1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Cheese123 am 27.05.2010, 23:01 Uhr

Sind eure Kinder 100% tag und nacht trocken?

 
48 Antworten:

ich glaub du bist im falschen forum, hihi, trocken schon seit 5 jahre, hihi

Antwort von LaLeMe am 27.05.2010, 23:08 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

1. schuljahr... = 6 Jahre, oder?

Antwort von Cheese123 am 27.05.2010, 23:11 Uhr

war dein schon mit 1 jahr trocken?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

meine ist 7 geworden im april, mit 22 monaten tags und mit 2 jahren und 4 moanten nachts

Antwort von LaLeMe am 27.05.2010, 23:13 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

dachte hättest dich im forum vertan, aber wohl doch ernste frage, ja 100% trocken

Antwort von LaLeMe am 27.05.2010, 23:14 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dachte hättest dich im forum vertan, aber wohl doch ernste frage, ja 100% trocken

Antwort von 2Süße am 27.05.2010, 23:24 Uhr

Meine 2 Kinder haben recht lange gebraucht. Sauber ja, Zeitpunkt weiß ich aber nimmer. Schon zu lange her. Das große Kind hat mit 6 noch ne Windel nachts dran gehabt und die war auch oft nass und schwer und lief aus. Das kleine Kind hatte sie mit 6 auch noch dran, war aber ein paar Monate früher fertig. Gaaaaaanz selten ging es beim großen Kind mit 6 und 7 mal ins Bett. Beim kleinen ist es erst vorgestern wieder passiert.

Das Ganze schein familiär bedingt zu sein. Die Mutter, also ich, kann sich noch an Sonne und Wolken-Protokolle erinnern :-). Und in der Verwandtschaft gabs auch Fälle, die bissl länger gebraucht haben.

Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: dachte hättest dich im forum vertan, aber wohl doch ernste frage, ja 100% trocken

Antwort von Julia+3 am 27.05.2010, 23:57 Uhr

Ja meine Große ist trocken nachts, schon lange. Ich glaub da war sie so 4, wenn überhaupt.

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja, aber...

Antwort von huevelfrau am 28.05.2010, 7:18 Uhr

Also meine sind seid sie 3 1/2 bzw. 3 3/4 waren zu 100 % sauber! Hört sich doof an. Aber es ist keine Schande und auch nicht bedenklich wenn sie das mit 6 noch nicht sind. Das Prob. hatte meine Freundin mit ihrer tochter auch. Der Kinderarzt meinte wäre völlig unbedenklich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ja, aber...

Antwort von Susanne35 am 28.05.2010, 7:53 Uhr

ja, mein Junge ist komplett sauber und trocken, seit er 3 Jahre alt ist. Ich weiß aber, es gibt Fälle, da gibt es noch nachts Unfälle. Auch in der Klasse, wenn es auch kaum einer zu gibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

JA! Mein Sohn ist seit er 3 Jahre ist Tag und Nacht trocken!! LG. o.T.

Antwort von jolina25 am 28.05.2010, 8:05 Uhr

--

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sind eure Kinder 100% tag und nacht trocken?

Antwort von mozipan am 28.05.2010, 8:10 Uhr

Mit 2,5 bzw. 2,75 Jahren waren beide Mädchen tags und nachts trocken. Nachts zu 100 % (eine einzige Ausnahme gabs mal bei einer Blasentzündung) und tags zu 99 %. Sie haben sich beim Spielen manchmal verbummelt. Sind schon hin und her gerutscht und wenn man sie zur Toilette geschickt hat kam: "Ich muss nicht Mama!" 2 Min. später war dann ein Unfall passiert.

Ab etwa 3,5 bis 4 Jahren hat sich das gelegentliche Verbummeln auch gegeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ja und nein

Antwort von SilvanaR am 28.05.2010, 8:39 Uhr

die Große seit sie 3 1/4 war generell und die Kleine eigentlich komplett seit sie 5 ist, allerdings hängt das bei ihr mit der seelischen Verfassung zusammen. Nun kann es sein, dass mein Zweitklässler trotzdem mit nassen Hosen nach Hause kommt, das hängt dann allerdings daran, dass in der Schule die Toiletten nicht frei zugänglich sind und bis die Kinder im Sekr. den Schlüssel geholt haben (falls da jemand ist) kann es schon zu spät sein

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sind eure Kinder 100% tag und nacht trocken?

