1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Rosati am 25.05.2010, 19:17 Uhr

Wie weit sind Eure Kinder in der ersten Klasse???

Hallo,

Mein Sohn geht in die erste Klasse und dort geht alles sehr langsam , sie haben bis jetzt erst 13 Buchstaben und rechnen bis 10. Ich finde das sehr wenig da die meisten Schulen ja schon viel weiter sind. Wie ist das bei Euch so??? Und hat noch jemand eine Idee wie man das Kind noch fördern kann??? Denn ich möchte ihn nächstes Jahr in eine andere Schule tun , nur muß er dort dann nochmals die Klsse wiederholen und das finde ich nicht so gut. Wir wohnen in Baden Württenberg.

 
18 Antworten:

Re: Wie weit sind Eure Kinder in der ersten Klasse???

Antwort von Patti1977 am 25.05.2010, 19:31 Uhr

Hallo,

wir kommen aus Thüringen. Rechnen + und - bis 20 und haben bis auf C, Y, Ö, Ä, ck alle Buchstaben durch. Find das angemessenes Tempo wo alle gut mitkommen.

Fördern vielleicht über Schulerhilfe? Vielleicht gibt es da Angebote.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nrw kommen wir

Antwort von LaLeMe am 25.05.2010, 20:14 Uhr

alle buchstaben durch, kinder lesen alle

rechnen bis 20+ und -

für die fitten kids gibt es mathe asse, die rechnen bis 100

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie weit sind Eure Kinder in der ersten Klasse???

Antwort von Kruemelmama am 25.05.2010, 20:53 Uhr

Hallo

Bayern, seit einigen Wochen das Alphabet komplett, Rechnen bis 20 +/-

viele Grüße Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie weit sind Eure Kinder in der ersten Klasse???

Antwort von 6777Sandra am 25.05.2010, 22:19 Uhr

Hallo,
Niedersachsen, Rechnen bis 20 + und - und mit Geld, Buchstaben alle bis auf das Q und ich glaube EU, mit der Schreibschrift haben sie vor ein paar Wochen angefangen. Ich finde, sie haben schon eine Menge geschafft.

Lg
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie weit sind Eure Kinder in der ersten Klasse???

Antwort von Susanne35 am 26.05.2010, 8:12 Uhr

Hallo,
wir sind in Rheinland-Pfalz, haben fast alle Buchstaben durch, inkl. Buchstabenverbindungen und Umlauten, Kinder lesen alle sehr gut und schreiben grammatikalisch richtig (legt unsere Lehrerin großen Wert seit Anfang an drauf).
Rechnen tun sie + und - bis 25, inkl. Übergang, Rechnen mit Geld in vollen Euro und Cent, Rechengeschichten und Längen/freie Formen Zeichnen/Messen/Spiegeln.

In den Nebenfächern haben sie auch schon einiges gemacht, auch wenn erst mal hauptsächlich Wert auf Deutsch und Mathe gelegt wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie weit sind Eure Kinder in der ersten Klasse???

Antwort von YvonneW am 26.05.2010, 9:47 Uhr

Wir wohnen in Hessen.
Sie haben alle Buchstaben durch, können alles in Schreibschrift (haben gleich damit angefangen) und flüssig lesen. In Mathe +/- 20 zum Teil auch schon bis 100. Verdoppeln und teilen haben sie nach Ostern angefangen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie weit sind Eure Kinder in der ersten Klasse???

Antwort von kanja am 26.05.2010, 10:55 Uhr

Hallo,

habt Ihr denn auch (wie wir) in der ersten und zweiten Klasse dieselbe Lehrerin? Dann teilt sie den Stoff vielleicht nur anders auf und hat bisher WErt auf andere Dinge gelegt? Oder was weißt du über ihren "Stil", vielleicht von anderen Eltern? Ich würde das nicht so pauschal verteufeln.

lg Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie weit sind Eure Kinder in der ersten Klasse???

Antwort von Merry am 26.05.2010, 11:12 Uhr

Hey
die Kinder bei uns im Saarland rechenen bis 20 + und - , Buchstaben haben sie bis auf das Y glaube ich alle durch auch ck, ch, sch,äöü.

LG Merry

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie weit sind Eure Kinder in der ersten Klasse???

