Vornamen

Vornamen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Summer80 am 06.09.2019, 11:42 Uhr

Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Mal ne blöde Frage... weiter unten gibt es einen Thread, in dem eine Mami nach Namensvorschlägen mit Doppelkonsonanten fragt. Das scheint für sie ein Kriterium zu sein. Des Weiteren habe ich schon viele Fragen mit Kriterien gelesen, die die Namenswahl nicht in eine Bestimmte "Geschmacksrichtung" (z.B. Klassisch, möglichst ausgefallen oder nordisch,...) bestimmen, sondern auf andere Weise einschränken. Wobei sich mir das nicht erschließt. Ein "Lasse" ist doch eine ganz andere Namensrichtung wie ein "Willi" oder ein "Enno"? Das sind für mich drei unterschiedliche Namenswelten.

Daher frage ich aus reiner Neugier mal nach. Ich lerne gerne dazu!

 
25 Antworten:

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von Maxikid am 06.09.2019, 11:54 Uhr

Uns war wichtig:
Klassisch aber selten, klar in der Aussprache. Ich pers. wollte kein a am Ende....

LG maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von kaempferin am 06.09.2019, 12:42 Uhr

Mir sind Klang und Buchstaben (sehr vokalreich) und dass Namen unbedingt auch (einen) Vokal(e) enden - am besten auf I, Y oder O - super wichtig (ob weiblich oder männlich, spielt dabei keine Rolle). Und ob (super) selten oder häufig(er), modern, alt oder älter oder auch gerne mal retro, spielt (für mich) ebenfalls überhaupt keine Rolle. Und auch nicht, dass er Name etwas "ganz Besonderes" sein soll, ebenfalls nicht. Er muss mir einfach gefallen, aber das ist ja immer und bei jedem so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von Maxikid am 06.09.2019, 12:46 Uhr

Ach ja, und kurz durfte ehr auch nicht sein. Denn die kurzen Namen, passen nie zu unserem Nachnamen...aber das ist gut, da ich lange Namen sehr mag.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von die_ente_macht_nagnag am 06.09.2019, 13:20 Uhr

Bei uns ...
- klassischer alter Name
- mind. 2-silbig (nicht zu kurz), max. 3-silbig (nicht zu lang); die Anzahl der Buchstaben spielt keine Rolle
- keine (ständigen) Fragen wegen Aussprache und Schreibweise
- Musste zum Nachnamen passen; Namen wie Clara oder Clemens schieden daher leider aus (wegen Klaus Kleber-Effekt)
- keine ungewollten (negativen) Assoziationen mit dem Namen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von Senseo am 06.09.2019, 13:51 Uhr

Bei uns...

- dass man ihn so schreibt wie man ihn spricht
- zwei Silben
- sich nicht auf den Familiennamen reimt
- wir keine negativen Verknüpfungen mit dem Namen haben (Arbeit, Schulzeit, Exfreund,...)
- keine komischen Initialien entstehen (WC, SS,...)
- dass er nicht zu häufig ist

Ach ja und dass er uns beiden gefällt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von Ellie80 am 06.09.2019, 14:19 Uhr

Bei uns:

- Hauptsache er gefällt meinem Freund und mir!
Egal, ob klassisch oder modern, nordisch oder südländisch
- Er sollte einigermaßen zum Nachnamen passen

Das wars!

Wir mögen beide kurze Namen und konnten uns bei allen dreien schnell einigen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von Pummelmama am 06.09.2019, 14:36 Uhr

Meine Kriterien waren:
- zweisilbig
- Mädchen dürfen nicht auf "a" enden und Jungs nicht auf "o"
- es muss Klick machen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von seerose1979 am 06.09.2019, 16:11 Uhr

Hallo,
wir wollten damals für unsere Kinder einen kurzen Namen (3-4 Buchstaben) und der mit dem Nachnamen harmoniert, weil dieser schon eher hart klingt.
Mehr Kriterien hatten wir eigentlich nicht.
Lg Seerose

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von Zava-Mamy am 06.09.2019, 19:43 Uhr

Für uns war wichtig

- melodischer Klang, für einen Jungen allerdings nicht süßlich

- kein 0815- Name (gern etwas exotisch, aber trotzdem gut in Deutschland vergebbar)

- schöne Bedeutung!!