Antwort von Patti1977 am 28.05.2010, 9:00 Uhr

Grundsätzlich ja seit er 3 ist. Beim Spielen waren mal ein paar Tropfen in der Hose, wenn er unbedingt weiter spielen wollte. Nachts ist es nur einmal seit er 3 ist daneben gegangen.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein

Antwort von Pebbie am 28.05.2010, 9:11 Uhr

Mein Sohn war nachts nicht verlässlich trocken als er im 1. Schuljahr war.
Er ist jetzt 9 und seit ca. 2 Monaten klappt es nachts

Unser Kinderarzt sah auch keine Notwendigkeit mit Medikamenten nachzuhelfen.

Tagsüber war er auch schon 4,5 Jahre alt bis er trocken war.

LG Ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein, leider nicht.

Antwort von 4+mehr-Mama am 28.05.2010, 9:15 Uhr

Der 6,5 jährige (1. Klasse) und auch die 5jährige Schwester sind beide nachst nocht nicht trocken. Keine Chance.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja, seit er 3 ist tags und anchts mit ca 4 Jahren.

Antwort von Gaby J. am 28.05.2010, 9:21 Uhr

LG Gaby

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sind eure Kinder 100% tag und nacht trocken?

Antwort von Merry am 28.05.2010, 9:28 Uhr

Ja, meine Tochter war mit 2 Jahren nachts schon trocken und kurz bevor sie in den Kiga kam mit 3 Jahren war sie auch tagsüber trocken.

LG MErry

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sind eure Kinder 100% tag und nacht trocken?

Antwort von Carmar am 28.05.2010, 10:49 Uhr

Ich kenne einige Grundschullehrerinnen und weiß daher, dass in jeder 1. Klasse noch Kinder sind, die nachts noch eine Windel benutzen.

(Meine Kiga-Kind ist organisch bedingt mit 4,5 Jahren auch noch nicht trocken).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sind eure Kinder 100% tag und nacht trocken?

Antwort von Mattibärchen am 28.05.2010, 12:02 Uhr

Die Kleine (5) war tagsüber mit 2 und nachts mit 3,5 trocken. Der Große (gerade 7) tagsüber mit 3,5 und nachts leider noch gar nicht. Wir probieren es bei ihm zzt. mit einer Klingelhose und wissen jetzt zumindest, dass es 1x pro Nacht passiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @LaLeMe

Antwort von montpelle am 28.05.2010, 12:44 Uhr

Da zeigst du ja mal wieder ein wahres Gesicht.

Traurig, wenn man es nötig hat, sich über jemanden lustig zu machen, dessen Kinder in der Grundschule noch nicht trocken sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sind eure Kinder 100% tag und nacht trocken?

Antwort von YvonneW am 28.05.2010, 12:48 Uhr

Josephine war tagsüber mit 3 und nachts mit 5 Jahren trocken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@montpelle, wo bitte habe ich mich lustig gemacht????

Antwort von LaLeMe am 28.05.2010, 13:01 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sind eure Kinder 100% tag und nacht trocken?

Antwort von Benedikte am 28.05.2010, 18:03 Uhr

Von meinen vier Kindern war nur der Kleinste vor der Schule auch anchts zuverlässig trocken- der war knapp vier als er trocken wurde, das Tag und Nacht und bombemzuverlässig.

Die beiden grossen Jungen- einer tags mit drei, die Frühegburt mit vier tags trocken- nachts ewig nicht, bis etwa zehn. Ich meine, es wurde weniger, zum Schluss nur noch alle paar Monate Malheure, aber richtig zuverlässig trocken nachts eben erst sehr sehr spät.

Und meine Tochter, tags mit zwei Jahren trocken, war nachts auch erst mit sieben richtig trocken.

