*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Kida am 20.06.2007, 10:15 Uhr

Kind aus der Klasse genommen :-((

Hallo,wir haben leider den akuten Fall,das ein Elternpaar ihr Kind nach einem Streit über die Leistungen des Kindes mit der Lehrerin nun von der Schule abgemeldet hat.

Mit ein bisschen Glück darf das Mädchen sich heute noch von ihren Kameraden verabschieden,wir haben auch noch ganz schnell ein Geschenk für sie vorbereitet.


Trotzdem,ich finde das einfach nur traurig und unnötig,vor allem,weil das Problem des Kindes darin liegt,das sie einfach ein wenig langsamer ist als der Durchschnitt,und sich in einigen Dingen schwerer tut.
Von einer Wiederholung des Jahres war aber keine Rede,es ging wirklich nur darum,wie man das Kind unterstützen könnte.

Nun ist die Kleine an einer andere Schule angemeldet :-((

Mit ihrer Schwester gab es ähnliche Probleme,die musste nach der 2. Klasse die Schule wechseln,und nach der 3. dann noch mal die Klasse.

Mich macht das heute total traurig,zumal meine Tochter immer wieder sagt,das sie nicht will,das S. die Schule verlässt,und das auch gar nicht versteht,weil die ja nicht umziehen,und alle ihre Freundinnen in der Klasse sind.

Kiki

 
6 Antworten:

Haltet Kontakt zu ihr

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 20.06.2007, 18:50 Uhr

das ist erstmal das einzige was ihr machen koennt! Ladet sie weiterhin ein!

Wir waren mal diejenigen, die die Kinder mitten im Jahr aus einer Schule genommen haben, weil die Lehrerin einfach nicht mehr tragbar war (langeGschichte) und unsere Kinder hat keiner mehr mit dem Arsch angeschaut! Typisch kleines Kuhkaff eben.

Meine Kinder hatten noch wenige Freunde, deren Freundschaft sie gepflegt haben und wir haben es eben oft moeglich gemacht sich mit den Kindern aus der neuen Schule zu treffen (Priv. Montessori, das heisst, die Kinder wohnten seeehr vertreut, zum Teil fast 3/4 Std weg).

Also habt weiter Kontakt zu ihnen und verabredet euch! Das ist alles, was fuer die Kinder wichtig ist erstmal.

LG

Sie durfte sich leider nicht mal verabschieden

Antwort von Kida am 20.06.2007, 19:01 Uhr

aber wir werden in den Ferien auf jeden Fall anrufen,und sie einladen,wir kennen sie nun schon seit 5 Jahren.

Anscheinend ist der Vater die treibende Kraft,die Mutter war heute morgen da,ums Zeugnis zu holen,und hat wohl nur geweint...auch bei der Anmeldung gestern in der neuen Schule.

Kiki

Re: Sie durfte sich leider nicht mal verabschieden

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 21.06.2007, 2:21 Uhr

WAS genau ist eigentlich vorgefallen?
LG

Ein Elterngespräch

Antwort von Kida am 21.06.2007, 9:13 Uhr

war der Auslöser,in dem die Lehrerin halt mit den Eltern absprechen wollte,wie man das Mädchen am besten unterstützen kann.Auch zuhause,damit sie den Anschluss nicht verliert.

Und die Eltern wollten nicht wahrhaben,das ihre Tochter noch ein wenig langsam ist,sie haben dann sofort behauptet,das drei Viertel der Kinder in der Klasse im ersten Jahr nicht richtig lesen und schreiben gelernt hätten,und das sich schon viele Eltern bei ihnen beschwert hätten.

Wir von der Elternpflegschaft haben aber bereits vorher eher das Gegenteil mitbekommen,es sind alle Eltern sehr ,sehr zufrieden,und alle haben das Lernziel des 1. Jahres erreicht.
Beide Elternteile haben im Gesprächsverlauf die Lehrerin beschimpft,die hat dann das Gespräch abgebrochen.

Montag morgen haben die Eltern dann drauf bestanden,das die Abmeldung wegen einem gestörten Vertrauensverhältnis unterschrieben wurde.

Und mit der grossen Schwester gab es den selben Ärger,aus demselben Grund,die hat bis in Kl. 4 auch schon die Schule gewechselt,und dann noch mal die Klasse.

Kiki

Aber warum

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 21.06.2007, 16:50 Uhr

ziehen die die andern Eltern rein und luegen????
Weisste DAS kann ich nicht verstehen und wenn ich ein Elternteil der Klasse waere, das faelschlicherweise angeschwaerzt worden waere, dann wuerde ich keinen Kontakt suchen mit den Eltern.
Wenn es dir aber wichtig ist, dann halte weiterhin Kontakt.
Aber so ein Abgang war sicher nicht die feine englische Art. Andere Eltern sollte man nicht mit reinziehen, wenn es nicht stimmt!!

Dem Kind tun sie damit sicher keinen Gefallen. Mensch, warum waren die nicht froh, dass ihrem Kind geholfen wurde?!
Ich meine, was erwarten sie, dass auf der neuen Schule besser klappt??

LG

Der Kontakt zu den Eltern ist mir egal

Antwort von Kida am 21.06.2007, 18:35 Uhr

aber meine Tochter mag das Mädchen sehr,und natürlich darf sie weiter zu uns kommen.

Heute haben wir die beiden Mädels gesehen,die Mutter hat sich blitzschnell hinter einen Ständer mit Zeitungen geduckt,also da ist kein Gespräch erwünscht.

Tja,ich wäre auch froh,wenn die Lehrerin versucht zu helfen,aber die beiden wollen das nicht wahrhaben.Bin gespannt,wie es weiter geht!

Die Grosse sollte mal auf LRS getestet werden,da hat der Vater den Test verboten,das hätte seine Tochter nicht.

Kiki

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.