10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Pemmaus am 23.09.2011, 10:53 Uhr

Totale Fehleinschätzung Panik vor versagen...

Meine Tochter kam vorgestern heulend nach Hause. Sie hat eine Vokabelkontrolle verhauen und kriegt eine 5.

Ebenso eine Geografie-Arbeit. Da wusste sie so vieles nicht und hat ein schlechtes Gefühl. Höchstens, allerhöchstens eine 3.

So gestern kamen die Ergebnisse: Englisch 3...und dabei sogar nur mit einem Punkt an einer 2 vorbeigeschrabt. OK, sie hatte nicht gelernt und wahrscheinlich schon dadurch ein ungutes Gefühl. Aber seit gestern haben wir ja nun Phase 6.

Geografie hat sie eine 1 mit voller Punktzahl, da sie die eine Aufgabe, die sie nicht wusste, durch eine Zusatzaufgabe ausgeglichen hat.

Wie kommt es zu so einer Fehleinschätzung?

LG
Pem

 
3 Antworten:

Re: Totale Fehleinschätzung Panik vor versagen...

Antwort von kanja am 23.09.2011, 10:59 Uhr

Mein erster Gedanke war: na ja, besser als andersrum!

Meine Tochter ist erst seit 2 Wochen auf dem Gym und hat noch keine Arbeiten oder Exen geschrieben. Sie hat aber auch etwas Panik und meint öfter beiläufig "Und wenn ich dann eine 5 schreibe ...?"

Ich glaube, zumindest bei uns rührt das daher, dass sie eben doch von mehreren Seiten immer wieder gehört hat, auf dem Gym ist es schwierig, da bekommt jeder erstmal schlechtere Noten etc.etc.
Natürlich versuche ich sie zu stärken, aber jetzt muss sie es erst mal "machen" und dann weitersehen.

Für deine Tochter doch jetzt eher ein Grund, sich zu entspannen?

lg Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Totale Fehleinschätzung Panik vor versagen...

Antwort von AndreaL am 23.09.2011, 11:03 Uhr

Hallo Pem,

vorweg - das ist weiblich *seufz*. Mädchen neigen immer eher dazu sich zu unterschätzen, Jungs eher dazu sich zu übeschätzen *ichkonnteALLES*.

De facto sind die Jungs dann oft ein klein bisschen schlechter als gedacht und die Mädchen ein bisschen besser.

Habt Ihr für Vokabeln einen zum Buch gehörenden Vokabeltrainer? Die finde ich gut, damit übt der Sohn hier ausschließlich und erzielt immer beste Ergebnisse. Ich finde ja, dass man Sicherheit mit übendem Schreiben erlangt.

Geographie, vielleicht auch da... nicht nur mündlich lernen, sondern aufschreiben, was gelernt werden muss.

Ich kann nur sagen, dass ich auch die gesamte Schulzeit über gar KEIN Gefühl dafür entwickelt habe, ob ich was kann oder nicht. Schulnoten waren für mich Zufallsergebnisse, unabhängig von dem, was ich vorher getan habe. Das ging in der Berufsschule so weiter (da konnte ich putzigerweise immer alles), gelernt zu lernen bis hin zum sicheren Gefühl habe ich erst im Studium. Hilf ihr doch den Stoff zu strukturieren und den Überblick zu bekommen, WAS alles gekonnt werden muss. Also alle Inhalte in topics zusammenfassen und dann gucken, ob man zu jedem topic eine Menge weiß.

Es wird besser *schräggrins*, es dauert nur...

LG

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Übung

Antwort von Tinai am 23.09.2011, 11:07 Uhr

Hallo,

das können manche Kinder besser, manche schlechter.

In jedem Fall lernen Sie es nur durch Üben.

Grüße TH

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.