1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von naine am 02.11.2006, 19:16 Uhr

Ganztagsschule

Meine Tochter geht seit Septmber in die Ganztagsschule.
Ihr Bus fährt 7:45 und ist kurz vor 8:00 an der Schule, der Unterricht beginnt dann auch um 8:00.
Unterricht ist auch ganz normal bis 12:00/
13:00 danach gibt es Mittagessen, die Hausaufgaben werden gemacht, und anschließend gehen die AG´s los. (z.B. Schwimmen, Basteln, spanische Tänze etc.) Die sind wirklich sehr abwechslungsreich. 15:30 fahren dann die Busse wieder nach Hause.

Ich finde das wirklich sehr praktisch, da mein Mann den ganzen Tag arbeiten geht, und ich Nachts arbeite.

Zu dem Essen kann ich nur sagen, das es bei uns im KiGa und jetzt auch in der Schule geklappt immer hat.

Gruß Nadine

 
7 Antworten:

Re: Ganztagsschule

Antwort von naine am 02.11.2006, 19:45 Uhr

Upps, da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen, wenn man nicht gleich alles nachliest *G*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganztagsschule

Antwort von greta71 am 02.11.2006, 20:40 Uhr

Ich beneide Dich!!!
Bei uns geht die Schule von 8-12h und bei Bedarf gibt es bis 13h Betreuung!
Das wars!
Und von einem Hort kann man hier nur träumen!!!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Greta

Antwort von naine am 02.11.2006, 23:04 Uhr

Oh, lebst Du ländlicher? Meine Freundin wohnt nur ein paar Kilometer weg, auch ländlicher, und sie hat auch Betreuungsprobleme. Auch für den KiGa muß sie eine Menge mehr bezahlen, obwohl sie nur eine Haltagsbetreuung hat.
Bin auch froh, das unser Betreuungsangebot so gut hier ist.

