Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Franke am 08.06.2014, 13:46 Uhr.

Re: Wer will zu diesen Bedingungen arbeiten?

"26. Ich bin Integrationshelfer und habe keine Lust mehr.

Eros1981 08.05.2014

Seit August letzten Jahres arbeite ich als schulischer Integrationshelfer an einer Grundschule und bin dort für einen verhaltensauffälligen Jungen zuständig. Ich bekomme 875 Euro brutto im Monat für eine 25-Stunde-Woche. Vielleicht höre ich nach diesem Schuljahr mit diesem Job auf. Schlechte Bezahlung, große Verantwortung und Meinungsverschiedenheiten mit Lehrern und Pflegeeltern im Umgang mit dem Kind. Hinzu kommt, dass man als Mann stets Verdächtigungen ausgesetzt ist sich den Kindern unsittlich zu nähern, daher haben die Lehrerinnen ihnen sicher auch verboten mich zu umarmen. Dann verzichte ich lieber auf die circa 200 Euro, die ich monatlich mehr habe, werde wieder arbeitslos, schone meine Nerven und habe nicht mehr das Gefühl mich rechtfertigen zu müssen, warum ich gern mit Kindern arbeite."

http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=125763&page=3


Allgemein denke ich mir, wenn eine durch, Verzeihung, "Gutmenschen" vorangetriebene Inklusion von Finanzministern unterstützt wird, weil die sich Einsparungen erhoffen, dann ist das ganz großer Mist. Wenn es auch Schüler mit erheblichen Beeinträchtigungen betreffen soll und so gemacht wird, dass mindestens niemand, "Inkludierte", Mitschüler, Lehrer, schlechter dran ist als zuvor, dann wird es wohl eher mehr Geld kosten.

Im speziellen Fall Deines Kindes kommt Deiner Schilderung nach nun noch dazu, dass man auch gar nicht sagen kann, das schulische Angebot XY könnte besser geeignet sein als die Regelschule.

Was tun?

Vielleicht erst einen Sponsor suchen, der es ermöglicht, dass eine geeignete Person angemessen bezahlt wird. Lions oder Rotary Club könnte dafür in Frage kommen. Hier stand erst dieser Tage etwas in der Richtung in der Zeitung.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Umfrage: Konzentriert arbeiten lassen oder "machen" lassen (lang)

mir geht der Gedanke nicht mehr ausm Kopf, seit heute Vormittag irgendwer hier das auf den Radar gerufen hat. Nämlich, dass sie das Kind bei den Hausaufgaben so schreiben lässt, wie es eben schreibt. Nicht auf Perfektion achtet, damit die Lehrerin eben sieht, wie weit das Kind ...

Suka73   06.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Arbeiten
 

3 Arbeiten pro Woche, zu viel? Regeln dazu?

Hallo Leute, Meine Tochter hat am Montag in der Schule ein Textdiktat geschrieben. Am Dienstag eine Deutscharbeit ( Buchstabendiktat, Satzbruchteile lesen und verbinden, Hauptwörter aus einem Text finden und die Artikel dazu schreiben.) Und am Donnerstag gab es eine ...

stani   08.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Arbeiten
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia