1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mandy2 am 11.02.2004, 13:34 Uhr

Beurteilungen (auch an die Lehrerinnen)

Hallo,

meine Tochter hat heute für das erste
Halbjahr (1. Klasse) ihre Beurteilung bekommen. Sie ist recht gut, nur kommt 2 mal Wort "bemüht" vor, in einer Erwachsenenbeurteilung ist das ja eher ein negatives Wort. Ist das bei den Kinderzeugnissen ebenso?

LG. Mandy

 
4 Antworten:

Bei mir ist "bemüht " schon ein negatives Wort.

Antwort von KH am 11.02.2004, 21:30 Uhr

Sie kann es dann halt nicht oder er.
Ansonsten, sind solche Beurteilungen wie im Arbeitszeugnis auch anders zu lesen. Wir dürfen ja nichts negatives schreiben. Zum Beispiel bedeutet: "Mit Hilfsmitteln kann sie Rechenaufgaben im erarbeiteten Zahlenraum lösen" nicht unbedingt was Gutes, denn a) ist sie auf Hilfsmittel angewiesen und b) das im Zahlenraum, der ja eigentlich bekannt sein sollte. Gut sind Wörter wie "sicher"...
Wenn du Fragen hast zu bestimmten Formulierungen, bitte am besten die Lehrkraft sie dir "auszudeutschen".

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ KH

Antwort von Mandy2 am 11.02.2004, 22:24 Uhr

Hallo,

Danke für Deine Antwort, im genauen wurde geschrieben: Sie bemüht sich um eine gute Mitarbeit. Soll das heißen, sie arbeitet nicht mit, oder antwortet nur falsch? Und zweitens "Sie ist stets bemüht gleichmäßig und genau in die Zeilen zu schreiben". So notenmäßig (noch keine richtigen Zensuren) ist meine Tochter sehr gut bis gut. Deshalb wundert mich diese "bemüht" schon etwas.

LG. Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mich wundern die Bemerkungen nicht, sie passen auch in das Leistungsbild eines guten Kindes

Antwort von KH am 12.02.2004, 16:05 Uhr

Ich würde die Bemerkungen so verstehen: deine Tochter arbeitet schon mit, aber noch nicht regelmäßig genug. Vielleicht muss sie erst ermuntert werden. Auf falsche Antworten lässt das meiner Meinung nach nicht schließen. Hm, wie würde ich jetzt sowas formulieren. Vielleicht so in der Art "ihre Gesprächsbeiträge muss sie besser durchdenken". Wenn ich die Formulierung "stets bemüht" lese, ist das dann doch wieder eine positive Formulierung. Wie schaut es denn aus bei deiner tochter. Schreibt sie in die Zeilen oder rutscht sie darüber?
Es ist echt schwierig, jede Lehrkraft hat ihren eigenen Formulierungsstil. Wenn ich meine, ein Kind schreibt nicht genau oder schön, obwohl es sich alle Mühe gibt, dann verwende ich die Formulierung "bemüht". Es kann es halt nicht besser. Wenn ich dagegen "stets" verwende, ist das immer positiv.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke!!!,Das hört sich ja nicht mehr ganz so negativ an.ot Lg. Mandy

Antwort von Mandy2 am 12.02.2004, 16:56 Uhr

123

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.