Gruß Nadine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganztagsschule

Antwort von Leolu am 03.11.2006, 3:49 Uhr

Hallo!
Vorne weg, Ganztagsplätze gibt es auch ganz gut wenn man ländlich lebt, kommt halt drauf an wo. Wir wohnen nämlich in einem 4800 Seelen-Dorf fast 10 km von der nächsten Stadt entfernt und hier in der einzigen Grundschule ist es kein Problem einen Ganztagsplatz zu bekommen. Im Gegenteil, die suchen anscheind immer Kinder, die sie aufnehmen können. Als wir unseren Sohn in der Schule anmeldeten bot man uns das direkt an und ohne groß nachzudenken sagten wir zu. Allerdings ist das nicht ganz problemlos. Wie ich feststellen mußte wurden die Hausaufgaben oft nicht komplett gemacht. Ja, ihr habt recht, im Prinzip habe ich dafür zu sorgen als Mutter und muß das kontrollieren. Doch wir haben uns gerade zu Ganztag entschlossen weil wir frisch hierhin gezogen sind, noch verdammt viel zu renouvieren haben, noch zwei Kleinkinder zu hause haben und ein 9 Wochen altes Baby, da ist oft zu viel Streß und der Große muß leider etwas zurück stecken. Wie dem auch sei, ich finde das Essensgeld auch etwas zu hoch, ich glaube es sind 2,40Euro für das Mittagessen. Klar, im Vergleich zum Restaurant oder MacDoof natürlich billig, aber für für ein Hähnchenschenkel mit Erbsen und Kapü finde ich das zu teuer. Außerdem wollten die tatsächlich anfangs, daß wir Pauschal für jeden Tag im Jahr auch für die Ferien bezahlen, wenn man mal überlegt, daß die Kinder die Hälfte der Tage im Jahr frei haben würde ein Essen also gleich das doppelte kosten. Da haben wir gesagt, das wir das nicht mitmachen und einige andere Eltern haben es genauso gemacht. Es wird nur noch dann bezahlt, wenn das Kind auch anwesend ist. Auch ist das Spielangebot nicht so groß wie von anderen beschrieben, es gibt halt ein Klassenraum zum spielen, einen zum Hausaufgaben machen und eine Küche, im Flur steht noch ein Kicker. Ich glaube zwei mal pro Wochen gehen sie in die Turnhalle. Der Ganztag wird von der AWO betreut, wir selbst zahlen nur 10 Euro monatlich plus Essen, der Rest von 250 Euro wird vom Jugendamt übernommen. Aber auch da kann man mal rechnen. Angeblich sind über 30 Kinder angemeldet, ich habe noch nie mehr wie 15 gesehen, meist sind es weniger als 10. Es arbeitet da aber nur eine Vollzeitkraft, ein Halbtagskraft und eine 1-Euro-Jobberin. Also kassiert die AWO, die angeblich ein gemeinnütziger Verein ist, 30 mal 260 Euro plus überhöhtes Essensgeld. Und ich schätze einfach mal, daß die wirklichen Kosten höchstens ein Viertel betragen. Na gut, es ist nicht mein Geld, ich bezahl insgesamt ja nur ca. 65 Euro im Monat, aber trotzdem wollte ich das mal erwähnen. Ein weiteres Problem ist, daß sie die Kinder tatsächlich einfach rausschmeißen, wenn die Eltern nicht pünktlich sind, also wirklich pünktlich auf die Minute. Diese Woche kam ich mal genau 1 Minute zu spät, da stand mein Sohn schon auf der Straße. Heute war mein Mann sogar 5 Minuten früher da und es war zu, er mußte ihn sogar erstmal suchen.
Also ganztag hat seine Vor- und Nachteile und man muß Kompromisse eingehen und darf sich nicht blind auf andere Leute verlassen. Übrigens, inzwischen achte ich doch sehr genau darauf, daß die Hausaufgaben komplett sind und alles was er vorher nicht gemacht hat, muß er jetzt nach und nach machen, was ihm gar nicht paßt:-).
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganztagsschule

Antwort von max am 03.11.2006, 7:38 Uhr

bei uns rennt es in etwa so ab wie bei Leolu. Wir haben eine normale Volksschule mit Nachmittagsbetreuung bis 16h. Dafür zahlen wir 88,-- plus Essensgeld (3,--/Tag).
Die Betreuung ist halt einfach Betreuung, mehr nicht. Bis 14.15 ist HÜ-Zeit und danach geht es entweder in den Spielraum oder Turnsaal oder bei Schönwetter in den Garten. Und dort können die Kinder mehr oder weniger tun und lassen was sie wollen. Kurse gibt es keine.
Lisa geht da auch nicht gerne hin, meistens sind nur ganz wenige Kinder da und eigentlich niemand aus ihrer Klasse was ich weiß. Jetzt ist sie halt angemeldet (für Notfälle, wenn Oma auf Urlaub ist) aber hingehen tut sie ganz selten bis 4h.
Tja, eigentlich schad ums Geld aber man kann sie nur halbjährlich an- oder abmelden und wie gesagt, manchmal brauchen wir es ja doch, von daher zahle ich halt jedes Monat.
lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganztagsschule

Antwort von RenateK am 03.11.2006, 8:38 Uhr

Hallo,
bei uns läuft es genauso, es ist wunderbar und kein Hausaufgabenstress zu Hause.
Die städtischen Beiträge sind bei uns einkommensabhängig, wir zahlen den höchsten Betrag von 100 € im Monat dazu noch 70 € Essensgeld.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ganztagsschule

Antwort von naine am 03.11.2006, 11:48 Uhr

Mhh, da haben wir es ja richtig gut, denn die Betreuung kostet hier zum Glück nichts.
Hab ja nicht gesagt das es überall ländlicher so schlecht mit der Betreuung ist, aber eben hier bei uns.
Bzw. ein paar Kilometer weiter.

LG Nadine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.