.

Geschrieben wird hier viel. Mein Kind verwechselt aber trotzdem oft das d und b (obwohl sie das d in ihrem Namen hat). Sie hat da aber eh bei manchen Zahlen und Buchstaben wegen ihrer Linkshändigkeit oft Dreher drin.

Hier wurde am Anfang viel Wert auf eine gute Klassengemeinschaft gelegt. Damit die Kinder sich wohl fühlen und gerne hin gehen. Da sind dann halt mal Stunden in Spielstunden umgewandelt worden.

Re: immer wieder überraschend, wie unterschiedlich es an verschiedenen Schulen

Antwort von Maxikid am 24.05.2018, 5:56 Uhr

Meine hat in der 3. Klasse den Füllerführerschein gemacht, die Große nie. 2 Unterschiedliche GS in Hamburg. Bei der Großen waren sie zum Halbjahr der 4. Klasse mit dem ganzen Stoff durch....

Re: Zweite Klasse kann kommen

Antwort von emmisya am 24.05.2018, 6:48 Uhr

Ist doch ganz logisch, dass man zu Beginn sich mehr Zeit für jeden Buchstaben nimmt. Das ist jetzt einfach nicht mehr nötig und hat nichts mit Zeitsparen zu tun.

Re: Zweite Klasse kann kommen

Antwort von mausebär2011 am 24.05.2018, 16:04 Uhr

Natürlich hat das was mit Zeit sparen zu tun wenn da nix mehr geübt wird aber erwartet wird das sie es können.

Ein Buchstabe muss doch trotzdem noch geübt werden können. Im Buch gibt es zu jedem Buchstaben eine seite. Die wurde auch immer bearbeitet. Entweder in der Schule oder als Hausaufgabe. Dazu dann ein paar Reihen im schönschreibheft.
Das ist mittlerweile aber eben nicht mehr der Fall.
Das Buch und das schönschreibheft werden seit Wochen nicht mehr benutzt.
Trotzdem wurde heute ein Diktat geschrieben obwohl die Kinder die Buchstaben dazu noch gar nicht beherrschen.

Zumal hier jede andere erste Klasse das hinbekommt.
Ich hab sie gerne in Schutz genommen, keiner ist perfekt. Aber wenn sie dann letztendlich schlecht im Zeugnis bewertet werden weil sie Buchstaben nicht beherrschen ist das ihrer schluderigen Vorgehensweise geschuldet.

Re: Zweite Klasse kann kommen

Antwort von lubasha am 24.05.2018, 19:12 Uhr

Auch, Mäusebär,

Der Zeugnis der ersten Klasse wird nie jemanden interessieren. Das erreichen von Klassenziel hängt auch nicht an den letzten Buchstaben.

Klar, kann man sich ärgern, wenn es anders kommt als die Eltern es wünschen.
Wenn ich so machen würde, wäre ich schon grün vom lauten Ärgern. Ich verstehe das deutsche Schulsystem ehe nicht.

Heute haben wir mit der großen gerade Grammatik-Mappe fertig bekommen. Das Kind war voll entmutigt, da sie noch 15 Seiten vor sich sah, ich habe unterstrichen, sie geschrieben.
Man kann sich ärgern oder sein lassen. Oder mit dem Kind die Tapferkeit üben. Oder eben rebellieren.

Ich habe in dem Fall das nich ärgern und tapfer sein ausgewählt. Sie will gute note auf Zeugnis.

Ich finde es auch großartigm dass die Kinder Diktate schreiben in der ersten Klasse. Respekt. Hier fangen sie in der zweiten damit an.

Und Schönschreibheft ist Schreibschrift?
Wenn ja, würde ich in den Sommerferien nacharbeiten. Wenn es aber Druckschrift ist, eher nicht,
Schreibschrift kommt hier auch in der zweiten Klasse.

Somit sind sie auch nicht hinterher, sondern haben ganz schön Nase vorn.

Re: Zweite Klasse kann kommen

Antwort von mausebär2011 am 24.05.2018, 19:37 Uhr

Im Grunde ist das richtig - auch mich interessiert das Zeugnis nicht wirklich.
Aber die Kinder interessiert es und sie - bzw mein Sohn jedenfalls - ist sehr ehrgeizig und möchte gut abschneiden.
Da kann ich auch sagen was ich will, ihm ist es egal das ich meine es wäre doch nicht sooooo wichtig. IHM seie es wichtig.
Recht hat er ja, ist sein Zeugnis und wenn es ihm wichtig ist möchte ich ihn unterstützen.
Ist nur nicht so einfach weil er mehr will als machbar ist.


Beschweren tue ich mich aber übrigens nicht. Ich nehme es einfach zähnknirschend hin. Ich mag der Lehrerin nämlich nicht noch ans Bein pinkeln wenn eh schon alle auf sie einreden. Ich bin da eher der Typ der sie dann in Schutz nimmt und gedanklich aber mitmeckert.

Re: Zweite Klasse kann kommen

Antwort von emmisya am 24.05.2018, 22:08 Uhr

"Natürlich hat das was mit Zeit sparen zu tun wenn da nix mehr geübt wird aber erwartet wird das sie es können.

Ein Buchstabe muss doch trotzdem noch geübt werden können. "

Jetzt am Schluss kommen Laute wie ä,ö,ü, st, sp etc. Die Formen an sich sind bereits eingeübt. Auch wenn jetzt ein qu kommt, sind die Form jetzt nicht mehr die große Herausforderung wie am Anfang.
DAHER kann man die Schreibübungen verkürzen.
Und nur weil es das Buch es so vorgibt, kann eine Lehrerin das doch ihrer Lerngruppe anpassen.

"die Kinder die Buchstaben dazu noch gar nicht beherrschen."
Da unterschätzt du jetzt die Schüler aber sehr!

"st das ihrer schluderigen Vorgehensweise geschuldet. "

Re: Zweite Klasse kann kommen

Antwort von mausebär2011 am 24.05.2018, 22:44 Uhr

Mag sein das du das anders siehst als wir hier. Das Recht hast du, aber ich lege Wert auf Höflichkeit und bitte darum mir diese ebenso entgegenzubringen.

- - -

Grundsätzlich stimmt das alles ja auch. Habe ich auch nicht bestritten. Aber ich sehe es ja nunmal anhand der Diktate und Hausaufgaben das die Kinder eben NICHT alle Buchstaben beherrschen die sie "gelernt" haben.
Die Laute wie st sp ck ch etc pp sind hier noch gar nicht dran, da kann ich nichts zu sagen.
Aber zb Buchstaben wie das g kann so gut wie keines der Kinder weil es keinerlei Übungen dazu gab. Dennoch erwartete die Lehrerin das der Buchstabe im Diktat richtig verwendet und "einigermaßen" schön geschrieben wird.
Hat natürlich keiner richtig hinbekommen was ua. auch meinen Sohn extrem frustriert hat - obwohl ich ihn für das tolle Diktat gelobt habe.

Schlimm ist dies in keinster Weise. Richtig aber dennoch nicht.
Nicht mehr und nicht weniger habe ich gesagt.
Uns Eltern stört es nicht das unsere knirpse nicht "perfekt" schreiben und buchstabieren.
Aber den Kindern vergeht der Spaß am lernen wenn man es ihnen "wischi waschi" beibringt.

Ist im Grunde mit "keine Ahnung" zu vergleichen. Damit meine ich: das Kind versucht sich an etwas, versucht etwas zu verstehen... Irgendwann fragt es seine Eltern warum wieso weshalb und weil man grade zuviel zu tun hat, im Stress ist oder was weiss ich sagt der Elternteil einfach nur schnell "keine Ahnung/ich weiss nicht/darum".
Das Kind hat eine Antwort erhalten, übt weiter, aber die Antwort war nicht aussagekräftig genug um dem Kind die nötigen Informationen zu geben. Stattdessen muss es das alleine meistern, ist immer wieder frustriert weil es nicht klappt und vielleicht lernt es hinterher den falschen Weg zum Ziel und wundert sich dann warum dies so ist.
Und darauf gibt es eine einfache Antwort: weil wir uns nicht die Zeit genommen haben es dem Kind richtig zu erklären.

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.