Und kleiner Hinweis von einer, die es hinter ich hat: ich habe mir auch von ein paar Supermüttern anhören können wie trocken ihre Kinder ganz früh waren- dann wenn ich das vor Klassenfahrten schonmal einräumen musste. Nur hat da auch mal eine Lehrerin dann genüßlich erzählt, wer alles eingepullert hat und man soll gar nicht glauben, wie viele "immer" " bombenfest" trockene Kinder " völlig überraschen" auf Kalssenfahrten einpullern. Wunberbar.

Jedenfalls habe ich mir beim ersten noch einreden lassen, dass das was nicht " normal" sei ud war beim urologen ( schäme mich noch heute für). der sagte aber, dass rund 25 % aller Jungen erst im Laufe der grundschulzeit trocvken werden nachts, allerdings viele das verklemmt verschweigen würden.

Von daher- was auch immer hinter Denem posting stehen mag

say cheese

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @montpelle, wo bitte habe ich mich lustig gemacht????

Antwort von Benedikte am 28.05.2010, 18:09 Uhr

"ich glaub du bist im falschen forum, hihi, trocken schon seit 5 jahre, hihi"

Du insinuiertest, dass die FRage im falschen Forum gestellt sei weil Erstklässler ( 6 JAhre) seit 5 JAhren trocken seien-also mit einem Jahr, das Kind der Posterin somit hoffnungslos zu spät sei

Durch das angehängte " hihi" hast Du noch verstärkt darauf hingewiesen, dass die Frage lächerlich und absurd sei.

Ich empfand das auch als sehr überheblich, zumal es vielleicht Einzelfälle geben mag, wo Kinder mit einem Jahr trocken sind, das aber absolute Ausnahmen heute sind. Ich habe vier Kinder und kenne unendlich viele- aber mit einem Jahr trocken ist echt die Ausname, zuverlässig eh und tag und nacht sowieso.

Benedikte

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sind eure Kinder 100% tag und nacht trocken?

Antwort von mma ramotswe am 28.05.2010, 18:53 Uhr

hallo

tja wie fange ich es an - ohne mich lustig machen zu wollen - aber ich habe im ersten moment das selbe gedacht wie laleme !!!

ich gebe zu ich finde es ungewöhnlich - wenn kinder mitunter sehr lange brauchen um nachts wirklich trocken zu werden vorallem wenn hier von teilweise 6 jährigen die rede ist

klar später mal redet keiner mehr drüber aber ich finde es ungewöhnlich

eine frage in die runde - was gibt des da mitunter zu den organischen ursachen für gründe ???

mfg

mma

deren jungs mit ca. 3-4 Jahren nachts komplett trocken waren
( tagsüber bis auf ein paar zwischenfälle sogar wesentlich früher )
- ohne wertung oder angabe sondern einfach als erklärung für o.g. -

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sind eure Kinder 100% tag und nacht trocken?

Antwort von Loraley am 28.05.2010, 18:54 Uhr

Ja, in der Zwischenzeit schon.
Richtig zuverlässig trocken nachts ist meine Tochter seit sie 6 1/2 ist, also seit knapp einem Jahr.
Ich hatte das Problem ebenfalls dem Kia geschildert, da ich mir Sorgen machte. Er hat mir ein Rezept über eine Klingelhose ausgestellt, welches ich aber nicht eingelöst habe - zu Recht, es hat sich auch so gegeben und ich habe dem Kind nicht unterschwellig unterstellt, daß es "krank" ist.
Meine Kleine (4 1/2) ist nachts auch noch nicht trocken. Aber ich mache kein Gewese drum, Windel an und fertig, das gibt sich schon von selbst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Familiäre Häufung

Antwort von Loraley am 28.05.2010, 18:56 Uhr

Wenn die Eltern spät dran waren, sind es die KInder meist auch.
Ich war mit drei nachts trocken, aber meine Schwester erst mit 6. Also liegts in der Familie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@mma ramotswe und @alle

Antwort von BarbaraBlocksberg am 28.05.2010, 19:37 Uhr

Ich glaube, es bedarf hier bei einigen die das ungewöhnlich und zum belächeln finden einige Aufklärung. Guckst Du hier:

Wieviele Kinder leiden unter Bettnässen?
Etwa jedes sechste Kind im Alter von 5 Jahren bemerkt die voll gewordene Blase nicht recht zeitig und nässt ein. Das sind etwa 15%-20% aller 5jährigen. Insgesamt sind in Deutschland mehr als 640.000 Kinder über 5 Jahre vom sogenannten Bettnässen betroffen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die das Bettnässen nicht mehr nur als Befindlichkeitsstörung, sondern als Krankheit (nach ICD-10) einge stuft hat, stellt fest, dass die Enuresis, so der Fachbegriff, direkt hinter Asthma die zweithäufigste Gesundheitsstörung im Kindesalter ist. Nachts nässen lt. der verfügbaren Statistiken 25% der 4jährigen, 15% der 5jährigen, 10% der 7jährigen, 1-2% der Jugendlichen und 1% der Erwachsenen ein. Die spontane Rückbildungsrate ("trocken" ohne medizinische Hilfe) beträgt 15% pro Jahr, das heisst aber auch, dass jedes 10. Kind, das mit 7 Jahren noch einnässt, das Problem bis ins Erwachsenenalter beibehält.

http://www.initiative-trockene-nacht.de/bettnaessen/die-haeufigsten-fragen/11.html

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein...

Antwort von BarbaraBlocksberg am 28.05.2010, 19:40 Uhr

Nr. 1 ist 6,5 Jahre alt, tagsüber auf eigenen Wunsch trocken mit 19 Monaten, nacht klappt es noch immer nicht, trotz verschiedener Massnahmen. Wir haben beide gerade keine Lust mehr und sie zieht zur Zeit wieder diese Easy Ups an. Organisch gibt es kein Problem.

Nr. 2 ist bald 5 Jahre alt und tagsüber zuverlässig trocken. Nachts macht er noch ab und zu ins Bett aber eher selten.

Ich war früh trocken. Vielleicht liegt es am Kindesvater falls es familiär bedingt ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@mma ramotswe : Es liegt unter anderem an Hormonen

Antwort von Pebbie am 28.05.2010, 21:42 Uhr

Hallo !

Der Körper bildet Hormone die nachts dafür sorgen, das weniger Urin produziert wird. Bei dem einen Kind ist es früher, bei dem anderen später das dieses Hormon produziert wird.
Wenn körperliche Ursachen wie eine Blasenfunktionsstörung ausgeschlossen wurden, kann den Kindern dieses Hormon mittels eines Nasensprays künstlich zugeführt werden. Nach einer gewissen Einnahmedauer wird das Spray langsam ausgeschlichen und der Körper beginnt dann selbst mit der Produktion.
Es ist schön, wenn Kinder früh nachts trocken sind. Nur kann man das weder antrainieren oder durch nächtliches Schleppen des schlaftrunkenen Kindes auf die Toilette beikommen, da das eigentliche Problem ja bleibt.

LG Ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Lalemes Kind war nur so schnell trocken,...

Antwort von Gucci75 am 28.05.2010, 22:16 Uhr

weil sie sich ausgerechnet hat, was der Windelbedarf kosten würde und wie viele Puppen und rosa Trofastkisten ihr dann durch die Lappen gehen. Das konnte das Laleme-Baby nämlich auch schon: Kalkulationen erstellen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Gucci75 bor bist du gestört

Antwort von LaLeMe am 29.05.2010, 10:49 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja, aber erst seit sie 6 ist. Der Sohn mit 3.5.

Antwort von Dor am 29.05.2010, 10:53 Uhr

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @LaLeMe

Antwort von montpelle am 29.05.2010, 11:41 Uhr

Deine Ausdrucksweise ist wirklich niveaulos.

Und kritikfähig bist du absolut nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

na bei so nen scheiss, was manche hier von sich geben

Antwort von LaLeMe am 29.05.2010, 13:01 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bei so eineM scheiss, DEN manche hier von sich geben...

Antwort von Gucci75 am 29.05.2010, 20:32 Uhr

Ich gratuliere deinen Kindern. Sollten sie tatsächlich so klug und pfiffig sein, wie hier immer zu lesen ist, kann ihnen zumindest keine Rechtschreibung a la Mama blühen.
Die ist, um dein Vokabular zu bedienen, beschissen. Durchgehend, immer und völlig therpieresistent.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

dito...

Antwort von momworking am 30.05.2010, 14:00 Uhr

Nur weil deine Kinder NATÜRLICH schon soooooooooooooooooo früh trocken waren, ist das nicht allgemeingültig.
Und somit war dein "hihi" gemein und überheblich.
Typisch für dich.
Aber es ist nicht alles Gold was glänzt...
Beste Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meiner kommt dieses Jahr zur Schule mit fast 6J., trocken seit er 3 1/2 j. ist

Antwort von amilyzauberfee2005 am 30.05.2010, 19:59 Uhr

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

6,5 und nicht immer Nachts trocken

Antwort von reblaus am 30.05.2010, 20:34 Uhr

daher hat er noch Windeln an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sind eure Kinder 100% tag und nacht trocken?

Antwort von kabunovi am 30.05.2010, 23:32 Uhr

Meine Große (wird im August 7) war mit 2 1/2 Jahren komplett trocken. Bei meiner Kleinen (gerade 3 geworden) bin ich diesbezüglich sehr gespannt. Die mag sich so gar nicht von ihrer Windel verabschieden und fühlt sich ohne so schrecklich nackt.
Ich hab eigentlich auf einen schönen warmen Sommer gehofft mit 'Im-Garten-nackt-laufen-lassen'

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sind eure Kinder 100% tag und nacht trocken?

Antwort von wickiemama am 31.05.2010, 22:39 Uhr

tagsüber mit 3 Jahren,
Nachts mit fast 7.
Laut Nephrologen wird mit der Behandlung des nächtlichen einnässens nicht vor schulbeginn, am Besten erst nach dem 7ten Geb begonnen. Da sich in fast allen Fällen das Hormon, das die Urinbildung nachts reduziert und bewirkt daß man aufwacht wenn man muß, noch nicht gebildet hat.
Viele viele Kinder sind davon betroffen. Es ist leider noch ein tabuthema weil es leider leider überall überhebliche Mütter gibt die das Kind und dessen Mutter dann belächeln, weil ihr Kind ja schon soooooo früh trocken war...
Bei meinem Sohn war dies übrigens von einer Nacht auf die Andere vorbei...Aber eben erst als er schon einige zeit 6 Jahre alt war.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein!

Antwort von dezemberstern am 01.06.2010, 0:07 Uhr

Meine Tochter ist 7 1/2 und war kurz vor dem 2. Geburtstag tagsüber von selbst und ohne Unfälle trocken. Nachts hat es noch nie geklappt. Ich finde es auch sehr schade, dass diese Kinder hier belächelt werden bzw. unterschwellig den betroffenen Müttern "Unfähigkeit" vorgeworfen wird...

Ich bin mir sicher, dass meine Tochter in vielen Dingen begabter ist, als so manch tolles Kind hier, dass früh nachts trocken war . Ich weiß also nicht, was daran "seltsam" sein soll, dass sie nachts noch einnässt. Klar, belastet es sie selbst sehr, aber wir können es nun mal nicht erzwingen, zumal es bei uns auch familiär bedingt scheint.

Laut unseres Kinderarztes gibt es wohl in der 1. und 2. Klasse jeweils mindestens 5 Kinder, bei denen es nachts noch nicht klappt! Das fand ich erstaunlich, da doch niemand offen darüber redet. Daher frage ich mich, ob nicht auch hier in diesem Forum manchmal extrem geflunkert wird, gerade bei den Leuten, die sich hier extrem über ihre Kinder profilieren, die alle natürlich ganz besonders und in sämtlichen Bereichen hochbegabt sind und am besten noch mit der Geburt trocken waren...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein, aber wie öffentlich damit umgehen?

