1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Drachenlady am 10.07.2010, 13:05 Uhr

Ich sage langsam tschüss und begrüße mit meinem gehen...

...alle Mamis und Papis die jetzt das erste mal vor dem großen Abenteuer "Schule" stehen.

Euren Kindern wünsche ich einen super Schulstart und Euch, als Eltern, eine entspannte und schöne Schulzeit mit Euren Kindern.

Wenn mich die letzten zwei Jahre eines gelehrt haben, dann dies:

- nimm dir Zeit für dein Kind.
- höre deinem Kind zu, erfreue dich an den vielen tausend wundervollen Geschichten, nimm es aber auch ernst, wenn Sorgen und Probleme auftauchen.
- was am Anfang nicht gelingt, gelingt irgendwann doch. Alle Kinder lernen lesen, schreiben und rechnen. Die einen etwas schneller, die anderen etwas langsamer.
- zeige deinem Kind nie deine Bedenken, zeige deinem Kind umso mehr wie stolz du bist, wenn etwas richtig gut gelungen ist.
- nicht alle Kinder sind hochbegabt, superintelligent oder sind bereits mit dem Doktortitel auf die Welt gekommen. Nimm dein Kind so an, wie es ist... mit allen Ecken, Kanten, Fehlern, Schwächen und Talenten.
- sei deinem Kind nicht nur Mutter oder Vater, sondern auch Freundin oder Freund.
- das Bauchgefühl ist meist das richtige, also höre auf deine innere Stimme und weniger auf die, der Supermamis.
- zeige deinem Kind, dass es nie niemals alleine ist, sondern dass dein Kind im Vater oder in der Mutter einen treuen Begleiter während der gesamten Schulzeit hat.

Liebe Mamis und liebe Papis,

warum ich das hier schreibe? Es wird sich nicht vermeiden lassen, dass man auch hier in diesem Forum nicht immer Rat bekommt, sondern oftmals von, wie ich sie immer gerne nenne, Supermamis (im wesentlichen) richtig primitiv und dumm angemacht wird, weil man ja beispielsweise eine saudumme Frage gestellt hat, oder mal nicht die Suchfunktion benutzt hat und wieder eine Frage zum 1000. Mal gestellt hat. Von vielen sehr erfahrenen Müttern bekommt man auch den Rat, eben nicht alles ernst zu nehmen, was die Kinder einem erzählen.

Diese Supermamis bitte einfach überlesen. Sie lieben bestimmt ihre Kinder auch, aber halt auf eine andere Weise.

Ich gebe zu, dass ich mich oft an den Erziehungsmaßnahmen und Ratschlägen besagter Supermamis versucht habe... mit Liebe, Zuspruch und einer gewaltigen Portion Geduld, bin ich aber wesentlich besser gefahren, als mit notorischer Strenge und Kompromisslosigkeit. Ich möchte nie wieder das strahlende Lachen meiner Tochter einbüßen.

In diesem Sinne...schöne Sommerferien und ein super Schulzeit.

 
3 Antworten:

Re: Ich sage langsam tschüss und begrüße mit meinem gehen...

Antwort von huevelfrau am 10.07.2010, 13:30 Uhr

Hänge mich mal dran, Drachenlady.

Wir haben noch 3 Tage im 1. Schuljahr!

Du hast es treffender nicht schreiben können.

Auch ein herzlich willkommen allen Neuen. Wir ziehen um ins Grundschulforum!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich sage langsam tschüss und begrüße mit meinem gehen...

Antwort von mulle11 am 10.07.2010, 14:18 Uhr

Recht hast Du. Diese Mütter die einem das Gefühl geben das wir einfach nur unfähig und das Problem sind und einen egal bei welcher Frage, angreifen
die gibt es hier.
Sind immer die gleichen Personen (Person)
Ich wollte mich eigentlich auch zurückziehen, tue es aber jetzt gerade
nicht.
Ich lese einfach nicht mehr welchen Müll diese verzapfen. Die Namen (Name)
sind mir bekannt und fertig.

Alles Gute.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ja es ist viel wahres in deinem posting

Antwort von dkteufelchen am 11.07.2010, 11:54 Uhr

wir haben ja im letzten jahr die entscheidung treffen müssen ob die jungs in die erste klasse oder in die dfk (diagnose-förderklasse - hier lernen sie den stoff vom ersten schuljahr in zwei schuljahren) einschulen lassen

ich bin nach dem zeugnis noch immer der meinung sie hätten es in der ersten klasse schaffen können, aber ich weiss nicht, wie
- hätten sie viel lernen müssen
- hätten wir viel hausaufgabenstress gehabt
- wären sie genauso gern zur schule gegangen wie sie es im moment tun
- hätte sich die schuel genauso gut mit dem sport vertragen oder hätten sie da kürzer treten müssen

faziet, es war für unsere kinder die richtige entscheidung, sie können sehr gut im zehner zahlenraum rechnen, haben 13 buchstaben ofiziell gelernt können aber alle buchstaben lesen und lesen sehr gut (sie haben den ergeiz entwickelt und viel gefragt, weil sie sich für das lesen interessiert haben)

für mich ergibt sich jetzt allerdings ein "problem" sie haben ein schuljahr hintersich, lernen aber noch weiter den stoff der ersten klasen
also werde ich wohl in diesem und im grundschulforum hin und herwechseln (was ich jetzt ja auch schon gemacht habe) denn die erste klasse gehört ja auch zur grundschule

also kann ich den "neuen" erltern vielleicht gut mit rat beiseite stehen, da ich ja dann schon sowas wie ein alter hase bin

und eine große portion geduld und liebe wünsche ich allen eltern hier und vielleicht auch das nicht jeder immer sofort behauptet dass seine meinung die allein richtige ist (das habe ich hier auch das eine oder andere mal erleben müssen)

lg daggi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.