Antwort von RoJu0205 am 26.05.2010, 12:45 Uhr

Mathe +/- bis 20, verdoppeln, halbieren und mit Geld rechnen.
Deutsch alle Buchstaben bis auf da Y und Ostern sind unsere auch mit Schreibschrift angefangen und haben dort glaube ich jetzt 6 Buchstaben in etwa!
Da fast alle so weit sind, denke ich das das in Ordnung ist. Unser Sohn ist in Mathe leicht unterfordert in Deutsch ist das Tempo absolut richtig!
Ach ja, wir kommen aus Niedersachsen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

warum stört dich das??? warum soll die Schule geweschelt werden???

Antwort von Birgit67 am 26.05.2010, 14:50 Uhr

komme auch aus BaWü - und bei uns brauchen sie das komplette 1. Schuljahr um alle Buchstaben zu lernen - im 2. HJ der 1. Klasse kommen dann die Buchstaben in Schreibschrift dazu - auch das Rechnen bis 20 ist erst ab dem 2. HJ - lieber langsam und gründlich als Schnell und der eine oder andere hat schon in der 1. Klasse ein defizit.

Und beide Jungs habenb ein komplettes Wissen am ende der 4. Klasse wie alle andere GS auch nur halt auf einem anderen Weg dazu.

Mir ist es egal wie weit andere Schulen sind - denn es geht mir nur um die Schule wo meine Kinder sind.

GS zu wechseln ist in BaWü nicht so einfach oder zieht ihr um??? die Grundschulen sind Wohnortbezogen und wenn man nicht zum Einzugsgebiet gehört ist es sehr schwer einen Platz in der Wunschschule zu bekommen.

Gönn es ihm dass es langam geht und er es dafür genau lernt.

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie weit sind Eure Kinder in der ersten Klasse???

Antwort von fiammetta am 26.05.2010, 15:11 Uhr

Hi,

Schreiben: Sämtliche Buchstaben, jede Woche ein kurzes Diktat, das bereits auf Fehler hin beurteilt wird. Außerdem schreiben sie selbstständig ihre ersten kurzen Geschichten.

Lesen: Sie haben schon das zweite Buch gelesen.

Rechnen: Zahlenraum bis 20, sie teilen und verdoppeln, arbeiten mit Formen und messen ab. Die Zahlen bis 100 sind bekannt, sie lösen erste Textaufgaben.

Wir sind in Bayern.

LG

Fiammetta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie weit sind Eure Kinder in der ersten Klasse???

Antwort von LaEmLu-Mum am 26.05.2010, 15:44 Uhr

also unsere maus muss nur noch 7buchstaben lernen. rechnen tun sie bis 100. ein mathearbeitsheft mit 97seiten hat sie heute fertig gemacht. in einem großen matheheft sind noch ca. 10seiten offen.

also sie sind schon recht weit, naja, in einem monat sind auch schon ferien

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei DIE anderen ist ALLES besser ;)

Antwort von Gaby J. am 26.05.2010, 16:51 Uhr

Bei DIE anderen ist alles besser

Ich habe DIE anderen schon sehr früh in meinem Lehrerleben kennengelernt, auch wenn es mir bis heute nicht gelungen ist, DIE anderen persönlich kennenzulernen.


Das Schuljahr war gerade zehn Tage jung, ich frisch gewordene Lehrerin, als mich eine Mutter eines Erstkläßlers zum ersten Mal auf DIE anderen hinwies:


„DIE anderen“, so sprach sie, „haben schon fünf Buchstaben, wir nur drei, Sie müssen etwas tun!“


DIE anderen, so stellte sich schnell heraus, waren Kinder, Eltern oder gar ganze Schulen in weit entfernten anonymen Städten, von denen man über dreißig bis vierzig Personen gehört hatte – „der Cousin meiner Tante und dessen Neffe und davon der Freund seine Mutter“ – dass sie schneller, weiter und natürlich viel besser in allem und jedem seien als die eigene Klasse, das eigene Kind, die eigene Schule.


In diesem Falle stellte sich heraus, handelte es sich um die Schule eines anderen Bundeslandes. Eines Bundeslandes, dessen Sommerferien zwei Wochen vor den unserigen geendet waren.