Antwort von sce am 01.06.2010, 22:01 Uhr

Was bin ich dankbar, dass sich dieses Thema hier gerade so "anbietet". Unser Sohn kommt jetzt in die Schule, hat die Schuluntersuchung auch gut "bestanden", und ist in jeder Hinsicht pfiffig, aufgeschlossen und eben ein ganz normales Kind. Nachts haben wir ab und zu auch mal trockene Nächte, aber ich vermute irgendwie, dass das eher "Zufall" ist und er es einfach noch nicht merkt, wenn er im Schlaf muss. Dann lässt er es laufen und ist ganz unglücklich, wenn er aufwacht, weil alles nass und kalt ist. Aber wie geht man in Schule / Kita / bei Freunden damit um, wenn das Kind mal woanders übernachten soll? Ich will ihn ja nicht ausschließen, aber gleichzeitig grault er sich z.B. schon vor der Kita-Übernachtung, weil in der KIta angeblich noch nie ein Kind dabei war, das noch nicht trocken war. Das stimmt definitiv nicht, ich könnte der Erzieherin sogar Namen nennen, aber es gab nie Kinder, die noch ins Bett gemacht haben, basta. Ich hab jetzt im Internet sog. "Windelhosen" gesehen, 38 Euro für 21 Stück, sauteuer, aber vielleicht ist das ja eine Alternative. Eine Art Boxer-Shorts, einfach ganz normal anziehen, aber mit "Windelfunktion". Ich hoffe, damit haben wir eine Alternative für solche "Ausnahme-Situationen"!
Übrigens finde ich es einerseits auch traurig, wie verständnislos viele noch damit umgehen, gleichzeitig finde ich aber auch, dass sich schon viel getan hat und die Eltern heute viel verständnisvoller damit umgehen! Als ich Kind war, wurde das noch viel radikaler gelöst - mit morgendlichen Prügeln, ab nachmittags nichts mehr trinken und nachts schlafend aufs Klo geschleift werden, und zwar noch lange vor der Einschulung... Ich denke und hoffe, dass es sowas heute zum Glück nicht mehr gibt!!
So, das musste ich mir jetzt auch mal von der Seele schreiben...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein, aber wie öffentlich damit umgehen?

Antwort von JonasMa am 01.06.2010, 22:54 Uhr

Ich bin auch erstaunt, wieviel hier betroffen sind. Soviele habe ich nicht vermutet.
Meiner ist mit 7 (gerade geworden) auch noch nicht trocken. Der Kleine mit 4,5 auch nicht. Bei beiden ist die Windel am nächsten Tag super voll. Der Große hat 1 - 5 mal im Monat die Windel trocken und freut sich wie blöd. Daher werden wir das Thema jetzt nochmal mit dem KiA angehen. Mal sehen, was er sagt.

Was die KiGa Übernachtung angeht - meiner hat seine 'Unterhose' einfach auf Toi angezogen. Da er ein Frühaufsteher ist und einer der ersten war, hat er seine Windel und den trotzdem nassen Schalfi einfach schnell ausgezogen.

Bei Freunden möchte er noch nicht übernachten - ich denke mal, daß eben auch die Windel daran schuld ist.
Und auch ich könnte mich darüber aufregen, wie einige hier reagieren. Ich selber gehe damit sehr offen um. Es ist ja nichts schlimmes und nichts außergewöhnliches. Noch nicht mals peinlich.
Blöd sind nur die Reaktion wie 'da muß man sich mal durchsezten' oder ' das ist doch nicht normal', 'Du willst mich jetzt verars...'.
Zeugen von viel Unwissenheit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein!

Antwort von RR am 02.06.2010, 21:00 Uhr

Hallo
mein Sohn ist 6,5 Jahre u. kommt erst jetzt in die Schule. Tags ist er seit er 2,5 J. ist trocken. Nachts noch nicht. In letzter Zeit klappt es aber häufiger ... Im Winter hab ich ihn beim KA durchchecken lassen, organisch ist alles o.k. u. man könnte auch eine Hormontherapie starten aber wegen der Nebenwirkungen möchte ich lieber noch warten.

Mein Sohn trägt derzeit nachts noch die Easy Ups vom Penny (20 St. f. 5,95 €) u. die halten eig. ganz gut.

viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein!

Antwort von sce am 03.06.2010, 15:00 Uhr

Ganz, ganz vielen Dank! Das beruhigt mich ja! Wir werden in der Kita-Übernachtung nun wohl auch zu solchen Heimlichkeiten greifen müssen. Aber das ist mir lieber, als wenn er gar nicht daran teilnehmen darf oder von den anderen ausgelacht wird. Leider ist er nicht in der Lage oder besser gesagt nicht bereit, den nassen Schlafanzug selbst auszuziehen, weil alles so nass ist und klebt. Da fühlt er sich selbst nicht wohl drin und wenn ich es mache, jammert er auch schon, dass ich schnell machen soll. Kann ich ja verstehen, fühlt sich ja auch nicht schön an, warm und trocken ist schon schöner. Aber ich denke halt auch, dass das nichts mit wollen oder auf-der-Nase-rumtanzen zu tun hat, sondern er es einfach noch nicht merkt. Und irgendwann wird er es merken und dann ist gut! Andere Kinder sind schwer krank, unsere sind gesund und munter - und wenn es da nichts schlimmeres gibt als morgens ne nasse Windel!?
Nochmal ganz, ganz vielen Dank für den Tipp bei der Übernachtung und das Mutmachen zur Thematik selber! Manchmal hat man schon das Gfühl, man ist der einzige auf der Welt mit so einem "Problem"!
Viele Grüße, Eva

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein!

Antwort von seevetaler am 03.06.2010, 15:57 Uhr

Ich kann mich dezembersterns Worten nur anschließen. Ich hab eine Tochter ( 7 1/2 Jahre) und sie ist auch noch nicht verlässlich nachts trocken. Es gibt Tage, da klappt es. Meist wenn sie spät einschläft, dann ist sie morgens trocken und wenn sie zeitig einschläft, dann ist sie nass. Wo es immer 100% klappt ist, wenn sie bei Freunden übernachtet und die hier. Seinerzeit die Übernachtung im Kindergarten, da war sie auch trocken. Da sind sie allerdings auch erst sehr spät eingeschlafen.

Bei uns ist es auch familienbedingt. Wir gehen mit dem Thema entspannt und sehr offen um.

Oftmals gibt es im KiGa noch andere Kinder, die auch nicht trocken sind und die Erzieherinnen kennen diese thematik. So war es jedenfalls bei uns. Sie sind dann einzeln mit diesen Kindern ins Bad, so das keiner was davon mitbekommen hat.

Nur Mut und weiterhin keinen Stress machen oder Dich von Anderen unter Druck setzen lassen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sind eure Kinder 100% tag und nacht trocken?

Antwort von AnnaMa am 07.06.2010, 23:01 Uhr

ohne die anderen Beiträge gelesen zu haben:

Sohn 1 (fast 9) seit er 2 1/2 ist tag und nacht trocken, ohne Zutun meinerseits.

Sohn 2 mit 3 tags trocken, so nach dem 6. Geburtstag hat es - nach wochenlangem Training mit der Klingelhose auf seinen Wunsch! - nachts ganz gut geklappt, aber "Unfälle" hat er auch heute (ist jetzt 7) immer noch ab und zu. Bei Fremdübernachtungen nimmt er immer seine "Schmusedecke" mit (eigentlich eine Picknickdecke, ist flauschig und hält prima dicht und trocknet schnell), die ersich unterlegt, allerdings sind die Unfälle wirklich selten, es ist mehr zu seiner Sicherheit.

Habe auf jeden Fall nix anders gemacht, ich glaube das ist einfach von Kind zu Kind verschieden.

Vlg,

Anna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sind eure Kinder 100% tag und nacht trocken?

Antwort von drun32 am 11.06.2010, 21:37 Uhr

Mein jüngster (wird am 16.6. 7Jahre) ist erst seit einem halben Jahr nachts trocken.Vorher hatte er 4 Monate lang Tabletten bekommen, damit er nachts nicht ins Bett macht.Am Tag war er sehr früh trocken, ich glaube mit 19 Monaten.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder

Anzeige

Scout Safety Light

Anzeige

DerDieDas
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.