Unsere gewählten Namen sind von der Herkunft her bunt gemischt (arabisch, altirisch, griechisch, hebräisch), passen aber trotzdem gut zusammen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von Little My am 06.09.2019, 20:03 Uhr

Bewusst hatten wir keine, unbewusst wollte ich keinen der 'verrufenen' Namen wie Chantal, Kevin, Peggy usw. und keinen dieser ausgefallenen Modenamen wie Peach, Delphine etc.
Allerdings war mir der Name im Fall eines Mädchens mit Kenntnis der Schwangerschaft sofort klar und mein Mann stimmte zum Glück sofort zu Und bis jetzt scheint es tatsächlich ein Mädel zu werden...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von misses-cat am 06.09.2019, 20:05 Uhr

Meine Kriterien sind mit Laufe der Zeit mehr geworden.
Bei meinen ersten drei war es nur das es ein Klassiker sein sollte und nicht zu kurz ( 5 Buchstaben wenigsten gerne mehr)
Ab meinem 4 wurde es schwierig, ich wollte Namen die man kennt aber nicht zu häufig sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von reblaus am 06.09.2019, 22:50 Uhr

Bei uns war die Herkunft und die Bedeutung am wichtigsten.

Dann ob der Name zum Säugling /Kind passt- wir haben immer estt den Namen entschieden , wenn wir das Kann nd ausreichend kennengelernt haben .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von Norell am 06.09.2019, 23:23 Uhr

Wir haben darauf geachtet:

- kein Name aus den aktuellen Top 10
- harmonisch zum Nachnamen
- nicht zu süß/kindlich...Leni, Lotta usw. können wir uns nicht gut zu einer Erwachsenen vorstellen
- klar in Aussprache und Schreibweise
- zwei - drei Silben

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von Tai am 07.09.2019, 5:58 Uhr

Unser Kriterium war, dass die Namen schön sind.....

Wir hatten überhaupt keine gemeinsamen Nenner wie klassisch, modern-altmodisch, nordisch, Silben usw.

Einzig dass es kein aktuell gehäufter Modename sein sollte, sondern ein Name, der eher zeitlos ist, war dann doch ein Punkt.
Und ich wollte bei einsilbigem Nachnamen nicht auch noch einen einsilbigen Vornamen, mein Mann hatte einen kurzen Jungennamen als Favorit (aber es wurde ein Mädchen ).

Wir finden die Namen unserer Kinder immer noch wunderschön und würden sie wieder vergeben.

Aber im Lauf der Jahre stellt man dann doch Dinge fest, an die man nie gedacht hätte:
Der Name meiner Tochter wird offenbar häufig mit einem Land verbunden, und sie wird oft gefragt, ob sie von dort kommt, was sie sehr sehr nervt.
Mein Sohn hatte einen Klassenkameraden mit gleichem Vornamen und fast gleichem Nachnamen, sie wurden immer wieder durcheinandergebracht.
Und vom Namen meiner Jüngsten gibt es eine geläufigere (für mich falsche...) Schreibweise, so dass sie immer wieder darauf hinweisen muss, wie man es schreibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von Car.78 am 07.09.2019, 6:18 Uhr

Zu vielen bereits genannten Kriterien war uns wichtig, dass man den Namen auch im Ausland aussprechen kann. Gerade später im Berufsleben ist das wichtig. Meine Freundin heißt Katja, das können die Amis nicht aussprechen und sagen nur „Kat“, was sie hasst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag

Antwort von misses-cat am 07.09.2019, 11:42 Uhr

Bedeutung war mir auch immer wichtg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von MamaMitSorgen am 07.09.2019, 19:54 Uhr

Hey;-)
Ja ich bin die Mami die gern einen Namen mit doppelkonsonanten hätte. Es wäre schön, weil durch Zufall all meine Kinder einen doppelkonsonanten haben, deshalb würde ich es bei unserem nächsten Kind auch ganz gern so haben, dann hätten alle diese Gemeinsamkeit,natürlich nur dann wenn mir auch ein Name richtig gut gefällt.
Ansonsten sind für mich Kriterien, dass er nicht vorbelastet ist a la Chantal , Kevin,... , dass er sowohl für Jung aber auch alt passt und zum Nachnamen sollte er passen.
Ansonsten muss er „einfach“ nur gefallen! Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von nils am 08.09.2019, 15:37 Uhr

Bei Kind 1 fand sich schnell ein Name, der uns gefallen hat. Erst später fanden wir heraus, dass er seit Jahren ganz oben auf der Hitliste steht.

