Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Bix am 04.02.2008, 17:05 Uhr.

Re: Zur Lehrerin ehrlich sein?ÜB LANG

Hallo JaLo,

dein Posting interessiert mich, weil mich das Verhalten deines Sohnes total an meinen 1.-Klässler erinnert. Er wurde zwar regulär eingeschult und von der Lehrerin daher auch nicht als überfordert eingestuft, aber die Unlust an den Hausübungen, 3-stündiges Rumtrödeln, totaler Schulfrust usw., das kenne ich alles.. Nächste Woche habe ich einen Termin bei der Psychologin.

Seit ich allerdings mit der Lehrerin gesprochen, von seinem Frust erzählt und eine etwaige Unterforderung angedeutet habe, geht es viel besser.

Er kam schon am nächsten Tag quietschvergnügt nach Hause, erzählte, dass er schwierigere Rechnungen bekommen hätte, und hat sich gut gelaunt an seine Hausübungen gesetzt. Auch die restliche Woche ist (erstmals seit Schulbeginn!) gut gegangen. Reiner Zufall? Kann alles sein..

Jemand, der die Tage davor nicht erlebt hat, kann sich gar nicht vorstellen, wie schön das war.

Die Lehrerin glaubt nicht daran, dass er unterfordert ist, sondern eher an Defizite im motorischen Bereich (weil er ziemlich langsam schreibt ). Er ist aber überhaupt der totale Phlegmatiker. Meiner Meinung nach muss das Eine das Andere ja auch nicht unbedingt ausschließen.

Ich würde an deiner Stelle diplomatisch mit der Lehrerin reden und Lösungsansätze suchen. Habt ihr keinen Tipp von der Psychologin bekommen, wie ihr ihn besser fordern könnt?

Versuche nur nicht, ihn irgendwie über die anderen Kinder zu stellen (bzw. den Eindruck zu erwecken), denn das wird schnell missverstanden. Erzähle ihr von seinem Frust, und davon, wie schlecht es ihm geht. Oder geht er trotzdem gerne in die Schule?

Vielleicht genügt es schon, wenn er hie und da schwierigere Zusatzaufgaben bekommt. Er braucht Herausforderung. Lass die Lehrerin glauben, sie sei von selbst darauf gekommen ;-)

Zu sagen, er muss lernen, sich anzupassen, ist viel zu einfach. Manche glauben offenbar an falschen Stolz oder Ehrgeiz, aber ich weiß, wie belastend so eine Situation sein kann.

Jeder akzeptiert, wenn ein schwächeres Kind gefördert werden muss, aber so viele haben Probleme, wenn ein stärkeres gefordert wird.. Dabei sind die Symptome ähnlich.. Ich möchte nur, dass meine Kinder glücklich sind und einigermaßen gerne in die Schule gehen.

Aber ich wäre früher ja selber skeptisch gewesen, vor allem als mein Ältester in der Volksschule war.

Lass von dir hören, wie es weiter ging..

Liebe Grüße
Bix

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Lehrerin empfiehlt Augenarztbesuch

Hallo und guten Abend, Kilians Klassenlehrerin hat ihm einen Augenarztbesuch nahegelegt, weil er beim Schreiben nicht auf der Linie bleibt. Was haltet Ihr von solchen Anweisungen?? Er war im September beim Augenarzt, weil er sich mit einem Heft ins Auge gestupft hat ...

Uschi69   01.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lehrerin
 

Morgen nochmals ein Gespräch mit der Lehrerin

HAllo Morgen hab ich wieder ein Termin bei der Klassenlehrerin. Diesmal stands bei meinem Sohn im Mitteilungsheft, das sie einen Termin möchte zum Gespräch. Bin gespannt, habe eigentlich das Gefühl das es mit unserer mittleren besser läuft was das Rechnen angeht, dafür hat aber ...

Drillingsmama   31.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lehrerin
 

An die Lehrerinnen: Lesen geuebter Texte?

Hallo, nachdem ich in einem Beitrag etwas von geuebten Lesetexten gelesen hatte, heute einmal eine Frage an die Lehrerinnen unter Euch: Was bringt das Lesen geuebter Texte genau? Diese Frage ist nicht provokant gemeint, es interessiert mich zur Zeit sehr. Wenn ich ...

Foreignmother   31.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lehrerin
 

gibts hier Lehrerinnen???

Hallo! Meine Frage bezieht sich an die Lehrerinnen unter Euch. Mein Sohn (7) war bis vor den Weihnachtsferien Schüler auf einer Montessori-Schule. Da unser Sohn wohl unter ADHS leidet und wir mit den verschiedenen Anlaufstellen (Kinderarzt, Logopäden usw) gesprochen haben ...

hormoni   15.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lehrerin
 

Die Lehrerin Beitrag v. 11.01.2007

Hallo Zusammen, wollte Euch kurz berichten von dem absolut enttäuschenden Gespräch mit der Lehrerin. Sie war angeblich, besorgt-dem konnten wir jedoch nicht Glauben schenken. Sie ist sehr erfolgsorientiert und hat so einen gewissen Druck- den hat sie und den hat sie auch für ...

milena17   15.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lehrerin
 

Die Lehrerin!!!

Hallo! Mein Sohn geht seit letzten August in die Schule. Er geht grundsätzlich ganz gerne, gehört eindeutig nicht zu den superstarken und weiten Kindern, aber auch sicher nicht zu den schlechtesten. Er tut sich hauptsächlich noch sehr schwer mit der Konzentration, aufpassen und ...

Philli   11.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lehrerin
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia