1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Brausebär am 25.11.2019, 12:43 Uhr

Plus und Minus sinnvoll beibringen

Hallo, meine Tochter hat, wie ich ja schon mal geschrieben habe, ziemliche Probleme in Mathe. Sie versteht einfach grundlegend nicht, wie Plus und Minus funktionieren. Wie kann ich ihr das am besten beibringen? Mit Gegenständen, mit einer Rechenmaschine? Welche Tricks hattet Ihr auf Lager? Ich freu mich über Eure Hilfe!

 
11 Antworten:

Re: Plus und Minus sinnvoll beibringen

Antwort von cube am 25.11.2019, 13:16 Uhr

Ich hab Kaffebohnen genommen :-)
Kannst aber auch Lego-Steine oder so nehmen - irgendetwas, wovon du genug da hast und nicht noch andere Gegenstände dazu nehmen musst.
Wenn die Aufgaben lautet 6-4= dann legst du 6 Bohnen hin und si soll nun 4 wegnehmen und dann gerne auch abzählen, wieviele noch da liegen.
Und umgekehrt natürlich zB 4 hinlegen, sie soll so viele dazu legen, bis es 10 sind.

So wird eben ganz deutlich, das - bedeutet, das etwas auf jeden Fall weniger wird und +, das es definitiv mehr wird.

Habt ihr mal an Dykalkulie gedacht? - nicht sofort zu verstehen haben viele Kinder - aber das sie auch das Prinzip des "mehr werdens" nicht richtig versteht, finde ich schone her ungewöhnlich. das ist nämlich eigentlich das, was Kinder sozusagen nebenbei schon weit vor der Schule mitbekommen und zur Schule zumindest schon wissen, das etwas mehr wird, wenn zB zu dem einen Gummibärchen noch 3 dazu gelegt werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorry

Antwort von cube am 25.11.2019, 13:35 Uhr

1. Klasse - das Schuljahr ist ja nich nicht soo alt :-)
Da ist Dyskalkulie ja noch kein Thema wennMathe schwer fällt.
Ich würde es dennoch mal beobachten, je nah dem wie schwer sie sich damit tut.
Klassische Fehler bei Dyskalkulie sind immer 1 zu viel oder zu wenig. Weil die Kinder die Zahl, die Ausgangspunkt ist ,mitzählen. Also bei 4+6 nicht auf 10 kommen, sondern auf 9. Der Rechenweg ist dann nämlich 4!,5,6,7,8,9. Und umgekehrt eben bei 10-4 = 10,9,8,7.
Dazu gehören dann aber noch viele andere Anzeichen wie völliges Unverständnis von zB dem Unterschied zwischen Sekunden, Minuten,Stunden (hat wieder etwas mit fehlendem Mengen/Größenverständnis zu tun).
Fehlendes Verständnis der "magischen 5". An der Hand sind 5 Finger - wenn ich also 5 + 2 rechne, muss ich die ersten 5 Finger eigentlich nicht erst abzählen - Dyskalkulie-"kandidaten" tun das aber. Oder das 5 + 5 IMMER 10 ist wird auch jedesmal an den Fingern einzeln nochmals abgezählt.
Bei Rechnungen über 10 wird es dann richtig schwierig, weil das ja mehr Finger sind, als man an den Händen hat. Typisch wäre dann, das Fantasieergebnisse genannt werden. Vor allen Dingen, wenn schon darauf gepocht wird, das man ohne Finger rechnen soll. Dann müssen diese Kinder das irgendwie im Kopf machen, was irre anstrengend ist und dann wird geraten.
Aber selbst, wenn du jetzt sagst "oh man, das trifft alles zu" heißt das im 1. Schuljahr noch lange nicht, das sie unter Dyskalkulie leiden könnte. Sowas kristallisiert sich eigentlich eher Anfang 2. Klasse heraus - wenn klar ist, das immer noch kein Verständnis oder Fortschritt in Richtung "Regelhaftigkeiten" erkennen vorhanden ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Plus und Minus sinnvoll beibringen

Antwort von ara-sunshine am 25.11.2019, 14:43 Uhr

Wir üben mit den Rechenschiffchen (Spectra)

Passend zu jedem Schulbuch!
Rot-blaue 'Wendetonnen' werden in die vier Holzschiffchen ein-, aus-, hin- und hergeladen.

Schon werden alle + und - Aufgaben und Gesetzmäßigkeiten
im Zahlenraum 5, 10 und 20 begriffen.

Tablett mit vier Holzschiffchen, 20 rot-blaue Wendesteine,
Rückseiten mit den Zahlen von 1-20.
-------------------------------------------------------------------------------- -------------------------
ODER

DICK SYSTEM Steckwürfel

diese sind dann auch noch in der 2.Klasse verwendbar für den 100-er Raum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Plus und Minus sinnvoll beibringen

Antwort von Briefkopf am 25.11.2019, 21:09 Uhr

Hat deine Tochter ein gutes Mengenverständnis?
Kann deine Tochter spontan Mengen erfassen ohne zu zählen (bsp 5 Gummibärchen 2 sec hingelegt und wieder zugedeckt)?
Kann sie in Schritten und Sprüngen zählen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Plus und Minus sinnvoll beibringen

Antwort von Karl07 am 26.11.2019, 10:40 Uhr

Hallo!

Plus haben wir mit "Mensch ärgere dich nicht" - Spiel geübt. Einfach mit 2 Würfel gespielt. Dabei muss man einfache Plus-Aufgaben rechnen. Im übrigen mit 5 Würfeln macht es kein Spaß mehr.

Geht mit allen Spielen wo man 2 oder mehr Würfel benutzen muss / kann.

Halli Galli ist ein Spiel wo es auf eine schnelle Mengenerfassung drauf ankommt.

Skipo Junior ist ebenfalls ein Spiel wo man Zahlen und Schritte erfassen muss.

Dies sind Spiele wo man das Zahlenverständnis verbessern kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Plus und Minus sinnvoll beibringen

Antwort von Brausebär am 26.11.2019, 11:52 Uhr

Danke!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Plus und Minus sinnvoll beibringen

Antwort von Badefrosch am 26.11.2019, 16:52 Uhr

Übe das Mengenverständnis mit ihr.

Mengen bis 6 mit einem Würfel, sie sollte die Punkte nicht zählen müssen. Geht spielerisch.
Gibt auch ein tolles Spiel dazu. War so ein Maulwurf zum Anziehen.

Das hier
Ravensburger 23118 - Maulwurf Würfelpuzzle - Mitbringspiel https://www.amazon.de/dp/B0002HWQUS/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_.Nu3Db28AYHB8


Mengen bis 10, z. B. so
Also eine Hand mit 5 Finger zeigen, dann sollte sie das erkennen ohne zählen zu müssen.
Dann mal 2 Finger, 3 Finger, beide Hände, bis 10 sollte sie nur durch sehen die Menge erkennen.

Bis 10 eine Rechenkette basteln, 5 rote, 5 blaue Perlen, später dann bis 20 auch in 5er Schritten die Farbe wechseln, für die 2. Klasse dann 100 Perlen, in 10er Schritten die Farbe wechseln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

TIPP

Antwort von ara-sunshine am 27.11.2019, 14:01 Uhr

Dick-System 170001 Hundertertafel
(damit können alle Aufgaben: Addition / Substaktion im Zahlenraum bis 100
dargestellt werden.

Die Steckwürfel sind auch für die 1x1 Reihen geeignet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

TIPP

Antwort von ara-sunshine am 27.11.2019, 14:15 Uhr

Leider kann ich kein Foto einfügen und dein Postfach ist ausgeschaltet.

Schau mal z.B. bei Amazon:

ASIN B06Y13Q568 ---------------
ASIN B018W3ZMMC

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Plus und Minus sinnvoll beibringen

Antwort von Sonnenblumen77 am 27.11.2019, 17:36 Uhr

Hallo,

versucht es mal mit einer Schüttelbox, findest du im Internet. Hat bei uns super geklappt.

Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Plus und Minus sinnvoll beibringen

Antwort von SummerSunshine am 01.12.2019, 17:18 Uhr

Mein Vorschulkind rechnet / zählt schon ziemlich lange. Ich frage oft "Wenn du 6 Gummibärchen hast und xy dir 2 klaut, wieviele hast du dann?"
Am einprägsamsten ist es wohl mit Gegenständen. Wegnehmen, hinzulegen, Schrauben, Smarties, Münzen...! Gut geht auch Treppenrechnen. Kind steht auf Stufe 1, du sagst "plus 4", Kind geht 4 Stufen hoch. Dann "minus 2" usw.usf.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.