Kind 2 bekam den Namen, den Kind 1 bekommen hätte, wäre er ein Mädchen geworden. Der Name stand ebenfalls jahrelang ganz oben auf der Hitliste, aber uns gefiel der Name so gut, dass wir ihn vergeben wollten.

Kind 3 hat einen häufigen Namen, aber nicht einen der ganz oben auf der Liste steht. Dennoch kenne ich viele andere, die diesen Namen haben.

Kind 4 hat einen selten Namen (jedenfalls für unsere Region). Außerdem muss sie ihn immer buchstabieren, da er normalerweise nicht mit Doppelkonsonaten geschrieben wird. Wahrscheinlich passt er auch nicht gut zu den Namen von Kind 1, 2 und 3, aber er gefiel uns.

Kurz gesagt: Das einzige Kriterium war, dass er uns gefällt - und alle Namen gefallen mir immer noch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von kaempferin am 08.09.2019, 15:56 Uhr

Noch etwas vergessen: Kurz sollte der Name auch noch sein, denn (sehr) lange Namen sind einfach nicht mein Geschmack.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von Katl_80 am 08.09.2019, 16:34 Uhr

- Vor- und Nachname fangen nicht mit dem gleichen Buchstaben an
- kurze Erst-, längere Zweitnamen
- Namen der Kinder fangen nicht mit dem gleichen Buchstaben an und haben eine unterschiedliche Länge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von Jayjay am 09.09.2019, 8:55 Uhr

Mein Hauptkriterium: Der Name gefällt mir... Und warum der mir gefällt, dafür gibt es nur wenige Richtlinien. Ich mag keine abgekürzte Namen, vor allem wenn sie dann auch noch auf i enden, wie z.B. Leni.
Hätte meine Tochter noch Geschwister, hätte die Namensrichtung eine ganz andere sein können, da mir Namen der unterschiedlichsten Richtungen gefallen.
Ich hätte kein Problem damit, einen häufigen Namen zu vergeben, wenn er mir wirklich sehr gut gefällt (wäre z.B. bei Leonie damals der Fall gewesen). Ich hätte auch kein Problem mit einem "Schubladen-Namen" (Justin stand bei uns zur Auswahl).
Ich hätte auch keine Probleme damit, wenn in der Verwandtschaft oder im Freundeskreis schon jemand einen Namen hätte, den ich wunderschön finde. Kam allerdings bei uns nicht vor.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von Foxi23 am 09.09.2019, 10:23 Uhr

Meine Kriterien waren:

- kein Sammelbegriff
- kein Modename
- kein Altmännername (ich hasse es, auf Trend aufzuspringen)
- der Name muss sowohl für ein kleines Kind, für nen Teenie und für nen erwachsenen
Menschen passen.

So hab ich mir alle Namen, die mir über den Weg gelaufen sind, auf der Zunge zergehen lassen, geprüft und entschieden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von ak am 09.09.2019, 15:18 Uhr

Eigentlich musste er uns nur gefallen... mehr nicht.

Doch ein Kriterium war noch : Kein Kevin, Dennis, und all diese Namen, die heutzutage ins Lächerliche gezogen werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von basis am 11.09.2019, 9:08 Uhr

Klassisch
Kein absoluter Modename
deutsche Aussprache
im Ausland aussprechbar (also kein ü, ä oder sowas im Namen)
Bei den Zweitnamen/Drittnamen ein Familienbezug.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Kriterien bei der Namenwahl habt ihr?

Antwort von Skylights110 am 12.09.2019, 10:26 Uhr

Der Name muss in English, deutsch und Dänisch Sinn machen, nicht zu dummen Spitznamen einladen und mit dem Nachnamen passen. Und und natürlich gefallen. Ich stehe total auf altmodische Namen, mein Mann eher nicht so. Er findet Elizabeth okay, aber nicht Ada.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wann ist Ihr Entbindungstermin ..? In diesen 12 Foren für die Schwangerschaft
finden Sie andere schwangere Frauen, die auch in Ihrem Monat entbinden:
Schwangerschaftsforen
  * Januar * März * Mai * Juli * September * November
  * Februar * April * Juni * August * Oktober * Dezember
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.