Der dezente Hinweis meinerseits – auf das andere Bundesland – brachte nicht die erhoffte Wirkung sondern rief noch andere auf den Plan, DIE praktisch in der Nachbarschule waren – sagen wir geschätzte 100 Kilometer entfernt, Name der Schule unbekannt – DIE aber auch schon viel weiter waren, besser unterrichtet wurden und wo DIE Kinder auf jeden Fall mehr lernten.


„DIE anderen“, so erfuhr ich dann im zweiten Schuljahr, „hatten schon in der ersten Woche des zweiten Schuljahres das komplette Einmaleins gelernt!“

„Bei unseren Defiziten diesbezüglich“, so waren sich die Eltern einig, „würden wir DIE anderen nie einholen können und somit seien die Kinder unserer Klasse aufs äußerste diskriminiert und es stünde nun schon fest, dass eine gymnasiale Karriere ausgeschlossen sei.“


Nachdem wir dies also als festen Tatbestand festhalten konnten, irritierte nur die Feststellung eines anderen Elternteils: „DIE anderen in Bonnbrautbreitbach lernen erst gar kein Einmaleins mehr!“

Dies wiederum war eine unumstößliche Tatsache, die Tante Helga mit ihren geschätzten 89 Jahren von Tante Irmgard gehört hatte. Und Tante Irmgard wiederum hatte einen Cousin sechzehnten Grades, dessen Großnichte einen Freund hatte, dessen Freund jemanden kannte, der dies aus ganz sicher Quelle wusste.


Die Empörung schlug hitzige Wellen und das Ausmaß der Diskriminierung der Kinder der Klasse wuchs potenziell.


Im dritten Schuljahr erfuhr ich, dass bei DEN anderen die Benotung viel besser sei, da weniger streng. Zudem schrieben DIE anderen viel mehr Diktate, mehr Mathearbeiten und überhaupt, DIE anderen hatten es wie immer weitaus besser und waren auch wie immer weitaus schneller.

So gab es zum Beispiel ganz andere, die ließen einfach den Stoff des 3. Schuljahres aus und gingen nahtlos über zum Stoff des vierten Schuljahres, nur um im vierten Schuljahr dann den Stoff des fünften Schuljahres quasi vorzulernen.

Nicht zu vergessen auch DIE anderen, deren Lehrerin täglich für die Kinder Brötchen schmierte, so dass die Eltern sich erst gar nicht mehr mühevoll um das Pausenbrot kümmern musste.


Auch immer wieder gern erwähnt, DIE anderen, die tatsächlich im Mathebuch schon auf Seite 72 waren, während wir uns noch mit Seite 52 herumplagten, wenn überhaupt.


Dass es sich um unterschiedliche Lehrwerke handelt spielte hierbei keine Rolle, denn: Weiter ist weiter und weiter ist besser!


Das vierte Schuljahr brachte die Einsicht: „DIE anderen sind einfach fitter für den Übergang!“


Selbstverständlich mussten sie dies sein, denn sie hatten ja, wie bereits im dritten Schuljahr festgestellt, das vierte Schuljahr in Klasse 3 vorgezogen, zudem schmierte die Lehrerin ja gesunde Brötchen und kopiert wurde bei DEN anderen wahlweise weniger oder viel mehr, je nachdem, wie man als Elternteil gerade argumentieren wollte.


DIE anderen machten auch wahnsinnig tolle Abschlussfahrten, mindestens ins europäische Ausland und natürlich nur „für’n Appel und Ei“.

Weshalb sollte man also selber für eine popelige Jugendherberge im 60 km entfernten Städtchen mehr zahlen, als DIE anderen für einen Auslandstrip?


DIE anderen, so gipfelte es denn, DIE anderen hatten auch wesentlich mehr oder gar keine Hausaufgaben auf.

Die Elternschaft war sich diesbezüglich uneinig, was für unsere Klasse denn nun die bessere Alternative wäre und geriet ein wenig in Streit.


Ich selber mag DIE anderen sehr!

Es umgibt sie der Schleier des Mystischen und auch wenn ich mich niemals werde mit ihnen messen können sind sie mir sympathisch.

Denn eines ist sicher:

In Bonnbrautbreitbach sitzt die Cousine des bestens Freundes meines Exschwagers und diese Cousine hat eine Freundin, deren Nichte einen Freund hat der einen Vater hat der auch irgendwen kennt – ich komme nur gerade nicht darauf wen – aber dieser Mensch dort irgendwo verkündet zu meinen Gunsten, dass die Kinder meiner Klasse, also DIE anderen, viel weiter, viel schneller und sowieso viel besser sind!


Und das stimmt natürlich!

Damals, heute und in Zukunft!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie weit sind Eure Kinder in der ersten Klasse???

Antwort von twinmumy am 26.05.2010, 17:04 Uhr

Mathe:
+/- 20 und etwas darüber, verdoppeln/halbieren, Zehner/Einerschritte, gerade/ungerade Zahlen, Geld, Uhrzeit - fertig.
Im Arbeitsheft sind nun noch 15 Seiten drin mit Symmetrie, da fangen sie wohl morgen mit an.

Deutsch:
alle Buchstaben durch, Lesebuch u. Arbeitsheft fertig, lesen jetzt gemeinsam das erste Buch "der Findefuchs",
fangen morgen mit Schreibschrift an, haben jetzt erstmal 3 Tage lang mit Tintenroler geschrieben

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Kinder sind

Antwort von eleanamami am 26.05.2010, 18:14 Uhr

alle soweit wie sie sein können. Lesen fast alle sinnerfassend, 2 Kinder noch nicht. Rechnen im Zahlenraum bis 10 oder bis 20 oder bis 100, oder experimentieren mit großen Zahlen. Ein paar Knaben haben mit dem 1X1 begonnen. Einige haben mit der Schreibschrift begonnen. Ein paar Kinder verfassen schon eigene Theaterstücke, wieder andere halten lieber Referate, andere gestalten besonders gern Lernplakate........


Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!

und der Leitspruch der Skandinavier: "Langsam anfangen und dann Gas geben"

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei DIE anderen ist ALLES besser ;)

Antwort von Patti1977 am 27.05.2010, 8:05 Uhr

sehr schöner Beitrag. Ich verlass mich auf die Lehrerin. Ich möcht ja auch nicht, dass sie bei meiner Arbeit Kritik übt, obwohl sie keine Ahnung davon hat.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie weit sind Eure Kinder in der ersten Klasse???

Antwort von Timtom am 27.05.2010, 11:59 Uhr

Liebe Rosati,
...mach Dir doch nicht so einen Kopf!!! Ist es nicht piepegal wieviele Buchstaben, welche Zahlen...letztenendes...welche Noten???
Ich denke es wäre viel wichtiger zu fragen, wieviel Interesse hat mein Kind (wieviel Eigenmotivation etwas zu lernen). Ich weiss, dass man von Aussen immer leicht schlaue Ratschläge geben kann, aber egal in welchem Tempo eine Schule vorgeht...kleine Menschen passen sich (wenn sie "Lust" dazu haben) soooo schnell an und die meisten WOLLEN auch den Anforderungen (besonders denen des Elternhauses) gerecht werden. Schau mal darauf was Dein Zwergie sonst noch gelernt hat...er weiss wahrscheinlich inzwischen ganz genau, was in seinen Turnbeutel gehört, kann sich allein richtig anziehen, den Schulweg bewältigen. In der Klasse aufzeigen und etwas vor allen Kindern sagen, fragen, ob er auf die Toilette gehen darf, seine Sachen halbwegs ordnen (blöde Beispiele vielleicht)...ich finde das sind die wichtigen Lerninhalte eines Erstklässlers, denn dann kann der Rest von ganz allein kommen. Was wenn ein Kind bis 2.000.000 mio rechnet, sich aber nicht zutraut es mal im Unterricht vorzumachen, seine Sachen vergisst UND nicht "stark" genug ist zum Turnlehrer zu sagen, dass es sein Sportzeug vergessen hat, zur Toilette geht, aber den neuen Gürtel nacher nicht zumachen kann.
Ich hoffe Du verstehst mein posting nicht als Kritik an Deiner Frage, sondern nur als konstruktiv gemeinten Denkanstoss.
Da wir nicht in D wohnen würde es sicher auch wenig bringen, wenn ich hier schreibe was meine kids in Ihrem ersten Jahr gelernt haben oder auch nicht.(Bei Interesse tu ich das gerne...)

GLG und einen guten Schulwechsel wünscht Patty

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei DIE anderen ist ALLES besser ;)

Antwort von MamaUSA am 27.05.2010, 13:14 Uhr

wir haben alle Buchstaben durch
wir sind auf der dt Schule in Michigan/USA

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.